Gottesdienste

Beiträge zum Thema Gottesdienste

Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Kirchen sind offen
Lasst die Leute zu uns kommen

Erleichterung in den Pfarren der Erzdiözese Salzburg: Der erste Sonntag nach der Coronasperre lief gut. Die Messbesucher kamen – wenn auch noch zaghaft. Sonntag, zehn Uhr im Dom zu Salzburg: „Klick, klick, klick“ macht es, wenn Mesner Jan Fila auf sein Zählgerät drückt. Das tut er jedes Mal, wenn jemand die Bischofskirche betritt. Mehr als 300 Personen dürfen sich nicht darin aufhalten. Vorschrift wegen des Coronavirus.Beim Hochamt mit Weihbischof Hansjörg Hofer ist es allerdings wie an den...

  • 19.05.20
Kirche hier und anderswo

Gottesdienste
„Niemand soll vergeblich kommen“

Zählkarten für Gottesdienste, Registrierung im Internet – oder ein ganz anderer Weg? Das Rupertusblatt hat sich umgehört, wie Pfarren mit der Lockerung ab 15. Mai umgehen werden. Dann dürfen Gläubige wieder in die Gotteshäuser zurückkehren und Messen wieder öffentlich stattfinden. Welche Auflagen es zu erfüllen gilt, was eingehalten werden muss und was keinesfalls passieren darf. Es ist ein abwechslungsreiches Stimmungsbild, das sich durch alle Teile der Erzdiözese Salzburg zieht. Seit...

  • 08.05.20
Kirche hier und anderswo
Im Augustinum wird derzeit das bestellte Hygienematerial vorbereitet und auf Pakete für alle Pfarren und diözesanen Einrichtungen aufgeteilt.
2 Bilder

Wirtschaftliche Auswirkungen
Wenn alles still steht

Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise spürt auch die Diözese Graz-Seckau. Dazu Wirtschaftsdirektor Andreas Ehart: Wenn die gesamte Gesellschaft und Wirtschaft zum Stillstand kommen, wirkt sich das natürlich auch auf die Diözese aus. Schon vor der Krise war klar, dass allein aufgrund der absehbaren Bevölkerungsentwicklung die Einnahmen aus dem Kirchenbeitrag langfristig zurückgehen werden und wir bereits jetzt sparen müssen, damit wir nicht in eine Kostenschere geraten. Durch die...

  • 06.05.20
Kirche hier und anderswo
Gottesdienstbesucher sitzen mit Sicherheitsabstand in einer Kirche in Bonn.

Situation in europäischen Staaten
Der langsame Weg zurück in die Normalität

Etliche Staaten in Europa lockern, wie Österreich, die Regelungen für die öffentlich zugänglichen Gottesdienste. Ab 15. Mai kehrt in Österreich wieder langsam das kirchliche Leben wie vor der Corona-Pandemie zurück (siehe Bericht Seite 2). Wir blickten in andere europäische Länder, wie sich dort die Situation derzeit präsentiert. Italien: Je nach Entwicklung der Corona-Infektionszahlen soll es ab 24. oder 31. Mai in Italien wieder öffentliche Gottesdienste in geschlossenen Räumen...

  • 06.05.20
Glaube & Spiritualität
Österreichs Bischöfe bei einer früheren Vollversammlung der Bischofskonferenz in Mariazell. Vorne in der Mitte Kardinal Christoph Schönborn, neben ihm links der Salzburger Erzbischof Franz Lackner und rechts Bischof 
Wilhelm Krautwaschl.

Hirtenwort
In dieser Zeit das Gute säen

Die österreichischen Bischöfe wenden sich in einem Hirtenwort zur schrittweisen Öffnung des kirchlichen Lebens angesichts der Corona-Pandemie an die Gläubigen. Die Bischöfe ziehen eine Zwischenbilanz und geben einen Ausblick auf die Wiederzulassung von öffentlichen Gottesdiensten ab 15. Mai. Liebe Gläubige! „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ – dieses Gebot unseres Herrn Jesus Christus gehört zum Kern des Evangeliums. Daher liegen uns das von Gott geschenkte Leben, die Gesundheit...

  • 06.05.20
Menschen & Meinungen
Chefredakteurin Sonja Planitzer

Kommentar von Chefredakteurin Sonja Planitzer
Unsere Sehnsucht

Oft habe ich solche – oder ähnliche – Worte in letzter Zeit gehört: „Ich freue mich auf die erste Messe, die ich wieder in der Kirche in Gemeinschaft feiern darf. Das wird ein Fest!“ Auch wenn wir ab 15. Mai wieder öffentlich Gottesdienste in Österreich haben werden, muss uns auch klar sein, dass diese zunächst längst nicht für alle Gläubigen zugänglich sein werden. Dass wir alle zusammen wieder Got­tesdienst feiern können wie vor der Coronakrise, das wird – so sagte es auch Kardinal...

  • 28.04.20
Kirche hier und anderswo
Blick in die Stiftskirche von Altenburg. Nach den ab 15. Mai gültigen Regeln dürfen rund 30 Personen dort den Gottesdienst besuchen. Die katholische Nachrichtenagentur Kathpress eruierte in einer Umfrage, wie viele Gläubige in bestimmten Kirchen teilnehmen dürfen: In der Stiftskirche Melk sind es 86 Personen, im Stift Lilienfeld 91, im St. Pöltner Dom 30 und in der Basilika Mariazell rund 80 Personen.

Deutliche Einschränkungen
Regeln für öffentliche Gottesdienste ab 15. Mai

Die umfangreichen Gespräche der letzten Tage, die Abstimmungsarbeit und Bemühungen aller beteiligten Verantwortlichen zu diesem Schritt bedeuten für mich eine große Freude. Das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten ist für uns Christinnen und Christen wesentlich für unseren Glauben“, betonte Bischof Alois Schwarz in einer ersten Stellungnahme nach Bekanntgabe der grundsätzlichen Rahmenbedingungen für das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten ab 15. Mai. Weiterhin werde es Mut und Inspiration...

  • 28.04.20
Kirche hier und anderswo
Hochwertiges Live-Stream-Angebot: Bischof Ägidius während eines Gottesdienstes.

Diözese Eisenstadt
Besucherrekord bei Streaming-Gottesdiensten mit Bischof Ägidius

Das (bereits zu Martini 2017 ins Leben gerufene) Live-Streaming von Gottesdiensten der Diözese Eisenstadt erlebt einen Corona-Boom. An die 10.000 Personen verfolgten zwischen Palmsonntag und Ostersonntag das kirchliche Angebot auf www.martinus.at/live. Der Ausbau hochwertiger Streams ist bis August 2020 geplant. Die Corona-Pandemie stellt auch die Kirche weltweit vor große Herausforderungen. Live-Streaming bietet eine Möglichkeit, auch in Zeiten von „social distancing“ in Gemeinschaft...

  • 28.04.20
Kirche hier und anderswo
Kardinal Schönborn: "Es wird sicherlich noch eine Weile dauern bis zu einem vollen kirchlichen und religiösen Leben, wie wir es kennen."
Video 2 Bilder

Kultusministerin Raab und Kardinal Schönborn
Gottesdienste ab 15. Mai unter Auflagen möglich

Kultusministerin Susanne Raab und Kardinal Christoph Schönborn haben am Donnerstag, 23. April, in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Kriterien für öffentliche Gottesdienste in geschlossenen Räumen präsentiert, die ab 15. Mai wieder möglich sind. Demnach müssen Gläubige beim gemeinsamen Gottesdienst künftig einen Mund-Nasen-Schutz tragen und einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten. Pro Person müssen 20 Quadratmeter der Gesamtfläche des Gottesdienstraumes zur Verfügung stehen,...

  • 23.04.20
Kirche hier und anderswo
Video

Gottesdienste wieder möglich
Bald wieder gemeinsam

Ab 15. Mai sollen öffentliche Gottesdienste unter bestimmten Auflagen wieder möglich werden. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat bei einer Pressekonferenz knapp vor Redaktionsschluss dieser Sonntagsblatt-Ausgabe angekündigt, dass ab 15. Mai Gottesdienste mit Gläubigen wieder möglich sein werden. Das bestätigte auch der Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz, Peter Schipka. Die österreichischen Bischöfe arbeiten an einem Stufenplan, wie das kirchliche Leben und voran öffentliche...

  • 23.04.20
Kirche hier und anderswo
Übertragung des Ostergottesdienstes aus einer – beinahe – menschenleeren Kirche in Bonn. Solche Bilder sollen ab dem 15. Mai in Österreich der Vergangenheit angehören.

Details sind in Ausarbeitung
Öffentliche Gottesdienste ab 15. Mai unter Auflagen möglich

Im Rahmen einer Pressekonferenz am 20. April kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, dass ab Freitag, 15. Mai, öffentliche Gottesdienste mit Gläubigen wieder möglich sein werden. Kultusministerin Susanne Raab und Kardinal Christoph Schönborn erklärten in einer gemeinsamen Pressekonferenz am 23. April, unter welchen Auflagen die Gottesdienste in der nächsten Zeit möglich sind. In den Diözesen werden Details dazu ausgearbeitet. Demnach muss Gläubigen beim Gottesdienst künftig 20 Quadratmeter...

  • 22.04.20
Kirche hier und anderswo
Unterkirche des Stephansdomes

Das "Ende des Tunnels" ist in Sicht
Öffentliche Gottesdienste ab 15. Mai wieder möglich

Bischofskonferenz-Generalsekretär Schipka bestätigt entsprechende Ankündigung von Bundeskanzler Kurz - Bischöfe beraten intensiv und in Absprache mit Regierung über Stufenplan zum Hochfahren des kirchlichen Lebens Bundeskanzler Sebastian Kurz hat Dienstagmittag bei einer Pressekonferenz in Wien angekündigt, dass ab Freitag, 15. Mai, Gottesdienste mit Gläubigen wieder möglich sein werden. Das bestätigte auch Peter Schipka, Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz, gegenüber...

  • 21.04.20
Kirche hier und anderswo
Hinweis auf die Corona-Maßnahmen in der Pfarre Gmünd-Neustadt.
4 Bilder

Manche Pfarrer und Seelsorger gehen neue Wege
So leben unsere Pfarren mit der Coronakrise

Die Pfarren und Seelsorger stehen vor einer völlig neuen Situation: Ist die Begegnung mit und das Wirken für die Menschen im Zentrum ihres Handelns, so müssen sie jetzt aufgrund der Ausgangsbeschränkungen neue Wege finden, um für sie da zu sein. Manche setzen auf neue Möglichkeiten. Viele Pfarrgemeinden haben intensiv beraten, ob sie noch zu den Gottesdiensten mit maximal hundert Gläubigen am 15. März einladen oder ob die heiligen Messen nicht mehr öffentlich gefeiert werden. Laut Anweisung...

  • 18.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ