Fastenzeit

Beiträge zum Thema Fastenzeit

Glaube
Kalvarienberg in Liifenfeld
3 Bilder

Erinnern an Leiden und Sterben Jesu
Kalvarienberge in unserer Diözese

In der Fastenzeit und in der Karwoche kommen viele Gläubige im Diözesangebiet bei den Kalvarienbergen zusammen, um an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz zu erinnern. Kreuzritter und Jerusalem-Pilger brachten die Idee von der Übertragung des letzten irdischen Weges Jesu auch in unsere Gegenden. Ein Leserbrief in der Kirchenzeitung „Kirche bunt“ im Jahr 1986 von der damals 13-jährigen Birgit Draxler verwies darauf, dass der Kalvarienberg in der Pfarre Aggsbach-Dorf, der bei der nahen Kartause...

  • 06.04.22
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Ein schwerer Stein

Es war nur eine kleine Unachtsamkeit – ein hastiger Schritt zu nahe am Bordstein, und schon schlingerte Petra, strauchelte und stürzte auf die Straße. Zum Glück griffen viele helfende Hände beherzt zu und zogen sie zurück auf den sicheren Weg. Als sie sich etwas erholt hatte, hörte sie eine fragende Stimme: „Petra?“ „Gabi?“ Es war ein ganz und gar unerwartetes, frohes Wiedersehen nach so vielen Jahren. Gemeinsam strebten die Schulfreundinnen zum nächst gelegenen Café. Gabi bemühte sich, die...

  • 30.03.22
Glaube

Geistliche Vorbereitung auf das Osterfest
Die Einzelnen sind entscheidend

P. Notker Wolf war von 2000 bis 2016 Abtprimas und damit oberster Repräsentant des Benediktinerordens. Er vertrat weltweit an die 7.500 Mönche und 16.500 Ordensfrauen. Im Stift Wilhering kann man ihm im Rahmen eines geistlichen Tages persönlich begegnen. Bei einem Einkehrtag geht es um Anstöße für einen lebendigen Glauben. Was ist für Sie ein lebendiger Glaube? P. Notker Wolf: Glaube heißt für mich: Bindung an Jesus und sein Wort. Nicht, was gesellschaftlich verankert ist, nicht das, dem gerade...

  • 25.03.22
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Spinatknödel

Zutaten: 300 g Weißbrot, ca. 1/4 l lauwarme Milch, 250 g Blattspinat, 20 g Butter, 3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 2 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 EL Mehl, ca. 2 EL Brösel; 80 g Butter, 4 EL geriebener Hartkäse. Zubereitung: Das Weißbrot klein schneiden und mit lauwarmer Milch nach Bedarf anfeuchten. Den Spinat gut waschen, in Salzwasser kurz blanchieren und abseihen, abschrecken, ausdrücken und faschieren oder sehr fein schneiden. 20 g Butter zerlassen, die klein gehackte Zwiebel und den...

  • 23.03.22
Geschichtliches & Wissen
Mit Beginn der Fastenzeit wurden die frisch restaurierten Fastentücher in der Kuratiekirche Innerberg aufgehängt.

Fastentücher Innerberg
Mit dem Restaurator auf Tuchfühlung

Im Spätmittelalter war es im gesamten Alpenraum üblich, in der vierzigtägigen Fastenzeit vor Ostern Fasten- oder Hungertücher aus figürlich bemalter Leinwand aufzuhängen. Während ursprünglich der gesamte Altarraum hinter den Tüchern verschwand, wurden ab dem 17. Jahrhundert zumeist nur mehr die Altäre verhüllt. In der Regel wurde vor jedem Altar ein Fastentuch aufgehängt. In Vorarlberg ging die Tradition der Fastentücher um 1800 zu Ende. Heute sind nahezu keine Fastentücher mehr erhalten oder...

  • 23.03.22
Kunst & KulturPremium
Blau, Farbe der Ruhe, dominiert das Fastentuch von Lisa Huber in der Stadtpfarrkirche St. Jakob.

Wenn ein verdeckter Blick klare Sicht gewährt
Fastentuch zur Vermittlung von Lebensweisheiten

Künstlerin Lisa Huber zeigt ihr brandaktuelles Fastentuch in der Stadtpfarrkirche Villach. Wenn formale Reduktion auf Komplexität und Deutungspluralismus im Inhalt trifft. von Florian Gucher Künstlerin Lisa Huber versetzt Betrachter ins Staunen, sowie sie die Relevanz der Fastenzeit auf bescheidene und dennoch vielschichtige Weise mittels christlicher Farbsymbolik auslegt. Ihr brandaktuelles, in Villach installiertes Fastentuch demons-triert den Wert des Verzichtes als maßgeblichen Teil aller...

  • 16.03.22
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Asiatischer Mangold-Reisnudel-Salat

Nudelsalat einmal anders. Ein Rezept aus dem „Kochbuch zum Intervallfasten“ (siehe Buchtipp). Zutaten: 150 g breite Reisnudeln, 300 g Mangold, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Karotte, 1⁄4 Bund Koriander, Chiliflocken (nach Geschmack), 50 g Erdnüsse. Für das Dressing: 1 Knoblauchzehe, Saft von 1 Limette, 2 EL Erdnussbutter, 2 EL Ahornsirup, 3 EL Sojasauce, 3 EL Sesamöl. Zubereitung: Die Reisnudeln nach Packungsanleitung garen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Mangold, Frühlingszwiebeln...

  • 16.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Michael Schadler
Musik und Stille

Was meint „Fasten mit den Ohren“? Ich muss gestehen, es kostet mich immer noch Überwindung, wenn ich mich als Organist dafür entscheide, am Ende eines Gottesdienstes in der Fastenzeit auf die Musik zum Auszug zu verzichten. Es führt mir vor Augen, wie sehr wir Menschen „Gewohnheitstiere“ sind und wie notwendig wir deshalb Zeiten brauchen, welche uns aus den „alten Gleisen reißen“, wie es so schön in einem Lied für die Österliche Bußzeit heißt. Als Kirchenmusiker lädt mich der liturgisch...

  • 16.03.22
Gesellschaft & Soziales
Indische Linsensuppe - das Lieblingsrezept von Gottfried Gansterer.
2 Bilder

Aktion Familienfasttag
So viel Hilfe steckt in einer Suppe

Wollten Sie immer schon wissen, wer die vielen Liter Suppe kocht, die bei der Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung (kfb) verteilt werden? Da sind einerseits die vielen engagierten Hobbyköchinnen und – köche, die mit Freude Suppen für den Familienfasttag kochen. Für die Großeinsätze wie beim Sammelsonntag am 13. März nach der Mittagsmesse im Stephansdom steht Gottfried Gansterer in der Küche der Tourismusschule „Modul“. Der Koch und Fachvorstand schnipselt, röstet und kocht...

  • 09.03.22
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Rollgerstlsuppe

Für die „Aktion Familienfasttag“ der Katholischen Frauenbewegung hat KA-Präsident Armin Haiderer dieses Fastensuppen-Rezept zur Verfügung gestellt. Zutaten (für 8 Portionen): 240 g Rollgerste, 20 g Butter, 1 1⁄2 l kräftige Gemüsesuppe, 2 Stk. Schalotten, Thymianzweig, Lorbeerblatt, 80 g Karottenwürfel, 80 g Lauchscheiben, 40 g Selleriewürfel, Salz, Pfeffer, Zitronensaft. Optional: Traisentaler Speckwürfel zum Darüberstreuen. Zubereitung: Die Rollgerste zwei Stunden in Wasser einweichen....

  • 09.03.22
Bewusst leben & Alltag
Verzicht?  „Fastenzeit ist wirklich eine Gnadenzeit – auch Kinder  dürfen ganz bewusst einen Schritt heraustreten aus den Gewohnheiten des Alltags“, sagt Angelica Spießberger. �
2 Bilder

Fasten mit der Familie
So klappt’s!

Gemeinsam über mehrere Wochen Verzicht zu üben, achtsam zu leben und auch als Eltern das eigene Konsumverhalten zu durchleuchten? Das Referat für Ehe und Familie stimmt mit einem Online-Begleiter Familien auf diese Zeit ein. von David C. Pernkopf „Manchmal schleichen sich kleine Lieblosigkeiten einfach so ein im Alltag und fallen einem dann gar nicht mehr auf. Mit unseren Kindern gehen wir in der Fastenzeit genau dieses Thema an“, sagt Angelica Spießberger vom Referat für Ehe und Familie der...

  • 09.03.22
Bewusst leben & Alltag

Buch von Elisabeth Rabeder zum Basenfasten
Verzichten, aber mit Genuss

Die Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit, etwas Reinigendes für Körper und Seele zu tun. Fasten muss aber nicht Hungern bedeuten, sondern kann durchaus mit Genuss verbunden sein. Ein Beispiel dafür ist das milde Basenfasten, wie Elisabeth Rabeder es in ihrem neuen Buch beschreibt. „Schon mit einer Woche Basenfasten kann man Stoffwechsel und Säure-Basen-Haushalt viel Gutes tun. Bereits nach wenigen Tagen fühlt man sich wieder rundum wohler, Beschwerden wie Müdigkeit, Verdauungsprobleme oder...

  • 03.03.22
Glaube
Bischof Alois Schwarz

Bischof Alois Schwarz
Die Taufe - Wendepunkt in unserem Leben

Liebe Getaufte! Können Sie sich an Ihre Taufe erinnern? Ich wurde als kleines Kind getauft und bei vielen von Ihnen wird das auch der Fall sein. Ich kenne Fotos und Erzählungen von dieser Feier, habe aber keine eigene Erinnerung daran. Wie ist das bei Ihnen? Selbst wenn Sie sich daran erinnern können: Wann denken Sie bewusst an Ihre Taufe? Einige von Ihnen denken vielleicht an Ihre Taufe, wenn Sie Ihre Taufkerze an ihrem Aufbewahrungsort entdecken. Oder wenn Sie in eine Kirche hineingehen und...

  • 03.03.22
Kirche hier und anderswo

Fastenzeit
Diözese St. Pölten lädt zur Tauferneuerung ein

Zum Beginn der Fastenzeit und als Beitrag der diözesanen Vorbereitunsetappe zur Weltbischofssynode gibt die Diözese St. Pölten ein Begleitheft zur Tauferneuerung in der Fastenzeit heraus. Unter dem Titel „Tauferneuerung: ICH BIN. MIT DIR im Sterben und im Leben“ bietet das Heft die Möglichkeit, die Taufberufung neu zu entdecken und mit der Feier der Osternacht auch eine persönliche Tauferneuerung zu feiern. Jede Woche steht unter einem Wochenimpuls, der zum Nachdenkenken und Nachahmen einlädt....

  • 03.03.22
Bewusst leben & Alltag
Zu fasten muss keineswegs bedeuten, auf den Genuss beim Essen zu verzichten. Basenfasten kombiniert  einen milden Weg des Verzichts mit  wohltuenden Gerichten.
4 Bilder

Bewusst leben
Verzichten, aber mit Genuss

Die Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit, etwas Reinigendes für Körper und Seele zu tun. Fasten muss aber nicht Hungern bedeuten, sondern kann durchaus mit Genuss verbunden sein. Ein Beispiel dafür ist das milde Basenfasten, wie Elisabeth Rabeder es in ihrem neuen Buch beschreibt. Lisa-Maria Langhofer „Schon mit einer Woche Basenfasten kann man Stoffwechsel und Säure-Basen-Haushalt viel Gutes tun. Bereits nach wenigen Tagen fühlt man sich wieder rundum wohler, Beschwerden wie Müdigkeit,...

  • 03.03.22
Serien
 Zu Besuch bei Beatrix Illy im Café „Herr Karl“.
Video 2 Bilder

Fastenschale | Teil 1
Wenn die Fastenschale auf Reisen geht …

… dann bleibt sie nicht lange leer. Zu Besuch bei Beatrix Illy im Café „Herr Karl“. Diese Serie begleitet die Fastenschale (siehe Sonntagsblatt Nr. 7, S. 17), wie sie in Grazer Lokalen während der Fastenzeit mit fleischlosen Leckerbissen gefüllt wird. In ihrer bunten Schürze und mit einem herzlichen Lächeln empfängt uns Beatrix Illy in ihrem vegetarischen Café und Imbiss „Herr Karl“. Vorbei an gemütlichen Ohrensesseln und mit Spitzendeckerln dekorierten Tischen führt sie uns die Küche, aus der...

  • 02.03.22
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus appelliert in seiner Botschaft zur Fastenzeit danach zu streben das Gute zu tun.

Fastenzeit
"Lasst uns, solange wir Zeit haben, allen Gutes tun"

Papst Franziskus ruft in seiner Fastenbotschaft zum Guten auf. Papst Franziskus hat mit Blick auf die heurige Fastenzeit zu Abkehr vom Bösen und Wandel zum Guten aufgerufen. „Möge das körperliche Fasten, zu dem uns die Fastenzeit aufruft, unseren Geist für den Kampf gegen die Sünde stärken“, heißt es in der Fastenbotschaft 2022. Konkret lädt der Papst etwa zu „tätiger Nächstenliebe“, zu Gebet, Solidarität, mehr realem statt digitalem Kontakt und zum Geben von Almosen ein. In seiner...

  • 02.03.22
Serien

Kirche für Kinder
Quiz in der Fastenzeit

Auf den Kinderseiten der Kirchenzeitung findest du in der Fastenzeit jede Woche eine Quizfrage. Wenn du sie alle richtig beantwortest, erhältst du die insgesamt 6 Buchstaben des Lösungsworts – und mit diesem kannst du einen von 6 tollen Preisen gewinnen! Das Lösungswort schickst du uns bis 22. April 2022 an kinder@kirchebunt.at oder Kirche bunt, Gutenbergstraße 12, 3100 St. Pölten. Quizfrage 1: Die Quizfrage zum 1. Fastensonntag lautet: An welchem Tag begann die Österliche Bußzeit – auch...

  • 02.03.22
Kunst & Kultur
Dompfarrer Josef Kowar, „Museum am Dom“-Direktorin Barbara Taubinger, Künstler Florian Nährer und Bischof Alois Schwarz vor dem neuen Fastentuch im Dom.

Werk von Florian Nährer
Neues Fastentuch im Dom als „Gesprächsstoff“

Der St. Pöltner Künstler Florian Nährer hat das neue Fas­tentuch für den St. Pöltner Dom gestaltet. Das Tuch wurde im Beisein von Bischof Alois Schwarz, Dompfarrer Josef Kowar und „Museum am Dom“-Direktorin Barbara Taubinger präsentiert. Das Tuch behandelt den Kern und die Quelle des christlichen Glaubens: die Menschwerdung Gottes in Jesus Christus. Lichtverhältnisse zeigen Aspekte Je nach Lichtverhältnissen erscheint ein anderer Aspekt des Fastentuchs, so Nährer bei der Präsentation – analog...

  • 02.03.22
Kunst & Kultur
tired? - Carmen Burcic
Johanneskirche Innsbruck
4 Bilder

Kunstwerke in Innsbrucker Kirchen
Aktuelle Passions- und Leidensbilder

Im Innsbrucker Dom St. Jakob, in der Spitalskirche und in der Johanneskirche sind während der Fastenzeit zeitgenössische Kunstwerke zu sehen. Dom St. Jakob MARIAHILF – displaced? – Michael Hedwig Den Gegensatz von Abwesenheit und unmittelbarer Nähe macht das Kunstprojekt im Innsbrucker Dom zum Thema. Das Gnadenbild wurde vom Hochaltar auf den linken Seitenaltar übertragen und kann somit aus nächster Nähe betrachtet werden. Im Silberaltar hingegen prangt anstelle des Bildes ein Loch. Flankiert...

  • 02.03.22
Kunst & Kultur
Skulpturen: Einmal ein mystisches ...
2 Bilder

Künstler Harald Schreiber – "Kunst im Dom 2022"
„Wo bist du?“ – die zentrale Frage bei „Kunst im Dom“

Harald Schreiber aus Brückl beschäftigt sich im Rahmen von „Kunst im Dom 2022“ mit der Frage „Wo bist du?“. Es geht um die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis zwischen Schöpfer und Geschöpf. von Katja Schöffmann In der Bibel beginnt alles mit der Geschichte von der Schöpfung und dem Paradies mit Adam, Eva und der Verführung der Schlange. Gott stellt die erste Frage in der Bibel: „Wo bist du?“ Es ist die Frage nach dem Verbleib der zwei ersten Menschen, die sich aus Scham verstecken. „Kunst im...

  • 28.02.22
Kirche, Feste, Feiern

Feste feiern - Festprofi
Aschermittwoch

Heute waren wir in der Kirche. Und stell dir vor: Der Priester hat allen Leuten ein graues Kreuz auf die Stirn gezeichnet. Mit echter schmutziger Asche! Warum macht er das? Asche ist gar nicht schmutzig. Sie wurde in früheren Zeiten sogar als Putzmittel verwendet. Das weiß ich von meiner Großmutter. Am Aschermittwoch in der Kirche hat die Asche eine besondere, symbolische Bedeutung. Du weißt, Asche entsteht, wenn man Dinge verbrennt. Sie ist also Zeichen der Vergänglichkeit. Alles ist...

  • 28.02.22
Glaube
Pater Christian Marte SJ ist Jesuit. Er leitet das Jesuitenkolleg in Innsbruck und ist Gefängniskaplan. Vor seinem Ordenseintritt 1999 hat er ein Wirtschaftsstudium absolviert und war stv. Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes.

Pater Christian Marte
Als Christ neu starten

In der Fastenzeit geht es darum, zu Gott „umzukehren“. Die 40 Tage von Aschermittwoch bis Gründonnerstag bieten eine Chance, das eigene Christ-Sein neu zu entdecken und zu vertiefen. Wir sprachen mit dem Jesuiten Christian Marte darüber, was es heißt, christlich zu leben, zu denken und zu beten. Die Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit sein Leben zu überdenken und neu auszurichten. Was gehört zu einem christlichen Leben dazu? Pater Christian Marte SJ: Für ein christliches Leben braucht es,...

  • 23.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ