Theater

Beiträge zum Thema Theater

Kunst & Kultur
Wo geheiratet werden will, grüßt sehr oft ebenso das Chaos: Probleme in der Liebe, willkommen!

„Le nozze di Figaro“am Stadttheater: Eine Komödie um Liebe und andere Lebenssorgen
Liebesintrigen zur Hochzeit mit Verwirrungen ohne Ende

Mit „Die Hochzeit des Figaro“ wagt sich das Stadttheater Klagenfurt an eine der beliebtesten Opern von W. A. Mozart heran. Auf Theaterfreunde wartet eine erfrischende Inszenierung. von Katja Schöffmann Ein Theaterabend als Ausflug ins (Liebes-)Leben, wie es wirklich ist – das verspricht die Inszenierung von „Le nozze di Figaro“. Unterhaltsam wie eine Komödie mit allen Zutaten, die es braucht: Leichtigkeit, schauspielerisch eindrucksvolle Charaktere und mitreißende Melodien. Jeder liebt hier...

  • 19.11.21
Kunst & Kultur
Szenenbild aus dem „Reigen“: Eine sehr gewagte Inszenierung regt zum intensiven Nachdenken an.

In zehn Dialogen von Arthur Schnitzler in die Abgründe der Seelen von Mann und Frau
Im Gartenlabyrinth schließt sich der „Liebesreigen“

Als zweite Produktion der aktuellen Spielzeit zeigt das Stadttheater Klagenfurt wohl Arthur Schnitzlers berühmtestes Werk. „Der Reigen“ löste nach der Uraufführung einen Theaterskandal aus. von Katja Schöffmann Rechtzeitig zum 90. Geburtstag von Arthur Schnitzler kommt sein „Reigen“ als gewagte und moderne Version des literarischen Werkes auf die Bühne des Stadttheaters. Arthur Schnitzler feierte als Arzt, Erzähler und Dramatiker Erfolge und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener...

  • 11.11.21
Kunst & Kultur
Entlang der Mauer der Justizanstalt Graz-Karlau lädt ein Hörspiel zum Spaziergang ein. Insassen erarbeiteten mit Gefängnisseelsorger Sepp Riedl und Theaterpädagogin Julia Gratzer ein Hörtheater auf der Grundlage von Johann Nestroys „Lumpazivagabundus“.

Kultur
Die Mauer spüren

Ein Häfntheater zum Hören. Ein Kulturprojekt von Justizanstalt Karlau und Schauspielhaus Graz. Wir sind seit 12.204 Tagen hinter diesen Mauern, 339 Jahre alt und von unserer nächsten Chance eine Unendlichkeit entfernt. Ihr Vagabunden und anderen Herumtreiber: Wir können euch berichten von Sternenbildern tief aus der Nacht, warnen vor Kämpfen vor und hinter unseren Mauern … Um uns kreisen Millionen, nein, unendlich viele Geschichten.“ Mit diesen Worten begrüßt die Erzählerstimme, gelesen von...

  • 03.11.21
Kunst & Kultur
Freuen sich auf die Premiere des Klimatheaters: kfb-Referentin Sara Gerner und Autorin Evelin Ferner (v. l.).

Katholische Frauenbewegung
Lachen ist Pflicht

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind die wohl drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Die Katholische Frauenbewegung (kfb) bringt diese ernsten Themen mit einer gehörigen Brise Humor auf die Theaterbühne. „Wie habt ihr es bloß geschafft, unseren Planeten so zu zerstören?“ Für die 15-jährige Lara ist eines klar: Es darf nicht mehr so weitergehen. Statt Schule, Make-up und Klamotten stehen bei ihr Klimademos, vegetarisches Essen und Zahnpasta ohne Mikroplastik auf der Tagesordnung. Voller...

  • 29.09.21
Kunst & Kultur
Aktueller könnte das Thema kaum sein, auch wenn das „teatro caprile“ das Stück „Auf der Flucht“ bereits zum neunten Mal auf den Berg bringt.
3 Bilder

Theaterwanderung auf den Spuren der NS-Zeit
Auf der Flucht

Aktueller könnte das Thema kaum sein, auch wenn das „teatro caprile“ das Stück „Auf der Flucht“ bereits zum neunten Mal auf den Berg bringt. Gemeinsam mit den Schauspieler/innen macht man sich bei der „interaktiven Theaterwanderung“ auf in die Vergangenheit. Und wird von ihr eingeholt. Simone Rinner Sieben Grad, Dauerregen und Nebel sind nicht das, was man sich für eine (Theater)-Wanderung wünscht, die über fünf Stunden dauern wird. „Perfektes Fluchtwetter“, grinst der erfahrene Moderator...

  • 02.09.21
Kirche hier und anderswo
Eine "Vertiefungsgruppe" legt die Geschichte des Josef als Bild auf: vom Streit mit den Brüdern, dem Aufenthalt im Gefängnis sowie im Palast bis hin zur Versöhnung.

Kirche für Kinder
Spaß und Tiefgang rund um den Dom

93 Kinder, 30 jugendliche und 20 erwachsene Begleiter – sie brachten Leben und Freude in und rund um den Dom von St. Pölten. Bei der 16. Kinderbibelwoche (Kibiwo) der Dompfarre drehte sich heuer alles um Josef, den Träumer. Im Zentrum der 16. Kinderbibelwoche der Dompfarre stand die tägliche Theateraufführung, bei der junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder diesmal die Geschichte von Josef, dem Sohn Jakobs, vorführten. Über 90 Kinder fieberten mit, als Josef von seinen Brüdern als Sklave nach...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
Gastauftritt bei den Schlossfestspielen Piber: Bischof Krautwaschl als Streit schlichtender Bischof. Obwohl sie es während der Corona-Zeit schwer hatten, spendeten die Schauspielerinnen und Schauspieler den Erlös der Premiere für Projekte der Caritas.

Piber
Bischof spielte Bischof

Bischof Krautwaschl in besonderer Rolle bei den Schlossfestspielen. 4000 Euro für regionale Projekte der Caritas der Diözese Graz-Seckau – das ergab die Premiere des Theaterstücks „Don Camillo und Peppone“ mit einem Gastauftritt von Bischof Wilhelm Krautwaschl bei den Schlossfestspielen Piber. Sein Bühnendebüt als Streit schlichtender Bischof sei eine „einmalige Geschichte“ gewesen. Sein Motiv für die Zusage: die Benefizaktion zugunsten der Caritas in der Region. Dass gerade das von den...

  • 28.07.21
Kunst & Kultur
Am 25. Juni  wird „Hanni“ im Brucknerhaus uraufgeführt. Maxi Blaha verkörpert dabei Hanni Rittenschober in einer Kunstfigur.

Theaterstück „Hanni“ im Brucknerhaus
Der Blick in eine starke Seele

Hanni Rittenschober war gütig, liebevoll und immer positiv, obwohl sie sehr viel Leid in ihrem Leben erfahren musste. Sie war Zeitzeugin der Mühlviertler Menschenhatz, Tochter eines Knechts, lebte in einfachsten Verhältnissen und wurde gezwungen, mit ihrem Vater an den Baracken des Konzentrationslagers in Gusen zu arbeiten. Gerade dort hat Hanni Rittenschober vieles mitangesehen und erlebt. Trotzdem blieb sie immer positiv. Hannis Art und ihr Umgang mit dem schweren Leben haben die...

  • 24.06.21
Kunst & Kultur
Hassliebe: George und Martha sind in ihrer Ehe gefangen.
Video 7 Bilder

Lautstarke Ehehölle
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Der Theaterklassiker von Edward Albee (1928-2016) wird bis Ende Juni im Wiener TAG gespielt. Man nehme Geschichtsprofessor George und seine Frau Martha, die Tochter des College-Gründers in der amerikanischen Provinz, die ohne Aufgaben und Herausforderungen zur Alkoholikerin geworden ist. Man lasse dieses seit Jahrzehnten mit intellektuellen Wortspielen jonglierende Paar auf einen jungen Ehrgeizling und dessen naive Frau als eine Art Ken-und-Barbie-Puppen-Verschnitt treffen und staune, welches...

  • 17.06.21
Menschen & Meinungen

Theaterintendant Aron Stiehl
Eigentlich wollte ich Priester werden

Der Intendant des Klagenfurter Stadttheaters Aron Stiehl über Stillstand im Theater, Schicksalsgemeinschaft mit der Kirche und eine fröhliche Zukunft. von Ingeborg Jakl Umzug von Berlin nach Klagenfurt. Wie ist Ihnen die Umstellung von der deutschen Hauptstadt, ja, man kann ohne Übertreibung sagen: pulsierenden Weltstadt in die eher beschauliche Kärntner Landeshauptstadt gelungen? STIEHL: Es war schon länger mein Wunsch, nach Klagenfurt zu ziehen. Eine Stadt mit so viel Natur, einem wunderbaren...

  • 05.06.21
Kunst & Kultur

Opernpremiere im Klagenfurter Stadttheater
Ein Abend voller Freude

Endlich wieder Theater, endlich wieder Oper! Und dann noch eine überaus gelungene Inszenierung. Momente voller Situationskomik, funkelnde Arien und ein spielbegeistertes Ensemble. – Der Barbier von Sevilla stillte den coronabedingten Aufführungshunger und -durst des Publikums am Klagenfurter Stadttheater. von Ingeborg Jakl Aber der Reihe nach. Zunächst betrat ein sichtlich bewegter Intendant die Bühne. „Wir sind wieder da und das ist schön!“, zeigte sich Aron Stiehl freudig und dankbar...

  • 28.05.21
Kunst & Kultur

Zum internationalen Frauentag
Theater gegen stille, ungehörte Leiden

Das Zwei-Personen-Theaterstück „Schreien möcht i ...“ aus der Feder von Claudia Lang-Forcher kommt am 8. März zur Aufführung. Passend zum Thema „Gewalt an Frauen“. von Katja Schöffmann Autorin, Theatermacherin, Regisseurin und Schauspielerin Claudia Lang-Forcher schrieb ein Theaterstück über „die Geschichte zweier Frauen, die schreien möchten, aber keine Stimme haben“. 2015 uraufgeführt und auf wahren Begebenheiten basierend, entschloss sich die Musical Company Klagenfurt mit ihrer...

  • 18.02.21
Kunst & Kultur
Der Glöckner von Notre Dame im Theater der Jugend:  Frank Engelhardt als Quaismodo und Soffi Povo als Esmeralda beeindrucken auf der Bühne.

Der Glöckner von Notre Dame
Gute Geschichten sind immer aktuell

Mit Maske und Abstand ist der Theaterbetrieb auch in Corona-Zeiten möglich – und bleibt es hoffentlich auch in den kommenden Monaten. Am 20. Oktober hatte im Theater der Jugend Victor Hugos „Der Glöckner von Notre Dame“ unter der Regie des britischen Regisseurs Jethro Compton Premiere. Inhaltlich gibt es durchaus Parallelen von Hugos Historien-Roman zur Gegenwart: „Der Glöckner von Notre Dame“ handelt zunächst vor allem von der Isolation des missgestalteten Quasimodo (sehr überzeugend: Frank...

  • 29.10.20
Kirche hier und anderswo
Gib mir dieses Wasser! Die Sehnsucht nach Leben, nach Sinn und Erfüllung führt die Samariterin an den Jakobsbrunnen. Bei Jesus lernt sie, aus der Tiefe zu schöpfen.
2 Bilder

Kainbacher Passionsspiele
Der Sehnsucht auf der Spur

Die Kainbacher Passionsspiele inszenieren heuer eine virtuelle Reise ins Heilige Land. Die Eintrittskarten sehen aus wie Flugtickets. Vor dem Einlass in den Saal müssen die Gäste erst die Sicherheitskontrolle passieren, bevor sie von der Crew an Bord des Fliegers nach Jerusalem begrüßt werden. Die Passionsspiele in Kainbach, inszeniert von Martina Pusterhofer und aufgeführt von Bewohner­/innen­ und Mitarbeiter/innen der Lebenswelten Steiermark, laden heuer zu einer Reise auf den Spuren der...

  • 11.03.20
Kirche hier und anderswo
20 Bilder

Feldkirchen bei Graz
Passionsspiele Feldkirchen

Happy birthday nach der Auferstehung. In zwölf eindrucksvollen Szenen, vom Einzug in Jerusalem bis zur Begegnung mit dem Auferstandenen, führen die Feldkirchener Passionsspiele durch das Geheimnis der Erlösung. Bei der Premiere am 7. März im vollbesetzten Saal des Pfarrheims Feldkirchen konnte Christoph Scharl, der Präsident der Schauspielgruppe Feldkirchen, auch viele Ehrengäste begrüßen, darunter Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Bischof Wilhelm Krautwaschl. Bis Palmsonntag, 5. April,...

  • 10.03.20
Glaube & Spiritualität
Johannes Silberschneider: „Der Rosenkranz war zu Hause so etwas wie das geistige Mittagessen.“
2 Bilder

Promis und Glaube
„Auf der Bühne zu stehen, ist wie eine Kirche zu betreten“

Johannes Silberschneider hat in mehr als 200 Filmen unterschiedlichste Charaktere gespielt, darunter auch Geistliche. Bereits sieben Mal schlüpfte er im Salzburger „Jedermann“ in die Rolle des „Glaubens“. Wie er in der Kindheit kirchlich geprägt wurde und welche Rolle der Glaube privat für ihn heute hat, schildert er im SONNTAG-Interview. Wir treffen Johannes Silberschneider im Medienhaus der Erzdiözese Wien am Stephansplatz. Silberschneider genießt den Blick vom Dachgeschoß auf den Turm des...

  • 30.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ