Niederösterreich | Kirche bunt - Bewusst leben & Alltag

Beiträge zur Rubrik Bewusst leben & Alltag

Miteinander kochen hilft beim Einstieg in den vegetarischen Ernährungsstil des Kindes.

Wenn das Kind kein Fleisch mehr isst

Wenn Jugendliche sich entscheiden, von heute auf morgen vegetarisch zu leben, ist Kreativität in der Familienküche gefragt. Expert/innen raten den Eltern, ihr Kind zu unterstützen und die Ernährungsumstellung zum gemeinsamen Projekt zu machen. Die Gründe, warum der Sohn oder die Tochter vegetarisch leben will, können unterschiedlich sein. Vielleicht engagieren sie sich für den Klimaschutz bei „Fridays for Future“ oder sie können dem Geschmack von Fleisch einfach nichts mehr abgewinnen. Doch...

  • 15.07.21
Sabine Scharbert ist Psychotherapeutin i. A. und leitet die Einrichtung „Familienberatung & Psychotherapie“ der Caritas der Diözese St. Pölten.

Auch die Seele braucht Pflege

Wenn wir uns am Körper verletzen, lassen wir uns selbstverständlich verarzten. Wenn die Seele leidet, dann versuchen viele, selber damit klarzukommen. Warum das so ist und wie wir nach dem Corona-Stress der vergangenen Monate unserer Seele Gutes tun können, verrät die Leiterin der Caritas-Familienberatung & Psychotherapie, Mag. Sabine Scharbert. Die Corona-Pandemie hat viele Menschen – auch psychisch – belastet. Konnte man in den Caritas-Beratungsstellen davon etwas bemerken? Sabine Scharbert:...

  • 14.07.21
Öffentliche Gebäude sollen eigentlich alle barrierefrei sein. Die Realität sieht aber oftmals anders aus.

Es ist „schon noch einiges zu tun“

„Wir sind nicht behindert, wir werden behindert.“ Der Präsident des ÖZIV – Bundesverband für Menschen mit Behinderungen, Rudolf Kravanja, erklärt, wie man mit Menschen mit Behinderungen umgehen soll und welche Barrieren es heutzutage noch gibt. Gehsteigkanten, die viel zu hoch sind; Geschäftslokale, die nicht erreichbar sind, weil nur Stufen hineinführen; Drogerien, die so verstellt sind, dass ein/e Rollstuhlfahrer/in nicht mehr durch die Gänge kommt; Konzerte und Kinos, die nur im hintersten...

  • 09.07.21
Rosenblütenparfait

Rezept der Woche
Rosenblütenparfait mit Beeren

Zutaten: 3 ganze Eier, 4 Eigelb, 250 g Zucker, 1 kg Obers, 2–4 cl Rosenblütensirup, 1 EL Rosenwasser (z. B. aus der Apotheke), 1–2 Handvoll Duftrosenblütenblätter, 600–800 g Beeren nach Belieben. Zubereitung: Zuerst alle Eier mit dem Zucker in einer Schüssel im Wasserbad bei schwacher Hitze mit dem Schneebesen aufschlagen und unter weiterem Schlagen abkühlen lassen. Dann das Obers schlagen und unter die Ei-Zucker-Masse heben. Nach Geschmack Rosenblütensirup und Rosenwasser hinzugeben....

  • 02.07.21
Fermentiertes Gemüse ist aufgrund der Milchsäurebakterien äußerst gut für den Darm, erklärt Daniela Achleitner.

Fermentieren liegt voll im Trend

Bäuerin Daniela Achleitner erklärt, was genau das Fermentieren ist, wie es funktioniert und was der Unterschied zwischen dem Fermentieren, dem Einmachen und dem Einlegen ist. Wer kennt es nicht: Der eigene Gemüsegarten quillt über und man weiß schon gar nicht mehr, was man noch alles mit dem Gemüse kochen sollte. Warum die Lebensmittel nicht einfach einmachen, einlegen oder doch eher fermentieren? Das Einmachen oder Einlegen von Lebensmitteln ist allseits bekannt. Fermentieren ist dabei noch...

  • 01.07.21
Bürgermeister Matthias Stadler (li.) und Bischof Alois Schwarz 
präsentierten das Konzept für die Landeshauptstadt.

Diözese und Landeshauptstadt
„Ein historisches Projekt“

„Unsere Diözese ist nicht nur ein geistliches Zentrum, das religiöse Kernstück für viele Menschen dieses Landes und dieser Stadt, sondern auch ganz im Zentrum der Wege von St. Pölten verortet. Diese Zentralität ermöglicht uns gemeinsam mit der Stadtregierung, verschiedene Zukunftsprojekte gemeinsam anzugehen. Wir wollen den Menschen dienen und neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung mittragen. Neben Kultur, mehr Platz für Menschen und eine sanfte Erschließung verschiedener diözesaner Orte...

  • 30.06.21

Rezept der Woche
Rosenblütenparfait mit Beeren

Zutaten: 3 ganze Eier, 4 Eigelb, 250 g Zucker, 1l Obers, 2–4 cl Rosenblütensirup, 1 EL Rosenwasser (z. B. aus der Apotheke), 1–2 Handvoll Duftrosenblütenblätter, 600–800 g Beeren nach Belieben. Zubereitung: Zuerst alle Eier mit dem Zucker in einer Schüssel im Wasserbad bei schwacher Hitze mit dem Schneebesen aufschlagen und unter weiterem Schlagen abkühlen lassen. Dann das Obers schlagen und unter die Ei-Zucker-Masse heben. Nach Geschmack Rosenblütensirup und Rosenwasser hinzugeben....

  • 30.06.21
Abwechslungsreiche Mischkost deckt ­grundsätzlich alle Nährstoffe ab, die der Körper und das Gehirn brauchen.

Ernährungstrends im Check

Immer wieder entstehen Ernährungstrends, die einen „gesunden Lebensstil“ versprechen. Was hinter einigen dieser Diäten steckt, weiß Nicole Stark, Diätologin im Kurhaus Marienkron im Burgenland. Low Carb Bei Low Carb werden weniger Kohlenhydrate konsumiert. „Kohlenhydrate sind die wichtigste Energiequelle unseres Körpers und des Gehirns“, sagt Diätologin Nicole Stark. „Sie ganz weg zu lassen, ist nicht angeraten.“ Besser sei es, sogenannte „gute“ Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Diese finden...

  • 24.06.21
Ein schwieriges Schuljahr ist bald  geschafft: Endlich kommt die unbeschwerte Zeit, in der sich Eltern und Kinder – an Körper
und Seele – erholen können.

Endlich Ferien in Sicht!

„Endlich Ferien!“, so freuen sich die Kinder. „Oje, Ferien“, denken viele berufstätige Eltern. Sie müssen Pläne schmieden für die viele freie Zeit und einen Mittelweg finden zwischen Dauerbespaßung und Abtriften in Online-Welten. Ferienzeit: schlafen, solange ich will, ins Schwimmbad gehen, Freunde treffen, Zeit mit den Großeltern, Abenteuer in der Natur. Was nach paradiesischen Zuständen klingt, braucht allerdings von Seiten der Eltern einiges an Organisation, besonders wenn für...

  • 23.06.21
Anna Höfer (fast 70) kommt aus Oberöstereich und lebt seit drei Jahren in Wien. Im Café „Vollpension“ kann sie ihr Pensionskonto aufbessern und Kontakt zu jungen Leuten knüpfen.

Durch die "Vollpension Backademie" profitieren Generationen voneinander

Die Online-Plattform „Vollpension Backademie“ bringt die ­Lebenserfahrung der Senior/innen mit dem Elan und dem tech­nischen Wissen der jungen Generation zusammen. Es ist, als würde sie mit ihrer Tochter in der Küche stehen und backen, nur eben beobachtet von mehreren Kameras, sagt Renate Pretscher. Die 62-jährige Pensionistin arbeitet seit gut einem Jahr im Wiener Generationencafé „Vollpension“. Dieses Café bietet Arbeit für 45 Senior/innen, die ansonsten von Altersarmut oder Vereinsamung...

  • 18.06.21
Welche Aktivität Väter mit ihren Kindern auch machen, sie sollten selbst mit Begeisterung dabei sein, wie hier beim Väterfestival 2017.

Vater sein im Jahr 2021

Am Sonntag ist Vatertag. Was es heutzutage bedeutet, Vater zu sein, und wie Männer zu ihrer ganz eigenen Vaterrolle finden, darüber macht sich unter anderem Wolfgang Schönleitner von der Katholischen Männerbewegung Oberösterreich Gedanken. Wie ein Mann auf die eigene Beziehung mit seinem Vater zurückblickt, ist laut Wolfgang Schönleitner von der Katholischen Männerbewegung (KMB) entscheidend dafür, wie er selbst seine Vaterrolle anlegt. „Ein nicht geklärtes Verhältnis mit dem eigenen Vater...

  • 11.06.21
2 Bilder

Rezept der Woche
Chiapudding mit Mangomus

Zutaten (für 2 Portionen): Für den Chiapudding: 6 EL Chiasamen, 300 ml Kokos-Reis-Drink, 1/4 TL Zimt, 1 Prise Vanille. Für das Mangomus: 1 Mango. Zubereitung: Für den Chiapudding alle Zutaten (außer der Mango) vermischen und im Kühlschrank etwa 2 Stunden ziehen lassen. Dazwischen gelegentlich umrühren, damit die Chiasamen gleichmäßig quellen. Die Mango schälen und im Mixer zu einem Mus mixen (es geht auch mit einem Pürierstab). Nach den 2 Stunden den Chiapudding aus dem Kühlschrank holen und...

  • 09.06.21

Erzählung
Antonius behüt!

Großvater Bernhard ist ein sehr ruhiger Zeitgenosse. Der pensionierte Förster spricht aus, was es auszusprechen gilt. Die meisten Tagesstunden verbringt er noch immer im Wald, seinem ehemaligen Arbeitsplatz. Dort ist es wunderbar still, das entspricht seinem Wesen. „Kann man den lieben Gott bitten, dass er uns hilft, endlich ein paar Pilze zu finden?“ fragt ihn sein Enkel Gabriel. „Nein, wir suchen selbst“, lautet die knappe Antwort des Opas. Der Enkelsohn lässt nicht locker: „Mama hat gesagt,...

  • 09.06.21
Vater und Sohn, Vater und Tochter – die Pubertät ist eine neue Chance, das eigene Kind neu kennen zu lernen und es beim Erwachsenwerden zu unterstützen.

Vatertag
Leben mit Pubertierenden

Andrea ist 15 Jahre alt und hat den Kontakt zu ihrem Vater vor zwei Monaten abgebrochen. Sie will von ihrem Papa gemocht werden, weiß aber nicht, wie das geht, sagt sie. Maja ist 14 Jahre alt und liebt ihren Papa: „Mit ihm kann man so cool Schifahren gehen.“ Anhand dieser beiden Teenager zeigte der Psychologe Dr. Philipp Streit, Leiter des Grazer „Instituts für Kind, Jugend und Familie“, die Bandbreite an Vaterbeziehungen in der Pubertät. Bei seinem Vortrag „Leben mit Pubertierenden“ im Rahmen...

  • 09.06.21
Schädlinge gibt es zum Glück eher selten im Hochbeet. Tauchen doch welche auf, muss man dennoch nicht verzweifeln.

Für Schädlinge kein Zutritt

Doris Kampas hält in ihrem Buch „Das unglaubliche Hochbeet“ zahlreiche Tipps und Tricks bereit, wie Hobbygärtner/innen lästige Schädlinge wie Schnecken, Weiße Fliegen, Erdflöhe oder Mehltau von ihren Pflanzen fernhalten bzw. sie loswerden können. Schnecken: Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Schnecken vom Hochbeet auszusperren, weiß die Gartenexpertin: „Eine Schneckenkante sorgt dafür, dass die schleimigen Tierchen dem Blattsalat fernbleiben. Auch ein Kupferband hilft.“ Bei der Berührung des...

  • 06.06.21
Premium

Rezept der Woche
Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Zutaten (für 3 Personen): 300 g Rhabarber, 250 g Erdbeeren, 1 Pkg. Biskotten, 250 g Topfen, 250 g Joghurt (Natur), 5 EL Zucker, 1 Prise Zimt, Kakaopulver. Zubereitung: Rhabarber in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit 3 EL Zucker und Zimt nach Belieben rund 10 Minuten dünsten. Auskühlen lassen. Topfen und Joghurt mit restlichem Zucker verrühren. Erdbeeren in Scheiben schneiden. Auflaufform mit Biskotten auslegen. Abwechselnd Erdbeerscheiben, Rha­barberkompott und Topfencreme schichten...

  • 28.05.21
Hat man die technischen Begriffe einmal verstanden, sind Dinge wie das Videochatten ein Kinderspiel.

Von „Account“ bis „Zoom“

Beim erstmaligen Einstieg ins Internet über Computer oder Smartphone wird man sofort mit Begriffen konfrontiert, deren Bedeutung sich oft nicht sofort erschließt. Ein paar der häufigsten seien hier kurz erklärt. Account: Auf Deutsch sagt man Benutzerkonto dazu. Ein Benutzerkonto ist die Zugangsberechtigung zu einem Computer bzw. zu Informationen oder Angeboten im Internet. Die Zugangsberechtigung setzt sich in der Regel aus einem individuellen Benutzernamen (auf English: „Username“) und einem...

  • 27.05.21
E-Bikes verhalten sich anders als herkömmliche Fahrräder. Daher sollte man sich vor der ersten Ausfahrt gut damit vertraut machen.

Sattelfest auf dem E-Bike

Bevor man sich für den Kauf eines E-Bikes entscheidet, sollte man dieses bei einem Fachhändler testen, empfiehlt ÖAMTC-Verkehrssicherheitsexpertin Petra Riener, die auch die E-Bike-Kurse des Verkehrsclubs in Oberösterreich leitet: „Es ist nie gut, sich ein E-Bike einfach nach Hause zu bestellen, ohne es vorher auszuprobieren. Wichtig ist zu wissen, wohin ich damit fahren möchte. Möchte ich etwa auf einen Berg fahren, werde ich mit einem Citybike ein Problem haben. In dem Fall ist ein...

  • 21.05.21
Premium
2 Bilder

Rezept der Woche
Holunderblütentorte

Zutaten: Grüner Biskuit: 3 Eier, 90 g Zucker, 120 g Mehl, 3 EL kaltes Wasser, 1 TL Backpulver, ca. 50 g Brennnesselspitzen. Holunderblütencreme: 250 g Topfen, 250 ml Obers, 2 Blatt Gelatine, 1 Zitrone (Abrieb), 30–50 ml Holunderblüten­sirup zum Süßen, 5 Holunderblütendolden oder 2 EL getrocknete Blüten. Ca. 300 g Erdbeeren. Zubereitung: Am Vortag die Holunderblüten von den größeren Stielen abzupfen, im Obers kurz aufkochen, über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Für den Biskuit die...

  • 19.05.21
Premium

Erzählung von Paul Sieberer
Haben Sie Feuer?

An der Traisen bin ich gerne unterwegs. Mein Hund und ich brauchen den täglichen Auslauf. Heute gönne ich mir eine kleine Rast. „Früher sah man wesentlich mehr Menschen auf Bänken sitzen“, sinniere ich vor mich hin und beobachte meinen Hund, der seinen Durst mit frischem Traisenwasser löscht. „Auch für ihn ist das hier wichtig. Schön, dass wir hier leben dürfen.“ Die Frage „Entschuldigung, haben Sie Feuer?“ holt mich abrupt aus meinen Gedanken. Ein junger Mann, keine zwanzig Jahre alt, ist mit...

  • 19.05.21
Das „Wassertreten" ist die bekannteste Kneipp-Anwendung. Sie stabilisiert Herz und Kreislauf und stärkt das Immunsystem.

Einst wie heute: Gesund mit Kneipp

Seit Oktober 2020 steht das Kneippen auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Sebastian Kneipp ist neben Hildegard von Bingen einer der bekanntesten Vertreter der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM). Die TEM wird zur Vorsorge sowie Heilung/Linderung vielfältiger Beschwerden genutzt. Die fünf Kneipp-Säulen Hydrotherapie (Wasserheilkunde), Phytotherapie (Heilpflanzen), Ernährung, Bewegung und Lebensordnung wirken stärkend und erneuernd auf den gesamten Organismus. Die...

  • 14.05.21
Das Wassertreten gehört zu den bekanntesten Aspekten des Kneippens.
2 Bilder

Interview mit Thomas Hilzensauer
„Viele Leute kneippen, ohne es zu ahnen“

Am 17. Mai würde Sebastian Kneipp 200 Jahre alt. Freilich ist der katholische Priester aus dem Allgäu schon lange tot, er starb 1897. Doch sein Gesundheitsprogramm, das Kneippen, lebt weiter. Was es damit genau auf sich hat, erklärt Thomas Hilzensauer im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Der Bundesgeschäftsführer des Kneipp-Bundes mit Sitz in Bad Wörishofen spricht auÿerdem über mangelnde Studien zu dem Naturheilkonzept und erklärt den Espresso des Kneippianers. Herr...

  • 12.05.21
Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie gehört es für viele Menschen dazu, dass sie sich beruflich oder privat per Internet-Konferenzen mit anderen treffen und besprechen.

Ab ins Netz und Rituale
ABI startet im September mit neuen Lehrgängen

Die Leiterin des Ausbildungsin­s­tituts für Erwachsenenbildung Niederösterreich (ABI), Dr. Maria Mayer-Schwingenschlögl, macht auf zwei Lehrgänge aufmerksam, die im September starten: „Ab ins Netz“ sowie der Lehrgang „Rituale“. Ab ins Netz: Mit Beginn der Corona-Pandemie waren viele Menschen plötzlich damit konfrontiert, dass vieles in den digitalen Bereich verlagert wurde. Auch wenn sich die Situation hoffentlich bald wieder normalisiert und wieder persönliche Kontakte stattfinden können, wird...

  • 12.05.21
Werben im blühenden Biberbach um Teilnahme beim Umweltpreis: Pfarrer P. Florian Ehebruster, KA-Präsident Armin Haiderer, Pfarrmitarbeiterin Brigitte Hofschwaiger und KA-Generalsekretär Axel Isenbart.

Katholische Aktion der Diözese St. Pölten
Umweltpreis-Schwerpunkt ist Natur im Pfarrgarten

Gesucht werden die besten Beispiele, Projekte und Aktionen, wie wir unser gemeinsames Haus schützen und aufbauen können“, lädt Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion (KA), Pfarren zur Teilnahme am diözesanen Umweltpreis 2021 ein. Heuer sind Pfarrgärten der Schwerpunkt, die Themenpalette zu Schöpfung und Umwelt ist aber vielfältig: kirchliche Gebäude, spirituelle Naturerlebnisse, Liturgie, Pfarrfeste, Müllvermeidung usw. „Gottes Geschichte mit uns Menschen begann in einem Garten. Im...

  • 11.05.21

Beiträge zu Bewusst leben & Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ