Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Bewusst leben & AlltagPremium
Nicole Hintermeier empfindet ihr ehrenamtliches Engagement in der Pfarre – sie leitet die Ministrantengruppe – als einen guten Ausgleich zum Alltag.

Meine Balance zwischen Familie, Haushalt und Beruf finden

Zwischen den diversen Anforderungen und Pflichten eine gute Balance finden: Wie ihr das immer wieder gelingt und wie sie sich Zeit für sich und die Partnerbeziehung nimmt, erzählt Nicole Hintermeier aus St. Pölten. Kinder, Haushalt, Job – das sind meine drei Dreh- und Angelpunkte“, sagt Nicole Hintermeier aus St. Pölten und fügt hinzu: „Ich habe von morgens bis abends einen durchgetakteten Tag.“ Kommt sie etwa zu Mittag von der Arbeit nach Hause, kocht sie das Mittagessen für die 12- und...

  • 05.01.22
Gesellschaft & Soziales
Daniela Gassner (l.) nimmt sich immer eine Woche Urlaub, um mit den Jungschar­kindern der Pfarre Gföhl auf Lager­woche gehen zu können.
5 Bilder

Tag des Ehrenamtes
Unverzichtbar – das freiwillige Engagement vieler

Am 5. Dezember wird der „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ begangen. In Österreich hat das Ehrenamt schon seit jeher einen wichtigen Stellenwert – vor allem in der Kirche. Tausende Menschen engagieren sich in den Einrichtungen der Diözese St. Pölten und in den Pfarren ehrenamtlich. „Kirche bunt“ stellt exemplarisch einige von ihnen vor. Der „Internationale Tag des Ehrenamtes“ wurde 1985 von den Vereinten Nationen beschlossen und wird seither jährlich am 5. Dezember weltweit begangen. Auf...

  • 01.12.21
Kirche hier und anderswo
V. l.: Axel Isenbart, Generalsekretär der 
KA St. Pölten, Prof. Paul Zulehner, KA-Präsident Armin Haiderer und die desig­nierte KA St. Pölten-Generalsekretärin 
Katharina Kratochwill bei der Präsentation der Umfrage zum Ehrenamt.

Katholische Aktion der Diözese St. Pölten
Ehrenamt-Umfrage betont Wertschätzung

Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten befragte Ehrenamtliche, der renommierte Pastoraltheologe Paul Zulehner wertete die Umfrage aus. U. a. wird dabei mehr Förderung von freiwilligen Mitarbeitern gewünscht. Die Katholische Aktion (KA) wurde von Bischof Alois Schwarz als „Hüterin des Ehrenamts“ bezeichnet. Diese Worte motivierten die KA zu einer Umfrage. Der bekannte Wiener Pastoraltheologe Paul Zulehner erarbeitete mit dem Präsidenten der KA der Diözese St. Pölten, Armin Haiderer, eine...

  • 17.11.21
Gesellschaft & Soziales
Viele Senioren haben sich gerade in den vergangenen Wochen mit digitalen Medien auseinandergesetzt und sind mit Computer, Laptop oder Handy vertrauter geworden. Der Mobile Hospizdienst bietet Angehörigen auch via diesen Mitteln Begleitung an.
3 Bilder

Mobiler Hospizdienst und Krankenseelsorge
Beistehen – auch in Coronazeiten!

Den sterbenden Menschen besuchen, für ihn da zu sein, seine Hand zu halten, ihn zu berühren und sich liebevoll zu verabschieden, gehört zu den letzten Liebesdiensten, die man einem Menschen schenken kann. Diese Zuwendungen sind auch wichtige Schritte in der Abschieds- und Trauerarbeit für die Hinterbliebenen. In der Zeit der Ausgangsbeschränkungen waren solche Handlungen und Rituale nur sehr eingeschränkt möglich. Das mussten vor allem Angehörige, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...

  • 19.05.20
Gesellschaft & Soziales
Ninette Schramm hilft derzeit zwei Mal pro Woche im soogut-Sozialmarkt von St. Pölten.

Ehrenamt
"Hier helfen macht einfach Sinn"

Die soogut-Sozialmärkte können zurzeit selbst jede Hilfe brauchen, die sie bekommen können: Seit Beginn des Jahres erhalten sie keine Förderungen des Landes NÖ mehr und müssen sich aus Eigenerwirtschaftung und Spenden finanzieren. Zahlreiche angestellte Mitarbeiter mussten schon Ende 2019 entlassen werden. Corona-bedingt bleiben zudem jetzt viele – vor allem ältere – ehrenamtliche Helfer zuhause. Ninette Schramm ist eine der Helferinnen, die nach wie vor im Sozialmarkt von St. Pölten tätig...

  • 12.05.20
Gesellschaft & SozialesPremium
Viele Menschen in der Diözese engagieren sich beim pfarrlichen 
Besuchsdienst. Durch ihr Engagement bringen sie in das Leben anderer Menschen ein wenig Abwechslung und Freude. Der „Lohn“: Ein Lächeln, Dankbarkeit – mitunter auch neue Sichtweisen, Erfahrungen und Wissen.

Besuchsdienst der Pfarrcaritas
Besuch beim Nächsten

Wenn man krank oder pflegebedürftig ist, dann weiß man, wie willkommen und erbaulich ein netter Besuch sein kann. In vielen Pfarren in der Diözese gibt es daher einen pfarrlichen Besuchsdienst. Doch für den Besucher gilt auch einiges zu beachten. Die Pfarrcaritas steht dem Besuchsdienst mit ganz konkreten Tipps zur Seite. Wenn es sich ausgeht, dann besuche ich einmal pro Woche eine Frau bei uns in der Pfarre. Manchmal schaue ich auch bei zwei anderen Frauen vorbei. Wir plaudern dann miteinander...

  • 05.02.20
Kirche, Feste, Feiern

Einladung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Neujahrsempfang für Pfarren

Am 11. Jänner wurden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarren Heidenreichstein und Seyfrieds zum Neujahrsempfang in den Pfarrsaal von Heidenrreichstein eingeladen. Dabei wurde für die vielen freiwillig geleisteten Arbeitsstunden gedankt und an wichtige Ereignisse des Vorjahres erinnert. Danach gab es die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein.

  • 23.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ