Muttertag

Beiträge zum Thema Muttertag

Bewusst leben & Alltag

Muttertag
Ein Danke, das ankommt

Danke, Mama, du bist lieb.“ Jede Mutter freut sich über solche Worte. Doch es kommt auch auf die Haltung an, die hinter den Worten steckt; auch ein gut gemeintes Kompliment kann schal wirken, wenn es aus reinem Pflichtgefühl geäußert wird. Jeder Mensch ist ein liebes- und lobesbedürftiges Lebewesen, sein Grundbedürfnis nach positiver Bestärkung groß – nicht nur zum Muttertag. Deshalb sollten wertschätzende Worte in der Familie einen festen Platz haben. Wer diese in ausreichendem Maß bekommt,...

  • 04.05.22
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Wickeltorte mit Erdbeeren

Zutaten: Für den Mürbteig: 125 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 70 g Butter, 1 Dotter, 40 g Staubzucker. Für das Schokoladebiskuit: 4 Eier, 120 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 100 g Mehl, 20 g Maizena, 1/2 TL Backpulver, 2 EL Kakao. Für die Creme: 12 Blatt Gelatine, 500 g Erdbeeren, 50 g Zucker, 2 Becher Joghurt, Saft einer halben Zitrone, 3/8 l Schlagobers. Zum Verzieren: Erdbeeren, Schlagobers und Schokoblättchen. Zubereitung: Aus den Zutaten einen glatten Mürbteig kneten, 30 Minuten im Kühlschrank...

  • 27.04.22
Bewusst leben & Alltag

"Mama, ich hab’ ein Bild für dich gemalt"
Muttertag-Malwettbewerb

Am 8. Mai ist Muttertag. Das nimmt der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten zum Anlass, „die Mamas von Herzen zu ehren“ und ihnen eine Freude zu bereiten. „Denn was ist schöner, als wenn das Kind zu Stift und Papier greift und versunken in seiner Konzentration für seine Mama ein Kunstwerk schafft – und dieses mit erwartungsvollen Augen überbringt und sagt: ,Mama, ich hab’ ein Bild für dich gemalt‘?“ Der Familienverband lädt alle Kinder dazu ein, ein Bild zu malen und an die...

  • 27.04.22
Bewusst leben & AlltagPremium
Ein gutes Verhältnis zwischen Stiefmütter und -kindern gelingt heute in vielen Familien. Konflikthafte Situationen können mit Gesprächen, Geduld, gegenseitiger Achtung oder auch neuen Regeln oftmals gut gelöst und in ein gutes Miteinander verwandelt werden.

Zum Muttertag
„Meine liebe Stiefmutter“

Am Muttertag werden die Mütter gefeiert – auch die Stiefmütter. Denn seit es Mütter gibt, gibt es auch Stiefmütter. Frauen, die aus verschiedenen Gründen die neue Frau an der Seite des Vaters sind. Stiefmutter – in diesem Ausdruck klingt auch heute noch etwas Unfreundliches mit. Kein Wunder: Wer hat als Kind nicht die Märchen von „Hänsel und Gretl“ oder vom „Schnittwittchen“ gehört, in denen die böse Stiefmutter ihr Unwesen treibt. Stiefmütter gibt es seit es Mütter gibt. Früher schon, vor...

  • 05.05.21
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Rezept der Woche
Milchrahmstrudel mit flüssigem Schokokern

Zutaten: 60 g Brioche (entrindet und gewürfelt), etwas Milch zum Beträufeln, 30 g Butter, 20 g Staubzucker, 2 Eier, Vanilleschote, Abrieb von je 1/2 unbehandelten Zitrone und Orange, 40 g Topfen, 30 g Sauerrahm, 10 g Kristallzucker, 1 Pkg. Strudelteig, 10 Schokodrops, Butter und Zucker für die Backformen. Zubereitung: Die gewürfelten Brioches mit Milch leicht beträufeln. Butter mit Staubzucker, Eidottern und Aromaten schaumig rühren. Die angeweichten Briochewürfel, Topfen und Sauerrahm...

  • 05.05.21
Bewusst leben & Alltag

Muttertag
Der Rat (m)einer Mutter

Setz eine Haube auf!“ oder „Sprich nicht mit vollem Mund!“ sind typische Sätze von Müttern. Als Kinder oder Jugendliche haben wir bei Ratschlägen wie diesen vielleicht (innerlich) mit den Augen gerollt und gedacht: „Nicht schon wieder …“ Doch im Nachhinein entpuppt sich so mancher Rat sogar als Lebensweisheit. Spätestens wenn man den eigenen Kindern dieselben Ratschläge mit auf den Weg gibt und sich denkt: Ich klinge ja wie meine Mutter!, da weiß man, dass Lebenserfahrung hinter Mutters...

  • 06.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ