Liturgie

Beiträge zum Thema Liturgie

Glaube
Dechant Herbert Döller mit "Messerer-Monstranz"

Waidhofner Kulturjuwel
550 Jahre "Messerer-Monstranz"

Die Zunft der Messerschmiede („Messerer“) gab einem der beeindruckendsten Kulturjuwele von Waidhofen/Ybbs wohl den Namen: der spätgotischen „Messerer-Mons­tranz“. Seit 550 Jahren dient sie dazu, den Leib Christi zu tragen. Die Messererzunft stellt eine Vertretung der vielen Berufsgruppen dar, die seit dem Mittelalter das wirtschaftliche Leben der Ybbs­talstadt mitprägten. Leonhart Espan war der Stifter der Monstranz. Normalerweise wird sie bei kons­tant klimatischen Bedingungen sicher verwahrt,...

  • 14.06.22
Kirche hier und anderswo

Im Bildungshaus St. Hippolyt
Luturgiestudientag zum Thema Schöpfung

Auf großes Interesse stieß am 6. November im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt wieder der Liturgiestudientag für Kinder-, Jugend- und Familiengottesdienste zum Thema Schöpfung. Die Veranstaltung wird traditionell von mehreren diözesanen Kinder-, Eltern- und Familien-Einrichtungen und von der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH) organisiert. Weihbischof Anton Leichtfried sprach dabei ein Grußwort. In ihrem Vortrag „Die Bibel – ein schöpferisches Buch“ legte die Direktorin...

  • 10.11.21
Kirche hier und anderswo
Weihbischof Anton Leichtfried, am Bild während eines Interviews mit Kirche bunt, übernimmt die neue Funktion zusätzlich zu seinen Ämtern.

Pius-Parsch-Institut
„Kirchlicher Protektor“ Weihbischof Leichtfried

Der Päpstliche Delegat für das Stift Klosterneuburg, Bischof Josef Clemens, hat die Funktion des „Kirchlichen Protektors“ für das Pius-Parsch-Institut und die Liturgiewissenschaftliche Gesellschaft Klosterneuburg neu geregelt. Als Liturgiereferent der Österreichischen Bischofskonferenz übernahm Weihbischof Anton Leichtfried zusätzlich zu seinen anderen Aufgaben diese Funktion in der Nachfolge des Altpropstes von Klosterneuburg, Bernhard Backovsky. Dem „Kirchlichen Protektor“ kommt ein...

  • 17.02.21
Glaube
Eine Bibel in den Zweigen eines Olivenbaums, der wiederum ein Symbol des Lebens ist.

Sonntag des Wortes Gottes
Die Bibel in die Mitte stellen

Zum zweiten Mal wird der 3. Sonntag im Jahreskreis – heuer der 24. Jänner – als „Sonntag des Wortes Gottes“ oder kurz „Bibelsonntag“ gefeiert. Der „Sonntag des Wortes Gottes“ thematisiert die Bibel als Quelle des Glaubens und Grundlage des christlichen Handelns. Wegen des aktuellen Corona-Lockdowns sind Gottesdienste in den Kirchen nur sehr eingeschränkt möglich (siehe dazu Seite 2; ein Vorschlag für die Feier des Sonntags zu Hause ist auf Seite 10 dieser Ausgabe). Da die Kirchen tagsüber...

  • 20.01.21
Texte zum Sonntag
Zu Christkönig wird das „Hochfest Christus, König des Weltalls“ gefeiert. Foto oben: Mosaik in der Basilika Sacre Couer in Montmartre in Paris.

Sonntag zu Hause feiern
Christkönigssonntag

Einstimmung Bereiten Sie einen Platz zum gemeinsamen Feiern vor (Tischtuch, Kerze, Bibel, Kreuz ...).Entzünden Sie eine Kerze.Halten Sie zu Beginn dieser Feier ein paar Augenblicke Stille.Beginnen Sie mit einem Lied (z.B. GL 144, 370, 393 oder 560) und einem Kreuzzeichen. Einführung zum Fest Das erst 1925 von Papst Pius XI. eingeführte Hochfest Christkönig beschließt seit 1970 das Kirchenjahr. Weltliche Monarchien kommen und gehen, etwa mit dem Ende des 1. Weltkriegs; Christus als König bleibt....

  • 19.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ