Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Gesellschaft & Soziales
Hans Peter Hutter ist Umweltmediziner am Institut für Umwelthygiene und Umweltmedizin an der MedUni Wien und erforscht die gesundheitlichen Auswirkungen von Umwelteinflüssen. Montagabend dieser Woche referierte er im Haus der Begegnung in Eisenstadt.
2 Bilder

Umweltmediziner Hans Peter Hutter in Eisenstadt
Viele verhalten sich „hitzedämlich“

Der Umweltmediziner Hans Peter Hutter referierte beim Aktionstag Schöpfung im Haus der Begegnung über gesundheitliche Folgen der Klimakrise. Die Auswirkungen des Klimawandels seien schon spürbar, betonte Hans Peter Hutter. „Am Land verdorrt die Ernte“ und es häufen sich „Wetterereignisse, die lebensbedrohlich sein können“. Was wenige wissen: In Österreich gibt es bereits mehr Tote durch Klimaveränderungen als im Straßenverkehr. Doch die Gefahren würden laut Hutter unterschätzt. „Selbst junge...

  • 14.10.20
Kirche hier und anderswo
Religions for Future: Auch "Jugend-Bischof" Stephan Turnovszky war gekommen.

Klimastreik am 25. September
Religions for Future

Im Rahmen des weltweiten Klimastreiks am Freitag, 25. September, haben auch Vertreter der Kirchen in Österreich die Dringlichkeit von Maßnahmen zum Klimaschutz unterstrichen. Jugendbischof Stephan Turnovszky beteiligte sich an der Demonstration in Wien, „weil mir der Schutz des menschlichen Lebens von seinem Anfang bis zum Ende, also auch des Lebens zukünftiger Generationen, ein einziges ganzheitliches Anliegen ist“. Jesuiten-Pater und Bischofsvikar Gerwin Komma erinnerte an die...

  • 01.10.20
Bewusst leben & Alltag

Erzählung
Endlich aufgewacht?

An einem wunderschönen Sonn­tagmorgen sitzen Klara und Franz am Frühstückstisch. Die Sonne hat den Frühnebel in die Schranken gewiesen, die Natur hat reichlich frische Luft im Angebot, und ein paar Vögel zwitschern um die Wette. „Reich mir bitte die Butterdose, sei so nett!“, bittet Klara, während sie ein Glas selbstgemachte Kirsch­marmelade öffnet. „Hier, bitte schön! Hast du denn gut geschlafen?“, erkundigt sich Franz. Sie schneidet Scheiben vom Brotlaib, hält inne und antwortet: „Ehrlich...

  • 30.09.20
Gesellschaft & Soziales
Ministranten der Pfarre Bad Schallerbach bepflanzen den Pfarrgarten für einen Film über "Kinderrechte wollen Wurzeln".

Kinder
Klimaschutz-Aktion "Kinderrechte wollen Wurzeln"

Kinder haben das Recht, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen – das sagen sogar die Vereinten Nationen (UN) in ihrer Kinderrechte-Konvention! Zu einer intakten Umwelt gehören gesunde Nahrung, saubere Luft und Klimaschutz untrennbar dazu. Die Katholische Jungschar lädt deshalb bis zum 20. November, dem Tag der Kinderrechte, zum Mitmachen bei der Aktion „Kinderrechte wollen Wurzeln“ ein: Kinder und Jugendliche werden Blumen, Bäume und Sträucher pflanzen, um auf ihr Recht auf eine intakte Umwelt...

  • 30.09.20
Bewusst leben & Alltag
Katharina Rogenhofer

31. Weinviertelakademie
"Klimaschutz trifft einen wunden Punkt"

„Mutter Erde – Schöpfungsverantwortung konkret“, lautet das Thema der 31. Weinviertelakademie am 8. Oktober im Bildungshaus Großrußbach. Bei der 31. Weinviertelakademie am 8. Oktober wird die Klimakrise unter dem Aspekt des je eigenen Handelns mit vielen praktischen Ansätzen beleuchtet. Unter dem Titel „Was ist uns Mutter Erde wert?“ wird die Sprecherin des Klimavolksbegehrens, Katharina Rogenhofer, über Verantwortung und aktive Teilnahme sprechen. Im Gespräch mit dem SONNTAG erläutert...

  • 16.09.20
Gesellschaft & Soziales
Klimawandel macht keine Ferien. Die engagierten Teachers for Future mit den Vortragenden beim Grazer Vernetzungstreffen.

Teachers for Future
Zukunftsfrage Klima

Engagierte Lehrende im Klimaschutz bei Vernetzungstreffen in Graz: Klimabildung ist dringlich. Teachers for Future sind eine Bewegung von LehrerInnen, die die Sorgen und Ängste der SchülerInnen in Bezug auf den Klimawandel ernst nehmen. Teachers-for-Future-LehrerInnen aus verschiedenen Bundesländern und allen Schultypen treffen sich in regelmäßigen Abständen, um Maßnahmen gegen die Klimakrise zu entwickeln. In ihrem Forderungskatalog treten sie für die Ökologisierung des Schulalltags sowie...

  • 15.09.20
Kirche hier und anderswo
Franziskanerpater Franz Lackner kurz vor seiner Bischofsweihe 2002.

Neu gewählter Biko-Vorsitzender Lackner über Politik und Kirche
Bischofskonferenz unterstützt Klimavolksbegehren

Der Vorsitz in der österreichischen Bischofskonferenz wechselte am 16. Juni von Wien nach Salzburg. Erzbischof Franz Lackner präsentierte im Anschluss an die Vollversammlung in Mariazell deren Ergebnisse. Nach 22 Jahren muss sich die Öffentlichkeit umgewöhnen. „Der Kardinal“ war Gesicht und Stimme der österreichischen Bischöfe in der Gesellschaft. Diese Rolle geht durch die Neuwahl in der Bischofskonferenz (kurz Biko) auf Erzbischof Franz Lackner über, der seinen Bischofssitz in Salzburg und...

  • 24.06.20
Bewusst leben & Alltag
Gehen wir behutsam mit dem uns von Gott anvertrauten Stück Erde um. Und vergessen wir nie: Wir sind nur Gast auf Erden. Hinterlassen wir sie unseren Nachfahren als lebenswert. Diese Haltung verändert zumindest unser eigenes Leben zum Guten.“
3 Bilder

Unsere Erde unser Klima
Auch Kardinal Schönborn unterstützt das Klimavolksbegehren

Um die Lebensqualität der Menschen auf diesem Planeten zu sichern - das Klimavolksbegehrens kann vom 22. bis 29. Juni unterstützt werden. Seit Jahren setzt sich unser Kardinal Christoph Schönborn ganz im Sinne der Umwelt- und Sozialenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus für den Erhalt unseres gemeinsamen Hauses, der Mutter Erde, ein. „Die eine Sorge bewegt immer mehr Menschen: Wie entwickelt sich weltweit das Klima? Niemand ist davon ausgenommen: Hitzewellen, Waldbrände, Dürren,...

  • 17.06.20
Bewusst leben & Alltag
Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen Corona und Klimawandel? - Der Geist des ungebremsten Wachstums, der Geist, dass wir machen können, was wir wollen, der steckt in beiden Problembereichen. Die Luftverschmutzung hat einen Einfluss auf die Infektionszahlen.
3 Bilder

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter
Corona ist eine Warnung

Hände waschen, Mundnasenschutz und Social Distancing sind für Österreichs Bevölkerung seit Monaten so fest verankert wie das Amen im Gebet. Nun kommen mehr Lockerungen, doch das Virus ist nicht überwunden. Darüber spricht DER SONNTAG mit dem Umweltmediziner Hans-Peter Hutter von der Wiener Meduni. Auch wenn mit 15. Juni größtenteils die Pflicht zum Tragen von Mundnasenschutz vor Ansteckung fällt, ist es neben Händewaschen und Social Distancing die effektivste Maßnahme gegen das Coronavirus....

  • 16.06.20
Kirche hier und anderswo
Schildermeer mit Zitaten aus der Schöpfungsenzyklika „Laudato si“.

Schöpfungsverantwortung
Aktionen für das Klima

„Laudato si“-Jahr. Veranstaltungen zur Schöpfungsverantwortung. Die Katholische Stadtkirche Graz und der Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Diözese Graz-Seckau starteten ins „Laudato si“-Jahr. Sie nahmen am #SchildermeerFürsKlima der Fridays For Future Austria teil. Dazu zeigten sie ihr Gesicht und Zitate aus der vor fünf Jahren erschienenen Sozial- und Umweltenzyklika von Papst Franziskus zur Klimagerechtigkeit. Neben der Einladung zum umweltfreundlichen Lebensstil im Alltag werden auch...

  • 03.06.20
Bewusst leben & Alltag
Wenn ich jedes Mal beim Kakao-, Kaffee- oder Schokoladegenuß daran denken kann, dass sich eine Organisation darum kümmert, die Situation zu verbessern, ist das Gefühl besser, dadurch steigt auch die Qualität des Produkts.
6 Bilder

Fair Trade Corona zum Trotz
Weil es nicht egal is(s)t.

Fair trade ist mehr als nur Kaffee. „Man ist, was man isst“, so ein Sprichwort. Konsumenten in Österreich legen immer mehr Wert auf qualitative Lebensmittel. Der Erfolg des fairen Handels, der eine Win-win-Situation für Kunden und Bauern in Ländern des Südens darstellt, beweist dies. In der Coronakrise haben viele ihr Talent zum Kochen neu entdeckt. Statt Tiefkühlpizza oder anderen Fertiggerichten landete wieder mehr frisch Gekochtes auf dem Esstisch. Auch auf das Wie und Woher der...

  • 02.06.20
Kirche hier und anderswo
Um eine gute Sache ging es beim Energiesparwettbewerb in Semriach zwischen Bürgermeister Gottfried Rieger und Pfarrer P. Benedikt Fink.

Energiesparwettbewerb
Die Umwelt ist Siegerin

Energiesparwettbewerb. Don Camillo und Peppone in Semriach. Ein Jahr lang (1. März 2019 bis 29. Februar 2020) wurde in Pfarre und Gemeindeamt Semriach fleißig gemessen: Bürgermeister Gottfried Rieger und Pfarrer P. Benedikt Fink stellten sich einem Energiesparwett- bewerb. Eines gleich vorweg: Eindeutiger Sieger ist die Umwelt. In Summe wurden rund 41.000 kWh an Energie bei Strom und Heizung eingespart. Die Gemeinde hat mit 20 % Einsparung beim Strom und 23 % Einsparung bei der Heizenergie...

  • 14.05.20
Kirche hier und anderswo

Religions For Future
Digitaler Demozug zum Klimastreik

Religions For Future. Der Termin für den Klimastreik war weltweit schon lange vor der Corona-Krise vereinbart. Eine Absage des Termins kam für die Jugendlichen von „Fridays For Future“ und die anderen UnterstützerInnen, zum Beispiel „Religions For Future“, aufgrund der Dringlichkeit der Klimakrise nicht in Frage. Daher wurden DemonstrantInnen eingeladen, Fotos von sich mit einem Streikschild im Internet hochzuladen und sich beim Online-Demozug zu registrieren. „Wir können beide Krisen – Klima...

  • 29.04.20
Glaube & Spiritualität
Experterndiskussion über das Fliegen unter dem Aspekt des Klimawandels im Grazer Franziskanerkloster. Im Bild die diözesane Umweltbeauftragte Hemma Opis-Pieber.

Schöpfungsverantwortung
Besser ohne Flugzeug

Klimafreundliche Reiseformen wurden im Grazer Franziskanerkloster diskutiert. Besonders klimagefährdend ist das Fliegen. Zum Ernstnehmen der Schöpfungsverantwortung gehört auch die Art des Reisens. Zu einer Expertendiskussion unter dem Motto „Fliegen in Zeiten des Klimawandels“ luden deshalb am 4. März die diözesane Umweltbeauftragte Hemma Opis-Pieber und die Aktion Autofasten ins Grazer Franziskanerkloster. Fakten. Franz Prettenthaler, Leiter der Abteilung Klima, Energie und...

  • 11.03.20
Gesellschaft & Soziales
7 Bilder

Referat: Global 2000-Experten Wahlmüller
KAB-Mostviertler Gespräche zu Klimaschutz

An den 3. „Mostviertler Gesprächen“ der Katholischen Arbeitnehmer/innenbewegung (KAB) in der Pfarre Amstetten-St. Stephan gab es großes Interesse. Dabei wurde über den Klimaschutz diskutiert und gefragt, was jeder Einzelne tun kann. KAB-Diözesanvorsitzender Sepp Riegler freute sich, dass auch die Amstettner Pfarren eingebunden werden konnten. Noch nicht zu spät „Noch können wir etwas tun“, betonte der Referent, Umweltexperte Johannes Wahlmüller von Global 2000. „Aber wir müssen jetzt...

  • 05.02.20
Redaktionelles

Bischofskonferenz zu Fragen des Klimaschutzes
Weltklima braucht Umkehr

Mit der Amazonien-Synode hat Papst Franziskus eine lange Zeit wenig beachtete Region und die dort lebenden Menschen in den Mittelpunkt der weltweiten Aufmerksamkeit gestellt. Die ökologische Bedrohung dieser für das Weltklima so wichtigen Region war und bleibt eine zentrale Herausforderung für die gesamte Menschheit. An Amazonien wird deutlich, dass der „Schutz des gemeinsamen Hauses“, wie es Papst Franziskus in der Enzyklika „Laudato Si“ formuliert hat, zu einer Überlebensfrage der...

  • 18.11.19
Gesellschaft & Soziales
Claude Monet: Stilleben mit Fleisch, Öl auf Leinwand, 1864.

Zur aktuellen Diskussion
Steuern sind keine Wundermittel

CO2-Steuer, Fleischsteuer, Kerosinsteuer – politische Diskussionen lassen Steuern als Heilmittel für Umwelt- und Tierschutz und gegen den Klimawandel erscheinen. Tatsächlich kennt die Steuerlehre nicht nur die Staatsfinanzierung als Funktion von Steuern, sondern auch einen „Lenkungseffekt“. Zoch im Gespräch mit dem Steuerrechtsprofessor Markus Achatz wird klar: Es funktioniert nicht so einfach, wie erhofft.   VON HEINZ NIEDERLEITNER „Steuern haben immer einen Einfluss aufdas Verhalten von...

  • 10.09.19
Bewusst leben & Alltag
Mag. Hemma Opis-Pieber ist diözesane Umweltbeauftragte und Österreich-Sprecherin ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Offen gesagt: Er-Schöpfung. Was hilft?
1. September, Tag der Schöpfung. Werden Sie manchmal müde beim Thema?

Gibt es über die Schöpfung noch etwas zu sagen, was dieses Jahr noch nicht gesagt, ge-schrieben und aufgezeigt wurde? Erderwärmung, Wetterextreme, Not, Dringlichkeit – alles bekannt. Unsere Verdrängung, unsere Bequemlichkeit, unsere Ängste – allzu vertraut. Diskussionen und Streit über mögliche Lösungen, das Weiterschieben von Verantwortung an andere – lähmend und unwürdig. Appelle sonder Zahl: von Greta, von „Promis“, von Fachleuten, von Kindern und Jugendlichen – sogar bei den Salzburger...

  • 09.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ