Kostenlose Beratung im neuen Diözesanhaus
„Dominsel“ startet neu

Vorfreude. Die Arbeitsgemeinschaft rund um das „Dominsel“-Projekt mit den Bischofsvikaren P. Lorenz Voith CSsR, P. Karl Schauer OSB und „Insel“-Leiterin Sr. Eveline Bettstein besuchte die neue Wirkungsstätte.
  • Vorfreude. Die Arbeitsgemeinschaft rund um das „Dominsel“-Projekt mit den Bischofsvikaren P. Lorenz Voith CSsR, P. Karl Schauer OSB und „Insel“-Leiterin Sr. Eveline Bettstein besuchte die neue Wirkungsstätte.
  • Foto: zvg
  • hochgeladen von Redaktion martinus

Bald können hilfesuchende Menschen in der „Dominsel“ in Eisenstadt kostenlos und anonym Beratung erhalten. Das Konzept ähnelt jenem der Telefonseelsorge, nur dass die Gespräche von Angesicht zu Angesicht stattfinden.

Das Diözesanhaus am Domplatz 2 in Eisenstadt ist gerade im Entstehen: Im Erdgeschoß wird die „Dominsel“ ihre Zelte aufschlagen.
Diese versteht sich als Gesprächs- und Beratungseinrichtung, die man kostenlos, anonym und ohne Anmeldung zu den Öffnungszeiten aufsuchen kann.

Ehrenamt. Derzeit erhält das künftige zentrale Diensthaus der Diözese den letzten Feinschliff. Das diözesane Beratungs-, Gesprächs- und Dialogzentrum wurde bereits vor zwei Jahren gegründet, nun kann ab Herbst 2021 der volle Betrieb der „Insel“ starten.
Diese setzt dabei vor allem auf ehrenamtliche MitarbeiterInnen; mehrere davon sind Ordensfrauen- und Männer. Sr. Eveline Bettstein leitet die Einrichtung. Das Konzept baut auf den Erfahrungen der Wiener „Gesprächsinsel“, sowie anderer Stellen der „Offenen Tür“ in Österreich an. „Alles muss natürlich adaptiert werden auf die Größe der Stadt und nach den Erfordernissen des Burgenlandes“, erklärt Bischofsvikar P. Lorenz Voith CSsR. Gerade die „Zeit nach Corona wird eine besondere Herausforderung für die Gesprächsseelsorge sein“, so Voith.

„Für Sie da.“ Die „Dominsel“ will auch Angebote für Gruppen und weitere Initiativen anstoßen. Die knappe, aber wichtige Botschaft, der Plattform: „Wir sind da für Sie – Sie können bei uns reden. Sie finden bei uns zuhörende, ermutigende, Hilfe stellende Seelsorger und Seelsorgerinnen“.
Ende Mai (28./29. Mai bzw. 18./19. Juni) beginnt in zwei Blöcken ein Kommunikationskurs für interessierte, künftige ehrenamtliche MitarbeiterInnen der „Dominsel“.

Info und Anmeldung bei Sr. Eveline Bettstein telefonisch unter 0664 6216821 oder per Mail unter eveline.bettstein@gmail.com

Autor:

Redaktion martinus aus Burgenland | martinus

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen