Pfingsten

Beiträge zum Thema Pfingsten

Kirche hier und anderswo
Helmut Krätzl: "Die Kirche muss immer auf Zukunft ausgerichtet sein".
4 Bilder

Mitten im Glauben - Interview mit Helmut Krätzl
Kirche war immer Treffpunkt

Die Kirche hat viele Aufgaben und sie hat neue Aufgaben. Der Wiener Weihbischof Helmut Krätzl nennt diese Dinge beim Namen. Im SONNTAG-Interview erläutert er seine anhaltende Freude am Glauben, er erinnert an die starke Stimme der Frauen in der Kirche und er erklärt, warum er auf die Jugend setzt. Im Oktober wird Weihbischof Helmut Krätzl seinen 90. Geburtstag feiern. Der SONNTAG besuchte den Weihbischof in seiner Wiener Wohnung zu einem Gespräch zum Thema „Kirche“, zu dem sich der Weihbischof...

  • 26.05.21
Kirche hier und anderswo
Lobpreis und Bitte um die Herabkunft des Heiligen Geistes sind fixer spiritueller Bestandteil des Festes der Jugend. Sprachengesang und Lobpreismusik sind jene Geistgaben, die einen charismatischen Weg der Nachfolge erleichtern.
6 Bilder

Pfingsten in der Erzdiözese
Gottes Gegenwart macht Kirche

Geist-Erfahrung. Das Pfingstwochenende in der Stadt Salzburg war anders als üblich. Dennoch feierten Jugendliche und junge Menschen und füllten die Altstadt mit Leben: Beim Pfingstkongress der Lorettogemeinschaft, in und um den Dom bei der Firmung am Festtag. Die Große Aula der Universität ist in poppiges Licht getaucht. Rockige Worship-Musik erfüllt den Raum. Die Lorettogemeinschaft rund um Hauptorganisator Georg Mayr-Melnhof hat es wieder geschafft, junge Menschen in den Bann des Glaubens zu...

  • 25.05.21
Glaube & Spiritualität
Spielende Kinder - auch in ihnen wird die Lebendigkeit des Heiligen Geistes sichtbar.

Wenn wir Gottes Geist nicht finden, dann findet er uns - Gedanken zum Pfingsfest von Generalvikar Roland Buemberger
Gottes Geist: leise, unscheinbar, verspielt

Im Frühjahr oder in den Sommermonaten, wenn es abends länger hell bleibt, kann man rund um das Diözesanhaus und Priesterseminar Interessantes beobachten. Dort, wo untertags viele Autos die Parkplätze füllten und Lieferwägen frische Ware für die Küche oder Post und Pakete anlieferten, da gibt es eine besondere Verwandlung: die Parkplätze leeren sich, die meisten fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen sich auf den Weg nach Hause, und alles wird stiller und ruhiger. Dann kommen viele...

  • 25.05.21
Glaube & Spiritualität
Darstellung des Heiligen Geistes als Taube, Gian Lorenzo Bernini, Glasmalerei, Cathedra Petri, Petersdom, Vatikanstadt, ca. 1660
2 Bilder

Pfingsten
Wer ist der Heilige Geist?

Er ist bisweilen der große Unbekannte im Leben der Kirche: der Heilige Geist. Dabei ist er ist nicht „konservativ“, (nur) alles bewahrend, sondern er ist immer neuer Aufbruch. Dogmatikprofessor Josef Weismayer auf der Suche nach Antworten. Wir stellen diese Frage oft am Pfingstsonntag. Vielleicht fällt uns da als erstes eine Antwort aus dem Katechismus ein: Der Heilige Geist ist die dritte göttliche Person. Aber diese Antwort führt uns nicht wirklich weiter, denn: Was ist mit „Person“ gemeint?...

  • 23.05.21
Kirche, Feste, Feiern

Was wir zu Pfingsten feiern
Pfingsten - ein Fest gegen die Angst

Pfingsten, das Fest gegen die Angst, das Fest der Herabkunft des Heiligen Geistes, gilt als das Geburtsfest der Kirche. Es ist auch das Frühlingsfest der Kirche, woran viele Bräuche und Traditionen im ganzen Land erinnern. von Josef Till Am Pfingstsonntag erinnern wir uns daran, dass der Hl. Geist auf die Apostel herabkam. Das war der eigentliche Geburtstag der Gemeinde Jesu. Nachdem der Hl. Geist die Apostel beseelt hatte, begannen sie in den damals bekannten Weltsprachen zu reden. Das war neu...

  • 21.05.21
Kunst & Kultur
Philipp Michalitsch drückt als Freeman Vienna seine Begeisterung für seinen neu gefundenen Glauben in Form von Rap aus.
Video 3 Bilder

Pfingsten heuer einmal anders
Begegnung zwischen Rap, Ballett und Orgelmusik

Anlässlich des heurigen Pfingstfests veröffentlichte die Erzdiözese Wien am Pfingstsamstag, 22. Mai, um 17 Uhr ein Video, das aus einem musikalisch-künstlerischen Crossover-Projekt entstanden ist. Freeman Vienna, ein christlicher Rapper, Konstantin Reymaier, Wiener Domorganist und die beiden Solotänzer der Vereinigung des Wiener Staatsopernballetts, Mischa Sosnovski und Iryna Tsymbal, interpretieren die Botschaft von Pfingsten durch das Aufeinandertreffen verschiedener musikalischer Welten:...

  • 20.05.21
Bewusst leben & Alltag
Taube, Feuer, Wind – Symbole für Pfingsten.
3 Bilder

Familie - Pfingsten
In Bewegung bringen

Mit Kindern Pfingsten feiern – mit Löwenzahn und Feuerball. „Und wer ist dieser Heilige Geist, der hinter all den Ereignissen stecken soll?“ Wenn wir im Jahresfestkreis mit den Kindern Pfingsten feiern, dann erzählen wir immer von der „ruach Gottes“. Das Wort „ruach“ ist weiblich und bedeutet „Wind, Atem, Lebensodem, Geist“. Ähnliches meint im Neuen Testament das griechische Wort „pneuma“. Es geht um die mütterliche Lebenskraft Gottes, die die Schöpfung durchweht und die Vielfalt des Lebens...

  • 20.05.21
Glaube
Kunstinstallationen bringen Sinne und Glauben zusammen. Raum- wird zur Geist-Erfahrung.

Pfingsten
Zum Himmel erhoben

Die Zeit zwischen Ostern und Pfings­ten ist charakteristisch für den christlichen Glauben: Wir haben erfahren, dass Gott Mensch geworden ist, einer von uns. Zwei Dinge hat er zurückgelassen: Ein leeres Grab als Hoffnungszeichen und seinen Geist als Gabe der Gottesrede. Hochschulseelsorger Christian Wallisch-Breitsching beschreibt, wie Kunst den Dialog zwischen Ostern und Pfingsten erfahrbar macht. Ist Ostern der Sieg des Lebens über den Tod, so ist Pfingsten der gelungene Dialog zwischen Innen-...

  • 19.05.21
Bewusst leben & AlltagPremium

Erzählung von Paul Sieberer
Haben Sie Feuer?

An der Traisen bin ich gerne unterwegs. Mein Hund und ich brauchen den täglichen Auslauf. Heute gönne ich mir eine kleine Rast. „Früher sah man wesentlich mehr Menschen auf Bänken sitzen“, sinniere ich vor mich hin und beobachte meinen Hund, der seinen Durst mit frischem Traisenwasser löscht. „Auch für ihn ist das hier wichtig. Schön, dass wir hier leben dürfen.“ Die Frage „Entschuldigung, haben Sie Feuer?“ holt mich abrupt aus meinen Gedanken. Ein junger Mann, keine zwanzig Jahre alt, ist mit...

  • 19.05.21
Glaube
Anhand der Pusteblume lässt sich das Wirken des Heiligen Geistes besonders gut verdeutlichen.

Familie
Pfingsten in der Familie feiern

Nach Ostern und Weihnachten ist Pfingsten das dritte wichtige Fest im Jahreskreis – und trotzdem hat es kaum Eingang in die Familie gefunden. Zu Unrecht, denn Geburtstag feiern und Gemeinschaft erleben finden Kinder toll. Pfingsten bleibt in der Familie im Vergleich zu Weihnachten und Ostern immer ein wenig „abstrakt“, denn es gibt nichts anzuschauen oder zu berühren: keine Krippe, keine Kekse, keinen Osterhasen. Dennoch ist es lohnend, sich als Familie mit dem dritten wichtigen Fest des...

  • 19.05.21
Kirche, Feste, Feiern

Feste feiern - Festprofi
Pfingsten

Alle sagen, Pfingsten hat etwas mit dem Heiligen Geist zu tun. Was ist das für ein Geist? Ist der gruslig? Nein, der Heilige Geist ist kein Gespenst und will dir sicher nicht Angst machen. Er ist die Kraft Gottes. Durch ihn kann Gott überall auf der Welt gegenwärtig sein. Wir nennen ihn Geist, weil wir ihn nicht sehen können. So wie man auch deinen Geist und deine Gedanken nicht sehen kann. Dass du z. B. in der Schule manchmal mit deinen Gedanken bei den Freunden am Spielplatz bist, kann die...

  • 18.05.21
Leserreporter
3 Bilder

Pfingsten 2020 in der Pfarre Gumpendorf, 1060 Wien

Endlich! Endlich konnten wir am 17. Mai wieder gemeinsam Gottesdienst feiern. Nicht, dass die Krise vorüber wäre, aber langsam kommt wieder Normalität in den Alltag zurück. Vorsicht ist nach wie vor geboten, klar. Besonders große Freude hat es uns gemacht, für das kommende Pfingstfest unsere Kirche auf etwas außergewöhnliche Art zu schmücken – 230 gefaltete Tauben symbolisieren den Heiligen Geist, der auch auf unsere Gemeinde herabkommen soll – die Farbe Rot in Gesteck und Arrangement ist...

  • 05.06.20
Glaube & Spiritualität
Die sieben Gaben des Heiligen Geistes wurden am Pfingstsonntag symbolisch mit sieben Kerzenschalen in die Basilika am Weizberg getragen. Bei der Wort-Gottes-Feier predigte der Pastoraltheologe Prof. Paul Zulehner.
2 Bilder

Weizer Pfingstvision
Spuren des Himmels

Paul Zulehner predigte am Pfingstsonntag in der Basilika am Weizberg darüber, was das Pfingstereignis und die Corona-Krise miteinander zu tun haben. Unter Getöse zogen sie ein: die Gaben des Heiligen Geistes, symbolisiert durch sieben große, lodernde Flammen in tönernen Kerzenschalen, getragen von sieben Menschen – einer von ihnen war der Pastoraltheologe Prof. Paul Zulehner, der die Predigt in dieser Wort-Gottes-Feier hielt. Die Feier war der diesjährige Abschluss des pfingstlichen Programms...

  • 03.06.20
Glaube & Spiritualität
Die bunte Vielfalt der Sprachen und der Menschen macht das Wunder von Pfingsten deutlich, predigte der Salzburger Erzbischof Lackner.

Reden von Gott - Kommentar
Aus für Ich-Religion

Salzburg. Erzbischof Lackner bei Auftakt zum Fest der Sprachen: Pfingsten zeigt, dass die Menschen füreinander geschaffen sind. Der Geist Gottes, um den die Christen zu Pfingsten bitten, macht deutlich, dass die Menschen füreinander geschaffen und bestimmt sind. Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner in seiner Predigt beim Pfingstgottesdienst im Salzburger Dom betont. Heute herrsche hingegen oftmals eine Art „Ich-Religion“ vor. Aber: „Gerade in dieser Zeit der Prüfung und Not sollte...

  • 03.06.20
Glaube & Spiritualität

Hirtenwort
Für eine geistvoll erneuerte Normalität

Wortlaut des Hirtenwortes der österreichischen Bischöfe zum Pfingstfest 2020: Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, der zu jeder Zeit Neues schaffen kann. Die verängstigten Jünger wurden durch diesen Geist ermutigt, ihre Isolation zu verlassen. Freimütig haben sie zur Volksmenge über Gottes Wirken gesprochen. Dieses pfingstliche Ereignis sowie den fünften Jahrestag des Erscheinens der Umweltenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus nehmen wir zum Anlass für ein Hirtenwort, das sich an...

  • 02.06.20
Kirche hier und anderswo
Mit dem Lied „Build your kingdom here“ der irischen Folkworshipband Rend Collective beten die Musiker der Erzdiözese Wien dafür, dass die Herzen der Menschen entzündet werden
Video

"Build your kingdom here" – Dein Reich komme
Virtueller Projektchor feiert Pfingsten

Da die Gottesdienste wohl noch länger unter erschwerten Bedingungen stattfinden, entschlossen sich ein junge Leute in der Erzdiözese Wien kurzerhand, Pfingsten in diesem Jahr mit einem übergroßen virtuellen Projektchor zu feiern. Mit nur wenigen Tagen Vorlaufzeit konnten unzählige Musikerinnen und Musiker der unterschiedlichsten Pfarren, Gemeinschaften, Konfessionen, Altersklassen, Stilrichtungen, usw. motiviert werden, ihr eigenes Video zu dem Lied „Build your kingdom here“ von Rend Collective...

  • 30.05.20
Kirche hier und anderswo

Bischof Josef Marketz im Pfingstgespräch
Ein Windstoß des Heiligen Geistes

Ein bisschen erinnert die aktuelle Situation an das erste Pfingsten. Die Jünger waren eingeschlossen und ängstlich. Dann kam der Heilige Geist, und sie zogen hinaus in die Welt. Was sagt uns das Pfingstfest in dieser schwierigen Zeit? Bischof Marketz: Zunächst denke ich, dass wir in dieser Zeit viel über den Menschen gelernt haben. Wir können Folgendes vom ersten Pfingsten lernen: Die Jünger haben 50 Tage lang die Auferstehung nicht verkündet, weil sie es nicht begriffen haben. Das Evangelium...

  • 29.05.20
Kirche hier und anderswo

Pfingsten
Hl. Geist: nicht nur zu Pfingsten

Der Hl. Geist ist da. Egal ob während der Coronapandemie oder zum Pfingstfest. Wie die Kraft von oben in den vergangenen Wochen gewirkt hat, erzählen Bernadette Lang und Andreas Huber-Eder. Der Hl. Geist war in der Zeit des coronabedingten Lockdowns präsent – davon ist Andreas Huber-Eder überzeugt. „Er ist die Urkraft Gottes. So habe ich das selber in diesen speziellen Wochen erfahren. Trotz der Krise gab es Lebendigkeit und ein Zusammenrücken“, sagt der Leiter der Jungen Kirche Salzburg.Im...

  • 28.05.20
Kirche, Feste, Feiern

Pfigsten
Komm, Heiliger Geist

Atme in uns, Du Geist des lebendigen Gottes, dass alles in uns von Seinem Leben pulsiere. Durchglühe uns, Du Geist der Liebe, dass unsere kranken Herzen durch Dich entzündet werden. Belebe uns, Du Kraft des Auferstandenen, dass unsere Angst und Schwäche zur weithin leuchtenden Hoffnung werden. Ziehe uns an Dich, Du Geist Gottes, dass Dein Leben auch unser Leben werde! Martin Thurner

  • 28.05.20
Kirche, Feste, Feiern
Festprofi

Feste feiern - Festprofi
Pfingsten

Alle sagen, Pfingsten hat etwas mit dem Heiligen Geist zu tun. Was ist das für ein Geist? Ist der gruslig? Nein, der Heilige Geist ist kein Gespenst und will dir sicher nicht Angst machen. Er ist die Kraft Gottes. Durch ihn kann Gott überall auf der Welt gegenwärtig sein. Wir nennen ihn Geist, weil wir ihn nicht sehen können. So wie man auch deinen Geist und deine Gedanken nicht sehen kann. Dass du z. B. in der Schule manchmal mit deinen Gedanken bei den Freunden am Spielplatz bist, kann die...

  • 28.05.20
Glaube

Pfingsten mit Kindern feiern
Alles Gute zum Geburtstag, Kirche!

Die Kirche, also die Gemeinschaft aller Chris­ten, feiert zu Pfingsten Geburtstag – und du feierst hoffentlich mit! Bei einer kleinen Feier zuhause kannst du dich mit Chris­ten in aller Welt verbinden. Ideen für den Ablauf einer solchen Feier findest du z. B. auf der Homepage der Diözese Rottenburg-Stuttgart: www.drs.de/dateisammlung/pfings­ten.html. Warum wir Pfingsten feiern, erklärt auch in lustiges und kurzes Video auf www.katholisch.deI/artikel/13537-pfingsten-fuer-kinder-erzaehlt.

  • 27.05.20
Glaube
Das „Pfingstgemälde“ von Jan Garemijn (1750). Es befindet sich in der St. Walburga Kirche in Brügge (Belgien).

Hirtenbrief der Bischöfe zum Pfingstfest
Für eine geistvoll erneuerte Normalität

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, der zu jeder Zeit Neues schaffen kann. Die verängs­tigten Jünger wurden durch diesen Geist ermutigt, ihre Isolation zu verlassen. Freimütig haben sie zur Volksmenge über Gottes Wirken gesprochen. Dieses pfingstliche Ereignis sowie den fünften Jahrestag des Erscheinens der Umweltenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus nehmen wir zum Anlass für ein Hirtenwort, das sich an alle Menschen in Österreich richtet. Jetzt stehen wir in der...

  • 27.05.20
Menschen & Meinungen
Bischof Dr. Alois Schwarz betont im „Kirche bunt“-Interview: „Wir als Kirche müssen hier hinterfragen, andere Antworten geben, nach anderen Antworten suchen, mehr Fragen stellen. Wir müssen zu einer Humanisierung der Gesellschaft beitragen.“

Gott wartet nicht auf perfekte Momente“

Im Interview zum Pfingstfest spricht Bischof Alois Schwarz über die Bedeutung des Pfingstfestes heuer, über Kritik wegen der Beschränkungen an Staat und Kirche, aber auch über die Chancen der Coronakrise und er mahnt zum „Augenmaß“ bei Rufen nach einem starken Staat und Milliardenhilfspaketen. Sehr geehrter Herr Bischof: Die letzten Wochen waren für alle Menschen eine ziemliche Herausforderung. Wie ist es Ihnen persönlich in der Zeit des „Lockdowns“ gegangen? Bischof Alois Schwarz: Die Ideen...

  • 27.05.20
Texte zum Sonntag
Wer im Frieden Christi lebt, wer den Heiligen Geist empfangen hat, hat keinen Grund mehr, sich noch zu fürchten.

Gedanken zum Evangelium: Pfingstsonntag
Friede sei mit euch!

Johannes 20, 19–23 Die Gabe des Friedens vertreibt die AngstAm Abend des ersten Tages tritt Jesus in die Mitte seiner Jünger und wünscht ihnen Frieden. Er haucht sie an und schenkt ihnen damit den Heiligen Geist. Ostern und Pfingsten sind hier bei Johannes ein und dasselbe Geschehen! Die Auferstehungsfreude und der Friede, den der Heilige Geist schenkt, gehören ganz eng zusammen. Die Zeit des Fürchtens ist vorbei! Vor einigen Wochen habe ich hier darüber geschrieben, dass die Jünger sich...

  • 27.05.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ