Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Gesellschaft & SozialesPremium
Together Point Völkermarkt
4 Bilder

Der Together Point
Zusammen für Mensch und Umwelt

Der Verein „Together“ schenkt in seinen „Together Points“ Sachgegenständen wie Kleidung, Bücher und Spielzeug ein zweites Leben und rettet noch essbare Lebensmittel vor dem Mülleimer. von Carina Müller Rund eine Million Tonnen an genießbaren Lebensmitteln landet in Österreich pro Jahr im Müll. Die Wegwerf- und Konsumgesellschaft sowie die niedrigen Preise von Kleidung einiger Textil-Giganten treiben Menschen dazu, billig und viel zu kaufen, kurz oder nie zu tragen und schnell wegzuwerfen. Das...

  • 01.06.22
Gesellschaft & Soziales
„Knitting for Peace“, stricken für den Frieden, soll Menschen zusammenbringen und Solidarität zeigen. Gesegnete Wolle inklusive.  � RB/Melica, shutterstock

Friedensaktion
Wolle und Nadel für den Frieden

Gestrickt wird im Mai in der Erzdiözese, und zwar im Zeichen des Friedens für die Ukraine. Mit gesegneter Wolle sollen Decken entstehen. Zum Mitmachen sind alle eingeladen, denen das Handarbeiten Freude macht: Männer, Frauen, Geflüchtete, Angekommene, Menschen in Österreich. Alter egal. von Michaela Hessenberger „Wir stecken alle unter einer Decke“, lautet das Motto von Angelika Gassner. Die Referentin für Resilienz und seelische Gesundheit in der Erzdiözese hat „Knitting for Peace“ („Stricken...

  • 27.04.22
Gesellschaft & Soziales

Pfarrverband Dobersberg
Pfarrliche Sammlung für die Ukraine

Im Pfarrverband Dobersberg (Pfarren Dobersberg, Gastern, Kautzen, Reibers, Waldkirchen) wurde eine Hilfslieferung in die polnische Stadt Kudowa für ukrainische Schutzsuchende von Pfarrer Gerhard Swierzek initiiert und in Kooperation mit den vier Gemeinden des Pfarrverbands und der Feuerwehr organisiert. Von einer Gemeindevertreterin von Kudowa wusste Swierzek, dass die vielen Geflüchteten in der 10.000 Einwohner-Stadt die Kapazitäten übersteigen und dass es dort am Nötigsten fehlt. Es wurden 18...

  • 06.04.22
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Ein schwerer Stein

Es war nur eine kleine Unachtsamkeit – ein hastiger Schritt zu nahe am Bordstein, und schon schlingerte Petra, strauchelte und stürzte auf die Straße. Zum Glück griffen viele helfende Hände beherzt zu und zogen sie zurück auf den sicheren Weg. Als sie sich etwas erholt hatte, hörte sie eine fragende Stimme: „Petra?“ „Gabi?“ Es war ein ganz und gar unerwartetes, frohes Wiedersehen nach so vielen Jahren. Gemeinsam strebten die Schulfreundinnen zum nächst gelegenen Café. Gabi bemühte sich, die...

  • 30.03.22
Gesellschaft & Soziales
Sicherer Hafen Einkaufsmeile. Hier schlafen Großmütter neben Jugendlichen und Kindern. Hier gebären Mütter ihre Kinder und hier sterben von der Flucht Verzehrte.

Mit der OSZE vor Ort
„Der Ukraine-Krieg betrifft auch uns“

Vor Ort. ÖVP-Menschenrechtssprecherin Gudrun Kugler besuchte mit einer Delegation die polnisch-ukrainische Grenze. Mit 22 Tonnen Hilfsgütern im Gepäck erlebte sie großes Leid, aber auch beeindruckende Solidarität von Polen und ganz Europa mit den Geflüchteten aus dem Kriegsgebiet. von David Pernkopf Kindergeschrei, Seufzen und Lachen. In der Flüchtlingsunterkunftmeile am ukrainisch-polnischen Grenzübergang Korczowa vermischen sich Freud und Leid. Wo eigentlich Duty-free-Shops ihre Waren...

  • 23.03.22
Bewusst leben & Alltag

Was hilft?
Strategien gegen die Angst

Pandemie, Krieg, Atomwaffen – vieles macht uns derzeit Angst. Johannes Wancata, Professor für Sozialpsychiatrie in Wien, kennt Strategien, die im Alltag gegen solche Ängste helfen können. Angst ist eine Emotion, bei der auch rationale Aspekte eine Rolle spielen. Diese kann man beeinflussen, sagt Johannes Wancata, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (ÖGPP): „Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen, er ist seinen Emotionen nicht einfach...

  • 16.03.22
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Frieden für Ukraine
Überall, wo Liebe ist, ist der Ort, wo auch Frieden ist

Unter diesem Motto hat die 6c-Klasse des BG/BRG/BORG Köflach gemeinsam mit ihrer Lehrerin Christine Greiner im Rahmen des Religionsunterrichts Schülerinnen und Schüler dazu aufgefordert, sich für den Frieden zu positionieren! Motiviert sind viele Steirerinnen und Steirer zur Hilfe für die Ukraine. Hier einige Spendenkonten: Welthaus: AT79 2081 5000 0191 3300, Verwendungszweck Ukraine; Info & Kontakt: graz.welthaus.at, Tel. (0316) 32 45 56. – Spendenkonto der VinziWerke: AT34 2081 5022 0040...

  • 15.03.22
Kirche hier und anderswo

Priesterseminar
Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge

Im Grazer Priesterseminar sortiert Verwalter Alfred Rucker Hilfsgüter. Hier wurde eine Abgabestelle für Sachspenden (z. B. warme Kleidung, Schuhe, Decken, Spielzeug) eingerichtet. Diese werden an eine Pfarre in Ostungarn geschickt, Von dort werden die Spenden an Flüchtlingseinrichtungen verteilt. Das Priesterseminar freut sich über die große Hilfsbereitschaft und über das Zeichen, dass die Hauptaufgabe der Kirche darin besteht, für die Menschen da zu sein. Abgabemöglichkeit: Montag bis...

  • 02.03.22
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Solidarität
Unermüdlich wie die Ameisen

Die Solidarität für die Menschen in der Ukraine ist in diesen Kriegstagen enorm. Auch in Österreich setzen viele Menschen vom Neusiedler See bis zum Bodensee Zeichen und Taten für den Frieden. Ein Beispiel ist die griechisch-katholische Pfarre in Wien mit der ältesten ukrainischen Gemeinde in Österreich. Monika Slouk Der argentinische Papst sprach am Sonntag ukrainisch. Zumindest „Gelobt sei Jesus Christus“ lernte der 85-Jährige in der slawischen Sprache, um seinen Friedensappell am Petersplatz...

  • 01.03.22
Gesellschaft & Soziales
Jede fünfte Frau in Österreich erfährt im Laufe ihres Lebens körperliche oder sexuelle Gewalt. Um auszubrechen braucht es zu allererst den Mut, mit jemandem zu reden.

Hilfe für Frauen
Wieder gewaltfrei leben

Für Menschen, die bedroht oder misshandelt werden, gibt es Hilfsangebote: Beratungsstellen, die informieren und helfen, selbstbestimmt einen Schritt nach dem anderen zu setzen. Dazu gibt es Codes, die man kennen sollte – „Dr. Viola“ oder „Ist Luisa da?“ etwa. von Daniela Pfennig Die Pandemie und die Lockdowns lösten einen Anstieg häuslicher Gewalt aus: Der Anteil der Frauen, welche die Tiroler Frauen- und Mädchenberatungsstelle Evita in Kufstein wegen Gewalt 2021 beriet, nahm von 15 Prozent im...

  • 09.02.22
Kirche hier und anderswo

100 Jahre Akademikerhilfe

In der „Münze“, dem von ihr betreuten Studierendenheim in der Grazer Münzgrabenstraße, feierte die Akademikerhilfe ihr 100-jähriges Bestehen. Der gemeinnützige Verein war 1921 vom Wiener Hochschulseelsorger Prälat Karl Rudolf gegründet worden – zur Unterstützung der Studierenden durch Bekleidungsaktionen, Stipendienvergabe und Schaffung von Wohnraum. Personen des öffentlichen und kirchlichen Lebens sowie der Wirtschaft gehören ihm an. In der Steiermark betreut die Akademikerhilfe...

  • 19.01.22
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Kältetelefon der Caritas
Ein Anruf, der Leben retten kann

Die Temperaturen fallen, die Nächte werden immer länger und der erste Schnee liegt bereits auf Österreichs Straßen. Jeden Tag kämpfen obdachlose Menschen mit den harten Bedingungen im Winter. Das Kältetelefon der Caritas hilft Menschen durch die frostige Jahreszeit. von Carina Müller Die Tage werden kürzer und die Nächte für obdachlose Menschen unerträglicher. Jeden Tag kämpfen Frauen und Männer bei eiskaltem Wind, heftigen Schneefällen und frostigen Temperaturen ums Überleben. Mit ihrem...

  • 17.12.21
Gesellschaft & Soziales

Hilfe für Menschen in Not
Caritas: Im Lockdown für die Menschen da

Gerade jetzt, wenn der vierte Voll-Lockdown die Menschen vor zusätzliche Herausforderungen stellt, hilft die Caritas mit Notdiensten, Beratungen und Begleitungen. Hilfesuchende, die die Krise mit voller Härte trifft und die nicht mehr wissen, wie sie ihre Rechnungen begleichen und ihren Kühlschrank füllen sollen, erhalten Unterstützung in der Sozialberatung. Ansuchen können online heruntergeladen und an sozialberatung@caritas-kaernten.at geschickt oder vor Ort im Foyer der Caritas-Zentrale...

  • 26.11.21
Kommentare & Blogs

Flüchtlinge
Engagierte Menschen und Der Hirtenhund bellt und appelliert

Sehr geehrte Frau Lauringer, Afghanistan ist dieser Tage in aller Munde, die besorgniserregende Situation im Land, aber leider hier in Österreich finden es nicht alle selbstverständlich verfolgten und bedrohten Menschen hier Schutz zu gewähren. Afghanen und Flüchtlinge haben ein sehr schlechtes Image… Ich habe 2015 als Diözesanangestellte (Katholische Frauenbewegung, mittlerweile in Pension) den damaligen Aufruf ernst genommen, bei der Betreuung der 22 Männer, die die Diözese damals aufgenommen...

  • 14.10.21
Kirche hier und anderswo

Aktuelle Spendenaktion
Helfen Sie Helfen in Haiti

Es hat eines der ärmsten Ländern der Welt getroffen! „Die Katastrophe der letzten Tage trifft Haiti in einer Zeit des politischen Chaos und starker Armut. Bewaffnete Überfälle, Entführungen und Bandenkriminalität stehen an der Tagesordnung. Die Menschen sind in dieser unsicheren Lage umso dringender auf Hilfe von außen angewiesen“, so unterstreicht Caritaspräsident Michael Landau seinen dringlichen Spendenaufruf. Angesichts des schweren Erdbebens auf Haiti mit rund 1300 Toten und tausenden...

  • 18.08.21
Bewusst leben & Alltag

Hilfe für Eltern und Kinder
Wegweiser durch den Mediendschungel

Digitale Welten faszinieren Kinder und Erwachsene. Der Alltag mit Medien sollte gut strukturiert werden. Gemeinsam vereinbarte Regeln müssen konsequent eingehalten werden. – Von Kindern, aber auch von den Eltern. Mit ihrem Vorbild kann ein vernünftiger, unschädlicher Umgang mit Handy, Tablet & Co. eingeübt werden. von Anna Maria Bergmann-Müller Sommerzeit ist Urlaubszeit. Vielleicht haben Sie letztes Jahr coronabedingt ihren Urlaub ja auf „Balkonien“ verbracht. Heuer zieht es viele wieder in...

  • 23.06.21
Gesellschaft & Soziales
Hilfe durch diözesane Mitarbeiter.

Projekt „Ein Dach für Kroatien“
Diözese finanziert Haus für Erdbebenopfer in Kroatien

Die Diözese St. Pölten unterstützt – wie davor schon die Diözese Eisenstadt – die Erdbebenopfer in Kroatien: Der Wirtschaftsrat beschloss auf Anregung von Bischof Alois Schwarz 100.000 Euro für die Finanzierung eines Fertigteilhauses im Rahmen des Projektes „Ein Dach für Kroatien“ zur Verfügung zu stellen. Bischof Schwarz verwies auf die große Verbundenheit zwischen zahlreichen Menschen in Kroatien und in der Diözese St. Pölten. Viele kroatischstämmige Österreicher lebten hier und hätten...

  • 16.06.21
Kommentare & Blogs
Vom überraschenden Anfang menschlichen Lebens bis zu seinem natürlichen irdischen Ende gibt es viele Momente von Gelingen und Freude, aber auch von Überforderung und Scheitern. Stehen wir einander bei, denn wir sind von Gott einander anvertraut worden.
2 Bilder

Meinung
Hilfe statt töten

Weihbischof Franz Scharl (63) ist ein Verfechter der absoluten Würde des menschlichen Lebens vom Anfang bis zum Ende. Ein Wolf, der Kreide frisst, dreht seit Jahren im Westen Runden und verspricht uns, dass er „mitleidig“ töten werde. Er wird unter anderem mit den Namen „assistierter Suizid“ bzw. „Sterbehilfe“ (herbei)gerufen. Er redet von Hilfe, wo es um instrumentalisierende „Selbstbestimmung“, Kostenoptimierung und auch Geschäftemacherei gehen wird. Ist einmal ein kleines „schwarzes Loch“...

  • 02.06.21
Kirche hier und anderswo
Mädchen und Buben mit Albinismus leben in Tansania in ständiger Lebensgefahr. Die Diözese Moshi kümmert sich – mit Unterstützung von missio, Lebenshilfe, Land Steiermark und Pädagogischer Hochschule Steiermark – um diese benachteiligten Kinder.

Hilfsprojekt
Inklusive Schulprojekte

Tansania. Hilfe für Kinder mit Albinismus – Gemeinsam leben und lernen in Sicherheit. Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Rund 58 Millionen Menschen leben in diesem ostafrikanischen Land. Darunter sind vier Millionen mit einer Behinderung. Die Hälfte davon sind Kinder. Kinder mit einer stärkeren intellektuellen Beeinträchtigung werden von ihren Eltern sehr oft versteckt, besuchen keine Schule und werden somit in ihrer Entwicklung kaum gefördert. In einer speziellen Situation leben...

  • 02.06.21
Gesellschaft & Soziales
Zusammenarbeit: Holger Thomas Möller vom Verein „Die Haarspender“ und Pädagogin Nadja Wuggenig freuen sich über die sinnvolle Kooperation.
2 Bilder

Schülerinnen helfen
Um haarlose Zeit zu überwinden

Modeschülerinnen aus Hallein machen krebskranken Kindern eine haarige Freude. Die Schülerinnen knüpfen Echthaarperücken. „Haarspenden“ sind jederzeit herzlich willkommen. Wie wichtig Haare wirklich sind und wie sehr wir uns darüber definieren, zeigt sich erst, wenn sie ausfallen. Mit der Krebsdiagnose geht häufig der Haarverlust durch Chemotherapie einher und die Erkrankung ist für jeden und jede sichtbar. Damit umzugehen, fällt Betroffenen oft schwer. „Wir wollen helfen“, sagten die...

  • 07.04.21
Gesellschaft & Soziales
Kostenlose Hilfe bei psychgischen Problemen durch die Pandemie

Zum Caritas-Sonntag:
Nach der Krise aufstehen und neu anfangen

Der 5. Fastensonntag steht als Caritassonntag ganz im Zeichen der tätigen Nächstenliebe. Jede Spende hilft! Gerade jetzt in der Pandemie braucht es „Caritas“– die Umarmung Gottes für jeden Menschen, vor allem für Menschen, die sich in einer Notlage befinden. „Wir dürfen als Caritas dort helfen, wo Menschen mit psychischen und physischen Notlagen alleine bleiben, den Arbeitsplatz verloren, kein Dach über dem Kopf haben und kein Geld, um sich Essen kaufen oder die Stromrechnung bezahlen zu...

  • 20.03.21
Serien

Claudia Stöflin über Ehrenamt:
Anderen zu helfen, ist auch gesund

Schon im antiken Griechenland und seit dem frühesten Christentum wurde der Einsatz für die Allgemeinheit als persönliche Maxime für jedermann angesehen. von Ingeborg Jakl „Wir leben von dem, was wir geben“, hat Winston Churchill einst gesagt. Er wusste frühzeitig, wie erfüllend Hilfsbereitschaft sein kann. Und Eckart von Hirschhausen, Mediziner und Bestsellerautor, schreibt in seinem Buch „Glück kommt selten allein“: „Ehrenamtliche Arbeit macht nicht nur glücklich und zufrieden, sie verlängert...

  • 05.03.21
Bewusst leben & Alltag
Enkeltrick Seniorenpaar übergibt Geld

Lieber einmal mehr misstrauisch sein
Hilfreiche Tipps gegen Trickbetrüger

Es ist schon unglaublich, wie dreist und unverschämt Trickbetrüger arglose Menschen um ihr Geld bringen. Sie versuchen es nicht nur im Internet, sondern oft auch direkt an der Haustüre. Auf der behördenübergreifenden Plattform oesterreich.gv.at findet man die am häufigsten angewandten Tricks und wie man sich am besten dagegen schützt. Grundsätzlich darf gelten: unbekannte Menschen nicht gleich in die Wohnung lassen. Falsche Handwerker und Amtspersonen „Wir kommen nur kurz den Zähler ablesen“...

  • 19.02.21
Gesellschaft & Soziales
In der Kindertagesstätte gibt es für Ema (Bildmitte) und ihre Freunde nicht nur Mahlzeiten – es werden Hausaufgaben erledigt und die Zeit zum Spielen genutzt.
4 Bilder

Caritas - Rumänien
Mit Bildung gegen Armut

In Rumänien lebt jedes dritte Kind unter der Armutsgrenze. Mehr als 15 Prozent der Minderjährigen bricht vorzeitig die Schule ab. Mit Lern- und Hilfspaketen bekommen Kinder und Jugendliche die Chance auf Bildung und auf ein eigenständiges Leben als Erwachsene. „Du bist dran!“ Wenn Ema und ihre Brüder um die Wette laufen, ist es die Achtjährige, die meistens gewinnt. Noch außer Atem stürmt die Schülerin durch die Eingangstür des kleinen Wohnblocks und kündigt den Besuch aus Österreich an. In...

  • 10.02.21
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ