Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Bewusst leben & Alltag
Elke Giacomozzi ist AAI-Geschäftsführerin. „Wir wollen die Leute zum Nachdenken bringen.“ Im Bild ist sie an der Station Grünmarkt – hier gibt es Fleisch und vieles andere.
9 Bilder

Fleischgeschichte(n)
Auf Mozarts Teller kam „Gekröse“

Thematische Stadtspaziergänge durch die Mozartstadt gibt es einige. Einen auf den Spuren von Fleisch bisher nicht. Die Nachhaltigkeitsapp der „Stadtmacherei“ hat das geändert. Das Rupertusblatt nutzt bewusst die Fastenzeit, um einige Stationen vorzustellen. Start auf der Staatsbrücke: Hier schlachteten und verkauften bis zum Jahr 1600 Metzger ihr Fleisch. Abfälle landeten in der Salzach. Bei der „Roten Hütte“ am Hanuschplatz kauften Arme minderwertiges Fleisch. Die Salzburger Metzgergilde: Im...

  • 10.03.21
Gesellschaft & Soziales
Der Regenwald wird für die Agrar-Industrie niedergebrannt
2 Bilder

Thomas Weber, GF des Ökosozialen Forums Kärnten
Brandbeschleuniger Mercosur

Der Handelspakt zwischen der EU und Südamerika schadet dem Klima. Unter dem EU-Ratsvorsitz von Portugal soll der Deal nun durchgepeitscht werden. Nur wenige Freihandelsabkommen haben in den vergangenen Jahren für so heftige Kontroversen gesorgt wie das zwischen der Europäischen Union und den Mercosur-Staaten (Brasilien, Argentinien, Paraguay, Uruguay). Seit mehr als 20 Jahren wird um das Abkommen gerungen. Portugal, historisch eng mit Südamerika verbunden, will seine EU-Ratspräsidentschaft im...

  • 15.02.21
Kirche hier und anderswo

Im Gespräch mit Hans-Peter Premur
Was Menschen bewegt, bewegt die Kirche

Seit Kurzem ist der Hochschulseelsorger und Pfarrer von Krumpendorf, Hans-Peter Premur, Bischofsvikar für Schöpfungsverantwortung, Migration und interreligiösen Dialog. Ein Gespräch über die Zukunftsthemen der Menschheit von Gerald Heschl: Sie sind seit Kurzem Bischofsvikar für Nachhaltigkeit, Migration und interreligiösen Dialog. Drei Themen mit einer enormen Bandbreite, die wesentlich für die Zukunft der Menschheit und der Erde sind. Freuen Sie sich über diese Bestellung? Premur: Ja, ich...

  • 07.01.21
Bewusst leben & Alltag
Im Marienstüberl gegen Lebensmittelverschwendung. Von links: Hans Roth, Christof Widakovich, Herbert Beiglböck, Hans Seitinger.

Nachhaltige Weihnachten

Bewusst feiern. „Spenden statt verschwenden.“ Gemeinsam mit Umweltlandesrat Johann Seitinger, Caritasdirektor Herbert Beiglböck und Spitzenkoch Christof Widakovich präsentierte Saubermacher-Gründer Hans Roth im Grazer Marienstüberl die Aktion „Spenden statt verschwenden“. Allein in der Weihnachtszeit steigt das Abfallaufkommen um 20 Prozent, und Lebensmittel im Wert von 30 Millionen Euro werden vernichtet. Durch bewussten Einkauf und aktive Mülltrennung kann jeder etwas zum Klimaschutz...

  • 16.12.20
Menschen & Meinungen

Hans-Peter Premur wird Bischofsvikar
Verantwortung für Zukunftsthemen

Seit 20 Jahren ist er Pfarrer in Krumpendorf und Hochschulseelsorger. Nun hat ihn Diözesanbischof Josef Marketz zum Bischofsvikar für Schöpfungsverantwortung, Migration und Interreligiösen Dialog ernannt. Hans-Peter Premur absolvierte während seines Theologiestudiums mit Schwerpunkt „Religionsphilosophie“ in Salzburg mehrere Aufenthalte in Afrika und Indien mit dem Ziel, den Interreligiösen Dialog besser kennenzulernen. Nach seiner Priesterweihe 1988 in Gurk wirkte er bis 1992 als Kaplan in...

  • 03.12.20
Kirche hier und anderswo
Die Umweltbeauftragten der österreichischen Diözesen trafen sich zur Herbsttagung am Fuße des Nationalparks Kalkalpen.

Nachhaltigkeit
Den Blick für das Kleine

Umweltbeauftragte unterstützen Diözesen bei der Nachhaltigkeit. Die katholischen Umweltbeauftragten Österreichs trafen sich vom 19. bis 20. Oktober am Fuß des Nationalparks Kalkalpen im Rahmen ihrer Herbstkonferenz, um sich für die Umweltarbeit in Österreichs Diözesen zu unterstützen und stärken. Kirchliche Umweltbeauftragte sind ImpulsgeberInnen innerhalb ihrer Diözesen und begleiten Menschen, Pfarren und Einrichtungen auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Sie erinnern immer wieder an die...

  • 30.10.20
Bewusst leben & Alltag
4 Bilder

Jubiläum: 40 Jahre Weltladen Klagenfurt
Fair und nachhaltig einkaufen

Sozial-gerechte und ökologisch-bewusste Handelswaren bietet der Weltladen Klagenfurt seit seiner Gründung im Jahr 1980 an. Während der letzten 20 Jahre leitete Rosi Pichler-Taumberger den Betrieb, ehe sie die Geschäftsführung im heurigen Jubiläumsjahr an Catarina Hofstätter übergab. von Benjamin Höbl Aus Sorge für eine gerechtere Welt und einem Verantwortungsgefühl für die Lebensumstände von Kleinproduzenten in den ärmsten Ländern der Erde besteht seit Jahrzehnten der Faire Handel. Er versteht...

  • 09.10.20
Bewusst leben & Alltag
4 Bilder

Jungschar-Aktion
Kinderrechte wollen Wurzeln - eine Pflanzaktion

Die Katholische Jungschar will Kinderrechte verwurzeln. Im Rahmen einer „Pflanzaktion“ können sich Kinder und Erwachsene mit dem Thema Nachhaltigkeit spielerisch auseinandersetzen. von Anna Maria Bergmann-Müller „Kinderrechte wollen Wurzeln!“ lautet der Slogan einer aktuellen Jungschar-Kampagne, die noch bis zum Tag der Kinderrechte am 20. November zum Mitmachen einlädt. Bei dieser Aktion geht es darum, Blumen(zwiebeln), Sträucher, Bäume etc. zu pflanzen. Einerseits, um damit bewusst ein...

  • 30.09.20
Bewusst leben & AlltagPremium
2 Bilder

Was kommt in meinen Einkaufskorb?

Wie viel Panda steckt in dir?“ Diese im ersten Moment wohl äußerst merkwürdig anmutende Frage stellte eine große deutsche Supermarktkette vor ein paar Jahren in einem ihrer Werbespots. Gezeigt wurde ein Mädchen, dass eines Tages im Spiegel entdeckt, dass ihm über Nacht Pandaohren gewachsen sind. Im Laufe des Spots verwandelte sich das Mädchen zusehends immer mehr in einen Pandabären – zuerst die charakteristische schwarze Zeichnung rund um die Augen, dann schwarzes Fell auf den Armen und...

  • 25.02.20
Bewusst leben & Alltag
Wieder verwenden. Leere Schraubgläser werden zu vielseitigen Helfern in Küche und Haushalt. Stoffsackerl sind ideal fürs Einkaufen.
2 Bilder

„Zero Waste“
Schritt für Schritt auf Null

„Zero Waste“: Spannende Herausforderung zur Müllvermeidung. „Zero Waste“ kann gerade für junge Familien eine spannende Herausforderung sein. Zwar ist meist das Geld knapper, und es ist weniger Zeit, um sich mit der Thematik intensiv auseinanderzusetzen. Dennoch ist es besonders jungen Eltern oft ein wichtiges Anliegen, den Kindern eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. „Zero Waste“ passiert nicht von heute auf morgen, es ist ein Prozess. Es fängt mit kleinen Schritten an, und es werden nach...

  • 10.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ