Spiritualität und Glaube

Beiträge zum Thema Spiritualität und Glaube

Glaube & SpiritualitätPremium
Der Valentinstag kann auch dazu einladen, zu schauen, wen man von ganzem Herzen – abgesehen vom eigenen Partner – so richtig  gern hat. Die Palette ist breit und reicht von der Schwester, dem Bruder über die Freunde bis zu lieben Menschen, denen man im Leben begegnet.

Valentinstag am 14. Februar
Lieben und geliebt werden

Der Valentinstag am 14. Februar gilt als Tag der Liebenden. Aber lieben wir nicht alle auf die eine oder andere Weise? Eine Einladung, den Valentinstag einmal weiter zu fassen. Für viele steht im zweiten Monat des Jahres die Liebe im Mittelpunkt. Schließlich ist am 14. Februar Valentinstag, zu dem sich Liebende Karten schreiben, Geschenke machen oder einen romantischen Abend miteinander verbringen. Der Tag als Tag der romantischen Liebe rückte erst nach dem Zweiten Weltkrieg so richtig in den...

  • 10.02.22
Menschen & Meinungen
Sr. Cornelia Waldbauer mit Schuhen von einer Sammelaktion.

Was mich trägt
Sr. Cornelia berichtet vom sozialen Engagement und ihrer Spiritualität

Eigentlich stellt sie sich nicht gerne in den Mittelpunkt. Doch Sr. Cornelia Waldbauer weiß: Manchmal muss man über den eigenen Schatten springen. So wie es andere auch machen: „Tue Gutes und rede darüber …“ Denn wenn sie aufruft, Menschen – vor allem Kindern – in Not zu helfen, dann sind viele bereit, die Initiativen der Franziskanerinnen zu unterstützen. Wie jüngst, als die Amstettner Ordensfrau bat, Schuhe zum Kloster zu bringen. Über 1.500 Paare brachten Menschen aus der Region ins Kloster,...

  • 26.11.21
Menschen & Meinungen
Autorin Andrea Schwarz war Anfang Oktober zu Gast in unserer Diözese.

Interview mit Andrea Schwarz
Der Sehnsucht folgen

Ihr Buch „Ich mag Gänseblümchen“ gibt der Herder Verlag mittlerweile in 36. Auflage heraus: Andrea Schwarz zählt zu den meistgelesenen christlichen Schriftstellern deutscher Sprache. Im Interview mit „Kirche bunt“ spricht sie über ihre Texte, die Gottesmutter Maria, die Kraft einer Vision und warum es wichtig ist, auf die Sehnsucht im Herzen zu achten. Ihr erster großer Erfolg war das 1985 erschienene Buch „Ich mag Gänseblümchen“. Können Sie heute mit den darin enthaltenen Gedanken noch etwas...

  • 15.10.21
Bewusst leben & Alltag

Erzählung von Paul Sieberer
Tempelhüpfen

Der späte Sommer wärmt noch. Ich sitze im Park und denke über die Schnelligkeit nach, mit der die Jahrzehnte verfliegen. Ich sehe Kinder in den Sandkisten Kuchen backen und Türme bauen, und frage meinen Gott, seit wie vielen Jahrhunderten er daran schon Gefallen findet. Und ich beobachte junge Mütter, die es sich auf den Parkbänken mit ihren Smartphones gemütlich machen. Ich sehe Simon. Er ist vermutlich sieben Jahre alt und seit einer Viertelstunde unermüdlich am Tempelhüpfen. Dieses Spiel ist...

  • 15.09.21
Glaube & Spiritualität
"Nacht der 1000 Lichter" in der Pfarrkirche Heidenreichstein
9 Bilder

Pfarren luden vor Allerheiligen zu spiritueller Nacht vor
"Nacht der 1000 Lichter"

Diese besondere Nacht vor Allerheiligen stand heuer im Zeichen von Corona. Mehrere Pfarren sagten die Veranstaltung ab. Pfarren, die die Lichternacht durchführten, trafen viele Sicherheitsmaßnahmen. Die Stimmung war beeindruckend schön. Die Pfarren luden dazu, sich mit Heiligen zu beschäftigen, der lieben Verstorbenen zu gedenkne oder einfach, in der von Kerzen erleuchteten Kirche zur Ruhe zu kommen und an Gott zu denken. Meist organisierten Jugendliche die „Nacht der 1000 Lichter“, den Ausgang...

  • 05.11.20
Kirche hier und anderswo
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober

Vorfreude in Pfarren auf 31. Oktober
"Nacht der 1000 Lichter"

Die „Nacht der 1000 Lichter“ am 31. Oktober, der Nacht vor Allerheiligen, wurde in den letzten Jahren in ganz Österreich immer populärer. Ausgehend von Tirol übernahmen auch Dutzende Pfarren der Diözese St. Pölten das Konzept, das besonders Jugendliche und auch kirchenferne Menschen anzieht. Dabei wird der Heiligen und der Verstorbenen gedacht und viele sagen, dass es eine unbeschreibliche Stimmung sei, in einer Kirche zu beten und zu meditieren, die nur von Kerzen erleuchtet ist. Aus...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo
P. Dominik Riegler, Lebensberaterin Claudia Schmid, P. Laurentius Resch.
2 Bilder

Diözesanes Haus Gennesaret
Hilfe bei Fragen zur Berufung

Bei Fragen zur Berufung zum Priestertum, zum Ordensstand oder zur Familie hat das diözesane Haus Gennesaret im Stift Seitenstetten das richtige Ambiente und kompetente Gesprächspartner. Der See Gennesaret im Heiligen Land war und ist für viele Menschen ein Ort der Heilsgeschichte. „Diese Hoffnung verbinden wir mit dem Haus Gennesaret, dass es für viele Jugendliche und Erwachsene ein Ort ihrer persönlichen Heils-, Berufs- und Berufungsgeschichte werde; ein Ort, um der Sehnsucht nach dem Wort des...

  • 23.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ