Winter

Beiträge zum Thema Winter

Kommentare & BlogsPremium
Rodelpartien sind beliebt – die Schulschwestern brachten es  jedoch zu einer besonderen Perfektion.

Anekdoten: Heiter bis heilig
Rasende Schwestern

Seit 1860 sind die Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau in Wien. Bis 2005 leiteten sie das von ihnen aufgebaute Schulzentrum Friesgasse im 15. Bezirk. Der Orden hatte aber auch eine Niederlassung in Tirol, und aus dieser stammt folgende Begebenheit. Das Haus lag am Nordhang eines Berges, und die Schwestern rodelten gerne. Allerdings hatten sie eine strenge Haus­oberin, die großen Wert darauf legte, dass alle Samstag nachmittags pünktlich zur Versammlung kamen. Jener Samstag war ein...

  • 02.02.22
Kommentare & BlogsPremium
In alten Gemäuern, vor allem in großen alten Gebäuden wie Stift Klosterneuburg, ist es nicht immer einfach, für wohlige Wärme zu sorgen. Man kann auch feststellen, dass man in den Wintermonaten schlicht friert.

Anekdoten: Heiter bis heilig
Stornierte Vor-Vespern

Kälte war schon immer ein Problem in den Kirchen. Vor allem, als es noch keine Heizungen gab, mussten die Kirchenbesucher oft sehr frieren, da sie sich ja nicht bewegen durften. Man sollte meinen, dass wenigstens den Zelebranten warm war, aber mitnichten, wie die folgende Episode aus der Stiftskirche Klosterneuburg zeigt: Die Geschichte spielte sich 1859 ab. Handelnder war Prälat Adam Schreck. Es ging um die erste Vesper, die man damals Vorvesper nannte. Sie wird am Vorabend zum Sonntag oder...

  • 27.01.22
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Winterliche Gedanken

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus“ (Joseph von Eichendorff). Mein Blick und meine Gedanken schweifen in die Ferne. Die zauberhafte Winterlandschaft mit sanften Hügeln bringt Ruhe in mein Herz. Die Einfachheit des Seins bewusst wahrnehmen. Die Erde steht still, hält den Atem an. Zeit für uns, Zeit zum Träumen, Zeit zum Nachdenken, Zeit für Einsamkeit, Zeit für Gelassenheit, Zeit für Geduld, Zeit für Achtsamkeit, Zeit zum...

  • 26.01.22
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Seitenstettner Schneebälle

Zutaten: 6 Eier, 180 g Staubzucker, 180 g Mehl, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Messerspitze Backpulver; 2 Becher Schlagobers, 1/4 l Eierlikör, 1 Dose Pfirsiche (klein geschnitten), 1 Stamperl Rum, Kokosett. Zubereitung: Biskuit: Eier trennen, die Dotter mit Zucker, Vanillezucker und 4 EL Wasser schaumig schlagen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und mit Mehl und dem Backpulver unter die Dottermasse heben; auf ein Blech streichen und bei 190 Grad ca. 25 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen und in...

  • 26.01.22
Bewusst leben & Alltag
Winterliche Landschaften „sanft“ erleben: Wandern mit Schneeschuhen erfreut sich großer Beliebtheit.

Bewegung im Freien
Aktiv bleiben im Winter

Bewegung im Freien stärkt das Immunsystem. Um sich im Winter fit zu halten, muss man nicht unbedingt Schifahren gehen. Es gibt zahlreiche andere Sportarten, die auch im Winter durchgeführt werden können. Nichts lockt im Winter so sehr wie die gemütliche Fernsehcouch, Süßigkeiten, deftige Speisen. Weil ein solches Dasein aber auf Dauer der Gesundheit abträglich ist, fassen viele Menschen im neuen Jahr den Vorsatz, sich fit zu halten und in Bewegung zu bleiben. Denn Bewegung ist nicht nur bei...

  • 20.01.22
Bewusst leben & Alltag
5 Bilder

Wärmender Weingenuss
Kroatischer Tee

Der Name für den „Kroatischen Tee“, der im Burgenland gerne im Winter getrunken wird, ist eigentlich irreführend. Tatsächlich ist es eine Art süßer „Glühwein“ der auch im Geschmack daran erinnert. Die ZUTATEN für 2 Tassen „Kroatischer Tee" sind überschaubar: 70g Kristallzucker ¼ 1 Wasser ¼ 1 trockener Weißwein z.B: Grüner Veltliner 8 Nelken 1 ½ Stangen Zimt 30ml Zitronensaft 2 Beutel Schwarztee Zubereitung: Den Zucker in einem Topf karamellisieren, mit Wasser und Wein aufgießen, mit den...

  • 03.01.22
Gesellschaft & Soziales
3 Bilder

Kältetelefon der Caritas
Ein Anruf, der Leben retten kann

Die Temperaturen fallen, die Nächte werden immer länger und der erste Schnee liegt bereits auf Österreichs Straßen. Jeden Tag kämpfen obdachlose Menschen mit den harten Bedingungen im Winter. Das Kältetelefon der Caritas hilft Menschen durch die frostige Jahreszeit. von Carina Müller Die Tage werden kürzer und die Nächte für obdachlose Menschen unerträglicher. Jeden Tag kämpfen Frauen und Männer bei eiskaltem Wind, heftigen Schneefällen und frostigen Temperaturen ums Überleben. Mit ihrem...

  • 17.12.21
Bewusst leben & Alltag

Gesundheit
Aktiv gegen Depression

Herbstblues, winterliche Dunkelheit und Corona-Krise können Spuren in der Psyche hinterlassen. „Es sind meist Kleinigkeiten, die gut tun und vorbeugend wirken“, erklärt Anna Entenfellner vom Psychosozialen Dienst (PSD) der Caritas. Im Herbst und Winter nehmen depressive Verstimmungen zu. Hinterlässt die Corona-Pandemie ebenfalls Spuren in der Psyche? Anna Entenfellner: Ja, sicher. Allerdings konnten wir im PSD beobachten, dass jene Kunden, die schon lange bei uns in Betreuung sind, viel besser...

  • 10.11.21
Bewusst leben & Alltag
Einige Pflanzen werden in Vlies und Jutesäcke verpackt, andere von welken und verblühten Teilen befreit. Auch sonst ist vor dem Winter einiges zu tun im Garten.

So wird der Garten winterfest

Zwischen Mitte Oktober und Anfang November ist der ideale Zeitpunkt, um Garten und Balkon winterfest zu machen. Pflanzen gehören gestutzt, vor Kälte geschützt und die Gartengeräte sowie -möbel gereinigt und verstaut. Vor dem Winter sollte der Rasen ein letztes Mal gemäht werden. Je nachdem wie warm es noch ist, kann das entweder schon Mitte/Ende Oktober sein oder erst im November. Ideal ist eine Schnittlänge von fünf bis sechs Zentimetern. Ein Herbstrasendünger mit Kalium schützt die...

  • 22.10.21
Leserreporter

Der Erste Winterurlaub Mit Kindern

Der erste Winterurlaub mit Kindern ist etwas ganz Besonderes. Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen ersten Skiurlaub als Kind. Viel Schnee, die durchnässten Winteroveralls, kalte Hände, mein erster Pokal beim Skirennen und die Würstchen mit Pommes auf der Skihütte. Genau das und noch viel mehr würde ich auch gerne mit meinen Kindern erleben. Doch egal, ob man ein Baby, ein Kleinkind oder sogar größere Kinder hat, der erste Winterurlaub sollte gut überlegt sein, damit die ganze Familie auf...

  • 06.10.21
Menschen & Meinungen
Blicke Richtung Weizberg...

Leserbriefe
Ausblick

Faszinierende winterliche Blicke Richtung Weizberg sandte uns Herbert Ederer aus Weiz. Neben dem Genießen der Landschaft mag uns dieses Bild auch daran erinnern, dass trotz mancher „winterlicher“ Ereignisse immer wieder „Licht“ da ist, wie hier die Sonne. Und dass gerade wir als Kirche dazu beitragen können, der drohenden Kälte durch Isolation und Einsamkeit die wärmende Nähe der Hoffnung und der Liebe entgegenzusetzen. Herbert Ederer

  • 10.02.21
  • 1
Bewusst leben & Alltag
Im Winter braucht die Haut Cremen, die Feuchtigkeit zuführen und mit Fett schützen.
2 Bilder

Die Haut vor Kälte schützen

Draußen ist es feucht, windig und kalt, drinnen trocken und gut geheizt – diese Unterschiede machen der Haut zu schaffen. Daher braucht sie nun besonderen Schutz. Die Haut ist mit einer durchschnittlichen Größe von 1,5 bis 2 Quadratmetern das größte Körperorgan. Die winterliche Kälte und Temperaturunterschiede entziehen ihr die natürliche Feuchtigkeit. Besonders ausgesetzt sind Gesicht, Lippen und Hände. Hier wird die Haut spröde, rissig und rau. Auch an den Beinen und am Bauch beginnt die Haut...

  • 20.01.21
Bewusst leben & Alltag
Bei dieser Auswahl wird man schnell zum Suppentiger
3 Bilder

Energie tanken durch gutes Essen
Suppen für kalte Tage

Draußen ist es klirrend kalt, da ist eine Suppe gerade recht, nicht nur nach einem Spaziergang. So wird dem Körper von innen her wieder warm und er bekommt überdies viele wichtige Nährstoffe und Energie. Wenn man sich die Vielfalt an köstlichen Suppen vor Augen führt, möchte man am liebsten gleich einen Teller voll auslöffeln. Und man fragt sich dabei vielleicht, welche Suppe dem Suppenkasper wohl vorgesetzt wurde, dass er sie so gar nicht essen wollte. Wärmende Gewürze Allen voran fallen einem...

  • 15.01.21
Bewusst leben & Alltag
5 Bilder

Vögel füttern - aber richtig
Gefiederte Gäste in unseren Gärten

Franz von Assisi (1181-1226) ist als großer Tierfreund bekannt. Seine Aufmerksamkeit richtete sich vor allem auf die Vögel. Seine Gefährten erzählen, dass er ein kaiserliches Dekret anstrebte, damit den Vögeln am Fest der Geburt des Herrn Weizen und Körner gestreut würden. Auch hierzulande denken Vogelfreunde ganz besonders in diesem Winter an die munteren Gesellen im Federkleid. von Ingeborg Jakl „Wo sind die Vögel?“ Eine Frage, die Andreas Kleewein von BirdLife, Landesgruppe Kärnten, derzeit...

  • 13.01.21
Bewusst leben & Alltag

Rezept der Woche
Bratäpfel mit Mandeln

Zutaten: 5 große Äpfel, 250 g Datteln (ohne Kern), 2 EL Mandelmus, 100 ml Mandelmilch (bei Bedarf auch etwas mehr), 75 g gemahlene Mandeln, 200 g Mandelblättchen, 1 EL Zucker, 1 TL gemahlener Zimt. Zubereitung: Eine Auflaufform einfetten. Das Gehäuse der Äpfel und ein wenig vom Fruchtfleisch entfernen, sodass in der Mitte des Apfels ein Loch entsteht. Datteln, Milch und Mandelmus im Hochleistungsmixer oder mit einem guten Pürierstab zu einer Paste pürieren und die Masse etwas rasten lassen. In...

  • 02.12.20
Bewusst leben & AlltagPremium
Wollen spinnen war eine Winterarbeit.

Erzählung
Im Winter dann

Die Kaffeemaschine spinnt schon seit Monaten. Manchmal mahlt sie ohne Bohnen. Manchmal gibt sie gar nichts her. Repariert wird sie „im Winter dann“. Die Bilder liegen schon lange bereit. Zum Aufhängen genau über dem Stiegenaufgang. Da muss man wahrscheinlich einen Pfosten auflegen. Die Leiter alleine reicht nicht. Das machen wir am besten „im Winter dann“. Die Werkstatt ist ein Ort der wahren Kreativen. Man findet Werkzeug nach Monaten an Orten, an denen man sie nie und nimmer vermutet hätte....

  • 04.03.20
Bewusst leben & Alltag
Blick auf den winterlichen Ötscher

Erzählung von Winfriede Mühlbacher
Winterfreuden

Ich liebe sie, die Spaziergänge, die ich gerne, jedoch nicht regelmäßig mache. Gerade an solchen Tagen, an denen es endlich Wintertemperaturen und eine leicht angeschneite Natur gibt. Voller Elan mache ich mich auf den Weg und marschiere die Straße bergwärts, wobei das Bankett mir als Weg dient. Kalt ist mir nicht, jedoch nach einer Kurve bläst mir ein kalter Nordostwind entgegen und ich ziehe Haube und Schal tief ins Gesicht. Trotz der Kälte marschiere ich weiter bis zu meinem Fixpunkt, einer...

  • 24.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ