Corona-Pandemie
Regeln für Gottesdienste neuerlich verschärft

Während des Gottesdienstes gilt nun ein Abstand von 1,5 Meter.
  • Während des Gottesdienstes gilt nun ein Abstand von 1,5 Meter.
  • Foto: Harald Oppitz/KNA
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Wegen der gestiegenen Corona-Infektionen verschärft die Österreichische Bischofskonferenz die Corona-Schutzmaßnahmen für öffentliche Gottesdienste, die weiterhin möglich sind. Die wichtigste Änderung: Ab 3. November gilt bei Menschen, die nicht aus einem Haushalt stammen, ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Weitere Änderungen der neuen Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz sind
u. a.: Sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Taufen und Trauungen sowie die gemeinsamen Feiern von Erstkommunion und Firmung sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Um den Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, „kann die Absperrung jeder zweiten Kirchenbank erforderlich“ sein. Zudem müssen aufgrund der aktuellen Situation Gemeindegesang und Chorgesang derzeit unterbleiben. Nicht betroffen davon ist der Gesang von Solisten. Darüber hinaus sollen „Gottesdienste in der gebotenen Kürze“ gefeiert werden. Die Rahmen­ordnung ist abrufbar unter: https://www.bischofskonferenz.at/behelfe/corona-rahmenordnung

Veranstaltungen, die abgesagt wurden und …

In der Diözese St. Pölten wurden praktisch fast alle kirchlichen Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben. Dazu zählen u. a. das „Nitsch Orgelmysterium“ am 8. November im Dom zu St. Pölten, der Liturgiestudientag am 7. November im Hiphaus in St. Pölten, die Konzertaufführung der Oper Fidelio am 22. November im Stift Lilienfeld sowie alle Veranstaltungen des Katholischen Bildungswerkes (kbw) und viele weitere Veranstaltungen in den Pfarren. „Kirche bunt“ hat auf die Terminabsagen reagiert und die Ankündigungsseite in dieser Ausgabe gestrichen. Auf Seite 21 finden Sie in dieser Ausgabe stattdessen eine zweite Jugendseite.

… Veranstaltungen, die stattfinden

Bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe von „Kirche bunt“ wurden aber auch einige wenige kirchliche Veranstaltungen bestätigt: So findet die Segnung der Fürs­tin-Montecuccoli-Orgel in der St. Pöltner Prandtauerkirche am 7. November unter den neuen verschärften Corona-Sicherheitsvorkehrungen statt: Um 16 Uhr erfolgt die Segnung durch Bischof Alois Schwarz, anschließend gibt es eine Orgelvorstellung und ab 17.30 Uhr ein Weihekonzert mit dem bekannten Organisten Alfred Halbartschlager. Eine Anmeldung für den Eintritt ist erforderlich an die E-Mail-Adresse: r.knittel@kirche.at.

Auch Fatimafeiern soll es am 13. November in einigen Pfarren geben: So lädt die Pfarre Waidhofen an der Ybbs ab 17.30 Uhr zu Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit ein und um 18 Uhr zur heiligen Messe. Zelebrant ist Dechant Herbert Döller.

Gerlinde Falkensteiner von der Bibliotheksfachstelle der Diözese weist darauf hin, dass alle Bibliotheken österreichweit weiterhin geöffnet haben, so auch die Pfarr-Bibliotheken. Die Möglichkeit, Bücher, Spiele, DVDs oder Hörbücher auszuleihen, kann somit auch in diesen Tagen genutzt werden.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen