Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Gesellschaft & Soziales
Freuten sich, dass noch rechtzeitig vor dem Frauentag am 8. März das Frauenwohnen in der Salzburger Plainstraße offiziell seine Pforten öffnete: die stellvertretende Caritas-Direktorin Andrea 
Schmid, Landesrätin Andrea Klambauer, Hausleiterin Sabine Zeller und Stadträtin Anja Hagenauer.�
3 Bilder

Wohnungen für Frauen in Not
Es gibt einen Weg heraus

Als Meilenstein für den Schutz von Frauen bezeichnet Andrea Schmid das Frauenwohnen in der Salzburger Plainstraße. Die stellvertretende Caritas-Direktorin verriet bei der „Einzugsfeier“ übrigens, dass bereits ein zweiter Standort in Planung ist. „Nächstes Jahr beginnen wir in Hallein mit dem Umbau des Dechanthofes in Hallein. Es entstehen dann 16 Wohnungen für Frauen in Not.“ Mit diesem Ausblick gab Andrea Schmid den offiziellen Startschuss zur Eröffnung des Wohnprojekts in der Stadt Salzburg....

  • 09.03.22
Bewusst leben & Alltag

Klimaschutz zu Hause
So geht grüner Wohnen

Schon kleine Veränderungen in der Alltagsgestaltung können den eigenen ökologischen Fußabdruck reduzieren und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Hier einige Tipps für nachhaltiges Wohnen. Grün einrichtenMöbel vom Discounter sind zwar günstig, aber oft nicht sehr langlebig und meist immer noch aus nicht nachhaltigen Materialien gefertigt. „Grüne“ Möbel dagegen wurden unter umweltverträglichen Bedingungen produziert, verzichten etwa auf giftige Lacke und Wachse. Sie bestehen aus...

  • 24.02.22
Bewusst leben & Alltag

Nachhaltig gestalten
Adventdeko ohne Plastik

Dekorieren und Verpacken gehört zur Adventzeit dazu, leider produziert das oft kiloweise Müll. Nachhaltiger wird es durch den Einsatz von Naturmaterialien und wiederverwendbarem Weihnachtsschmuck. Plastik, Aluminium, Paraffin – viele weihnachtliche Deko-Gegenstände bestehen aus nicht nachhaltigen Materialien, sind schwer zu recyceln oder produzieren im Fall von Geschenkpapier jedes Jahr kiloweise Müll. Nicht nur der Umwelt, auch dem Geldbeutel zuliebe lohnt es sich daher, nach...

  • 03.12.21
Gesellschaft & Soziales
Gemeinsam für ein Ziel: Das Kiwanis-Präsidententrio Felix Steinocher (Präsident), Peter Ebner (Präsident ab Oktober 2021) und Wolfgang Schwab (Präsident ab Oktober 2022) eint ihr Einsatz für Kinder (v.l.).

Rupertusfest
Sie sind Brückenbauer

Rupertus verbindet die Kirchenzeitung und die Kiwanier. Beide tragen den Schutzpatron des Landes in ihren Namen. Der Kiwanis-Club Rupertus machen mit ihrem sozialen Engagement dem bedeutenden Kirchenmann alle Ehre. „Wir dienen den Kindern der Welt.“ Diesem Motto folgen weltweit 625.000 Mitglieder. Eingebettet in dieses Netzwerk ist der 1983 gegründete Salzburger Kiwanis-Club Rupertus, einer von dreien in der Stadt Salzburg. Gründungsmitglied Felix Steinocher beschreibt mit seinen Worten, worum...

  • 22.09.21
Gesellschaft & Soziales
Ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden: Für viele Autisten ein Traum. Oft braucht es passende Hilfsmittel, die Alltag und Tagesplanung einfacher machen.

Ein 30-monatiges Forschungsprojekt in Kärnten und Italien setzt sich für Inklusion von Menschen mit Autismus ein
Senshome – hin zu einem Mehr an Selbstständigkeit im Wohnbereich

Seit Herbst 2019 nimmt Inklusion Kärnten als Partner im INTERREG Italia-Österreich Projekt „SENSHOME – sensing special needs“ teil. Menschen mit Autismus soll mit technischen Hilfsmitteln ein möglichst selbstständiges Leben ermöglicht werden. Der „Sonntag“ hat das Projektteam an der Fachhochschule Kärnten besucht. von Katja Schöffmann Am 18. Juni ist „Autistic Pride Day“. Neben dem Welt-Autismus-Tag am 2. April ein weiteres Datum, das auf die besondere, oft nicht einfache Lebenssituation von...

  • 28.06.21
Gesellschaft & Soziales

Forschungsprojekt zur Inklusion
Mehr Selbständigkeit für Autisten

Seit Herbst 2019 nimmt Inklusion Kärnten als Partner im INTERREG Italia-Österreich Projekt „SENSHOME – sensing special needs“ teil. Menschen mit Autismus soll mit technischen Hilfsmitteln ein möglichst selbstständiges Leben ermöglicht werden. Der „Sonntag“ hat das Projektteam an der Fachhochschule Kärnten besucht. von Katja Schöffmann Am 18. Juni ist „Autistic Pride Day“. Neben dem Welt-Autismus-Tag am 2. April ein weiteres Datum, das auf die besondere, oft nicht einfache Lebenssituation von...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo
Präsentieren das Modell zum Borromäumspark-Projekt: Winfried Penninger, Direktor des Privatgymnasiums und Finanzkammerdirektor Cornelius Inama (r.).

Borromäumspark
Lernen, arbeiten und wohnen

Borromäumspark. Nach drei Jahren des Planens ist es jetzt so weit: Die Baubewilligung ist rechtskräftig und die Arbeiten für das Großprojekt Borromäumspark in der Stadt Salzburg starten. Seit mehr als 100 Jahren gehört das Borromäum zum Straßenbild im Salzburger Stadtteil Parsch. Heute beheimatet das imposante Gebäude neben dem Privatgymnasium mehrere diözesane Ämter. Auf einer Freifläche rund um das Bildungszentrum errichtet die Erzdiözese nun Mietwohnungen, dazu Büros und Geschäfte. „Wir...

  • 05.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ