Niederösterreich | Kirche bunt - Gesellschaft & Soziales

Beiträge zur Rubrik Gesellschaft & Soziales

Premium
Kornelia Salzer ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und seit 2019 als Caritas-Pflegeleiterin für die neun Sozialstationen des Waldviertels zuständig.

Pflege eines Angehörigen
Wer kümmert sich um Mama?

Meist ist schnell klar, wer sich um den betagten, kranken Elternteil kümmern wird. Doch es gibt meist mehr Möglichkeiten als nur die eine. Pflegeleiterin Kornelia Salzer gibt gute Tipps für Menschen, die sich um ihre Eltern kümmern. 1. Viele Frauen denken: „Ich muss das machen.“ Wenn Eltern Unterstützung brauchen, sagen meistens die (Schwieger-)Töchter: „Ich muss es ja machen.“ Oder: „Ich bin die einzige, die das kann.“ Kornelia Salzer, Pflegeleiterin für das Waldviertel, beobachtet, dass...

  • 05.01.21
10 Bilder

Soziale Hilfe in Einsatzländern
Weihnachtsgabe für unsere Missionarinnen und Missionare

Am 6. Jänner würde die traditionelle Missio-Sammlung in den Pfarren durchgeführt werden. Aufgrund des Corona-Lockdowns bitten die Päpstlichen Missionswerke diesmal um Hilfe per Überweisungen. Missio Österreich unterstützt Missionare der Diözese St. Pölten mittels Corona-Hilfsfonds. „Kirche bunt“ stellt Projekte von Missionaren vor. „Gott vergelt’s“, so beschließt Sr. Elissa Ringler aus der Pfarre Persenbeug ihren Bericht aus Timor. Die Steyler Missionsschwester gehört zu den Missionarinnen und...

  • 04.01.21
4 Bilder

Ein Projektbeispiel in Indien
Sternsinger ermöglichen Zukunft

Mit den Sternsinger-Spenden werden notleidende Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, finanziert und begleitet jährlich rund 500 Hilfsprojekte. „Youth for Action“ ist eines dieser Projekte, das Bauernfamilien in Südindien dabei unterstützt ,durch biologischen Anbau ihre Nahrung zu sichern. Jeder Mensch braucht zum Leben ausreichend Essen und Trinken. In Telangana (Süd-Indien) ist dieses Menschenrecht auf Nahrung...

  • 04.01.21
„Jeder Mensch soll wissen: Ich darf alt und krank sein, ich brauche keine Angst habe, denn ich bin nicht allein.“

Nach VfGH-Urteil
Sorge der Senioren wegen Sterbehilfe-Urteil

Das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes zur Sterbehilfe im Dezember des Vorjahres bereitet gerade auch alten Menschen Sorgen. Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Altenpastoral der österreichischen Diözesen setzt sich für die Anliegen und Wünsche der alten Menschen ein. Beatrix Auer, Leiterin der Seniorenpastoral der Erzdiözese Wien, meldete sich mit einem kritischen Blick auf die gesellschaftlichen Realitäten zu Wort. „Kirche bunt“ bringt Auszüge aus ihrem Schreiben. Vielfach heiße es, dass die...

  • 28.12.20
Österreich ist frei! Unterzeichnung des Staatsvertrags. Außenminister Leopold FIGL - Adolf SCHÄRF - Wjatscheslaw MOLOTOW (UdSSR) - Julius RAAB am Balkon des Belvedere. Wien. 15. Mai 1955.

Bischof Alois Schwarz kündigte an:
Seligsprechungsverfahren für Leopold Figl

Bischof Alois Schwarz kündigte an, für Leopold Figl, den ersten Bundeskanzler der Zweiten Republik, ein Seligsprechungsverfahren einzuleiten. Leopold Figl ist für mich ein Politiker – je mehr ich mich da hineinvertiefe in diese Gestalt – umso innerlich sicherer werde ich: Wir müssen und sollten hier einen Seligsprechungsprozess einleiten“, kündigte Bischof Alois Schwarz in einem Interview für den Privatsender P3tv. Als Gründe für diesen Schritt führte Schwarz die versöhnliche Persönlichkeit des...

  • 28.12.20
Jad hält nach der Explosion seinen unverletzten Sohn Nabil in den Armen.
4 Bilder

Explosion in Beirut
Ein „Weihnachtswunder“ mitten im Chaos

Als es am 4. August im Hafen von Beirut eine gewaltige Explosion gab, kam der kleine Nabil zur Welt. Obwohl alles um ihn herum zerstört wurde, überlebte das Kind. Für die Eltern war dies wie ein Weihnachtswunder mitten im Sommer. Eigentlich sollte der 4. August 2020 für den 32-jährigen Libanesen Jad der glücklichste Tag in seinem Leben sein: Im Krankenhaus „Sankt Georg“ brachte seine Frau Christelle ihren ersten Sohn zur Welt. Um 17.45 Uhr konnten die Eltern Nabil in ihre Arme schließen. Doch...

  • 16.12.20
Pfarrgemeinderätin Anna Fischer mit Pfarrer Pater Alberich Enöckl. In ihrer Gemeinde Wilhelmsburg werden in zwölf Geschäften „Sternsinger“ aufgestellt, die um Spenden bitten.

Dreikönigsaktion kann klassisch durchgeführt werden.
Sternsingen - aber sicher

Vorweg: Nach Rücksprache der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar mit den zuständigen Behörden am 11. Dezember ist klargestellt, dass die Sternsingeraktion 2021 erlaubt ist, unter Wahrung strenger Sicherheitsvorkehrungen, die die Gesundheit aller Besuchten und Beteiligten gewährleisten. Laut der aktuell geltenden Verordnung ist Sternsingen im herkömmlichen Sinn – auch Personen aus mehreren Haushalten – unter Einhaltung von Abstands- und Hygienemaßnahmen möglich. Die diözesane...

  • 16.12.20

Die Telefonseelsorge ist kostenlos, vertraulich und rund um die Uhr erreichbar.
Telefonseelsorge 142: Auch zu Weihnachten offenes Ohr

In der Weihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel hat die NÖ-Telefonseelsorge mit dem Notruf „Hochsaison“. Ihre 78 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten 365 Tage im Jahr kostenlos, vertraulich und rund um die Uhr Beratung am Telefon, per Mail und Chat an. Dies gilt besonders in Krisenzeiten. Die Anzahl der Kontaktaufnahmen belegt die Notwendigkeit des Notrufdienstes 142, betont Petra Schadenhofer, die seit heuer die NÖ-Telefonseelsorge leitet: „Heuer wurden bis Anfang...

  • 16.12.20

Caritas-Geschenksideen für Weihnachten
"Schenken mit Sinn"

Warum heuer die Liebsten und Freunde nicht mit einer Ziege für Menschen in Burundi überraschen? Oder mit einem Schlafplatz für Mutter und Kind? Das passende, gleichzeitig auch sinnvolle Präsent zu Weihnachten zu finden, ist oft schwierig. „Schenken mit Sinn“ der Caritas heißt, Verwandten, Freunden oder Kollgen ein einzigartiges Weihnachtsgeschenk zu machen und dabei auch noch Gutes tun. Im Webshop der Caritas www.schenkenmitsinn.at finden sich originelle Geschenkideen. Bei der Aktion gibt man...

  • 09.12.20
Kochen mit Holzsparofen.
2 Bilder

KMB-Adventsammlung für arme Familien
Hoffnung Holzspar-Öfen

Jedes Jahr im Advent legt „Sei So Frei“, die entwicklungspolitische Organisation der Katholischen Männerbewegung, den Spendern ein ganz besonderes Projekt ans Herz. In diesem Jahr unterstützt „Sei So Frei“ durch die Adventsammlung Familien im Hochland Guatemalas mit Holzsparöfen. Die Frauen leiden, weil sie den beißenden Rauch beim Kochen stundenlang einatmen, weiters entstehen häufig Verbrennungen von Kindern. Außerdem wird beim Kochen viel wertvolles Holz verbraucht, was für die bitterarmen...

  • 26.11.20
Kinder staunen, sind neugierig. Sie sind für Fragen nach Gott durchlässiger als Erwachsene.

Interview mit Religionspädagoge Albert Biesinger
„Kinder sind Gottesberührung“

Er ist so etwas wie der Doyen der Religionspädagogik, der emeritierte Universitätsprofessor Albert Biesinger. Im Interview mit „Kirche bunt“ erklärt er, wie man im eigenen familiären Alltag Gott wahrnehmen kann, warum Religion für alle Kinder wichtig ist – und was er als den „roten Faden“ in seiner Lebensgeschichte betrachtet. Ihr neuestes Buch trägt den Titel „Wo Kinder sind, ist Gott schon da.“ Inwiefern ist Gott in einer Familie durch die Kinder gegenwärtig? Albert Biesinger: Kinder sind...

  • 25.11.20
Johannes Seilern als Bischof Memelauer auf der Kanzel. 200 Statisten im Dom.
9 Bilder

Ende der Dreharbeiten
ORF zeigt Dokumentation zu Bischof Memelauer-Film

Wegen der Corona-Krise wurde der Start für den Dokumentarfilm „Das Land, der Bischof und das Böse“ über das Leben von Bischof Michael Memelauer (1874-1961) auf das Frühjahr 2021 verlegt. Am 1. Dezember gibt es um 22.35 Uhr in der Religionssendung „Kreuz und Quer“ auf ORF 2 einen Vorgeschmack auf den Film und das Leben des Bischofs, der mit seiner Silvesterpredigt 1941 heute über die Grenzen hinaus bekannt ist. Darin hatte er scharf gegen das Euthanasieprogramm der Nazis protestiert. In dieser...

  • 25.11.20
Die Kinder können bei der Online-Jahresfestkreisgruppe aktiv mitmachen. Dazu hat jedes Kind ein Blatt Papier mit seiner umrandeten Hand, das es hochhebt, wenn es etwas erzählen oder sagen möchte.
2 Bilder

Advent zu Hause
Mit Familien online feiern

Zu Allerheiligen trafen sich 31 Kinder und ihre Eltern vor den Bildschirmen zu Hause, um das Fest gemeinsam zu erleben. Der Online-Jahresfestkreis der diözesanen Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie geht im Advent weiter. Die 31 Kinder und ihre Familien können coronabedingt derzeit nicht zur Jahresfestkreisgruppe zusammenkommen. Normalerweise versammeln sich die Teilnehmer vor den Festen im Pfarrzentrum, um die Feste des Kirchenjahres zusammen zu feiern: Begonnen wird mit dem Erntedank, dann folgen...

  • 19.11.20
Präsentation der interreligiösen Initiative im Brunnenhof des Bistumsgebäudes.
16 Bilder

Nach Terroranschlag in Wien
Weiße Bänder: Zeichen des Friedens und der Hoffnung

Unmittelbar nach dem Terroranschlag in Wien starteten Kirchen und Religionsgemeinschaften die interreligiöse Aktion „Wir halten zusammen – Glaube verbindet“. Auf Initiative des Schulamtes der Diözese St. Pölten wird dieses Netzwerk nun in der Diözese weitergeflochten, so Schulamtsleiter Josef Kirchner, der bei der Präsentation im Brunnenhof des Bistumsgebäudes namentlich Fachinspektorin Hildegard Schaup dankte, die die Idee aufgegriffen und umgesetzt hat. Mitgetragen wird die Initiative von der...

  • 18.11.20
Joe Biden wird mit der Hand auf der Bibel, und ihm zur Seite seine Ehefrau Jill, im Jänner 2013 ein zweites Mal zum 
Vizepräsidenten der USA angelobt. Unter der Regierung von Barack Obama hatte Biden dieses Amt von 2009 bis 2017 inne

US-Wahlen
Ein katholischer Präsident für die USA

Mit dem Demokraten Joe Biden wird erst der zweite katholische Präsident ins Weiße Haus ziehen. Der erste Katholik in diesem Amt war John F. Kennedy, der die USA von 1961 bis zu seiner Ermordung am 22. November 1963 führte. Bei seiner ersten Rede als gewählter Präsident nahm Joe Biden (77) mehrmals Bezug zu seinem katholischen Glauben: In Wilmington, dem Ort seines Wahlkampf-Hauptquartiers, erinnerte der Demokrat, dass ihn seine Großeltern immer zum Glauben erzogen hätten. „Keep the faith –...

  • 11.11.20
Alleinerziehende Mütter gehören neben Langzeitarbeitslosen, kinderreichen Familien oder Menschen mit Migrationshintergrund zu jenen Personengruppen in Österreich, die am stärksten von Armut und Ausgrenzung betroffen sind.

Welttag der Armen
Corona-Pandemie verstärkt die Armut

Auch der Welttag der Armen am 15. November steht heuer ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Weltweit hat sich die Anzahl der Menschen, die in Armut leben, durch die Krise vervielfacht. Auch bei uns in Nieder­österreich hat sich die Situation verschärft: Betroffen sind jene, denen schon unter „normalen“ Bedingungen das Notwendigste fehlte, aber auch Menschen, die vorher noch nie Hilfe gebraucht haben, fragen nun bei der Caritas um Unterstützung an. Lena Weber (Name von der Redaktion geändert)...

  • 11.11.20
Pater Kiesling
4 Bilder

Salesianerpater Kiesling
Großartige Hilfe für Jugendliche im Kongo

Aus der Demokratischen Republik Kongo erreichte die salesianische Gemeinschaft und „Jugend Eine Welt“ ein Brief: Salesianerpater Johann Kiesling, den viele in der Diözese kennen, bittet um finanzielle Hilfe, damit er den Bau kleiner Waschanlagen in den Dörfern um Kansebula finanzieren kann. Denn schon die jungen Künstler der dem Brief beigelegten Zeichnungen wissen, dass gründliches Händewaschen der weiteren Ausbreitung von Corona entgegenwirken kann. Sich selber schont Pater Kiesling nicht:...

  • 11.11.20

Familie
Als Mann im "Frauenberuf"

Franz Berndl ist als Fachsozialbetreuer für die Sozialstation Urltal der Caritas im Einsatz. Der Mostviertler unterstützt seine Klienten nicht nur im Alltag, sondern hört ihnen auch zu und motiviert sie. Manchmal sind es eineinhalb Stunden, manchmal auch nur 15 Minuten, die Franz Berndl bei seinen Klienten verbringt. Der 50-jährige Niederösterreicher ist Fachsozialbetreuer für Altenpflege in der Sozialstation Urltal der Caritas in St. Peter in der Au. Seit Februar ist er in seinem neuen Beruf...

  • 11.11.20
Kolosseum in Rom - blutrot beleuchtet
2 Bilder

„Red Wednesday“ am 18. Novembe
Pfarren erinnern an verfolgte Christen

Mit dem „Red Wednesday“ am 18. November und den bis 22. November dauernden Aktionstagen möchte das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ auf das Schicksal von Millionen verfolgten, unterdrückten und bedrohten Chris­ten weltweit aufmerksam machen. „Blutrote“ Gebäudebeleuchtung In vielen Ländern werden tausende berühmte Kathedralen, Kirchen, Monumente und öffentliche Gebäude blutrot angestrahlt. Bekannte Beispiele aus aus den letzten Jahren sind Westminster Abbey, das Kolosseum in...

  • 11.11.20
Die gesamte Bundesregierung mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen an der Spitze legte im Bereich des Tatortes Kränze für die Opfer nieder.
2 Bilder

Islamistischer Anschlag in Bundeshauptstadt
Staatstrauer in Österreich nach Terrorakt in Wien

Weltweite Bestürzung nach islamistischem Terrorakt in Wien, bei dem mindestens fünf Menschen getötet und 23 teilweise schwer verletzt wurden. Viele Staaten sicherten Österreich ihre Solidarität zu. Papst Franziskus forderte: „Schluss mit der Gewalt“. Der islamistisch motivierte Terroranschlag in Wien am Abend des Allerseelentages lässt viele Menschen in aller Welt fassungslos zurück. Auch Österreichs Bischöfe reagierten mit Entsetzen und tiefer Betroffenheit auf die Terrorattacke in der Wiener...

  • 04.11.20
Verleihung des „Hans-Ströbitzer-Preises“ mit NÖN-Herausgeberin Gudula Walterskirchen, Preisträger Hugo Portisch, Stefan Ströbitzer (Sohn von Hans Ströbitzer) und Helmut Siegler von der Schoellerbank (v. l.).

Auszeichnung
Pressverein vergibt „Hans-Ströbitzer-Preis“

Der Pressverein der Diözese St. Pölten zeichnete mit dem ersten Hans-Ströbitzer-Preis Journalistenlegende Hugo Portisch und die ORF-Korrespondentin Verena Gleitsmann aus. Die erstmals vom Pressverein in der Diözese St. Pölten ausgelobte Auszeichnung ist nach dem langjährigen Chefredakteur der Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN), Hans Ströbitzer, benannt. Er hätte im heurigen Jahr seinen 90. Geburtstag begangen. Die für Montag, 19. Oktober, im Stift Herzogenburg angesetzte Preisverleihung...

  • 22.10.20
Talschluss Inner­gschlöss in Osttirol mit Blick zum Großvenediger.

Zum Nationalfeiertag
Kein schöner Land in dieser Zeit …

Das Wort Heimat weckt viele Erinnerungen und Gefühle. Es ist heute mehr denn je ein sensibler und mit teils recht unterschiedlichen Bedeutungen und Erwartungen beladener Begriff. Kennen Sie den Grünen See in der Steiermark, den Formarinsee und die Rote Wand in Vorarlberg oder den Schiederweiher bei Hinterstoder? Sie wurden in den vergangenen Jahren in der ORF-Sendung „9 Plätze 9 Schätze“ zu den schönsten Orten Österreichs gekürt, und auch heuer wird es diese beliebte Reihe zum Nationalfeiertag...

  • 21.10.20

Familie
Was Kinder über Geld wissen sollten

Damit Kinder den Umgang mit Geld lernen, sollten Eltern ihnen einige Lektionen mit auf den Lebensweg geben – nicht nur zum Weltspartag. Das meint auch Michael Lackenberger, Geschäftsführer der Schuldnerberatung NÖ. "Meine Armbanduhr habe ich leider verloren. Macht ja nichts, wir kaufen einfach eine neue!“ Wie viele andere Dinge im Leben müssen Kinder erst lernen, dass die meisten Gegenstände für Geld gekauft werden, und dass dieses Geld von den Eltern „erwirtschaftet“ werden muss. Für diesen...

  • 21.10.20

Beiträge zu Gesellschaft & Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.