Caritas Steiermark

Beiträge zum Thema Caritas Steiermark

Kirche hier und anderswo

Hilfe für Geflüchtete

Ein sicherer Ort sollen die Wohnungen sein, die von der Caritas für aus der Ukraine geflüchtete Menschen vorbereitet werden. In vielen steirischen Pfarren ist die Bereitschaft zu helfen groß. Katharina Steiner von der Caritas und Claudia Pein von der Organisationsentwicklung in der Diözese haben ein Projekt gestartet, wo Engagierte in Seelsorgeräumen in die Integrationsarbeit eingebunden sein können. So hat zum Beispiel Johanna Raml-Schiller mit Freiwilligen aus der Pfarre Graz-St. Leonhard und...

  • 01.06.22
Kirche hier und anderswo
Taschen aus Werbebannern des PSALM-Festivals entstehen im tag.werk, dem Jugendbeschäftigungsprojekt der Caritas.

Psalm
ol.ga und ber.ta

PSALM. Kooperation mit tag.werk. Der Nachhaltigkeitsanspruch des Grazer Osterfestivals PSALM „Be the Change“ aus dem Hause Styriarte hat auch ein ganz praktisches Ergebnis zustande gebracht: die Kooperation mit dem Jugendbeschäftigungprojekt tag.werk. In der Zweigstelle des tag.werk in der Grazer Mariahilfer Straße werden aus den bunten Werbebannern des Festivals gerade hübsche, nachhaltige Taschen produziert. Die schmucken und brauchbaren Schwestern heißen ol.ga und ber.ta und werden auch vom...

  • 01.06.22
Kirche hier und anderswo
Die Caritas Steiermark zog bei der Präsentation ihres Wirkungsberichtes nicht nur Bilanz über das Jahr 2021, sondern blickte auch in die Zukunft. 
Im Bild (v. l.): Designierter Vizedirektor Erich Hohl, künftige Caritasdirektorin Nora Tödtling-Musenbichler und Vizedirektorin Petra Prattes.
2 Bilder

Wirkungsbericht
Wie die Caritas wirkt

Caritas. Hoffnung auf Normalität und dann doch ein Jahr der Krisen: In ihrem Wirkungsbericht blickt die Caritas Steiermark auf ein herausforderndes Jahr 2021 zurück. Zu Beginn des Jahres 2021 hatten alle die Hoffnung auf mehr Normalität. Tatsächlich war das Jahr mindestens genauso herausfordernd wie 2020. Corona hat den Alltag noch immer stark geprägt, trotzdem konnte sich auch viel Gutes sowie Neues entwickeln und entfalten. Darüber, wie die Caritas Steiermark das Jahr 2021 gemeistert hat,...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Energie Graz

Mit 5000 Euro unterstützte Energie Graz die Caritas bei der Versorgung von Menschen, die aus der Ukraine in die Steiermark geflüchtet sind. Im Bild Boris Papousek (li.) und Werner Ressi (re.) von der Energie Steiermark mit Caritas-direktor Herbert Beiglböck bei der Lebensmittelausgabe im Grazer Marienstüberl.

  • 19.05.22
Kirche hier und anderswo
Der studierte Theologe Herbert Beiglböck hatte zahlreiche Positionen innerhalb der Kirche inne: vom Generalsekretär der Katholischen Jugend Österreich und später der Katholischen Aktion Steiermark über den stellvertretenden Leiter des Pastoralamtes bis hin zum Wirtschaftsdirektor der Diözese Graz Seckau und Caritasdirektor. Mit 1. Juli übergibt er die Direktion der Caritas Steiermark an Nora Tödtling-Musenbichler.
3 Bilder

Interview: Herbert Beiglböck
Erleichtert, wehmütig und neugierig

Herbert Beiglböck, scheidender Direktor der Caritas Steiermark, im Gespräch mit dem SONNTAGSBLATT über seine unterschiedlichen beruflichen Stationen und seinen Blick auf Gesellschaft und Kirche. Vor fast sechs Jahren wurden Sie Direktor der Caritas Steiermark. Was haben Sie erwartet, und was ist daraus geworden? Bevor ich die Stelle des Caritasdirektors übernommen habe, war ich schon zehn Jahre im Kuratorium der Caritas. Das heißt, ich kannte die Aufgaben und weitgehend auch die Bereiche....

  • 18.05.22
Kirche hier und anderswo
Vor Ort hilft die Caritas der Ukraine ebenso wie hier in der Steiermark mit Unterkünften, Einkaufsmöglichkeiten und Einsatzteams für ankommende Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet.

Ukrainehilfe
Caritas Steiermark erweitert Hilfe für Ukraine

„Die Solidarität der SteirerInnen für Menschen aus der Ukraine ist weiterhin hoch. Als Caritas Steiermark freuen wir uns sehr über dieses Engagement, das wichtig ist, denn wir werden noch einen langen Atem brauchen“, erklärt Caritasdirektor Herbert Beiglböck. „Wir stellen uns auf eine längerdauernde Hilfe ein und adaptieren unser Angebot für Flüchtende aus der Ukraine deshalb laufend.“ Notquartiere und Unterkünfte. Im Raum Graz wurden seitens der Caritas erste Notschlafquartiere für Flüchtende...

  • 08.03.22
Kirche hier und anderswo

Caritas
Patinnen für Migrantinnen-Projekt „Malala“ gesucht

Der Gewalt gegen Frauen will die Caritas mit ihrem Migrantinnen-Projekt „Malala“ entgegenwirken. Dabei werden Frauen mit Flucht- oder Migrationserfahrung, die teils Gewalt erfahren haben, mit einheimischen Frauen in Kontakt gebracht. Patinnen begleiten eine solche Frau etwa zwei Stunden pro Woche. Nach einem Informationsgespräch wird „gematcht“, es folgen Workshops und Austauschtreffen. Dafür sucht die Caritas Patinnen. Gesucht werden Frauen ab 18 Jahren, die sich zwei Stunden pro Woche dafür...

  • 16.02.22
Serien
Freudentänze bei der Ziegen-Übergabe: Das „Schenken mit Sinn“-Projekt „Meine Ziege lebt in Burundi“ ermöglicht Kriegs-witwen, die in Vereinen organisiert sind, den Lebensunterhalt.
2 Bilder

Netzwerk Weltkirche | Teil 3
Nächstenliebe über Grenzen

Caritas Auslandshilfe unterstützt seit über 30 Jahren Menschen in Osteuropa und Afrika. Alles begann im Jahre ’89: Kurz nach dem Fall der Berliner Mauer gingen die Menschen auch in Rumänien auf die Straße und brachten die Diktatur zu Fall. Wenig später war auch die Auslandshilfe der Caritas Steiermark geboren, denn: Im Dezember 1989 koordinierte die Caritas der Diözese Graz-Seckau erstmals Hilfsprojekte außerhalb von Österreich. Hunderte Hilfstransporte wurden seitdem durchgeführt, zahlreiche...

  • 26.01.22
Kirche hier und anderswo
Beim Landwirtschaftstraining im Südsudan lernt Tabitha, wie sie die Erträge ihrer Ernte steigert. So kann sie das Schulgeld für ihre Kinder bezahlen. „Wir können die Katastrophen, die Menschen erleben, nicht ändern, aber wir können ihnen helfen, ein gutes Leben aufzubauen“, so Brigitte Kroutil-Krenn von der Caritas-Auslandshilfe.
2 Bilder

Caritas - Bildung
Bildung ist Zukunft

Caritas Steiermark unterstützt Bildungsprojekte in Burundi, im Südsudan und am Westbalkan. Adele nimmt mit klopfendem Herzen ihre Diplom-Urkunde entgegen. Die 24-Jährige hat es geschafft. Sie ist Krankenpflegerin mit abgeschlossener Ausbildung, und demnächst wird sie in einer Klinik in Burundis Hauptstadt Gitega ihren Dienst antreten. Sie kann selbstständig für sich sorgen und blickt zuversichtlich in die Zukunft. Eine Entwicklung, die ihr ganz und gar nicht in die Wiege gelegt war. Denn Adele...

  • 19.01.22
Kirche hier und anderswo
Caritasdirektor Beiglböck (re.) bedankte sich bei den Köchen.

Caritas-Kältetelefon
Kochen gegen soziale Kälte

Caritas-Kältetelefon von Köchen unterstützt. 4300 Euro für das Caritas-Kältetelefon kamen im Dezember aus der Küche des Hungry Hearts. Die Köche Philipp Carstanjen und Kevin Page taten sich mit den Kollegen Daniel Marg (Moin), Remi Strohmeier (OHO) und Alexander Posch (Vinea) zusammen und kochten an den Adventsonntagen auf; sie zauberten im Lockdown schmackhafte Vier-Gänge-Menüs zum Abholen. Den Reinerlös von 4300 Euro spendeten sie an das Caritas-Kältetelefon und unterstützten so die Hilfe für...

  • 04.01.22
Kirche hier und anderswo
Spenden und helfen. V. l.: Caritasdirektor Herbert 
Beiglböck, Saubermacher Hans Roth und Modebloggerin Michaela Krainz riefen auf, nicht mehr benötigte Kleidung im Carla-Shop abzugeben.

Zweite Chance für Kleidung

Caritas und Saubermacher. Kleidung sammeln statt wegwerfen. Kleidung zählt wohl zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Nicht mehr benötigtes Gewand wandert leider sehr oft in den Restmüll. Saubermacher-Gründer Hans Roth und die Caritas Steiermark rufen daher Steirerinnen und Steirer dazu auf, ihre Kästen aufmerksam zu sortieren und nicht mehr verwendete Bekleidung fachgerecht bei Altkleidercontainern und in allen 33 Carla-Shops in der ganzen Steiermark abzugeben. „Re-Use ist die beste Form...

  • 21.12.21
Kirche hier und anderswo
Durch Beschäftigung Menschen wieder in die Mitte der Gesellschaft bringen.

Caritas
Zeigen, was gelingen kann

Ein österreichisch-slowenisches Projekt ermutigt Menschen zur Teilhabe an der Gesellschaft. Sandra ist 30 Jahre alt, hat ein abgeschlossenes Studium, aber außer geringfügigen Beschäftigungen noch nicht „richtig“ gearbeitet. Grund dafür sind unter anderem ihre psychischen Erkrankungen. Oft ist Sandra mit der Welt draußen überfordert. Was sie aber möchte, ist, Teil der Arbeitsgesellschaft zu sein – wie es für sie möglich ist. So wie Sandra geht es vielen beschäftigungslosen Menschen mit ähnlichen...

  • 15.12.21
Kirche hier und anderswo
Zu dritt. Das neue Direktorium der Caritas Steiermark. V. l. Vizedirektorin Petra Prattes, Caritasdirektor Herbert Beiglböck und Vizedirektorin Nora Tödtling-Musenbichler.

Caritas
Der Armut begegnen

Neu installiertes Dreier-Direktorium. Noch nie haben so viele Steirerinnen und Steirer bei der Caritas-Wohnungssicherung um Hilfe angesucht wie heuer. Rund 750 Haushalte werden von den elf Mitarbeitenden der Caritas derzeit intensiv betreut, um eine Delogierung zu verhindern. Jetzt, wo private Reserven oft aufgebraucht sind und staatliche Unterstützungen auslaufen, werden die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie noch sicht- und spürbarer. „Wir helfen, wenn Menschen nicht mehr...

  • 17.11.21
Kirche hier und anderswo
Aus Alt mach Neu. In den Carla-Läden der Caritas haben alte Möbel in neuem Design ein zweites Leben und geben den Verkaufsräumen ein besonderes Flair.

Caritas
Zehn Fragen und Antworten über Sachspenden

Die Carla-Läden der Caritas leben einen Sachspenden-Kreislauf. Spenden annehmen, sortieren, präsentieren und verkaufen. Wie das genau funktioniert? Dazu zehn Fragen und Antworten: Die Caritas betreibt 33 Carla-Shops in der Steiermark. Die speziell gestalteten Second-Hand-Läden zeigen bereits in ihrem Design, dass es um mehr geht als um eine günstige Einkaufsmöglichkeit: Die Einrichtung besteht aus alten Möbeln, die durch Upcycling zu originellen Einzelstücken verwandelt wurden. Die Läden wollen...

  • 03.11.21
Kirche hier und anderswo
www.adventdergutentaten.at

Caritas
Advent der guten Taten

Ein Adventkalender mit Mehrwert. Jeden Tag eine gute Tat: Der Adventkalender von Caritas und SPAR macht es möglich. 24 wunderschön gestaltete Karten präsentieren jeden Tag einen motivierenden oder besinnlichen Spruch. Dazu wird ein soziales Projekt der Caritas vorgestellt, das pro verkauftem Kalender mit einem Euro unterstützt wird. „Wer jemandem ein Geschenk macht und die Freude darüber sieht, der erkennt die Wahrheit hinter dem Zitat von Jesus, wonach Geben seliger als Nehmen ist. Wer gibt,...

  • 27.10.21
Bewusst leben & Alltag

Familie
Feen gesucht!

Die Caritas sucht Startfeen für junge Familien. Das erste Baby oder ein weiteres Kind können das Leben junger Paare und Familien ganz schön herausfordern. In dieser Situation geben „Startfeen“ der Caritas jungen Eltern Unterstützung und sorgen für einen guten Start ins Leben: Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Caritas kommen einmal wöchentlich für ca. drei Stunden zu Besuch, geben Tipps, entlasten und begleiten die junge Familie und helfen so, Anfangsschwierigkeiten zu meistern. Die Caritas...

  • 06.10.21
Kirche hier und anderswo
Ein Erntewagen voll mit Lebensmittelspenden für das Marienstüberl. „Die Menschen geben vom Besten, das sie ernten, an jene, die nicht ernten können.“ 
Philipp Friesenbichler vom Marienstüberl ist jedes Jahr überwältigt von diesem starken Zeichen des Zusammenhalts.
3 Bilder

Erntedank - Caritas
Nächstenliebe geht durch den Magen

Erntedank. Ein Anlass, um auch über die gerechte Verteilung von Lebensmitteln nachzudenken. MitarbeiterInnen der Caritas erzählen. Ein Kreis von KollegInnen, eine Freundesgruppe oder auch ein Sportverein: Seitdem das Marienstüberl der Caritas in Graz seine Küche umgestaltet hat und Gruppen einlädt, für die Gäste zu kochen, haben hier schon zahlreiche Teams den Kochlöffel geschwungen. „Bei uns geht Nächstenliebe durch den Magen“, scherzt Philipp Friesenbichler, der das Marienstüberl gemeinsam...

  • 29.09.21
Kirche hier und anderswo
Bei der Pressekonferenz zur Caritas Augustsammlung 2021 im Paulinum in Graz von links: Christian Taucher (Caritas Kommunikation), Brigitte Kroutil-Krenn (Caritas Auslandshilfe), Alois Gölles (Unternehmer), Herbert Beiglböck (Direktor der Caritas Steiermark) und Ernest Theußl (Obmann der Katholischen Männerbewegung Österreich).

Caritas Augustsammlung 2021
Gegen den Hunger

Satt zu werden ist für jeden Neunten dieser Welt ein seltenes oder sogar unbekanntes Gefühl, berichtet Herbert Beiglböck, Direktor der Caritas Steiermark, zur Augustsammlung 2021. Seit über 30 Jahren engagiert sich die Caritas in der Hungerhilfe, und es ist noch viel zu tun. Doch sie wird nicht müde zu helfen, so auch ihre Partner nicht. Alois Gölles stellt wieder 1 Euro pro verkaufter Flasche Weißen Balsamessig der Caritas zur Verfügung. Näheres in der Beilage „Caritas aktuell“. Spenden kann...

  • 28.07.21
Kirche hier und anderswo
Den Wirkungsbericht der steirischen Caritas präsentieren Kuratoriumsvorsitzende Kristina Edlinger-Ploder und Direktor Herbert Beiglböck gedruckt und digital. Abzurufen: www.caritas-wiewirwirken.at

Caritas
Kein Hilfe-Lockdown

Die steirische Caritas präsentiert ihren Wirkungsbericht und weist auf drängende Probleme hin. Für uns war immer klar: Die Caritas bleibt da mit ihrer Hilfe und bleibt nah bei den Menschen. Nothilfe kann nicht in den Lockdown gehen.“ Caritasdirektor Herbert Beiglböck hat am 28. Mai in der Caritaszentrale Paulinum in Graz den Wirkungsbericht für das von der Corona-Pandemie dominierte Jahr 2020 präsentiert. Während das Land „heruntergefahren“ wurde, hat die Caritas ihre Hilfsangebote sogar...

  • 02.06.21
Kirche hier und anderswo

Winternothilfe
Verpflegung und Schlafplatz

Caritas und Stadt Graz ziehen positive Bilanz. Nach besonders herausfordernden Monaten hat die Caritas der Diözese Graz-Seckau in der ersten Aprilwoche die Winternothilfe für obdachlose Menschen abgeschlossen. In einer gemeinsamen Aussendung mit der Stadt Graz, die die Winternothilfe unterstützt, zogen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. Beim Grazer Kältetelefon gingen 344 Anrufe ein, 210 Mal fuhr der Kältebus aus, dabei wurde 254 Mal ein Verpflegungspaket mit warmem Tee, Jause und...

  • 14.04.21
Kirche hier und anderswo
Neues Caritas-Projekt. Vertrauen schaffen, aufklären, vorbeugen – gegen Gewalt im Namen der Ehre. Integrationsstadtrat Kurt Hohensinner (links) und Berater Fereydun Zahedi.

Caritas-Projekt
Gewaltfreie Zukunft

CariM. Männer-Projekt für Gewaltschutz und Gleichstellung. Eine Anlaufstelle für Migranten mit muttersprachlicher Beratung für Männer. Ein Projekt, in dem Role Models gegen Gewalt und für Gleichberechtigung wirken: Darauf zielt das neue Projekt „CariM“ der Caritas Steiermark ab, das ab sofort aktiv ist und von der Stadt Graz, Abteilung für Bildung und Integration, unterstützt wird. Ziel ist, gewaltfreie Zukunftsperspektiven für Frauen und Männer aufzuzeigen. „Wir möchten junge Männer erreichen,...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo
Zwölf Thesen präsentierte der Soziologe Florian Brugger als Ergebnis des Caritas-Solidaritätsbarometers. Handlungsbedarf herrscht vor allem ob der zunehmenden Einsamkeit von Menschen aller Altersstufen.

Caritas Haussammlung
Solidarität am Prüfstand

Hilfsbereitschaft ist in der Steiermark stark, Einsamkeit wächst. Zum Start der 70. Caritas-Haussammlung, der wichtigsten Sammlung für Menschen in Not in der Steiermark, präsentierte am 19. März die Caritas auch das Solidaritätsbaromter, das die soziale Stimmung in der Steiermark messbar macht. Bis zum 31. Mai werden rund 3500 Sammelnde unterwegs sein, um die Arbeit der steirischen Caritaseinrichtungen und die Caritasarbeit der Pfarren zu ermöglichen (wir berichteten). Im Caritas-Paulinum in...

  • 24.03.21
Kirche hier und anderswo
Steiermark für Burundi: Mit Caritas-Spenden und der Unterstützung vom Land Steiermark konnten in der Diözese Gitega Wasserentnahmestellen für mehr als 16.000 Menschen errichtet werden. Ab sofort können Schwester Godelive (Mitte) und die Schwestern vom Orden „Neues Leben für Versöhnung“ nun unabhängig Felder bewirtschaften und Familien versorgen.
2 Bilder

Welt-Wasser-Tag
Karges Lebenselixier

Der Welt-Wasser-Tag am 22. März will uns in Erinnerung rufen, wie kostbar Wasser ist. Aysha aus Äthiopien weiß, wie viel Wasser sie pro Tag verbraucht. Als älteste Tochter der Familie ist die Neunjährige verantwortlich für die Wasserversorgung aller im Haushalt. Obwohl körperlich meist Schwerstarbeit, ist das Wasserholen in vielen Teilen der Welt noch immer Frauensache. In ländlichen Haushalten ohne Wasserversorgung sind es in acht von zehn Fällen Frauen und Mädchen, die Wasser von oft weit...

  • 22.03.21
Kirche hier und anderswo

Was macht die Caritas?
Marie und die Caritas

Kinderbuch für Volksschüler über die Caritas. In „Marie und die Caritas“ begibt sich Marie mit ihren Freunden Nika und Sam auf eine Stadtführung der besonderen Art: Beginnend im „carla“, dem Second-Hand-Shop der Caritas, geht es unter anderem zu einem Pflegeheim, einem Sozialmarkt, einer Behinderten-Werkstätte und ei-nem Lerncafé – durchwegs Orte, wo sich die Caritas für Bedürftige einsetzt. Zielgruppe des Buches sind vor allem Volksschulkinder. Die „youngCaritas“ bietet für die Zielgruppe auch...

  • 17.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ