Projekt „Ein Dach für Kroatien“
Diözese finanziert Haus für Erdbebenopfer in Kroatien

Hilfe durch diözesane Mitarbeiter.
  • Hilfe durch diözesane Mitarbeiter.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Wolfgang Zarl

Die Diözese St. Pölten unterstützt – wie davor schon die Diözese Eisenstadt – die Erdbebenopfer in Kroatien: Der Wirtschaftsrat beschloss auf Anregung von Bischof Alois Schwarz 100.000 Euro für die Finanzierung eines Fertigteilhauses im Rahmen des Projektes „Ein Dach für Kroatien“ zur Verfügung zu stellen.

Bischof Schwarz verwies auf die große Verbundenheit zwischen zahlreichen Menschen in Kroatien und in der Diözese St. Pölten. Viele kroatischstämmige Österreicher lebten hier und hätten Familie in Kroatien. Er sei dankbar, dass auch in unserer Diözese Hilfsinitiativen entstanden: Schwarz erinnert an vier LKW-Ladungen mit Hilfsgütern, die bereits in die vom Erdbeben betroffenen Gebiete gebracht wurden. Das Projekt „Ein Dach für Kroatien“ wird auch in der Sommervollversammlung an die Mitglieder der Bischofskonferenz herangetragen.

Vor einem Monat hatten die Vertreter von Kirche und Politik im Burgenland eine „Martinstat“ für Erdbeben-Opfer in Kroatien gesetzt: Im Rahmen eines Besuchs in Zagreb wurden zwei Häuser in Holzbauweise im Zagreber Vorort Cucerje einer vom Erdbeben schwer betroffenen Familie sowie der Pfarre Cucerje zur Verfügung gestellt.

Spendenkonto: IBAN: AT34 3300 0000 0100 0652, Verwendungszweck: „Holzhäuser für Kroatien“.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen