Pfarrgemeinderatswahlen 2022

Beiträge zum Thema Pfarrgemeinderatswahlen 2022

Kirche hier und anderswo
Die Pfarrgemeinderatswahlen gingen mit unterschiedlichen Wahlmodellen heuer im März über die Bühne. Die neuen PGRs sind dabei, sich zu konstituieren. Zeit für ein Resümee der Wahlen.

Pfarrgemeinderat
Flexibel weiterdenken

Die Pfarrgemeinderatswahlen haben bei Kandidatensuche und Wahlbeteiligung eine große Bandbreite gezeigt. Ein Resümee: Die Stimmen sind ausgezählt, die Gewählten verständigt und zum Teil auch schon in den Pfarren vorgestellt. Viele Pfarren haben die konstituierende Sitzung bereits abgehalten oder einen Termin festgesetzt. Die neugewählten Pfarrgemeinderätinnen und -räte stehen in den Startlöchern und teilweise schon mittendrin im Tun. An dieser Stelle lohnt noch ein Blick zurück....

  • 20.04.22
Redaktionelles
Neuer Pfarrgemeinderat in Krems-St. Paul.

Nach Pfarrgemeinderatswahlen
Interessante Wahl-Details

Exakt 383.904 Katholikinnen und Katholiken waren bei den Pfarrgemeinderatswahlen am 20. März wahlberechtigt, berichtet das diözesane Ressort Pfarren. Die Pfarren Wieselburg (4.511), Waidhofen an der Thaya (3943), Steinakirchen (3.805), Purgstall (3.780) und Horn (3.601) stellten die meisten potenziellen Wahlberechtigten. Am anderen Ende der Skala waren – von 422 Pfarren in der Diözese – Josefsberg (81 Wahlberechtigte), Niklasberg (85) und Freischling (100). Doch gerade die kleineren...

  • 30.03.22
Kirche hier und anderswo
Schritt 1: Am Wahlsonntag haben die Katholikinnen und Katholiken ihre Stimme abgegeben – so wie Erzbischof Franz Lackner und Generalvikar Roland Rasser (l.) in der Dompfarre.
9 Bilder

Pfarrgemeinderat
Eine Wahl mit vielen Besonderheiten

Erstaunliches und spannende Ausreißer begleiten jede Wahl. Während rund 14 Prozent der Stimmberechtigten in der Erzdiözese ihre Pfarrgemeinderäte (PGR) wählten, brachte die Wahlnacht einige Besonderheiten hervor. von Michaela Hessenberger Stolze 100 Jahre ist jene Dame alt, die in der Salzburger Stadtpfarre Maxglan ihre Stimme abgegeben hat. Damit ist sie dort die älteste Teilnehmerin an der PGR-Wahl. „Die Jüngste ist 14 Jahre“, meldet Pfarrer Josef Pletzer. Beeindruckend beim Stimmensammeln...

  • 23.03.22
Kirche hier und anderswo

Pfarre Niklasberg mit höchster Wahlbeteiligung
Pfarrgemeinderatswahl: Tausende gestalten Kirche

Rund 4,3 Millionen Katholiken waren am 20. März aufgerufen, bei den österreichweiten Pfarrgemeinderatswahlen ihre Vertreter in den rund 3.000 Pfarren des Landes zu wählen. Dabei wurden 28.000 zu wählende Sitze vergeben. In der Diözese St. Pölten hatten in der letzten Periode 7.533 Personen Mandate inne, davon waren 5.257 gewählt. Diese Zahl dürfte nach dieser Wahl bei etwa 5.000 liegen. 1.556 wurden neu gewählt, 378 sind unter 30 Jahre. Von den 422 Pfarren im Wald- und Mostviertel führten fast...

  • 23.03.22
Kirche hier und anderswo
Zusammenhalt. Silvia Fruhmann (rechts) und ihre Tochter begleiten ältere Damen aus dem Dorf in die Kirche.

Pfarrgemeinderatswahl am 20. März
Helfen und gestalten: „Ich bin ja eh da“

Warum sich die dreifache Mutter Silvia Fruhmann aus der Gemeinde Karl im Mittelburgenland seit 16 Jahren im Pfarrgemeinderat engagiert. Ein Kurz-Porträt vor den Pfarrgemeinderatswahlen am 20. März. „Logisch, ich bin ja eh da! Selbstverständlich kann ich das übernehmen“, antwortet Silvia Fruhmann auf die Frage einer älteren Dame, die jemanden braucht, der sie am Sonntag zum Kirchenbesuch abholt und begleitet. Silvia Fruhmann ist Pfarrgemeinderätin für Familien im mittelburgenländischen Karl und...

  • 18.03.22
Pfarrleben
3 Bilder

Pfarrgemeinderatswahl
Entscheidungen rund um den eigenen Kirchturm

Wahltag: Diesen Sonntag wählen 3000 Pfarren in ganz Österreich ihre Pfarrgemeinderätinnen und -räte. Das Rupertusblatt hat mit Klaudia Achleitner gesprochen. Die Referentin im Seelsorgeamt der Erzdiözese ist in Salzburg Expertin für die Wahl und nennt die wichtigsten Punkte zur Demokratie in der Kirche, zum Tag der Wahl – und zum Weg der Pfarren nach dem Urnengang. Ein Überblick. von Michaela Hessenberger Warum nicht nur geübte Kirchgänger eingeladen sind, ihre Stimme abzugeben „Wo ich wohne...

  • 17.03.22
Pfarrleben
Elisabeth Biechl stellt sich der Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag, 20. März. Sie möchte ansprechbar sein für die Menschen rundum – und die Zukunft ihrer Pfarre mitgestalten.

Pfarrgemeinderat
Sie vereint Glauben und Einsatz

Ein Gesicht der Pfarre:Elisabeth Biechl, Pfarrgemeinderatsobfrau in der Pfarrgemeinde Oberalm, ist seit Jänner in Pension. Ruhestand passt an dieser Stelle nicht gut – alles ist wieder bereit, in der Pfarre „mittendrin“ zu sein, zu gestalten, Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Im letzten Teil unserer „mittendrin“-Serie berichtet sie von der „heißen Phase“ vor der Wahl am Sonntag.  von Christina Repolust RB: Elisabeth Biechl, wo sind Sie aktuell „mittendrin“? Elisabeth Biechl: Momentan sind wir...

  • 17.03.22
Kirche hier und anderswo
Ihre Stimme hat Gewicht bei der Pfarrgemeinderatswahl 2022. Wenn in Ihrer Pfarre eine Pfarrgemeinderatswahl stattfindet, gehen Sie hin, und unterstützen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten in ihrem Engagement.
3 Bilder

Pfarrgemeinderat
Oft sind es die kleinen Dinge

Der Pfarrgemeinderat ist ein wesentlicher Motor des Pfarrlebens – davon und von ihrer Motivation und Herausforderungen erzählen zwei Pfarrgemeinderätinnen. Am 20. März wird in den Pfarren der Pfarrgemeinderat (PGR) gewählt, aber nicht in allen. Selten, aber doch kommt es vor, dass ein PGR die Periode, üblicherweise fünf Jahre, verlängert. Susanne Pestitschegg aus Oberwölz erzählt uns, warum das bei ihnen so ist. In einigen PGRs sind die einzelnen Dorfgemeinschaften vertreten. So wie Rosemarie...

  • 16.03.22
Kommentare & Blogs

Zeit für den Hirtenhund
Mittendrin: (M)Ein Loblied auf verunsicherte Pfarren

Uschi, Martina und Werner sind es. Kardinal Schönborn und die anderen Bischöfe natürlich auch. Nein, es geht ausnahmsweise nicht um irgendeine unappetitliche politische Enthüllung, sondern sie sind alle „mittendrin“ – „in Familienthemen“, „in der Auseinandersetzung mit dem Glauben“, „in Entwicklung von Projekten“. So professionell die Kampagne für die Pfarrgemeinderatswahlen am 20. März auch aufgezogen ist, so „bazwoach“ kommen die Slogans daher, mit denen die katholischen Wahlmuffel­Innen an...

  • 10.03.22
Sonderthemen
Kandidaten, Zettel, Urnen: PGR-­Referentin Klaudia Achleitner hat alle Informationen.
2 Bilder

Erzdiözese Salzburg
So wählt Salzburg bei der PGR-Wahl

Klaudia Achleitner, in der Erzdiözese Salzburg verantwortlich für die PGR-Wahl, informiert über den Wahlablauf und Erzbischof Franz Lackner lädt ein, am 20. März zur Wahl zu gehen. Die Kandidatinnen und ­Kandidaten stehen fest. ­Klaudia ­Achleitner, ­zuständig für die Pfarrgemeinde­räte in der Erzdiözese Salzburg ­sowie Sprecherin auf Österreich-­Ebene, weiß, wo die Stimmen gesammelt werden – und wo sie helfen, Pfarren zukunftsfit zu machen. Bereits drei Wochen vor der Wahl sind die Listen mit...

  • 08.03.22
Kirche hier und anderswo
„Sprechen Sie über Vorstellungen“, sagt Ursula Löffler über das Ehrenamt.
2 Bilder

Freiwilliges Engagement
Ehrenamt braucht Spaß – und Grenzen

Wer Zeit für andere gibt, bereichert nicht nur die Menschen rund um sich, sondern auch das eigene Leben. Ein paar Spielregeln gibt es allerdings, damit das Ehrenamt läuft. von Michaela Hessenberger Gleich vorweg: „Ja, es gibt ein Zuviel beim Ehrenamt.“ Das sagt die Salzburger Psychologin und Psychotherapeutin Ursula Löffler. Sie hat mit dem Rupertusblatt über das gesprochen, was Tausende Pfarrgemeinderätinnen und -räte nach der Wahl am 20. März erwartet. Wo hat der freiwillige Einsatz also...

  • 23.02.22
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Pfarrgemeinderatswahl
Wer die Wahl hat

Die Pfarrgemeinderatswahl kann in jeder Pfarre etwas anders ablaufen. Was der Pfarrgemeinderat eigentlich macht? Wer sich zur Wahl stellt und warum? Wie gewählt wird? Zwei PGR-Mitglieder erzählen. Der Pfarrgemeinderat ist ein Leitungsgremium, das für das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde Mitverantwortung trägt. Zusammen mit dem Pfarrer gestalten im PGR gewählte Frauen und Männer das Pfarrleben als Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Gläubigen. Mit dem heurigen Jahr startet...

  • 23.02.22
Sonderthemen

Meditation zur PGR-Wahl 2022
Weil es auf die Mischung ankommt

Du, eine Prise Chilischärfe im Eintopf 
der ständigen Notwendigkeiten, anregend, Lebensfreude versprühend. Du, ein Sternanis im Kompott der 
gelebten Freundschaften wohlriechend, Heimat verheißend. Du, ein rotes Pfefferkorn in der Schokolade 
des gemeinsamen Feierns neuartig, das Geschmackserlebnis bereichernd. Du, der Mohnsamen auf den Brötchen 
der Hilfsbereitschaft, erkennbar, zum Zugreifen einladend. Du, ein Kürbiskern im Snack einer 
gemeinsamen Unternehmung, knackig frisch, Freude...

  • 23.02.22
Sonderthemen
5 Bilder

PfarrgemeinderätInnen über ihre Arbeit
Was war mir wichtig?

Über neue Wege, Beweggründe und Herausforderungen beim ehrenamtlichen Engagement in den vergangenen fünf Jahren im Pfarrgemeinderat. Die Frage stellte Jutta Steiner Aktiv mitgestalten. Ich denke kritisch und meine: Wer etwas verändern will, muss mitarbeiten. Ich war schon als Jugendliche Pfarrgemeinderätin und trete heuer zum dritten Mal an. Denn ich sehe, dass mein Engagement, die Zeit und manchmal auch Nerven, die ich investiere, die Mühe wert sind. Nicht die Summe der Stimmen zählt für...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Unabhängiger Blick: Peter Filzmaier gehört weder einer Partei noch einer Religions­gemeinschaft an.

20. März: Österreichs Pfarren wählen
„Kirche muss den Mut haben, Dinge auszuprobieren“

Peter Filzmaier ist bekannt für seine Wahl­analysen. ­Gegenüber dem ­Magazin ­inpuncto spricht der ­Politologe und Demokratie­forscher über den Einfluss der katholischen Kirche ­sowie die Wahlbeteiligung bei der Pfarrgemeinde­ratswahl. Interview: JOHANNES WOLF Wie sehen Sie die gesellschaftspolitische Rolle der katholischen Kirche: Kann sie Einfluss auf Diskussionen wie beispielsweise über Spaltungen in unserer Gesellschaft und ein soziales Miteinander nehmen? Gerade in der polarisierenden...

  • 23.02.22
Sonderthemen
8 Bilder

Splitter
Mittendrin im Pfarrleben

Vom Kostnixladen und dem Bänkle-Hock über 12 Schätze & 12 Plätze bis hin zur Baumpflanzaktion. In der Kirche vor Ort engagieren sich viele Menschen und stellen oft ungewöhnliche Aktionen, Veranstaltungen und so manches mehr auf die Beine. Bei einem Streifzug quer durch Österreich haben wir ein paar Beispiele zusammengetragen. TEXT: JOHANNES WOLF Der Bänkle-Hock „Kumm, hock di hera!“ Dieser Spruch war in neun Pfarren in der Seelsorgeregion Vorderland in Vor­arlberg an einem Nachmittag im letzten...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Was gehört zum Palmsonntag? Richtig – ein ordentlich gebundener Palmbuschen.

Pfarren pflegen Traditionen
Und jetzt noch die Brezeln dazu!

Beim gemeinsamen Palmbuschen binden wird in der Pfarre Allerheiligen in Innsbruck altes Brauchtum hoch­gehalten. Eifrig binden drei Volksschulkinder die Brezeln in ihre selbstgemachten Palmbuschen: „Das ist super hier im Pfarrsaal und unsere Palmbuschen sind viel schöner als die gekauften!“ Die Pfarre Allerheiligen in Innsbruck pflegt mit der Aktion „Gemeinsam Palmbuschen binden“ wie viele anderen Pfarren in Österreich Brauchtum und Tradition. Die Erwachsenen im Pfarrsaal sind genauso...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Die Kernölamazonen zählen zu Österreichs bekanntesten Kabarettistinnen. Gudrun Nikodem-Eichenhardt (links) und Caroline Athanasiadis, Siegerin der „Dancing Stars“ im November 2021.

Kabarettreife Erlebnisse aus dem Pfarrleben
„Lieber ehrliche Werte statt leerer Worte“

Kirche ist oft wie ein ­Kabarett. „Kernölamazone“ Gudrun Nikodem-Eichenhardt lässt ihre Kirchen­aktivitäten Revue passieren. Ich war viel in der Kirche, hab meine Oma begleitet. Sonntagvormittag 10 Uhr. Pflichttermin. Ich war gut vorbereitet. Meine Mama, als Geschichtslehrerin dem Bauwerk Kirche und der Religion zugetan, lernte mit mir täglich am Weg zur Schule das „Vater unser“. Ich wollte ministrieren. Unser Pfarrer hat das nicht erlaubt. Fand ich ziemlich blöd. Da musste eine Alternative...

  • 23.02.22
Sonderthemen
7 Bilder

Mittendrin Pfarrgemeinderatswahl
Was bedeutet ­Ihnen eine lebendige Pfarre?

„Für mich ist ein aktives Pfarrleben wichtig, weil die Pfarre soziale Dienste übernimmt, die sonst niemand macht. In der Pfarre entsteht und wirkt ein Gemeinschaftsgefühl, das besonders heute dringend gebraucht wird. Ich meine, dass wir liebe Gesten und das Verständnis, das wir einander schenken, im Leben immer wieder zurückbekommen. Besinnen wir uns darum auf das Gute, das wir einander tun können, auch wenn es nicht immer leichtfällt.“ „Als ehemaliger Ministrant und Sohn einer begeisterten...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Bildschirm statt Aushang im Schaukasten. Manche Pfarre hat sogar nur eine große digitale Anzeigetafel im Einsatz.

Pfarren im digitalen Zeitalter
Jetzt bewegt sich schon der Schaukasten

Website, Facebook, Instagram, Livestream, Podcasts. Digitale Kommunikation wird mittlerweile in vielen Pfarren genützt. Die Herausforderung: Alle Kanäle dauerhaft zu betreuen. Johannes Wolf Zugespitzt formuliert kann man behaupten: Die Kirche ist bis hin zu den Pfarren im digitalen Zeitalter angekommen. Die letzten zwei Jahre mit ihren coronabedingten Einschränkungen haben einen weiteren „Schub“ zur digitalen Kommunikation auf unterschiedlichsten Kanälen ausgelöst. Die Zeiten, in denen nur...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Familienstimmrecht: Weil in der Kirche die Kinder und die Jugendlichen eine wichtige Rolle spielen.
2 Bilder

Diözese Feldkirch
Das Familienstimmrecht

Für die gute Entwicklung der Pfarrgemeinden ist es von großer Bedeutung, dass die Anliegen von jungen Familien mit Kindern gesehen werden. Daher wird ­ihnen bei der Wahl ein besonderes Gewicht verliehen. Wer kann daran teilnehmen? Für einen Haushalt, in dem Kinder leben, die bis zum 1. Jänner 2022 noch nicht 16 Jahre alt sind, wird einer erziehungs­berechtigten und wahlberechtigten Person das Recht eingeräumt, eine zusätzliche Familienstimme abzugeben. Das Recht kann pro Haushalt ausschließlich...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Für Lebensfragen verfügbar sein, alle im Auge behalten und unterschiedliche Charismen einbringen: Der Pfarrgemeinderat lebt vom gemeinschaftlichen Denken.

Diözese St. Pölten
„Erfüllt vom Geist des Füreinander“

Erwählung und Berufung: Bischof Alois Schwarz über Visionen für den Pfarrgemeinderat, über das Miteinander in den Pfarren und was der PGR mit unserer Taufe zu tun hat. Warum brauchen Pfarren einen ­Pfarrgemeinderat? Frauen und Männer, berufene und erwählte, Priester und Diakone gestalten miteinander die Pfarre als „Gemeinde der Gemeinschaft“ (Papst Franziskus) und sichern die kirchliche Präsenz in überschaubaren Lebensräumen. Sie werden erwählt, Verantwortung zu übernehmen und ihre Begabungen...

  • 23.02.22
Sonderthemen
Neue Wege gehen die Lechtaler nicht nur in Sachen Jugendarbeit. Im Bild ein besinnlicher Gang zum Schützenkreuz, den die Pfarre mit der Landjugend organisiert hat. Auch in Sachen Vernetzung erweist sich der Seelsorgeraum als fit. Seit Beginn der Pandemie gibt es Predigten des Pfarrers auch im Internet.
2 Bilder

Diözese Innsbruck
PGR-Wahl: Es wächst wieder Neues

„Es wächst wieder Neues“, meint Reinhard Oberlohr, Obmann des Pfarrgemeinde­rates Elbigenalp. Und er erzählt von Initiativen, wie es im Lechtal auch in Zeiten der Pandemie gelingt, sich zu vernetzen und miteinander Glauben zu feiern. Gilbert Rosenkranz Politisch gehört Reinhard Oberlohr zur Gemeinde Häselgehr, kirchlich gehört er zur Pfarre Elbigenalp. Da wie dort verlieren Grenzen an Bedeutung. „In den letzten Jahren sind wir immer mehr zusammengewachsen“, erzählt Oberlohr vom Seelsorgeraum...

  • 23.02.22
Sonderthemen
„PfarrgemeinderätInnen tragen Verantwortung für die Entwicklung ihrer Pfarrgemeinde“, sagt Bischof Manfred Scheuer.

Diözese Linz
„mittendrin“ im Leben der Pfarre

Welche Bedeutung PfarrgemeinderätInnen auch in den neuen Pfarrstrukturen haben, wie vielseitig ihr Engagement ist und warum es wichtig ist, zur Wahl zu gehen, erläutert Bischof Manfred Scheuer im Gespräch mit dem Magazin inpuncto. Interview: Barbara Eckerstorfer Warum braucht die Katholische Kirche in Oberösterreich engagierte PfarrgemeinderätInnen? Wenn von „der Kirche“ die Rede ist, ist damit häufig die Kirchenleitung gemeint. In Wirklichkeit entsteht Kirche überall dort, wo Menschen die...

  • 23.02.22
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ