Diözese Eisenstadt

Beiträge zum Thema Diözese Eisenstadt

Kirche hier und anderswo

Haydnkirche
Erneuerung des Weihefestes der Diözese Eisenstadt

Bischof Ägidius J. Zsifkovics erneuert das Weihefest der Diözese Eisenstadt an die Gottesmutter. Am 15. August zelebriert er mit allen Gläubigen eine Heilige Messe an dem damaligen Schauplatz des Geschehens: der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung – auch bekannt als Haydnkirche. Am 15. August 1960 erließ Papst Johannes XXIII. die Bulle "Magna quae", mit der er die Apostolische Administratur Burgenland zur Diözese Eisenstadt erhob. Der dafür gewählte hohe Marienfeiertag Maria Himmelfahrt war für den...

  • 10.08.21
Sonderthemen
Pilger: Ausbildungsleiter Markus Iby (links) mit burgenländischen Theologiestudierenden.

Dreitägige Fußwallfahrt nach Frauenkirchen
Neue Erfahrung für Studierende

Unter dem Motto „An die Grenzen gehen“ unternahm eine Gruppe burgenländischer Theologiestudierender eine dreitägige Fußwallfahrt. Sie studieren Theologie und streben eine Tätigkeit als Religionslehrer oder pastoraler Mitarbeiter an. Ihre Ausbildung sieht auch eine Fußwallfahrt vor. Die burgenländischen Theologiestudierenden erlebten dabei gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Markus Iby wahre „Grenzgänge“. Künftige Religionslehrer oder pastorale Mitarbeiter. Das Thema „Grenze“ habe sich wie ein...

  • 04.09.20
Kirche hier und anderswo
Die Basilika Frauenkirchen gilt als Wahrzeichen des Heidebodens und Pilgerzentrum

Wallfahrtsbasilika Frauenkirchen
Ort für Sünder und Heilige

In Frauenkirchen können Pilger nicht nur Gottesdienste mitfeiern, sondern auch Klosterbier und (in Corona-Zeiten praktisch) Weihwasser in Sprühflaschen erwerben. GERALD GOSSMANN Die Basilika Frauenkirchen – eine der schönsten Kirchen des Burgenlandes, Wahrzeichen des Heidebodens und Pilgerzentrum für über 100.000 Pilger pro Jahr – ist neuerdings auch coronafit. Der kreative Pfarrer P. Thomas Lackner OFM hat tägliche Online-Messen im Angebot (knapp 1.000 Gläubige konnten so zur Zeit des...

  • 03.09.20
Kirche hier und anderswo
Bischof Zsifkovics feierte in der Eisenstädter Bergkirche das 60-Jahr-Jubiläum der Diözese Eisenstadt. „Unsere Sorge als Kirche muss auch Fernstehenden, Ausgetretenen, Andersdenkenden gelten.“

60 Jahre Diözese Eisenstadt
Appell zu Nächstenliebe

60 Jahre Diözese Eisenstadt. Bischof feierte in Bergkirche. Im Marienheiligtum Eisenstadt-Oberberg (Bergkirche), europaweit auch als Grabstätte von Joseph Haydn bekannt, hat der Eisenstädter Bischof Ägidius Zsifkovics am 15. August die Festmesse zum Diözesanjubiläum gefeiert, coronakrisen-bedingt in etwas eingeschränkter Form. In seiner Ansprache rief er auf, die Corona-Pandemie auch als Aufruf zu verstehen, sich auf die wesentlichen Aufgaben des christlichen Lebens zu konzentrieren – Gebet,...

  • 19.08.20
Glaube & Spiritualität
Ägidius Zsifkovics, nach Laszlo und Iby dritter Bischof von Eisenstadt, schrieb einen Hirtenbrief zum Diözesanjubiläum.

60 Jahr Jubiläum
Hin zum Wesentlichen

Die Diözese Eisenstadt feiert 60-Jahr-Jubiläum. Die Katholiken im Burgenland sollten die Umstände der Errichtung der Diözese Eisenstadt, die vor 60 Jahren vom Konzilspapst Johannes XXIII. dazu erhoben wurde, als Auftrag zu einem steten Neuaufbrechen nach Krisen verstehen. Das betont der Eisenstädter Bischof Ägidius J. Zsifkovics in einem Hirtenbrief zum Jubiläum. Heute sei ein dreifacher Aufbruch für die Diözese nötig: Der Bischof nannte Besinnung auf das Wesentliche des Lebens und Glaubens,...

  • 13.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ