Sozialberatung

Beiträge zum Thema Sozialberatung

Kirche hier und anderswo
Vorfreude. Die Arbeitsgemeinschaft rund um das „Dominsel“-Projekt mit den Bischofsvikaren P. Lorenz Voith CSsR, P. Karl Schauer OSB und „Insel“-Leiterin Sr. Eveline Bettstein besuchte die neue Wirkungsstätte.

Kostenlose Beratung im neuen Diözesanhaus
„Dominsel“ startet neu

Bald können hilfesuchende Menschen in der „Dominsel“ in Eisenstadt kostenlos und anonym Beratung erhalten. Das Konzept ähnelt jenem der Telefonseelsorge, nur dass die Gespräche von Angesicht zu Angesicht stattfinden. Das Diözesanhaus am Domplatz 2 in Eisenstadt ist gerade im Entstehen: Im Erdgeschoß wird die „Dominsel“ ihre Zelte aufschlagen. Diese versteht sich als Gesprächs- und Beratungseinrichtung, die man kostenlos, anonym und ohne Anmeldung zu den Öffnungszeiten aufsuchen kann. Ehrenamt....

  • 12.05.21
Gesellschaft & Soziales
Für viele Frauen ist es eine Überwindung, zu uns zu kommen. Sie sagen sich, ich schaffe das. Sie kommen erst, wenn die Not so groß ist, dass es nicht mehr tragbar ist.
3 Bilder

Covid19: „Die Bedrohung der Existenz ist für viele Frauen dramatisch!“
Sollen die Frauen wieder zurück an den Herd?

Die Vereinten Nationen erwarten im Zuge der Coronakrise langfristige Einkommensverluste für Frauen und einen Einbruch der Frauenerwerbsquote. „Viele Frauen haben große finanzielle Zukunftsängste“, sagt Doris Anzengruber, Leiterin der Caritas Sozialberatung in Wien. Im SONNTAG-Sommergespräch erzählt sie von verzweifelten Frauen, die ihre existentiellen Sorgen viel zu lange versteckt halten. Unter der Corona-Krise leiden sowohl Männer als auch Frauen – keine Frage“, betont Doris Anzengruber. Sie...

  • 23.08.20
Gesellschaft & Soziales

Caritas
Wenn man jeden Euro dreimal umdrehen muss...

Die Sorge, nicht mehr zu wissen, wie man die Stromkosten, Lebensmittel oder gar die Miete zahlen kann, beschäftigt viele junge Eltern, Mütter und Alleinerziehende. Eine etwas andere Muttertagsgeschichte. von Ingeborg Jakl Ihre Hände sind rot und rissig. Aber nicht wie bei so vielen jetzt vom gewissenhaften Händewaschen und Desinfizieren, sondern „vom täglichen Wäschewaschen“, sagt Nadine S. (Name der Redaktion bekannt.) Die 32-Jährige hat jeden Tag einen Berg von Kinderkleidung zu bearbeiten....

  • 07.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ