60 Jahr Jubiläum
Hin zum Wesentlichen

Ägidius Zsifkovics, nach Laszlo und Iby dritter Bischof von Eisenstadt, schrieb einen Hirtenbrief zum Diözesanjubiläum.
  • Ägidius Zsifkovics, nach Laszlo und Iby dritter Bischof von Eisenstadt, schrieb einen Hirtenbrief zum Diözesanjubiläum.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Die Diözese Eisenstadt feiert 60-Jahr-Jubiläum.

Die Katholiken im Burgenland sollten die Umstände der Errichtung der Diözese Eisenstadt, die vor 60 Jahren vom Konzilspapst Johannes XXIII. dazu erhoben wurde, als Auftrag zu einem steten Neuaufbrechen nach Krisen verstehen. Das betont der Eisenstädter Bischof Ägidius J. Zsifkovics in einem Hirtenbrief zum Jubiläum. Heute sei ein dreifacher Aufbruch für die Diözese nötig: Der Bischof nannte Besinnung auf das Wesentliche des Lebens und Glaubens, christlich motivierte Solidarität mit Bedürftigen sowie Erneuerung der Kirche im Geist des II. Vatikanums.
Mit der am 15. August 1960 von Papst Johannes XXIII. unterzeichneten Bulle „Magna quae“ erfolgte die Errichtung der Diözese Eisenstadt und die damit verbundene endgültige Abtrennung des Burgenlands von den ungarischen Mutterdiözesen Györ und Szombathely. Am Pfingstmontag, 24. Mai 2021, wird das nachgeholte Diözesanfest zum Jubiläum zusammen mit „100 Jahre Burgenland“ begangen.
Bischof Zsifkovics erwähnt, dass nach dem Zerfall der Donaumonarchie nur wenige an die Lebensfähigkeit des Burgenlandes und der werdenden Diözese geglaubt hätten. Aber „im Blick auf Gott, durch Fleiß, durch Opferbereitschaft und durch den Willen zur Zusammenarbeit“ seien Land und neue Diözese zum Blühen gebracht worden. Nach „Corona“ seinen beide zum Neuaufbruch herausgefordert.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen