Sozialer Einsatz

Beiträge zum Thema Sozialer Einsatz

Gesellschaft & Soziales
Frische Erdbeeren aus dem Garten - ein gutes Leben im Kinderhaus.
5 Bilder

Zu Besuch bei ELIJAH in Siebenbürgen
Der Rabenvater

Siebenbürgen im heutigen Rumänien – seit zehn Jahren bauen der charismatische Jesuitenpater Georg Sporschill und Ruth Zenkert ein Sozialprojekt nach dem anderen auf. In den verlassenen Dörfern der Sachsendeutschen leben heute Kinder, Roma-Kinder mit ihren Familien, die es einmal besser haben sollen. Am Ende der Projekte von ELIJAH steht oft – das weiß Pater Sporschill – dass das Glück stärker ist. Ein Lokalaugenschein zwischen Hügeln, Schulen, Armut, Hoffnung, Musik, Tanz und viel Lebensfreude....

  • 03.07.22
Gesellschaft & SozialesPremium
Together Point Völkermarkt
4 Bilder

Der Together Point
Zusammen für Mensch und Umwelt

Der Verein „Together“ schenkt in seinen „Together Points“ Sachgegenständen wie Kleidung, Bücher und Spielzeug ein zweites Leben und rettet noch essbare Lebensmittel vor dem Mülleimer. von Carina Müller Rund eine Million Tonnen an genießbaren Lebensmitteln landet in Österreich pro Jahr im Müll. Die Wegwerf- und Konsumgesellschaft sowie die niedrigen Preise von Kleidung einiger Textil-Giganten treiben Menschen dazu, billig und viel zu kaufen, kurz oder nie zu tragen und schnell wegzuwerfen. Das...

  • 01.06.22
Kirche hier und anderswo

Begegnungsstätte Beit Noah am See Gennesaret
„Sich von der Not und der Schönheit berühren lassen“

Johanna Binder aus Kirchdorf an der Krems hilft, die internationale Jugend- und Begegnungsstätte Beit Noah, wie das Projekt heißt, organisatorisch nachhaltig zu ordnen.    Das Benediktinerkloster Tabgha mit seiner Brotvermehrungskirche und den Messplätzen auf dem Seeufer gilt als einer der schönsten Orte am See Gennesaret. Die Ordensleute teilen aber ihr Paradies vor allem mit Menschen mit Beeinträchtigungen. Die starken Quellen, die zwischen der Brotvermehrungskirche und dem Seeufer...

  • 26.05.22
Gesellschaft & Soziales
Neue Perspektive – nur mit einem eigenen Einkommen ist ein selbstbestimmtes Leben möglich.
3 Bilder

Die St. Elisabeth-Stiftung am Muttertag
Mama, du schaffst das!

Seit vielen Jahren unterstützt die St. Elisabeth-Stiftung der Erzdiözese Wien schwangere Frauen und alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern mit Beratung und Wohnmöglichkeiten. Eine immer größer werdende Bedeutung hat dabei auch die Arbeitsintegration – der Fachbegriff für die Einbindung benachteiligter Menschen in die Arbeitswelt. Im Gespräch mit dem SONNTAG erzählt Iva Müller-Uri, Leiterin des Bereichs Arbeit bei der St. Elisabeth-Stiftung, wie ihre Arbeit abläuft und warum ein Arbeitsplatz...

  • 08.05.22
Gesellschaft & Soziales
Voller Tatendrang und hoch motiviert: 
Laura, Schülerin 3. Klasse HLW der Caritas

Eine neue Welt: Pflichtpraktikum im Sozialbereich
Ein Praktikum wie kein anderes: Zusammenhalt an erster Stelle

In der 5-jährigen HLW der Caritas Kärnten werden Sozialkompetenz und vielfältige Praxiserfahrung großgeschrieben. Schüler erzählen von ihren Erfahrungen während ihres unterjährigen Praktikums ab der 3. Klasse. Laura erzählt dem „Sonntag“ von ihrem Einsatz im Haus Landskron. von Katja Schöffmann Hochmotiviert und mit einem Lächeln auf dem Gesicht empfängt Laura Gaberschek, 17 Jahre alt, den „Sonntag“ in ihrer Schule zum Interview über ihr Praktikum. „Früher ging ich in die NMS Landskron, das war...

  • 21.02.22
Kirche hier und anderswo

Maria Musel, Vorstand Caritas OÖ, im Gespräch
Der Mensch als Mitte der Caritas

Maria Musel aus Brunnenthal bei Schärding ist seit Anfang Februar 2022 Mitglied im Vorstandsteam der Caritas Oberösterreich. Sie leitet die Fachbereiche Betreuung und Pflege sowie die Schulen der Caritas.  „Caritas heißt für mich, den Menschen in den Mittelpunkt stellen“, betont Maria Musel. „Auch wenn es knapp und eng wird, wenn es in den vorgegebenen Strukturen oft nicht einfach ist – die Orientierung am christlichen Wertebild bleibt unverzichtbar. Diese Grundhaltung ist gelebte...

  • 17.02.22
Gesellschaft & Soziales
Egal ob im Büro oder im Gemüsegarten, im Labor oder im Nationalpark – das „FreiwilligeUmweltjahr“ bietet viele Einsatzmöglichkeiten.

Das „Freiwillige Umweltjahr“ als Orientierung
Ein freiwilliges Jahr im Zeichen der Bewahrung der Schöpfung

Nach der Matura ist vielen noch nicht klar, wohin der weitere Lebensweg genau füh-ren soll. Ein Jahr voll mit Abwechslung und sinnvollen Aufgaben bietet das Freiwillige Umweltjahr der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP: 6 bis 12 Monate in Bereichen wie Umwelt-, Natur- und Tierschutz Gutes tun. von Katja Schöffmann Nach dem Schulabschluss stellen sich viele junge Erwachsene die Frage, welches Studium, welche Lehre oder Berufsausbildung nun folgen soll. Gibt es eine abwechs-lungsreiche Alternative zum...

  • 16.02.22
Gesellschaft & Soziales
Auch eine Runde „Mensch ärgere dich nicht!“ stand in Feldkirchen am Programm.
3 Bilder

„Wir mischen mit!“
Zusammen für eine bessere Welt

150 junge Kärntnerinnen und Kärntner setzten es sich zum Ziel, die Welt ein Stück weit zu verändern und dort anzupacken, wo es am meisten gebraucht wird – und mittendrin die 6a des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula. von Carina Müller Zeit miteinander verbringen, sich untereinander austauschen und füreinander da sein – über 2.500 Jugendliche aus ganz Österreich standen vom 13. – 16. Oktober im Dienst der guten Sache. Im Rahmen der Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ setzten sie...

  • 29.10.21
Gesellschaft & Soziales
Übersetzer Gonzalo Moreno Munoz.

Faszination einer modernen Seligen
Hildegard Burjan: Auch bei den Spaniern beliebt

Das Beispiel und Leben von Hildegard Burjan, der Gründerin der Caritas Socialis, fasziniert. Nun wird unsere 2012 in Wien Seliggesprochene nicht nur bei uns immer beliebter und zugleich populärer. Warum auch im spanischsprachigen Raum Hildegard Burjan, unsere Wiener Selige, eine so große Faszination ausübt, erläutert Gonzalo Moreno Munoz, der in Wien lebende Übersetzer der von Prof. Ingeborg Schödl verfassten Hildegard Burjan-Biographie, gegenüber dem SONNTAG. Warum ist man auch im...

  • 19.02.21
Gesellschaft & Soziales
Agathe Fessler in einem Infektionsspital in Rumänien.
2 Bilder

151. Geburtstag von Agathe Fessler, Begründerin der Sozialarbeit in Vorarlberg
Von Agathe, unserer fast vergessenen Schwester

Am 24. Februar 1870 kam in der Bregenzer Belruptstraße ein Mädchen auf die Welt und bereicherte das Leben des bis dahin kinderlosen Kiesgrubenbesitzers Ferdinand Fessler und seiner Frau Josefa. Man taufte das Kind Agathe - das ist ein altgriechisches Wort und bedeutet „die Gute“ - ihr Taufname war programmatisch für ihr Leben. Walter L. Buder Das Kind entwickelte sich, trotz der bedrückenden Verhältnisse, gut. Mehr als die Volksschule war nicht möglich, schon früh musste sie mithelfen,...

  • 18.02.21
Pfarrleben
Engagierte Firmlinge!

Klosterneuburger Pfarren
Lerncafe Klosterneuburg

Ein Schwerpunkt der gemeinsamen Firmvorbereitung der Klosterneuburger Pfarren Höflein, Kritzendorf und der Stiftspfarre ist das Sozialprojekt. Dieses Mal ging es darum, für das Lerncafe Klosterneuburg Spenden zu sammeln. 1.200 Euro wurden an die Leiterin des Standortes Klosterneuburg, Beate Öttinger, übergeben.

  • 08.10.20
Kirche hier und anderswo
Expertise aus dem Burgenland: Christoph Schweifer berät künftig die österreichische Bundesregierung bei humani-
tärer Hilfe.

Der Burgenländer und Ex-Caritas-Mann Christoph Schweifer wird Sonderbeauftragter für humanitäre Hilfe
Schweifer wird Regierungs-Berater

Der gebürtige Kleinhöfleiner Christoph Schweifer berät die Bundesregierung künftig bei der Auslandskatastrophenhilfe, für die er als Generalsekretär bis 2019 in der Caritas zuständig war. Ihn reize „die Chance, mit deutlich mehr Mittel als bisher mitzugestalten“. Die Bundesregierung setzt erstmals einen Sonderbeauftragten für humanitäre Hilfe ein, nachdem die Auslandskatastrophenhilfe zuletzt bereits für das heurige Jahr auf 50 Millionen Euro verdoppelt wurde. Und mit Christoph Schweifer (bis...

  • 08.10.20
Serien
P. Felix Fütterer

P. Felix Fütterer über Burkino Faso
"Burkino Faso hat meinen Horizont erweitert"

Melk. „2011 wurde ich zu einer Priesterweihe in Burkina Faso eingeladen. Ich war zutiefst beeindruckt von der Gastfreundschaft der Burkinabé, von den fröhlichen Menschen, von den Rhythmen der Musik und von den Farben der Kleidung“, erzählt Pater Felix Fütterer vom Stift Melk. Gleichzeitig habe ihn die Not im drittärmsten Land der Welt sehr bedrückt. Noch auf der Heimreise sei ihm klar gewesen, dass es nicht bei diesem einen Besuch bleiben dürfe. Und tatsächlich: Zehn Mal war er seitdem in dem...

  • 07.10.20
Gesellschaft & Soziales
Für viele Frauen ist es eine Überwindung, zu uns zu kommen. Sie sagen sich, ich schaffe das. Sie kommen erst, wenn die Not so groß ist, dass es nicht mehr tragbar ist.
3 Bilder

Covid19: „Die Bedrohung der Existenz ist für viele Frauen dramatisch!“
Sollen die Frauen wieder zurück an den Herd?

Die Vereinten Nationen erwarten im Zuge der Coronakrise langfristige Einkommensverluste für Frauen und einen Einbruch der Frauenerwerbsquote. „Viele Frauen haben große finanzielle Zukunftsängste“, sagt Doris Anzengruber, Leiterin der Caritas Sozialberatung in Wien. Im SONNTAG-Sommergespräch erzählt sie von verzweifelten Frauen, die ihre existentiellen Sorgen viel zu lange versteckt halten. Unter der Corona-Krise leiden sowohl Männer als auch Frauen – keine Frage“, betont Doris Anzengruber. Sie...

  • 23.08.20
Kirche hier und anderswo

Dienst für ältere Priester
„Es geht darum zu zeigen: Ihr seid nicht vergessen“

Priester übernehmen über viele Jahre und manchmal Jahrzehnte Verantwortung für ihre Pfarre und stecken viel Arbeit in deren Gestaltung. Dabei übersehen sie oft, auch für die Zeit danach vorzusorgen. Der Soziale Dienst für ältere Priester hilft ihnen beim Übergang in die Pension, spricht bei Ämtern, Heimen und Ordensgemeinschaften vor, unterstützt bei der Gesundheitsvorsorge und der Organisation der geeigneten Pflege. „Die Idee stammt von einer Schwester aus Wien, die das dort schon länger...

  • 20.08.20
Kirche hier und anderswo
4.500 burgenländischen Kindern gelang ein Rekord: Elena, Leonie, Elias, Fabian, Michael und Noah aus Neumarkt im Tauchental freuen sich stellvertretend über das beste Sternsingerergebnis aller Zeiten.

Sternsingeraktion
Spendenrekord im Burgenland

Rekordergebnis der Sternsinger-Kinder im Burgenland: 763.629 Euro (+ 5,07 Prozent gegenüber dem Vorjahr) wurden heuer gesammelt. Jeder Cent kommt im Rahmen nachhaltiger Hilfsprojekte Menschen in Armutsregionen zugute. „Ihr geht einen großartigen Weg – es ist der Weg zum Gott der Liebe, zum Kind in der Krippe und zu den Menschen! Gott segne euch und euren Dienst! Euer Einsatz, liebe Sternsinger und Sternsingerinnen, macht die Welt zu einem besseren Ort! Zusammenhalt zwischen Menschen auf der...

  • 12.05.20
Gesellschaft & Soziales
V. l.: Bernhard Morawetz und Julia Nösterer (beide VOLONTARIAT bewegt), die Volontäre Benedikt Haberl und Susanna Stängl sowie Salesianerprovinzial P. Petrus Obermüller.

Sendungsfeier für Lunzerin und Wösendorfer
Jugend im Einsatz für bessere Welt

Für 19 junge Erwachsene ist es bald so weit: Sie wagen den Schritt in einen Freiwilligeneinsatz in Afrika, Asien und Lateinamerika. Begleitet werden sie dabei von VOLONTARIAT bewegt, der gemeinsamen Entsendeorganisation für junge VolontärInnen von Jugend Eine Welt und den Salesianern Don Boscos. Unter den Freiwilligen sind auch zwei aus der Diözese St. Pölten: die 17-jährige Susanna Stängl aus Lunz/See und der 18-jährige Benedikt Haberl aus Wösendorf/Wachau. Stängl wird im August für zwölf...

  • 12.02.20
Kirche hier und anderswoAnzeige

Josef-Krainer-Preise

Mit dem Großen Josef-Krainer-Preis wurden am 18. März in der Aula der Alten Universität in Graz der langjährige steirische Caritasdirektor und österreichische Caritaspräsident Franz Küberl und die Schauspielerin und Regisseurin Pia Hierzegger ausgezeichnet. Der Experimentalphysiker Markus Koch von der Technischen Universität Graz und Katharina Resch-Fauster von der Montanuniversität Leoben erhielten Würdigungspreise. Dazu gab es mehrere Förderpreise. Die Josef-Krainer-Preise werden im Gedenken...

  • 25.03.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ