Premium

Valentinstag am 14. Februar
Lieben und geliebt werden

Der Valentinstag kann auch dazu einladen, zu schauen, wen man von ganzem Herzen – abgesehen vom eigenen Partner – so richtig  gern hat. Die Palette ist breit und reicht von der Schwester, dem Bruder über die Freunde bis zu lieben Menschen, denen man im Leben begegnet.
  • Der Valentinstag kann auch dazu einladen, zu schauen, wen man von ganzem Herzen – abgesehen vom eigenen Partner – so richtig gern hat. Die Palette ist breit und reicht von der Schwester, dem Bruder über die Freunde bis zu lieben Menschen, denen man im Leben begegnet.
  • Foto: Monkey Business – stock.adobe.com
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Der Valentinstag am 14. Februar gilt als Tag der Liebenden. Aber lieben wir nicht alle auf die eine oder andere Weise? Eine Einladung, den Valentinstag einmal weiter zu fassen.

Für viele steht im zweiten Monat des Jahres die Liebe im Mittelpunkt. Schließlich ist am 14. Februar Valentinstag, zu dem sich Liebende Karten schreiben, Geschenke machen oder einen romantischen Abend miteinander verbringen. Der Tag als Tag der romantischen Liebe rückte erst nach dem Zweiten Weltkrieg so richtig in den Fokus. In den vergangenen Jahren machten auch verschiedene Pfarren und kirchliche Einrichtungen in der Diözese St. Pölten Angebote zum Valentinstag: Seg­nungsgottesdiens­te für Paare, Candle-Light-Dinner oder Rosen-Verteil-Aktionen in der Stadt. Warum auch nicht?

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Artikel handelt es sich im einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel. Um diesen Beitrag ganz bzw. im ePaper lesen zu können, benötigen Sie ein Digital-Abo.
Sie haben bereits ein Digital-Abo?
Dann melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich bitte hier.
Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ