Pfingsten

Beiträge zum Thema Pfingsten

Glaube

Pfingsten
Viele Sprachen, ein Glaube

Im Salzburger Dom sind alle Gläubigen herzlich willkommen – egal welcher Herkunft, Nationalität oder Sprache. Das wird am Pfingstsonntag 2022 mit Gottesdiensten auf Kroatisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Tagalog (Sprache auf den Philippinen) besonders deutlich. von Thomas Manhart Die Sprache des Glaubens und der katholischen Kirche ist interna­tio­nal, doch so kulturell durchmischt wie am heurigen Pfingstsonntag ist das Programm der Messfeiern im Salzburger Dom nur selten. Nach den...

  • 25.05.22
Kirche hier und anderswo
Von der Stadt und dem Dom hinaus in die Welt: Statt einem großen Pfingstfest gibt es heuer 32 kleinere.
2 Bilder

Fest der Jugend
Die Loretto-Pfingstidee wächst

Verwandlung: Um wachsen zu können, wird aus dem großen Loretto-Pfingstfest mit Tausenden Besuchern ein Wochenende in den Regionen. Warum Kleinerwerden wichtig ist, wie Dabeisein funktioniert und wie Jugendliche auf Emotionen in der Kirche reagieren. von Michaela Hessenberger Es ist niemand Geringerer als Johannes der Täufer, an dem sich Georg Mayr-Melnhof (kleines Bild) ein Beispiel nimmt. Er deutet dessen Wort „Er muss wachsen, ich aber muss kleiner werden“ um und erklärt die Zukunft des...

  • 25.05.22
Kirche hier und anderswo
Lobpreis und Bitte um die Herabkunft des Heiligen Geistes sind fixer spiritueller Bestandteil des Festes der Jugend. Sprachengesang und Lobpreismusik sind jene Geistgaben, die einen charismatischen Weg der Nachfolge erleichtern.
6 Bilder

Pfingsten in der Erzdiözese
Gottes Gegenwart macht Kirche

Geist-Erfahrung. Das Pfingstwochenende in der Stadt Salzburg war anders als üblich. Dennoch feierten Jugendliche und junge Menschen und füllten die Altstadt mit Leben: Beim Pfingstkongress der Lorettogemeinschaft, in und um den Dom bei der Firmung am Festtag. Die Große Aula der Universität ist in poppiges Licht getaucht. Rockige Worship-Musik erfüllt den Raum. Die Lorettogemeinschaft rund um Hauptorganisator Georg Mayr-Melnhof hat es wieder geschafft, junge Menschen in den Bann des Glaubens zu...

  • 25.05.21
Glaube
Kunstinstallationen bringen Sinne und Glauben zusammen. Raum- wird zur Geist-Erfahrung.

Pfingsten
Zum Himmel erhoben

Die Zeit zwischen Ostern und Pfings­ten ist charakteristisch für den christlichen Glauben: Wir haben erfahren, dass Gott Mensch geworden ist, einer von uns. Zwei Dinge hat er zurückgelassen: Ein leeres Grab als Hoffnungszeichen und seinen Geist als Gabe der Gottesrede. Hochschulseelsorger Christian Wallisch-Breitsching beschreibt, wie Kunst den Dialog zwischen Ostern und Pfingsten erfahrbar macht. Ist Ostern der Sieg des Lebens über den Tod, so ist Pfingsten der gelungene Dialog zwischen Innen-...

  • 19.05.21
Kirche hier und anderswo

Pfingsten
Hl. Geist: nicht nur zu Pfingsten

Der Hl. Geist ist da. Egal ob während der Coronapandemie oder zum Pfingstfest. Wie die Kraft von oben in den vergangenen Wochen gewirkt hat, erzählen Bernadette Lang und Andreas Huber-Eder. Der Hl. Geist war in der Zeit des coronabedingten Lockdowns präsent – davon ist Andreas Huber-Eder überzeugt. „Er ist die Urkraft Gottes. So habe ich das selber in diesen speziellen Wochen erfahren. Trotz der Krise gab es Lebendigkeit und ein Zusammenrücken“, sagt der Leiter der Jungen Kirche Salzburg.Im...

  • 28.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ