Gottesdienst

Beiträge zum Thema Gottesdienst

Kirche hier und anderswo
Die erste Jugendmesse On Tour dieses Jahres fand am 11. September in der Pfarrkirche Kautzen statt.

Gottesdienstreihe gestartet
Jugendmesse ON TOUR – durch das Waldviertel

Juhu, es gibt sie wieder, die Jugendmesse(n) On Tour der Mission Waldviertel! Nach einer coronabedingten Pause, in der sich das Team darauf beschränken musste, Vorabendmessen musikalisch zu gestalten, ging es am 11. September nun wieder (und somit in der fünften Saison) los. Wo (im Waldviertel) und wann ihr an den Jugendmessen teilnehmen könnt, erfahrt ihr unten. Falls ihr die Jugendmesse On Tour noch nicht kennt, fragt ihr euch vielleicht, aus welchen Gründen man diese besuchen sollte. Wir...

  • 16.09.21
Kirche hier und anderswo

Diözesanjugendmesse
Jugendliches Glaubensfest in der Burgarena

Die Diözesanjugendmesse „Feel the Dome“ machte Station in der Burgarena. Der Gottesdienst in besonderem Ambiente begeisterte die Besucher. Das Thema „Schöpfung“ stand im Zentrum der Messfeier. Laienassistentin Mirjam Kerschbaum stellte einigen Jugendlichen die Frage: „Wie können wir Gottes Schöpfung retten?“ Viele wollen künftig regional einkaufen und Plastik vermeiden.

  • 16.09.21
Pfarrleben
Pfarre Schäffern: Gottesdienste am Dreiländerstein

Pfarre Schäffern

Schon seit 45 Jahren finden im September Gottesdienste am Dreiländerstein (Steiermark, Burgenland, Niederösterreich) statt. 650 katholische und evangelische Christen haben sich versammelt, um mit (v. l.) Pfarrerin Tanja Sielemann, Pfarrer Christoph Grabner und Pfarrer Wilfried Wallner zu feiern.

  • 15.09.21
Bewusst leben & Alltag
Kindergottesdienst. In vielen Pfarren werden spezielle Kinder- und Familiengottesdienste gefeiert.

Mit Donald in der Sakristei

Humor im Alltag und im Gottesdienst entdecken. Eine Einladung. Das Familienreferat lädt am 27. November zum Studientag (Vortrag und Workshops) KinderKrabbelFamilienGottesdienste ins Bildungshaus Schloss St. Martin in Graz ein. Warum quakt es in der Sakristei? Was ist die eigentliche Quelle des Humors? Warum dürfen wir in der Kirche lachen? Seppi Promitzer, Theologe, Kirchen-Cartoonist, -Kabarettist und Clown, beantwortet diese Fragen – und noch mehr. Er zeigt dann auch im Workshop „Bühne...

  • 15.09.21
Kirche hier und anderswo
Frauenkirchen. Die Basilika im bekannten burgenländischen Wallfahrtsmekka wurde von Gläubigen aus dem gesamten Burgenland besucht.

Die beliebte Arbeiterwallfahrt konnte wieder stattfinden
Glaubensfest in Frauenkirchen

Nach einjähriger Corona-Pause fand die traditionelle Arbeiterwallfahrt wieder statt – zum insgesamt 68. Mal. In Frauenkirchen kamen etwa 300 Gläubige aus dem Burgenland zu einem eintägigen Revival zusammen. Gerald Gossmann Fünf Personen waren wohl besonders glücklich, dass die Arbeiterwallfahrt wieder stattfinden konnte. Anna und Johann Harmtodt aus Neumarkt im Tauchental konnten so ein beachtliches Jubiläum feiern: Sie nahmen zum 60. Mal daran teil. Theresia und Alfred Geider aus Luising zum...

  • 10.09.21
Kirche hier und anderswo
Kanzlerin Angela Merkel nahm am ökumenischen Gedenkgottesdienst für die Flutopfer teil.

Deutschland
Gedenkgottesdienst für Flutopfer

Mit einem ökumenischen Gottesdienst haben die Kirchen in Deutschland im Aachener Dom der Flut-opfer gedacht. An der Feier mit Hinterbliebenen, Betroffenen, Hilfskräften und Notfallseelsorgern nahm neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch Kanzlerin Angela Merkel teil. „Welch eine Zerstörung in so kurzer Zeit! Was für eine Not“, klagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, in seiner Predigt. „Es verschlägt einem die Sprache“, sagte er mit Blick auf die...

  • 01.09.21
Texte zum Sonntag
Wie oft waschen oder desinfizieren wir unsere Hände? Und wie oft bemühen wir uns um ein reines Herz? Wie viel tun wir also für unser Äußeres und wie viel für unser Inneres?
2 Bilder

Gedanken zum Evangelium: 22. Sonntag im Jahreskreis
Nicht Hände waschen?

Will Jesus nicht, dass wir uns die Hände waschen? Was will Jesus den Pharisäern sagen, die ihn fragen, warum seine Jünger sich vor dem Essen nicht die Hände waschen? Hat Gott das Volk Israel nicht gelehrt, zwischen rein und unrein zu unterscheiden? Stimmt, zunächst hat Gott sein Volk mit den kultischen Reinheitsvorschriften gelehrt, Dinge überhaupt zu unterscheiden. Das sollte helfen, die Heiligkeit Gottes besser zu erkennen. Anschließend, mit den moralischen Geboten, hat er sein Volk gelehrt,...

  • 27.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Knittelfeld

Eine berührende Waldmesse mit Pfarrer Rudolf Rappel wurde zum Jubiläum von „40 Jahre Lebenshilfe Knittelfeld“ gefeiert. Feine Weisen der Musikgruppen, Lieder und Jodler und die Signale der Jagdhornbläser vertieften die Botschaft: „Der Friede sei mit euch!“

  • 04.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Niederwölz

Über den Besuch der ehemaligen Gemeindeassistentinnen von Niederwölz, Frojach und Teufenbach, Sr. Notburga (links) und Sr. Eva Maria, freuten sich Pfarrer Ciprian Sascau sowie Pfarrgemeinderat und Pfarrgemeinde Niederwölz. Nach einem Treffen im Pfarrgarten wurde die Messe gefeiert.

  • 04.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
„Kathaler Sonntag“

Kathal. Jung und Alt feierten mit Pfarrer Heimo Schäfmann am 18. Juli den traditionellen „Kathaler Sonntag“. Drei von Familien geschmückte „Frauenbilder“ wurden beim anschließendem Umzug mit vier Stationen mitgetragen. Der Musikverein Obdach gestaltet die Feier musikalisch.

  • 21.07.21
Pfarrleben

Pfarre Thal

Arnold Mettnitzer, Priester, Psychotherapeut und Autor, hat bei einem Wortgottesdienst am 11. Juli den Mitfeiernden seine Gedanken zur von Ernst Fuchs gestalteten Kirche in Thal nähergebracht. Es war eine Kirchenführung der besonderen Art: „Was wollen wir alle? Wir wollen es schön haben. Darum baut sich jeder sein Paradies im Rahmen seiner Möglichkeiten.“ Für alle kleinen und großen Paradiese gelte: Je älter sie werden, umso kostbarer sind sie. Aber umso mehr sehe man ihnen an, dass sie, wenn...

  • 15.07.21
Kirche hier und anderswo
Heimatprimiz von H. Stephanus Rützler

In Loosdorf und St. Martin
Jungpriester feierten Primizen nach

Corona hat es Neupriestern erschwert, ihre Primiz entsprechend zu feiern. H. Stephanus Rützler und P. Maximilian Heine-Geldern wurden schon im Vorjahr geweiht, jetzt spendeten sie den bei der Bevölkerung beliebten Primizsegen. Jesuitenpater Maximilian Heine-Geldern SJ feierte seine Primiz mit Moderator Toice Stephen und Diakon Christian Mayr in seiner Wahlheimat St. Martin am Ybbsfeld. Der gebürtige Wiener und Sohn von „Kirche in Not International“-Präsident Thomas Heine-Geldern wurde am 31....

  • 14.07.21
Pfarrleben

Kantorenausbildung
St. Margarethen an der Raab

Als Abschluss ihrer Kantorenausbildung feierten am 18. Juni sieben KantorInnen mit Bischof Wilhelm Krautwaschl und der Pfarrgemeinde St. Margarethen einen Gottesdienst. Die Ausbildung des Referats für Kirchenmusik hatte vier Wochenendseminare auf Schloss Seggau und in Admont umfasst.

  • 01.07.21
Pfarrleben

Blitzlichter
Toplitzsee

Mit großer Freude wurde im Seelsorgeraum Steirisches Salzkammergut eine Vesper am Toplitzsee gefeiert. Nach einer Andacht bei der Dorfkirche in Gössl präsentierte auf dem Weg zum See die katholische Jugendgruppe Bad Aussee eine Station zum Thema „Umwelt, Nachhaltigkeit, Klima und Umgang mit der Natur“. Die evangelische Pfarre Bad Aussee brachte sich mit einer Station zu „Wasser, Quelle und Licht“ ein. Franz Meran, der Ur-Ur-Enkel von Erzherzog Johann und Anna Plochl, stimmte in die Vesper am...

  • 09.06.21
Kirche hier und anderswo
Jugendliche gratulieren der Diözese zum Geburtstag. Stellvertretend für alle Firmlinge des Burgenlandes brachten jene aus der Pfarre Trausdorf Firmkerzen aus allen Dekanaten zur 60-Jahr-Feier der Diözese Eisenstadt.

60 Jahre Diözese-Fest
Vielfalt ist eine Kostbarkeit

Eine lebendige 60-Jahr-Feier beging die Diözese Eisenstadt am Pfingstmontag im und um den Martinsdom. Langjährige Weggefährten nahmen am Festgottesdienst, der via ServusTV in ganz Österreich übertragen wurde, teil. Dabei wurde das neue Diözesanhaus gesegnet. Mit einem Festgottesdienst in Eisenstadt ist am Pfingstmontag das burgenländische Jubiläumsjahr feierlich beschlossen worden. Im Zentrum der via „ServusTV“ österreichweit übertragenen Festmesse standen dabei der Dank für 60 Jahre Diözese...

  • 27.05.21
Glaube
Gestalteten den Fatima-Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Grainbrunn: Msgr. Hans Zarl, Pfarrer Krystian Lubinski, Diakon Adolf Höbarth und der Chor.

Am 13. Mai in Pfarren
Stimmungsvolle Fatima-Messen gefeiert

Am 13. Mai begannen in den Pfarren die diesjährigen Fatima-Gottesdienste zu Ehren der Gottesmutter Maria. An jedem 13. im Monat bis Oktober werden vielerorts Gottesdienste gefeiert. Dabei wird um Frieden gebetet – hier und weltweit. Zu den Elementen der Feiern zählen Beichtgelegenheit, Rosenkranzgebet und die heilige Messe, oft mit Festpredigern. Nur auf die Lichterprozessionen wurde diesmal coronabedingt verzichtet. Allerorts war man aber froh, dass durch die gesetzten Maßnahmen bald eine...

  • 19.05.21
Pfarrleben
Nach der Segnung des Osterfeuers am Purgstaller Kirchenplatz haben Jugendliche das Osterlicht zu den zwölf Plätzen gebracht. Sie haben sich für das Foto für einen kurzen Moment zusammengestellt.

Pfarre Purgstall regionalisierte Gottesdienste
„12 Plätze – 12 Schätze“

In der Pfarre Purgstall mit ihren 4600 Katholiken hat man in der Corona-Zeit ein besonderes Konzept entwickelt. Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an Gottesdiensten zu ermöglichen, haben Pfarrer Franz Kronister und sein Team das pastorale Projekt „12 Plätze – 12 Schätze“ ins Leben gerufen. Der Name lehnt sich an den ORF-Wettbewerb 9 Plätze, 9 Schätze“ an. Aber es geht theologisch tiefer, wie der Pfarrer erzählt: „Wir haben auf zwölf aufgestockt und denken dabei auch an die zwölf...

  • 14.04.21
Kirche hier und anderswo
Not und Leid lindern. Pfarrer Franz Brei segnet Gläubige und spendet die Krankensalbung.

Mutter Teresa-Feier am 5. April in der Pfarrkirche Jennersdorf
Gottes Nähe spürbar machen

Der Jennersdorfer Stadtpfarrer Franz Brei spendet einmal pro Monat im Rahmen einer Mutter Teresa-Feier die Krankensalbung – damit möchte er während der schwierigen Pandemiezeit ein „Zeichen der Hoffnung“ setzen. Gerald Gossmann Ein Priester nimmt immer die Nöte der Menschen in den Blick – was in Zeiten der Corona-Pandemie aber gar nicht einfach ist. Der Kontakt zu den Gläubigen ist eingeschränkt. Stadtpfarrer Franz Brei hat überlegt, wie er den Menschen beistehen kann. „Ich habe nachgedacht und...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo
7 Bilder

Gottesdienst für verfolgte Christen
Ökumenischer Gottesdienst im Grazer Dom

Für verfolgte Christinnen und Christen weltweit beteten am 21. März Vertreterinnen und Vertreter der christlichen Kirchen der Steiermark bei einem ökumenischen Gottesdienst im Grazer Dom. Der 5. Fastensonntag wird als Gebetstag für verfolgte Christen begangen. Nach den Bittgebeten wurde jeweils eine Kerze als Licht der Solidarität und der Hoffnung entzündet. Bischof Wilhelm Krautwaschl erinnerte in seinem Begrüßungswort an die systematische Verfolgung, der viele wegen ihres Glaubens ausgesetzt...

  • 22.03.21
Pfarrleben
Graz-St. Peter. Vielfältige Erfahrung lebendiger Kirche bei der Vesper am 27. Februar mit Bischof Krautwaschl, Seelsorgeraumleiter Ulz (links) und P. Altenburger (rechts).

Seelsorgeraum Graz-Südost
Ein Abendlob der Vielfalt

Seelsorgeraum Graz-Südost. Vesper mit Bischofsbesuch. Im Zuge seiner Visitation feierte Bischof Wilhelm Krautwaschl am Vorabend des Zweiten Fastensonntags für und mit dem Seelsorgeraum Graz-Südost ein feierliches Abendlob. Alle sieben Gemeinden des Seelsorgeraumes waren in der Kirche St. Peter vertreten. Als besonderes Zeichen der Vielfalt wurden die Fürbitten von Personen verschiedensten Alters und Aufgabe vorgetragen. In seiner Predigt bedankte sich der Bischof, dass im Seelsorgeraum neue...

  • 08.03.21
Kirche hier und anderswo
Wir alle haben die Wahl, der Markt ist offen.“ Ganz nach dem Grazer Pastoraltheologen Rainer Bucher: „Die Gatter sind geöffnet. Die Schafe gehen dorthin, wo sie wollen, wo sie für sich subjektiv die bessere Weide vorfinden, und bleiben nicht nur weil der Hirte sagt: ‚Bei mir ist es aber schön.‘“
4 Bilder

Kirche nach der Corona-Pandemie
Kommen die Schafe zurück?

Viele Menschen können mit „verfasster Kirche“, Kirche als Organisation, nichts mehr anfangen oder wollen es gar nicht mehr. „Die Rückgänge der Gottesdienstbesucher und sich bekennender Christen in der westlichen Welt haben einerseits natürlich gesamtgesellschaftliche Gründe, die wir oft nicht ändern können“, sagt der Theologe und Unternehmensberater Georg Plank. „Wir segeln in gewissen Gewässern und können das Wetter nicht ändern. Aber wir können das Segel anders setzen und anders steuern.“...

  • 04.02.21
Kirche hier und anderswo
Für das persönliche Gebet sind die Kirchen in Österreich geöffnet.

4. Lockdown
Keine öffentlichen Gottesdienste bis 7. Februar

In Absprache mit Kultusministerin Susanne Raab haben die Kirchen und Religionsgesellschaften die bisher geltenden Corona-Vereinbarung verlängert: Analog zu den allgemein geltenden Ausgangsbeschränkungen werden die öffentlichen Gottesdienste vorerst bis zum Ende der ers­ten Februarwoche ausgesetzt. Wie es danach weitergeht, wird entsprechend den gültigen neuen allgemeinen Regelungen vereinbart, hieß es in einer Aussendung des Ministeriums. Die neue Rahmenordnung der Österreichischen...

  • 20.01.21
Kirche hier und anderswo
Ein vorweihnachtlicher „Gottesdienst mit allen Sinnen“ wurde in der evangelischen Kreuzkirche aufgenommen 
und ist als Stream zum gemeinsamen Mitfeiern in Pflegeeinrichtungen oder zu Hause zur Verfügung gestellt

Mit allen Sinnen Gottesdienst feiern

Neuer Behelf für Gottesdienst-feiern mit an Demenz Erkrankten. Seit 2018 werden in steirischen Kirchen „Ökumenische Gottesdienste mit allen Sinnen“ gefeiert, die besonders den Bedürfnissen von Menschen mit Demenz sowie ihrer Angehörigen gerecht werden wollen. Bausteine aus diesen Feiern wurden nun in einem Behelf gesammelt, der von der Evangelischen und Katholischen Kirche Steiermark sowie von SALZ-Steirische Alzheimerhilfe herausgegeben wird. Neben den Feiervorschlägen und Orientierungen zu...

  • 16.12.20
Kirche hier und anderswo

Weihnachten in der Pandemie
Regeln für "sichere" Weihnachtsgottesdienste

Weihnachten ist das Fest der Geburt Christi und mit Ostern das höchste Glaubensfest der Christen. Viele Menschen freuen sich darauf. Die Kirchen in Österreich haben sich daher auf Maßnahmen geeinigt, damit auch in Zeiten der Corona-Pandemie die Gläubigen die Weihnachts-Gottesdienste gemeinsam, sicher und würdig feiern können. Dies wird in einer am Freitag, 11. Dezember, veröffentlichten Erklärung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) betont. Der Vorsitzende des ÖRKÖ, Rudolf...

  • 13.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ