Gottesmutter

Beiträge zum Thema Gottesmutter

Kirche, Feste, Feiern
V. l.: Samuel und Mutter Elisabeth Gruber (Pfarrgemeinderätin), Priester Franz Josef Kaiser, Hausoberin Sr. Judith Dangl, Hermine Mittermair (kbw).

Rund um das Kloster Hainstetten
Marienweg im Marienmonat Mai

Rund um das und im Klosterareal der Schulschwestern von Hainstetten im Pfarrgebiet von Viehdorf wurde ein liebevoll errichteter Marienweg eröffnet. „Dieser ist völlig corona­sicher“, erzählt Mitinitiatorin Hermine Mittermair vom Katholischen Bildungswerk der Pfarre. Inspirierende Stationen Der Weg ist etwa einen Kilometer lang und auch mit geländetauglichem Kinderwagen befahrbar. Start und Endpunkt ist jeweils die Pforte des Klos­ters. Dort gibt es auch eine Broschüre mit Gebeten zu allen elf...

  • 11.05.21
Glaube
Fatima-Feier in Krenstetten

Beginn am 13. Mai
Große Tradition der Fatima-Feiern

In der Diözese St. Pölten ist die Fatima-Tradition sehr lebendig. Von Mai bis Oktober richten die Gläubigen in den „Fatima-Kirchen“ jeweils am 13. im Monat ihre Gebete an die Mutter Gottes. Somit beginnt am 13. Mai wieder die „Saison“ der Fatima-Feiern, die ihren Ursprung in der Offenbarung der Gottesmutter an die drei Hirtenkinder Lúcia dos Santos, Jacinta Marto und Francisco Marto in Fatima haben. Auf die stimmungsvollen Lichterprozessionen wird derzeit coronabedingt verzichtet. Zu den...

  • 28.04.21
Glaube & Spiritualität
Die älteste Steinakirchnerin, Antonia Zinsenbauer, wird im Dezember 100 Jahre. Jede Woche nimmt sie an den Legion Mariens-Gebetstreffen teil.

Steinakirchen
60 Jahre Legion Mariens mit über 3.000 Treffen

Im Jahr 1960 wurde von Pfarrer Otto Gatterbauer die Gebetsgemeinschaft der Legion Mariens in Steinakirchen ins Leben gerufen – die laut Pfarre äl-teste bestehende Ortsgruppe in der Diözese. Das Präsidium erhielt den Namen „Maria – Heil der Kranken“. „In dieser langen Zeit fanden sich viele Pfarrangehörige, die das Gebet und den Dienst am Nächsten – so wie die Gottesmutter Maria – bewusst leben wollten und wollen“, berichtet Kaplan Samuel Igwe, der als geistlicher Leiter dieser Gruppe Woche für...

  • 11.11.20
Kirche hier und anderswo
Fatima-Feier in Vestenthal mit Altpfarrer Anton Högl, Festprediger Msgr. Hans Zarl, Diakon Franz Wimmer, Aushilfspfarrer Andreas Szymaniec und Ministranten.

Fatimafeiern in den Pfarren
100 Jahre „Fatima-Pfarrer“

In den Fatima-Pfarren in der Diözese St. Pölten war die große Freude zu verspüren, als am 13. August die traditionsreichen Fatima-Feierlichkeiten zu Ehren der Gottesmutter Maria wieder stattfinden konnten – unter Einhaltung von Coronasicherheitsmaßnahmen. In Vestenthal gedachten die Gläubigen einer Persönlichkeit, die ganz besonders eng mit der Fatima-Frömmigkeit verbunden ist: Vor genau hundert Jahren kam der damalige Pfarrer Alois Pfaffenbichler zur Welt. Pfaffenbichler, der 2014 gestorben...

  • 19.08.20
Glaube
„Krönung der Jungfrau Maria“ nach einem Entwurf von Raffael Sanzio (†1520), vollendet 1525. Die Apostel blicken staunend in ein Blütenmeer.

Mariä Himmelfahrt
Blütenmeer der Ewigkeit

Die Aufnahme Marias in den Himmel mit Leib und Seele ist Inhalt des jüngsten, von Papst Pius XII. am Allerheiligentag des Jahres 1950 verkündeten Dogmas. Das Fest und sein Inhalt sind jedoch alter Glaube der Kirche. Er besagt, dass Maria, die Mutter Jesu, wegen ihrer einzigartigen Verbindung mit der Erlösungstat Jesu Christi als die „Ersterlöste“ an der Auferstehungsgestalt ihres Sohnes teilnimmt. Bischof Kyrill von Alexandrien führte das Fest am 15. August im 5. Jahrhundert ein. Marias Leben...

  • 05.08.20
Kirche hier und anderswo
Erster Fatima-Gottesdienst heuer in Krenstetten. Im Bild mit Dechant P. Jacobus Tisch, Pfarrer Martin Mayrhofer und Messdienern.

Heuer meist zum ersten Mal
Fatima-Feierlichkeiten in Pfarren würdevoll gefeiert

Traditionell werden an jedem 13. im Monat zwischen Mai und Oktober in mehreren Pfarren der Diözese zu Ehren der Gottesmutter Maria Fatima-Gottesdienste gefeiert. Coronavirusbedingt fanden diese Feiern heuer im Juli zumeist das erste Mal statt. In Krenstetten waren beim Gottesdienst um 14 Uhr und um 19 Uhr Hunderte Gläubige dabei – unter Wahrung von Coronasicherheitsregeln. Prediger war Dechant Pater Jacobus Tisch. Jesus sei „das Licht und Lichtquelle für die ganze Welt“, der die Verfolgten und...

  • 22.07.20
Bewusst leben & Alltag
Verkündigung des Herrn – das Gemälde von Leonardo da Vinci ist in den Uffizien in Florenz ausgestellt.

Oft kommt es im Leben ganz anders, als man denkt.
Wenn sich das Leben plötzlich ändert

Am 25. März feiert die Kirche das Fest „Ver­kün­digung des Herrn“ oder „Mariä Verkündigung“. Der Erzengel Gabriel tritt bei Maria – einer jungen, unverheirateten Frau – ein und verkündet ihr, dass sie ein Kind bekommen soll. Eine nahezu unerhörte Ankündigung, die das Leben der jungen Frau extrem durcheinanderwirbelt. Die Pläne, die sie bis dahin hatte – bekannt ist die Absicht, Josef zu heiraten –, sind plötzlich nicht mehr sicher. Wird Josef sie noch heiraten, wenn sie auf unerklärliche Weise...

  • 18.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ