Niederösterreich | Kirche bunt - Kunst & Kultur

Beiträge zur Rubrik Kunst & Kultur

Der Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer
2 Bilder

Geburtstag
Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer beging 90-er

In seinem jahrzehntelangen Schaffen befasste sich der Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer immer wieder mit religiösen Themen und brachte dabei auch seine Verbundenheit mit den Kremser Pfarren zum Ausdruck. Kürzlich beging er – unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen – in kleinstem Rahmen die Vollendung seines 90. Lebensjahres. Pernerstorfers Werke waren bei zahlreichen Ausstellungen und Wettbewerben zu sehen. Auch das diözesane Bildungshaus St. Hippolyt widmete ihm eine...

  • 09.09.20
4 Bilder

radio klassik Stephansdom
Unser Radio sendet jetzt österreichweit

Das Radio der Erzdiözese Wien, radio klassik Stephansdom, sendet ab sofort österreichweit digital auf DAB+. Damit haben 83% der ÖsterreicherInnen die Möglichkeit unseren Sender überall im Land zu hören. Ein Gespräch dazu mit Kardinal Christoph Schönborn und Mag. Roman Gerner, Geschäftsführer des Medienhauses der Erzdiözese Wien. Am 24. September 1998 ging radio klassik Stephansdom (damals: Radio Stephansdom) auf Sendung. Es war das Privatradio-Pionierjahr, in dem erstmals auch private...

  • 27.08.20
Bischof Alois Schwarz und Filmregisseurin Anita Lackenberger bie den Filmaufnahmen im Bischofshaus.
5 Bilder

Filmdoku über Bischof Memelauer
„Das Land, der Bischof und das Böse“

Die Aufnahmearbeiten für die Filmdokumentation über Bischof Michael Memelauer gehen in den Endspurt. Noch im Herbst soll der Film in den Kinos laufen. Nach dem coronabedingten Pause konnten die Dreharbeiten zur Filmdokumentation über das Leben von Bischof Michael Memelauer (1874-1961), der als einziger Bischof Österreichs in der Silvesterpredigt 1941 vor dem Euthanasieprogramm der Nazis gewarnt hatte, fortgesetzt werden. Regisseurin Anita Lackenberger zeigte sich von den Arbeiten begeistert:...

  • 26.08.20
Die Domkantorei St. Pölten eröffnet das Festival „Musica Sacra“ am 13. September mit Bachs Matthäus-Passion.

Musik-Festival
„Musica Sacra“ widmet sich den Kompositionen Bachs

Das älteste Festival Niederösterreichs „Musica Sacra“ findet auch heuer in Coronazeiten statt. Dabei stehen Werke von Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt. Das älteste internationale Musikfestival Niederösterreichs findet auch heuer unter den erschwerten Umständen der Coronakrise statt: Vom 13. September bis 18. Oktober gedenken verschiedene Ensembles und Solisten an fünf Stationen in Konzerten, Messen und anderen Veranstaltungen einem der bedeutendsten Musiker der Geschichte: Johann...

  • 19.08.20

Das Konservatorium kennenlernen

Das Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten bietet eine breite Palette an kirchenmusikalischer Ausbildung – und das für einen breiten Interessentenkreis: für Schüler, Studenten, Berufstätige und Pensionis­ten. Entscheidend sei nur die Liebe zur Musik, eine gewisse musikalische Vorbildung und Engagement. Der Studienplan ist kompakt organisiert, die Stundeneinteilung erfolgt studierendenfreundlich. Unterrichtet wird am Hauptstandort St. Pölten und in den Exposituren Horn und...

  • 12.08.20
"Lilienfelder Ansichten" präsentiert

Ausstellung zeigt historische Ansichten des Stifts
"Lilienfelder Ansichten"

Im Stift Lilienfeld wurde die Ausstellung „Lilienfelder Ansichten“ im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Abt Pius Maurer hob vor mehreren Ehrengästen hervor, dass diese Schau die Schönheit des Zisterzienserstiftes Lilienfeld zeigen soll. Das Stift Lilienfeld lade durch „seinen riesigen Bau und seine elegante Schlichtheit inmitten des Alpenvorlandes zum Staunen ein“. Außerdem solle die Ausstellung das Wirken regionaler Künstler zeigen. Nationalratsabgeordneter Friedrich Ofenauer sagte, die...

  • 05.08.20
400 Jahre Orgel in Ardagger Stift

Jubiläum bei Margareta-Fest begangen
Stift Ardagger: 400 Jahre Orgel

Beim traditionsreichen Patroziniumsfest zu Ehren der heiligen Margareta (gest. 305) in der Pfarre Ardagger Stift wurde am 19. Juli ein besonderes Jubiläum gefeiert: das 400-Jahr-Jubiläum der Orgel. Die heilige Messe wurde von Dechant Herbert Döller zelebriert. „1620 ließ Propst Johann Caspar Stredele vom noch relativ jungen Passauischen Orgelbauer Johann Georg Freundt für die Kirche seines Kollegiatstiftes eine Orgel erbauen, die in großen Teilen auch heute noch erhalten ist“, erläutert der...

  • 22.07.20
Vaterunser-Stein in Schrems.

Ein Unikum im Waldviertel
Der Vaterunser-Stein

Wenn man an einem bewölkten Tag an dem Felsen in Schrems im Ludwigstal vorbeigeht, kann es sein, dass man die Schrift gar nicht bemerkt. Scheint aber die Sonne, wirft jeder Buchstabe einen kleinen Schatten – und wie durch Geisterhand wird das komplette Vaterunser-Gebet sichtbar, das hier in einen Granitstein gemeißelt wurde. Karl Riedl vollbrachte dieses Werk im Juli 1960. Wie er es geschafft hat, Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, und als „Zugaben“ noch seinen Namen samt Jahr und Monat...

  • 20.07.20
Stift Melk
5 Bilder

Barockkirchen in der Diözese St. Pölten
Gott zum Ruhm, dem Menschen zur Freude

Den Himmel in die Kirche holen – das war die Bauaufgabe des Barock, der sich Baumeister, Maler, Handwerker mit großer Kunstfertigkeit und Ideenreichtum hingaben. Im Barock zeigte die katholische Kirche, wozu sie wirtschaftlich und künstlerisch in der Lage war. Die barocke Pracht der neuen Kirchen sollte die Gläubigen beeindrucken und im Schoß der katholischen Kirche halten oder sie dorthin zurückführen. Die Sinne der Gläubigen sollten förmlich überwältigt werden. „Der Barock war eine...

  • 07.07.20

Stift Melk
SMS aus dem Mittelalter

Winzige Reste eines bekritzelten Pergamentblattes auf der Innenseite eines Buchdeckels; rostige Abdrücke von Buchbeschlägen auf einer alten Urkunde; mittelalterliche Handschriften recycelt als Schutzumschlag für gedruckte Bücher; ein paar Buchstaben auf einem Falzstreifen, die spannender sind als das Buch selbst: Bis aus so einer Short Message (SMS) aus der Vergangenheit eine Story wird, gleicht die Erforschung mittelalterlicher Handschriftenfragmente einer akribischen Schnitzeljagd durch...

  • 25.06.20

Hochkarätige Orgelwochen im Sommer finden statt

"Wir freuen uns, trotz der Coronavirus-Umstände, unsere traditionellen Sommerorgelwochen anbieten zu können“, geben Johann Simon Kreuzpointner und Christoph Maaß vom diözesanen Kirchenmusikreferat bekannt. Die St. Pöltner Orgelwoche, die Waldviertler Orgelwoche in Bad Traunstein sowie die Internationale Orgelwoche in Heidenreichstein werden also im Sommer stattfinden. Eingeladen sind alle, „die Interesse am Orgelspiel haben, sich für das Studium am Diözesankonservatorium für Kirchenmusik...

  • 03.06.20
Günther Polder (3. v. l.) und ein Teil seines Teams vor einem Übertragungswagen. Bei den Aufnahmen, bei denen bis zu elf Kameras zum Einsatz kommen, gelten auch für die TV-Leute die Sicherheitsregeln, wie das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes.
2 Bilder

Gottesdienste auf ServusTV
Hohe Einschaltquote für Gottesdienst-Übertragungen

Die von ServusTV seit Beginn der Corona-Krise übertragenen Gottesdienste finden bei vielen Gläubigen großen Anklang. „Kirche bunt“ sprach mit ServusTV und mit der Firma, die die Übertragungen realisiert, Euro-TV aus St. Veit an der Gölsen. Am 24. Mai begeht die katholische Kirche heuer den „Welttag der sozialen Kommunikationsmittel“. Der Tag wurde 1967 von Papst Paul VI. eingeführt und wird alljährlich sechs Wochen nach Ostern bzw. drei Tage nach Christi Himmelfahrt gefeiert. Wie erfolgreich...

  • 19.05.20

Über 800-jährige Geschichte
Neues Buch über Pfarre Seyfrieds

Das Buch „Seyfrieds: Kirche – Pfarre – Priester“ von Autor Reinhard Preißl informiert umfangreich über die Waldviertler Pfarre Seyfrieds. Auf 128 Seiten mit mehr als 100 Bildern wird die über 800-jährige Geschichte Kirche historisch präzise aufgearbeitet. Seyfrieds erscheint schon in der Lonsdorfer Matrikel des Bistums Passau aus dem 14. Jahrhundert als Pfarre. Die Wirren der Reformation brachten das Ende der alten Pfarre. Der damalige Pfarrer Leopold Gürtner trat 1579 zum Protestantismus...

  • 06.05.20
Die ausladende Anlage vom Stift Einsiedeln. Das Kloster ist übrigens auch bekannt dafür, mit über 450 Figuren die größte Krippe der Welt zu besitzen.
3 Bilder

Über 1000jährige wechselvolle Geschichte
Stift Einsiedeln – das Kloster im „Finstern Wald“

Im Herzen der Zentralschweiz, wie der Natur entstiegen und ringsum von Bergen umgeben, liegt in neunhundert Meter Seehöhe die breit angelegte Klosteranlage Einsiedeln, der größte Barockbau der Schweiz: Kloster Einsiedeln blickt auf eine über 1000-jährige wechselvolle Geschichte zurück. Das erste Kloster in Europa gründete Benedikt von Nursia um 530, und von der Benediktinerabtei Reichenau auf der gleichnamigen Insel im Bodensee zog im Jahr 828 der Einsiedler Meinrad in den „Finstern Wald“....

  • 06.05.20
Fastentuch, das Schüler für die Pfarrkirche Langenlois gestalteten.
3 Bilder

Neue Fastentücher in Langenlois und Waidhofen/Ybbs
Pfarren beleben Tradition des Fastentuchs neu

In vielen Pfarren hängt während der Fastenzeit vom Aschermittwoch bis zur Feier der Auferstehung ein Fas­tentuch. In manchen Pfarren wurde dieses neu gefertigt. Auf Anregung von Pastoralassistent Johannes Leitner gestalteten 19 Schüle­rinnen und Schüler aus den 4. Klassen der NMS Langenlois unter der Leitung von Religionslehrerin Erna Steinkellner das Fastenbild in der Stadtpfarrkirche Langenlois. Die Jugendlichen nahmen als Grundlage dafür den Themenschwerpunkt dieses Schuljahres. Es sind...

  • 24.03.20
  • 1
Barbara Taubinger hat Anfang des Jahres die Leitung des „MUSEUM AM DOM St. Pölten“ übernommen.

Nach Bauarbeiten Wiedereröffnung im Mai
Diözesanmuseum wird „MUSEUM AM DOM St. Pölten“

Unter dem neuen Namen „MUSEUM AM DOM St. Pölten“ öffnet das Diözesanmuseum am Wochenende des Niederösterreichischen Museumsfrühlings (16./17. Mai) nach fast einjährigen Adaptierungsarbeiten wieder seine Tore. Die Eröffnungsausstellung „Himmlische Seelen. Knöcherne Juwelen“ lädt zur Auseinandersetzung mit Reliquien und deren Verehrung ein. Das Wort „Diözesan“ werde heute nicht mehr unmittelbar verstanden, zudem grenze es massiv ein, „was wir kuratieren, zeigen, verbinden können“, erklärt...

  • 11.03.20
Eröffnung der Fasten-Ausstellung durch Carl Aigner (Mitte) und Bischof Alois Schwarz (rechts). Im Vordergrund ein Werk des Prager Künstlers Krištof Kintera.

Ausstellung zur Fastenzeit macht nachdenklich, was den Menschen und die Schöpfung, in die er gestellt ist, betrifft
Fastenimpuls „Schöpfung“

Vom biblischen Schöpfungsbericht bis hin zu Mikroschöpfungswelten spannt sich der Bogen in der Beziehung Gott – Erde – Mensch. Mensch und Natur fokussieren sich allerdings zunehmend destruktiv zur Schöpfungsbalance – Stichwort Klimakatastrophe. Darum widmet sich die diesjährige Ausstellung des Katholischen AkademikerInnenverbandes (KAV) der Diözese St. Pölten zur Fastenzeit dem Thema „Schöpfung“. Die Fastenbesinnung im Dom stand im Spannungsfeld zwischen biblischer Schöpfungserzählung und dem...

  • 05.03.20
Proben im Jugendhaus Stift Göttweig.

Jugendliche befassen sich in Passion mit modernen Problemen
Jugendhaus Göttweig: Leidensweg 2.0

Cybermobbing, Stress, Gewalt oder Angst sind Themen, die junge Menschen betreffen und belas­ten. Seit Herbst 2019 arbeiten 25 Kinder bzw. Jugendliche im Jugendhaus Stift Göttweig daran, diese und andere „Leidenswege“ in kurzen Szenen und in unterschiedlichen Stilen umzusetzen. Aufführung des interaktiven Bewegungstheaters „Passion“ ist am Sonntag, 22. März, um 16.30 Uhr. Das Publikum wird nach einer szenischen Einführung bei der Stiftskirche Göttweig 90 Minuten lang zu verschiedenen...

  • 04.03.20
Regisseurin Anita Lackenberger gibt im Dom an die Laiendarsteller Anweisungen.
9 Bilder

250 Laiendarsteller waren beim Filmdreh im St. Pöltner Dom
Predigt gegen Euthanasie: Film über Bischof Memelauer

Die mutige Predigt von Bischof Memelauer zu Silvester 1941 gegen das Euthanasieprogramm der Nazis war am 29. Februar Gegenstand eines Filmdrehs im St. Pöltner Dom. Diese mündete in der Aussage, wonach es „für unseren Herrgott kein unwertes Leben gibt“. Memelauer leitete die Diözese St. Pölten von 1927 bis 1961. 250 Laiendarsteller meldeten sich für den Dreh. Nach Maske und „Neueinkleidung“ mit alten Gewändern nahmen sie an den mehrstündigen Dreharbeiten für die berühmte Szene teil. Der gesamte...

  • 04.03.20
Die Gottesmutter mit dem Leichnam Christi – die Pieta von Michelangelo Buonarroti (1475-1564) im Petersdom gilt als eine der berühmtesten Skulpturen weltweit. Michelangelo fertigte sie aus einem Marmorblock in der Zeit von 1498 bis 1500. Er erhielt dafür 450 Golddukaten – nach heutigem Geldwert rund 50.000 Euro.
2 Bilder

Über 270 Vertonungen des Liturgietextes
„Stabat Mater“ – das Lied vom Schmerz der Gottesmutter

Mit über 270 Vertonungen aus sieben Jahrhunderten ist das „Stabat Mater“ einer der am häufigsten in Musik gesetzten Texte der Liturgie. Der reich mit emotionalem Gehalt versehene Text bot Komponisten wie Zuhörern vom Mittelalter an reichlich Gelegenheit, die Kraft der Gefühle hörbar zu machen und in den Gottesdienst hineinzutragen. Stabat Mater“ ergänzt den intellektuell ausgerichteten Zugang der mittelalterlichen Scholastik um eine wesentliche Komponente menschlicher Existenz, die Welt des...

  • 04.03.20
Beethoven feiert Geburtstag.

Gewinnspiel für Kinder
Beethoven feiert Geburtstag

Wenn du ein Musikinstrument lernst, dann hast du den Namen Beethoven vielleicht schon einmal gehört. Ludwig van Beethoven hat Musik komponiert, die heute noch sehr beliebt ist und überall auf der Welt gespielt wird. Heuer ist ein Beethoven-Jahr, weil sich Beethovens Geburtstag zum 250. Mal jährt, und deshalb erklingt an vielen Orten seine Musik. Wenn du diese Musik kennen lernen möchtest, dann ist die Familienvorstellung „Beethoven feiert Geburtstag“ im Festspielhaus St. Pölten das Richtige...

  • 26.02.20
V. l.: Generalvikar Eduard Gruber, Wolfgang Huber, Geehrter Josef Geissler, Tobias Seebacher, Manuela Rechberger (beide Diözesanmuseum), Diözesanmuseum-Leiterin Barbara Taubinger, Kanzler Gottfried Auer, Eva Voglhuber.

Hippolyt-Ehrenzeichen für ehrenamtlichen Restaurator
Diözese ehrte Prof. Josef Geissler

Im Rahmen eines kleinen Festaktes wurde Prof. Josef Geissler von Generalvikar Eduard Gruber und Ordinariatskanzler Gottfried Auer das Ehrenzeichen vom hl. Hippolyt in Bronze überreicht. Geissler erreichte überregionale Bekanntheit durch die Gründung des Museumsdorfes Niedersulz. Nach seinem Engagement dort war er zehn Jahre lang ehrenamtlich als Restaurator zahlreicher Kirchenausstattungen, Altäre, Figuren, Kreuzwegstationen oder Beichtstühle tätig. Laut Wolfgang Huber, der kürzlich als...

  • 12.02.20
Blick über die Kvarnerbucht Richtung der Hafenstadt Rijeka.
3 Bilder

Küstenstädte starteten Kulturprogramm
Rijeka und Galway: EU-Kulturhauptstädte 2020

Die Region St. Pölten hatte gehofft und den Zuschlag zur EU-Kulturhauptstadt 2024 leider nicht bekommen. Beim kroatischen Rijeka war es umgekehrt: Man hatte sich als „unfertige, raue Industriestadt“ nicht viel Hoffnung gemacht, in den Genuss dieser Ehre zu kommen – und doch wurde Rijeka, neben dem irischen Galway, zur EU-Kulturhauptstadt 2020 erklärt. Rijekas Leitmotiv für heuer lautet „Luka razlicitosti“, also „Hafen der Vielfalt“. Mit dem Motto wolle man in mehr als 600 Programmpunkten die...

  • 05.02.20

Kirche bunt-Gewinnspiel
„Die Rose von Stambul“

Die Bühne Baden ist zu Gast im Festspielhaus St. Pölten und bringt am Mittwoch, dem 11. März, die Operette „Die Rose von Stambul“ von Leo Fall auf die Bühne.­ Als „Türkenoperette im 3/4 Takt“ bei der Uraufführung bezeichnet, thematisiert die Operette das Aufeinandertreffen von westlicher und orientalischer Kultur. Nähere Informationen zur Aufführung unter www.festspielhaus.at. Kirche bunt verlost 5 mal 2 Karten für die Operette „Die Rose von Stambul“ am 11. März um 18 Uhr im Festspielhaus...

  • 29.01.20
  • 1
  • 2

Beiträge zu Kunst & Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.