Niederösterreich | Kirche bunt - Gesellschaft & Soziales

Beiträge zur Rubrik Gesellschaft & Soziales

Margareta (rechts hinten) und Mireille, ein weiteres Pflegekind (rechts vorne), mit der Pflegemutter und deren Kindern Mody und Poly in Luxemburg.

Nachkriegsschicksal
Als Kind verschickt

In ihrem autobiografischen Buch „Wir Kriegskinder“ beschreibt Margareta Thill aus Scheiblwies ihre eindrückliche Erfahrung, als Kind der Nachkriegszeit zur Erholung ins Ausland verschickt zu werden: In der ersten Klasse änderte sich mein Leben schlagartig, als der Schularzt unmissverständlich auf mich zeigte und konstatierte: „Stark unterernährt, sie fährt mit dem nächsten Transport!“ Ich war die einzige in der Klasse, die fahren sollte. Wann und wohin, wuss­te ich nicht. Doch es ging dann...

  • 24.05.22
Petra Fischer, Leiterin des Mutter-Kind-Hauses in St. Pölten; Caritas Generalsekretär Christoph Riedl; Elisabeth Haas, Leiterin des Mobilen Hospizdienstes; Martina Czech, Haussammlerin in Sallingberg; Caritasdirektor Hannes Ziselsberger; Marianne Stamminger, Haussammlerin in Ferschnitz.

3.500 Sammler federn viele Probleme ab
Caritas-Haussammlung für Niederösterreicher in Not

Die Caritas der Diözese St. Pölten entsendet im Juni wieder 3.500 Haussammlerinnen und Haussammler, die Hilfe in Not in Niederös­terreich und viele Begegnungen ermöglichen. Ständig steigende Energie- und Lebensmittelpreise, die Nachwirkungen der Corona-Krise, tausende Vertriebene aufgrund des Krieges in der Ukraine: Bei Anfragen nach unterschiedlichsten Formen der Hilfe sei die Caritas „wie schon lange nicht mehr“ gefordert, so Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger bei einer Pressekonferenz. Er...

  • 24.05.22
Gemeinsam mit Finanzkammerdirektor Johann Hörndl (li.) übergab Bischof Alois Schwarz das vollgetankte Rettungsauto an P. Elisäus Hrynko – danach ging es für den Franziskanerpater gleich in Richtung Ukraine.

Hilfsaktion
Rettungsauto für die Ukraine

Auf Initiative von P. Elisäus Hrynko und mit finanzieller Unterstützung von Bischof Alois Schwarz wurde ein gebrauchtes Rettungsauto des Roten Kreuzes angekauft, um dieses einem Kinderkrankenhaus in der Stadt Schytomyr in der Nähe der ukrainischen Hauptstadt Kiew zur Verfügung zu stellen. P. Elisäus Hrynko, der viele Jahre die Franziskanerpfarre in St. Pölten leitete, war lange Zeit in der Franziskaner Provinz in der Ukraine tätig. Er organisierte seit Kriegsbeginn mehrere Transporte mit...

  • 05.05.22
Gottesdienst im Steinbruch der Firma Wachauer Marmor in Marbach.

Gottesdienste rund um 1. Mai
Diözesaner Einsatz für menschenwürdige Arbeit

Der 1. Mai ist der „Tag der Arbeit“, am 30. April wird an das Los von Menschen ohne Job erinnert. Die Kath. Arbeitnehmerbewegung lud zur Messe in einem Steinbruch; die Caritas hilft seit 25 Jahren bei der Integration in den Arbeitsmarkt. KAB-Gottesdienst im Steinbruch Die diözesane Katholische Arbeitnehmer/ innenbewegung (KAB) lud anlässlich des „Tages der Arbeitslosen“ ein, an einem ungewöhnlichen Ort Gottesdienst zu feiern: Im Steinbruch der Firma Wachauer Marmor in Marbach an der Kleinen...

  • 04.05.22

Aktion des Kath. Familienverbands
Gratissteuerberatung für Familien am 12. Mai

Mit dem Familien-Steuerberatungstag am 12. Mai, der vom Katholischen Familienverband der Diözese St. Pölten anlässlich des Internationalen Tages der Familie initiiert wird, erhalten Familien kostenlose Beratungen darüber, wie sie zu viel bezahlte Steuern vom Staat zurückholen können. Renommierte Steuerkanzleien beraten weiters zum Familienbonus oder zum Lohnsteuerausgleich. Aufgrund der Corona-Situation muss mit den Kanzleien telefonisch abgeklärt werden, in welcher Form die Beratung...

  • 04.05.22

Basilika Sonntagberg
Wallfahrt der Volksmusikanten

"Immer wieder Sonnenfenster, Baumblüte und rundherum weiße Gebirgsspitzen, wie mit Scheinwerfern bestrahlt.“ So präsentierte sich laut Teilnehmern die Landschaft für die zahlreichen Frühaufsteher und Gläubigen bei der beliebten 13. Volksmusikantenwallfahrt am Weißen Sonntag auf den Sonntagberg. Erstmals seit der Corona-Pandemie konnte das Programm wie geplant durchgeführt werden: mit Wanderung, festlichem Got­tesdienst mit Pater Franz Hörmann in der vollbesetzten Basilika, Agape – vorbereitet...

  • 27.04.22
Ein Bild aus besseren Tagen: Erst vergangenen Sommer besuchte die Ukrainerin Anna ihre Freundin Margareta in Nieder­österreich.

Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine
Hilfe aus dem Herzen kommend

Tod, Zerstörung und unendliches Leid – das lassen Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine hinter sich, wenn sie in Österreich ankommen. Die Hilfsbereitschaft hierzulande ist groß, wie ein Gespräch mit zwei Gastfamilien unserer Diözese zeigt. Für mich ist es selbstverständlich zu helfen“, sagt Margareta aus Amstetten, die zwei Familien aus der Westukraine aufgenommen hat. „Sie wohnen in einem Zimmer im ersten Stock meines Hauses.“ Margareta ist nicht die einzige, die ihren Wohnraum spendet. Die...

  • 21.04.22

Pfarrverband Dobersberg
Pfarrliche Sammlung für die Ukraine

Im Pfarrverband Dobersberg (Pfarren Dobersberg, Gastern, Kautzen, Reibers, Waldkirchen) wurde eine Hilfslieferung in die polnische Stadt Kudowa für ukrainische Schutzsuchende von Pfarrer Gerhard Swierzek initiiert und in Kooperation mit den vier Gemeinden des Pfarrverbands und der Feuerwehr organisiert. Von einer Gemeindevertreterin von Kudowa wusste Swierzek, dass die vielen Geflüchteten in der 10.000 Einwohner-Stadt die Kapazitäten übersteigen und dass es dort am Nötigsten fehlt. Es wurden 18...

  • 06.04.22

Katholische Jugend der Diözese St. Pölten
Neues Leitbild

Im vergangenen Jahr hat die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten ein eigenes Leitbild entwickelt. Es gab schon länger den Wunsch, ein eigenes verschriftlichtes Leitbild zu haben, das auch pfarrlichen KJs und Jugendgruppen als Grundlage dienen soll. Das Leitbild beruht auf jenem der Katholischen Jugend Österreich und wurde im letzten Jahr an die diözesane Situation angepasst. Entstanden ist eine Arbeitsgrundlage mit theologischen Grundsätzen und Handlungsprinzipien. „Es freut mich sehr,...

  • 06.04.22
Gernot Wagner (li.) mit Sepp Riegler, einem der Initiatoren der „Mostviertler Gespräche“ und früherem KAB-Vorsitzenden, in der „Kulturkirche“ von Amstetten St. Marien.

„Mostviertler Gespräche“
Beim Klima umkehren

Der renommierte austro-amerikanische Klimaökonom Gernot Wagner betonte in der Amstettner „Kulturkirche“: „Effiziente Maßnahmen retten das Klima!“ Der bekannte Klimaexperte und Buchautor Gernot Wagner – er stammt aus der Pfarre Amstetten Herz Jesu – war bei den 3. „Mostviertler Gesprächen“ in der Amstettner „Kulturkirche“ St. Marien zu Gast. Der austro-amerikanische Wissenschaftler, der u. a. Politiker, wie den New Yorker Bürgermeister, berät, sprach zum Thema „Klimaschutz – die Herausforderung....

  • 01.04.22
Klimastreik mit Jugendbischof und diözesanen Organisationen in St. Pölten.

Religions for Future
Kirchliche Vertreter bei Klimademo

Prominente Unterstützung bekam die Klimademo,von „Fridays for Future“ die diesmal im Zeichen des Ukraine-Krieges stand, am 25. März in St. Pölten: Österreichs Jugendbischof Stephan Turnovszky marschierte mit rund 2.000 Jugendlichen durch die St. Pöltner Innenstadt. Dazu hatten seitens der Diözese St. Pölten Jungschar, KJ, Welthaus und Katholische Aktion aufgerufen. Unter dem Motto „Religions for Futures“ untersützt auch die Kirche die weltweite Klimabewegung, betonte Turnovszky gegenüber den...

  • 31.03.22

Ein sattes Plus von 24,5 Prozent
Sternsinger sammelten heuer in unseren Pfarren 1.517.772,11 Euro

Über ein sattes Plus von 24,5 Prozent freut sich die Dreikönigsaktion der diözesanen Katholischen Jungschar: 1.517.772,11 wurden rund um den Jahreswechsel von Caspar,Melchior und Balthasar im Diözesangebiet ersungen (Bild re.: die Sternsinger aus der Waldviertler Pfarre Röhrenbach). Freilich war das Sternsingen der über 12.000 Kinder und Jugendlichen im Vorjahr von der Corona-Pandemie geprägt und auch 2021/22 gab es viele Einschränkungen. Österreichweit erbrachte der Einsatz der 80.000 jungen...

  • 30.03.22
Letzte Kuratoriumssitzung in Horn.

Neuer Vorsitzender Axel Isenbart
Papst Leo-Stiftung übersiedelt von Horn nach St. Pölten

Die Papst-Leo-Stiftung übersiedelt von Horn nach St. Pölten. Bei der letzten Sitzung des bisherigen Kuratoriums im Stift Altenburg (siehe Bild) wurde dieser Schritt offiziell besiegelt. Als Vorsitzender wird der Altenburger Abt Thomas Renner von Diözesan-Ressortleiter Axel Isenbart abgelöst, dessen Stellvertreter wird Katholische Arbeitnehmerbewegung-Vorsitzender Franz Sedlmayer. Einige Kuratoren werden auch dem neuen Kuratorium angehören. Unverändert bleiben u. a. die Stiftungs-Bezeichnung und...

  • 30.03.22
Gernot Wagner (li.) mit Sepp Riegler, einem der Initiatoren der „Mostviertler Gespräche“ und früherem KAB-Vorsitzenden, in der „Kulturkirche“ von Amstetten St. Marien.

Mit Top-Klimaökonom Gernot Wagner
„Mostviertler Gespräche“: Beim Klima umkehren

Der renommierte austro-amerikanische Klimaökonom Gernot Wagner betonte in der Amstettner „Kulturkirche“: „Effiziente Maßnahmen retten das Klima!“ Der bekannte Klimaexperte und Buchautor Gernot Wagner – er stammt aus der Pfarre Amstetten Herz Jesu – war bei den 3. „Mostviertler Gesprächen“ in der Amstettner „Kulturkirche“ St. Marien zu Gast. Der austro-amerikanische Wissenschaftler, der u. a. Politiker, wie den New Yorker Bürgermeister, berät, sprach zum Thema „Klimaschutz – die Herausforderung....

  • 30.03.22

Familie
Versunken in digitalen Welten

In den Familien herrscht heute immer häufiger Stille. Das Kind sitzt vor dem Tablet, die Eltern schauen aufs Handy. Jeder ist in seiner eigenen digitalen Welt versunken. Wir können dankbar sein, über die technischen Entwicklungen, die im Alltag vieles erleichtern. Besonders während der Corona-Lockdowns waren Video-Gespräche und Online-Treffen äußerst hilfreich. Und trotzdem dürfen reale Begegnungen, Erfahrungen mit der Wirklichkeit, das gemeinsame „analoge“ Spiel nicht zu kurz kommen –...

  • 23.03.22
Ursula Fehringer mit ihrem Sohn Elias, der mittlerweile 13 Jahre alt ist. Die engagierte Mutter hat den Verein „Familiennetzwerk Down-Syndrom“ (mit-)gegründet.

Welt-Down-Syndrom-Tag
Gemeinsam auf dem Weg

Seit 2018 vernetzt das „Familiennetzwerk Down-Syndrom“ Familien mit Kindern mit Down-Syndrom in ganz Österreich und bietet Unterstützung in allen Bereichen des Lebens an. Ein Porträt zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März. Viele Jahre war Ursula Fehringer bereits als Integrationsfachkraft und Familienberaterin tätig: Sie bildete für Menschen mit Down-Syndrom die Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Bis sie mit 45 Jahren ihr drittes Kind zur Welt bringt und Elias ebenfalls mit Down-Syndrom...

  • 17.03.22
Erfolgreiche Lebensmittelsammlung in Amstetten.
4 Bilder

Krieg in der Ukraine
Unsere Pfarren beten und helfen

Zahlreiche Pfarren und Ordensleute beteiligen sich seit Kriegsbeginn in der Ukraine an der vielfältigen Unterstützung für das leidgeprüfte osteuropäische Land bzw. für die Geflüchteten. Nach der Devise „Wer schnell hilft, hilft doppelt“ gab es schon vielerorts Initiativen. „Kirche bunt“ bringt Beispiele, wie und wo im Diözesangebiet Gutes passiert. Der Krieg in der Ukraine bewegt die Menschen hierzulande zutiefst. In unseren Pfarren gibt es jetzt viele, die helfen: Es wird zu Spendenaktionen...

  • 17.03.22
Kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger, Bischof Alois Schwarz und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner empfehlen die köstliche Rollgerstlsuppe für den guten Zweck.

Viele Pfarren folgen
Kfb-Suppenessen im Landhaus als Start für Benefizaktion

Unter dem Motto „Gemeinsam für eine Zukunft miteinander füreinander“ startete am Aschermittwoch die Familienfasttag-Kampagne der Kath. Frauenbewegung (kfb). Vom Bodensee bis zum Neusiedlersee veranstalten während der Fastenzeit kfb-Frauen in Pfarren, auf Diözesan- und auf Bundesebene Fastensuppen-Essen. In der Diözese St. Pölten war das Benefizsuppenessen am 8. März im NÖ-Landhaus der Auftakt. Jetzt folgen viele Pfarren. „Not nicht nur vor Haustüre“ Kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger würdigte den...

  • 09.03.22
Remy, Elvie und Dolor engagieren sich für die Frauen- und Nachbarschaftsinitiative AKKMA und für ihre Siedlung.
2 Bilder

Familienfasttag
Was Frauen bewirken können

Anlässlich des Familienfasttags macht die Katholische Frauenbewegung auf den Wert von meist von Frauen geleisteter Fürsorge-Arbeit aufmerksam und stellt die auf den Philippinen tätige Frauen- und Nachbarschaftsinitiative AKKMA vor: In den kommenden beiden Jahren beschäftigt sich die Aktion „Familienfasttag“ der Katholischen Frauenbewegung (kfb) mit Fragen rund um die Sorgearbeit: das vielfältige Füreinander-Sorgen, das unsere Familien und unsere (Pfarr-)Gemeinden trägt. Wir sorgen füreinander:...

  • 02.03.22
St. Pöltens Baudirektor Wolfgang Lengauer, Bürgermeister Matthias Stadler, Bischof Alois Schwarz und Architekt Christian Jabornegg präsentierten die Pläne für den neuen Domplatz. Dabei wurde eine Zeitkapsel für die Nachwelt am Domplatz gefüllt.

Pläne präsentiert
Dombezirk wird neu gestaltet

In St. Pölten wurden die Pläne und Projekte zur Neugestaltung des Domplatzes vorgestellt. Bereits im März beginnen die Bauarbeiten für den neuen Domplatz. Auch die Diözese arbeitet mit der Stadt gemeinsam Konzepte für Garage sowie Bibliothek aus. „Der gesamte Platz wird barrierefrei hergestellt, um für zukünftige Veranstaltungen keine Einschränkungen zu haben. An der Südseite ist eine Funktionszeile mit Bäumen und Sitzmöglichkeiten geplant“, sagt Bürgermeister Matthias Stadler. Er möchte wieder...

  • 02.03.22
Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Landesverbands-Geschäftsführerin Sonja Thalinger, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Vorsitzende Klaudia Atzmüller bei der Ausstellungseröffnung.

Hospiz Landesverband NÖ
41 Mäntel im Zentrum der „HospizBewegten Tage“

Im Vorjahr musste das 20-jährige Bestandsjubiläum des Hospiz Landesverbandes Niederös­terreich coronabedingt verschoben werden. In diesen Tagen wird der Anlass mit den „HospizBewegten Tagen“ nachgefeiert. „Wir wollen mit einem bunten und vielfältigen Programm die Bevölkerung in Niederös­terreich, insbesondere in der Region St. Pölten, auf die Hospizbewegung aufmerksam machen. Das Ziel der Menschen, die sich in der Hospizbewegung engagieren, ist es, Lebensqualität bis zum Lebensende zu...

  • 23.02.22

Kremser Initiative
Unterstützung für pflegende Minderjährige

Gudrun Kalchhauser leitet ehrenamtlich die Anlaufstelle für Young Carers der Kremser Bezirksstelle des „Roten Kreuzes“. Kiche bunt hat mit ihr über dieses Engagement, die Herausforderungen und Ziele gesprochen. Frau Kalchhauser, wie entstand die Idee zur Anlaufstelle für Young Carers? Gudrun Kalchhauser: Als Krankenschwester hatte ich immer wieder Kontakt mit Kindern, die ihre chronisch kranken Eltern pflegen. Auch bei meinem späteren pflegewissenschaftlichen Masterstudium las ich oft über die...

  • 16.02.22
Die fünffache Mutter Vadhe lernt mit Hilfe der Köchin des Tageszentrums EDEN kochen.

Osthilfesammlung
„Armut ist kein Kinderspiel“

Die Zukunft von Millionen Kindern ist durch Bürgerkriege, Wirtschaftskrise und die Pandemie noch unsicherer geworden. Mit der Osthilfesammlung am 13. Februar in unseren Pfarren sowie mit einer Spendenkampagne im Monat Februar wollen Caritas und Diözese St. Pölten diesen Kindern eine Zukunftsperspektive ermöglichen. Die Schwerpunktländer sind Albanien und Ukraine. Florjan ist acht Jahre alt und wohnt mit seinen arbeitslosen Eltern in einem Raum in einem desolaten Haus in der albanischen...

  • 10.02.22
Leopoldine Glinz in der Kapelle im Pflege- und Betreuungszentrum Mank.
2 Bilder

Zum Welttag der Kranken
Jesus begegnen im Pflegeheim

Leopoldine Glinz ist im Pflege- und Betreuungszentrum Mank als ehrenamtliche Seelsorgerin tätig. Wie Corona die Seelsorge hier verändert hat, wie sie mit der Angst vor dem Sterben umgeht, ob die Menschen heute weniger spirituell sind als früher und wie eine Pastoral für und mit demenzkranken Menschen funktionieren kann, erzählt sie im Gespräch mit „Kirche bunt“. Was macht eine ehrenamtliche Seelsorgerin im Pflegeheim? Leopoline Glinz: Zur Zeit gehört es zu meinen Hauptaufgaben, dem Kirchenjahr...

  • 04.02.22

Beiträge zu Gesellschaft & Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ