Franziskanerinnen

Beiträge zum Thema Franziskanerinnen

Glaube
Sr. Klara Anne wurde als Tertiarschwester eingekleidet und nimmt die Ordensregel entgegen.

Hall: Einkleidung von Sr. Klara Anne
Freude bei den Tertiarschwestern

Grund zu Freude und Hoffnung gibt es bei den Tertiarschwestern. Anne Rudisch, Kindergartenpädagogin aus Innsbruck, entschloss sich für ein Leben in der Gemeinschaft und erhielt an diesem Tag das Ordenskleid. Die Übergabe des Ordenskleides fand bei einer feierlichen Vesper statt. Provinzoberin Sr. Gertrud Schernthanner überreichte Anne Rudisch das Ordenskleid, den weißen Schleier und nach der Einkleidung Rosenkranz, Hl. Schrift und Lebensordnung. Anne entschied sich für den Namen Klara und heißt...

  • 14.08.20
Serien
Sr. Irene Huber

Sr. Irene Huber über ihr Hobby
Schlüsselanhänger als lebenslange Erinnerung

„Nach meiner Pensionierung als Lehrerin ist es noch immer mein Hobby, kleine Geschenke anzufertigen, etwa Schlüsselbaumler oder Perlenkettchen“, erzählt die Amstettner Franziskanerin Sr. Irene Huber. Eine besondere Freude habe sie, „wenn ich sie bei unserem Klosterkirchenkirtag oder sonst einem Anlass anbieten kann“. Mit dem Erlös unterstützt die 64-Jährige ihre Mitschwester Karina Beneder, die sich für den Aufbau der Zwettler Partnerschule „Santa Bernardita“ in Peru einsetzt. Umgekehrt erfährt...

  • 16.07.20
Kirche hier und anderswo
Zum Abschiedsfoto coronagerecht aufgestellt: VS-Direktorin Elisabeth Scheider-Brandauer, Sr. Valeria Hartmair, Sr. Wilburgis Demal, Sr. Mira Priewasser, WB Hansjörg Hofer, Sr. Generaloberin Angelika Garstenauer, Sr. Brigitte Eckerstorfer, Sr. Johanna Pobitzer, Sr. Renée Kiffe, Sr. Christiane Heinz, BAfEB-Direktor Johannes Gruchman (v. l.)

Franziskanerinnen
„Ihr werdet fehlen!“

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck verlassen Salzburg Ende Juli endgültig. Wie es mit Volks- und Kindergartenschule (BAfEP) weitergeht, ist ungewiss. „Es fällt mir schwer von hier wegzugehen“, sagt Schwester Mira beim Abschiedsfest der Franziskanerinnen vergangene Woche. Nach 135 Jahren schließen die Vöcklabrucker Schwestern ihren Ordensstandort in Salzburg. Dann übersiedelt sie mit ihren Mitschwestern in das Mutterhaus nach Vöcklabruck. Hauptgründe dafür sind die Überalterung der...

  • 14.07.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Sr. Franziska Bruckner, Ordenskonferenz

Für „Franziskanische Spiritualität“ ist sie im Fachbeirat vom „Verein Haus der Stille“ in Heiligenkreuz am Waasen zuständig: die gebürtige Waldviertlerin und Franziskanerin Sr. Franziska Bruckner. Seit Jänner ist vom Vatikan die Einrichtung einer gemeinsamen „Ordenskonferenz Österreich“ von Männer- und Frauenorden bestätigt. Generaloberin Sr. Franziska Bruckner von der Gemeinschaft der Franziskanerinnen Amstetten wurde bereits Ende November zur stellvertretenden Vorsitzenden bzw....

  • 17.06.20
Gesellschaft & Soziales
Vor der Coronakrise: Sr. Karina Beneder auf Besuch in der Partnerschule.
2 Bilder

Sr. Karina Beneder bangt um "ihre" Schüler in Peru
Krise bedroht Zwettler Partnerschule

Seit 2012 haben die Private Volksschule und die Private Mittelschule Zwettl eine Partnerschule in La Unión, einer peruanischen Kleinstadt etwa 1200 Kilometer nördlich von der Hauptstadt Lima entfernt. Die franziskanische Ordensfrau Sr. Karina Beneder aus Zwettl (siehe Foto rechts) initiierte mit vielen Freiwilligen aus der Schule, Pfarre oder Freundeskreis immer wieder kleine Aktionen für die Partnerschule, die auf einer ehemaligen Müllhalde gebaut wird. Ziel ist es, Platz für 22 Klassen zu...

  • 28.04.20
Gesellschaft & Soziales
Initiative präsentierte ihre Argumente gegen die Abschiebung jugendlicher Asylwerber in Ausbildung: 1. Reihe v. l.: Hans Müller (Verein Vielfalt nutzen), Schulärztin Ester Steininger, Sr. Elvira Reuberger, Pädagogin Elisabeth Ortner; 2. Reihe: Asylwerber Jamil, Sr. Hildegund Kammerhofer, Christian Köstler (Pfarrcaritas), Monika Distelbeger (Verein Leila), Josef Riegler (KAB-Vorsitzender), Direktor Leopold Dirnberger und Asylwerber Mo.

Junge Asylwerber in Ausbildung
Franziskanerinnen fordern Abschiebestopp

Die Initiative für Asylwerber in Ausbildung“ (AIA) hat sich mit einem Brief an Bundes­präsident, Bundesregierung, die Parlamentarier sowie Landesregierung gewandt, um die Abschiebung von jugendlichen Asylwerbern, die eine Ausbildung machen, zu stoppen. Das sei weder human noch wirtschaftlich sinnvoll. Die Initiative wird von einem breiten Bündnis untersützt, darunter sind die Franziskanerinnen oder die Katholische Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB). Der AIA-Brief zählt vier Argumente auf,...

  • 12.03.20
Gesellschaft & Soziales
Initiative präsentierte ihre Argumente gegen die Abschiebung jugendlicher Asylwerber in Ausbildung: 1. Reihe v. l.: Hans Müller (Verein Vielfalt nutzen), Schulärztin Ester Steininger, Sr. Elvira Reuberger, Pädagogin Elisabeth Ortner; 2. Reihe: Asylwerber Jamil, Sr. Hildegund Kammerhofer, Christian Köstler (Pfarrcaritas), Monika Distelbeger (Verein Leila), Josef Riegler (KAB-Vorsitzender), Direktor Leopold Dirnberger und Asylwerber Mo.

Abschiebung von Jugendlichen: Franziskanerinnen fordern Stopp

Die Initiative für Asylwerber in Ausbildung“ (AIA) hat sich mit einem Brief an Bundes­präsident, Bundesregierung, die Parlamentarier sowie Landesregierung gewandt, um die Abschiebung von jugendlichen Asylwerbern, die eine Ausbildung machen, zu stoppen. Das sei weder human noch wirtschaftlich sinnvoll. Die Initiative wird von einem breiten Bündnis untersützt, darunter sind die Franziskanerinnen oder die Katholische Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB). Der AIA-Brief zählt vier Argumente auf,...

  • 11.03.20
SerienPremium
Sr. Cornelia Waldbauer

Mein Hobby: Sr. Cornelia Waldbauer
Eine Idee, die hilft: „Kaufe mehr und schenk es her“

Amstetten. „Mir tun die Kinder so leid, es tut mir weh, wenn ich ihre bittere Not sehe!“ Die Amstettner Franziskanerin Sr. Cornelia Waldbauer kennt die für sie unerträgliche Armut in manchen Gegenden in osteuropäischen Ländern wie Albanien, Rumänien oder Bulgarien. Sie zeigt beim Besuch von „Kirche bunt“ Bilder, die davon zeugen, dass es in manchen Regionen Europas noch großes Elend gibt. Daher hat sie eine Hilfsaktion ins Leben gerufen, die viele als „Erfolgsgeschichte“ bezeichnen: Seit...

  • 23.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ