Niederösterreich | Kirche bunt - Bewusst leben & Alltag

Beiträge zur Rubrik Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Grießschmarrn mit Topfen

Zutaten: 20 g Butter, 1/8 l Milch, 35 g Weizengrieß, 30 g Kristallzucker, 100 g Topfen, 2 Eier und 20 g Kris­tallzucker für den Eischnee, 40 g Mehl. Zubereitung: Butter und Milch in einem kleinen Topf aufkochen und danach den Grieß einkochen und zirka 3 Minuten quellen lassen. Danach den Zucker beifügen und die Masse auskühlen lassen. Den Topfen und die Dotter der Masse hinzufügen und mit dem Eiweiß und dem Zucker einen Eischnee herstellen. Anschließend den Eischnee und das Mehl unter die...

  • 08.07.20

Erzählung
Die Jagdsaison hat begonnen

Dabei geht es nicht um die Großwild-, Rotwild-, Niederwild- oder Entenjagd, vielmehr werden jährlich viele Menschen von einem regelrechten Jagdfieber nach den braunen Hüten mit den dicken Stängeln befallen. Wer einmal mit diesem Virus infiziert wurde, dem ist der jährliche Ausbruch des Jagdfiebers sicher. Es ist nicht leicht, zur rechten Zeit am richtigen Ort zu sein und das möglichst allein. Wenn ich verdächtiges Knistern und Rascheln höre, verhalte ich mich mäuschenstill, um den...

  • 08.07.20
Dr. Georg Wögerbauer ist praktischer Arzt und Psychotherapeut mit Ordination im Kloster Pernegg.

Interview
Zur Leichtigkeit finden

Dr. Georg Wögerbauer ist praktischer Arzt und Psychotherapeut in Pernegg. In seinem jüngst erschienenen Buch „Flugversuche“ und im Gespräch mit „Kirche bunt“ beschreibt er Wege zu mehr Leichtigkeit des Seins. Sie sind praktischer Arzt und Psychotherapeut. Wie wichtig ist die Seele für die Gesundheit? Georg Wögerbauer: Schon Hippokrates sagt: Der gute Arzt schaut, wie der Mensch lebt, wie er sich ernährt, schläft, in Beziehung lebt, wie er Feste feiert. Ich kann die Seele nicht vom Körper...

  • 08.07.20
  3 Bilder

Heuer 360-Jahr-Jubiläum
Auch die Maria Tafler sind begeisterte Wallfahrer

Maria Taferl ist mit bis zu 300.000 Pilgern pro Jahr der größte Wallfahrtsort in der Diözese St. Pölten. „Und umgekehrt ist auch uns das Wallfahren wichtig“, erklärt Pfarrkirchenratsobmann Christian Schüller. Seit 1870 pilgern die Pfarrangehörigen nach Neukirchen am Ostrong, wo 60 Personen diesmal den Gottesdienst mit Zelebrant Oliver Becker feierten. Der Ort hat übrigens eine viel ältere Wallfahrtstradition als Maria Taferl – was ein Neukirchner Pfarrer beim Empfang der Pilger vom...

  • 08.07.20
Rosen-Chutney

Rezept der Woche
Fruchtiges Rosen-Chutney

Zutaten: 3 Hände voll Rosenblätter (gereinigt und in Streifen geschnitten), 2 Äpfel (geschält und gewürfelt), 4 Pfirsiche (geschält und gewürfelt), 1 rote Chilischote (ohne Kerne und sehr fein gewürfelt), 20 g geriebener Ingwer, 1 TL Zimt, 1,5 TL Anispulver, Mark einer Vanilleschote, 4 EL Apfelessig, Abrieb und Saft einer Zitrone, etwas Pfeffer, 250 g Gelierzucker (1:2), 1 EL Rosenwasser (erhältlich im Supermarkt oder Reformhaus), 2 EL rote Beeren (Himbeeren, Erdbeeren). Zubereitung: Zutaten...

  • 01.07.20
Rosengarten

Die Rose
Königin der Blumen

Sie tragen so klangvolle Namen wie Acapella, Blanche Moreau oder Troubadur. Manche Rosen verströmen zudem einen betören-den Duft, andere faszinieren durch ihre Farben und Blütenformen. Kein Wunder also, dass allein rund 60.000 Sorten zu den Garten- und Schnittrosen zählen, die alle namentlich unterschieden werden wollen. Und jedes Jahr kommen weitere hinzu. Die Rosenliebe der Menschen reicht weit zurück. Vor rund 5.000 Jahren wurden in China erste Rosengärten angelegt. Die Sumerer haben...

  • 01.07.20
Am Hof ihrer Großeltern verbrachte Jennifer Gruber mit ihrem Opa viele Stunden damit, Kräuter zu sammeln und zu trocknen. Heute bietet sie als Seminarbäuerin Kräuterwanderungen an.

Landwirtin als Seminarbäuerin
Botschafterin der Natur

Jennifer Gruber aus Matzleinsdorf im Bezirk Melk ist Seminarbäuerin mit Leib und Seele. Die 32-jährige Landwirtin hält Brotbackkurse, leitet Kräuterwanderungen und setzt sich für Regionalität ein. Bäuerin, das wollte sie immer schon werden. Kein Wunder, wird Jennifer Gruber doch der Umgang mit Lebensmitteln in die Wiege gelegt: Ihr Vater ist Fleischhauer, die Mutter Köchin. Im Nebenerwerb versorgt sich die Familie selbst. Jennifer ist dabei, wenn ein Huhn auseinandergenommen wird, und...

  • 01.07.20

Rezept der Woche
Polentaauflauf mit Tomaten

Zutaten: 3/4 l Salzwasser, 20 dag Polentagrieß, 1/2 kg gewürfelte Zucchini, Petersilie, 1 gehackte Zwiebel, 1/2 kg Lammfaschiertes (oder gemischtes Faschiertes), 1/2 kg geschälte Tomaten, 1 gepresste Knoblauchzehe, Thymian, Rosmarin, 10 dag geriebener Gouda­käse, Butterflocken. Zubereitung: Polenta in Salzwasser kochen, öfters umrühren, von der Platte nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. Dann fingerdick auf ein nasses Brett streichen. Zucchini in 2 EL Öl andünsten, auf den Boden einer...

  • 19.06.20

Rezept der Woche
Nussschnaps

Zutaten: 1 l Klarer (Zwetschke, Ansatzkorn), 1 Handvoll grüne Walnüsse (noch nicht holzig), 1 TL Kümmel, 1 TL Fenchel,1 TL Neugewürz, 1-2 TL Gewürznelken, 1 TL Kalmus-Wurzel (aus der Apotheke), 2 Stangen Zimtrinde. Evtl. noch: Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 1 Vanilleschote, Muskatnuss (ein paar kleine Stück­chen), 1 TL Sternanis, Zucker (sehr variabel: von bis zu 1 kg auf 1 l Schnaps oder auch ganz ohne). Zubereitung: Walnüsse vierteln, in ein großes Glas geben, Gewürze und Zucker...

  • 09.06.20

Erzählung
Ein Gruß aus der Savanne

Zugegeben: Meine Begeisterung hielt sich damals in Grenzen, als mir eine Kollegin anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes ein etwa fingerbreites und -langes Stück Rundholz, das an einem Ende knospte, überreichte. „Das ist ein Setzling eines Baobab“, erklärte sie mir freudestrahlend. „Wenn du ihn in einen Topf mit Erde steckst, sollte er bald austreiben. Bei richtiger Pflege wird das einmal ein prächtiger Zimmerbaum.“ Ich tat, wie mir meine Kollegin geheißen. Im Internet machte ich...

  • 09.06.20

Rezept der Woche
Erdbeerkuchen

Zutaten: Biskuitmasse: 6 Eier, 16 dag Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 16 dag Mehl (glatt). Erdbeercreme: 25 dag passierte Erdbeeren, 20 dag Staubzucker, 1 P. Vanillezucker, 25 dag Topfen, 25 dag Joghurt, 8 Blatt Gelatine, Saft einer 1/2 Zitrone, 500 ml Obers. Erdbeerspiegel: 25 dag passierte Erdbeeren, 10 dag Zucker, 5 Blatt Gelatine. Zubereitung: Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Mehl sieben und unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes...

  • 03.06.20
Hausfassade in Krems.

Erzählung
Spaziergang durch Krems

Anfang Mai 2020, ganz früh am Morgen, stehe ich in der Kremser Fußgängerzone am Steinertor, Richtung Innenstadt. Eine Packung Gesichtsmasken soll ich besorgen, selber trage ich auch diesen Schutz. Das Virus, das unser aller Leben seit einigen Wochen isoliert und verändert ablaufen lässt, ist im Abflauen, aber noch nicht gebannt. Also halten wir uns an die gegebenen Vorschriften. Die Straße ist leergefegt, soweit das Auge reicht, noch nie vorher sah ich diese Straße so; so frei, wie aufgeräumt....

  • 03.06.20
Badespaß im Lunzer See.

Familie
Erholsamer Urlaub daheim

Wenn auch die Grenzen zu einigen Ländern geöffnet werden, so wird ein Urlaub im Ausland vielen Familien entweder nicht erschwinglich oder nicht ratsam erscheinen. Eine gute Gelegenheit, die Schönheiten vor der Haustür zu entdecken. Keine Koffer packen, keine lange und mühselige An- und Abreise, keine heißen Hotelzimmer, zufriedene Kinder: Das verspricht ein Urlaub, den man in nächster Umgebung oder überhaupt daheim verbringt. Bei Hitze in einen See springen, die Füße ins kalte Wasser eines...

  • 03.06.20
Wunder des Lebens – eine Mutter hält ihren Säugling im Arm.

Zum Tag des Lebens
„Jeder Mensch ist kostbar – von Anfang an, ein Leben lang“

Unsere Haltung und unsere Werte drückt der Tag des Lebens am bes­ten aus. Seine Botschaft lautet: Jeder Mensch ist einmalig und kostbar von Anfang an, ein Leben lang. Das ist die Überzeugung, für die wir uns einsetzen und die uns so am Herzen liegt“, sagt Mag. Martina Kronthaler, Generalsek­retärin von „aktion leben österreich“. Der Tag des Lebens wurde 1978 von dieser Lebensschutzorganisation initiiert. Gerade dieser Tag macht bewusst, wie kostbar, aber auch zerbrechlich die Menschenwürde...

  • 29.05.20

Rezept der Woche
Kirschenmandl

Zutaten (für 1 Auflaufform 20 x 25 cm): 150 g Schwarzbrot (entrindet), 150 g Kirschen (entkernt), Minze (in Streifen geschnitten), Prise gemahlener Kardamom, 40 g Butter, 100 g Honig, 2 Dotter, Prise Vanillezucker, 200 g Topfen, 50 g Weizengrieß, 1 EL Zitronensaft, 2 Eiklar, 1 EL Zucker. Zubereitung: Schwarzbrot in kleine Würfel schneiden, mit Milch anfeuchten und mit Minze und Kardamom würzen. In eine gebutterte Auflaufform geben. Butter mit Honig schaumig rühren. Dotter, Topfen,...

  • 27.05.20

Erzählung
Nicht Sieger und Besiegte

Mein Urgroßvater war gegen Ende des Krieges längst über fünfzig und nicht im Fronteinsatz. Er bewirtschaftete mit seiner Familie einen kleinen Bauernhof. Drei Töchter waren ihm geboren worden und ein Sohn. Letzterer war inzwischen zum Kriegsdienst verpflichtet worden. Zudem hatte er einen französischen Landarbeiter zugewiesen bekommen: Der Mann erwies sich als brauchbar am Hof und auf dem Feld. Stammte der junge Familienvater doch selbst von einer Landwirtschaft. Gewiss hätte er lieber die...

  • 27.05.20

Studio in Amstetten
Engagiertes Radio Maria-Team sendet täglich live

Rund 100.000 Menschen hören täglich Radio Maria Österreich, das aus Studios in Wien, Innsbruck sowie Amstetten 24 Stunden christliches Radio, davon 16 Stunden live, sendet. In Amstetten arbeiten 20 Personen mit. „Diese engagieren sich regelmäßig bei den Übertragungen, im Sendebetrieb, im Hörerservice und als Referenten im Programm“, wie Birgit Urban „Kirche bunt“ erzählt. Drei Säulen hat das Programm des christlichen Senders: Tägliche Übertragungen einer heiligen Messe und Gebetssendungen,...

  • 27.05.20

Muttertag
Der Rat (m)einer Mutter

Setz eine Haube auf!“ oder „Sprich nicht mit vollem Mund!“ sind typische Sätze von Müttern. Als Kinder oder Jugendliche haben wir bei Ratschlägen wie diesen vielleicht (innerlich) mit den Augen gerollt und gedacht: „Nicht schon wieder …“ Doch im Nachhinein entpuppt sich so mancher Rat sogar als Lebensweisheit. Spätestens wenn man den eigenen Kindern dieselben Ratschläge mit auf den Weg gibt und sich denkt: Ich klinge ja wie meine Mutter!, da weiß man, dass Lebenserfahrung hinter Mutters...

  • 06.05.20
  2 Bilder

Rezept der Woche
Vanillepudding-Kuchen

Viele Kinder lassen sich für das Kochen und Backen begeistern, zum Beispiel für den Vanillepudding-Kuchen: Zutaten: Pudding: 1/2 l Milch, 1/2 TL Vanillepulver oder Mark einer halben Vanilleschote, 40 g Maisstärke, 40 g Zucker. Obst: 300 g z. B. Äpfel oder Pfirsiche. Streusel: 150 g Butter, 240 g Bio-Weizenvollkornmehl (ersatzweise Bio-Dinkelvollkornmehl), 70 g Zucker. Zubereitung: Für die Streusel die Butter schmelzen, nicht aufkochen! Die restlichen Zutaten mit einer Gabel untermischen...

  • 28.04.20

Leben mit Demenz
Gegen das Vergessen

In den Familien kommt es während der Corona-Krise zu unterschiedlichen Herausforderungen. Vor allem auch dann, wenn Angehörige an Demenz erkrankt sind. Konkrete Fragen Was macht man beispielsweise, wenn eine demenzerkrankte Person einfach das Haus verlassen möchte? Natürlich müssen gerade jetzt Angehörige nach Wegen suchen, wie sie un­nötige oder gefährliche Ausflüge der Erkrankten außer Haus beschränken können. Von Maßnahmen wie Einsperren rät DGKP Lea Hofer-Wecer, Gründerin der Caritas...

  • 28.04.20

Rezept der Woche
Roggenbrot mit Sauerteig

Zutaten (für 1 Brot): Sauerteig: 200 g Roggenmehl Type 960, 200 g lauwarmes Wasser. Vorteig: Sauerteigansatz, 150 g Roggenmehl, 150 g lauwarmes Wasser. Brotteig: 120 g lauwarmes Wasser, 100 g lauwarme Buttermilch, 250 g Roggenmehl, 5 g Salz, 250 g Sauerteig, 1 Gärkörbchen, Roggenmehl zum Besieben. Zubereitung: Sauerteig: Die Zutaten für die nächsten vier Tage auf je 50 g verteilen. Am Tag 1 also zunächst 50 g Roggenmehl und 50 g Wasser in einer Schüssel verrühren, den Teigansatz dann...

  • 22.04.20

Erzählung
Erinnerung an April 1945

Nachdem der gefürchtete Front­durchgang vorüber, das Schießgetöse von Artillerie, Stalinorgel, Panzerfäusten und was weiß ich noch alles sich in der Ferne verlor, trauten wir uns wieder aus den Kellern. Wir siedelten wieder zurück in unsere Häuser. Meine schier in allen Belangen unerschrockene Groß­mutter, damals 74 Jahre alt, war ja überhaupt nicht in den Keller gezogen. „Kimmt wosderwöll“, so ihre Rede, „aus unsarn Haus geh’ ih net ausse!“ „Aber Großmutter“, hatten wir zu bedenken gegeben,...

  • 15.04.20

Familie
Schule ganz anders

Während ich diese Zeilen schreibe, sitzt mir mein Sohn gegenüber. Er zeichnet gerade. Eine Freiarbeit steht im Zeichenunterricht auf dem Programm. Zuvor war ein Deutschblatt an der Reihe, morgen stehen wieder Mathematik und Englisch auf unserem „Corona-Stundenplan“. Ich sitze ihm gegen­über und arbeite beinahe wie gewohnt weiter. Schreiben geht ja schließlich überall. Und trotzdem: Dass sich das Leben so plötzlich ändert, hätte niemand von uns beiden geahnt. Mamas Stundenplan Es ist für...

  • 15.04.20

Rezept der Woche
Osterlamm aus Biskuit

Zutaten: 8 dag weiche Butter, 8 dag Staubzucker, abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 3 Eier, 1 EL Rum, 1 P. Vanillezucker, 14 dag Mehl. Zubereitung: Die Backform (Fassungsvermögen ca. 1 l) mit Butter sorgfältig ausfetten und mit Semmelbröseln ausstauben. Die weiche Butter mit dem Zucker und der Zitronenschale schaumig rühren. Nach und nach die Eidotter und den Rum unterrühren. Das Eiweiß mit dem Vanillezucker steif schlagen, Eischnee unter die Buttermasse heben und das Mehl...

  • 10.04.20

Beiträge zu Bewusst leben & Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.