Erzbischof Franz Lackner

Beiträge zum Thema Erzbischof Franz Lackner

Kirche hier und anderswo
Großen Spaß haben Alina (2), Fabian (8) und Sophie (9) Altendorfer und Hanna-Marie Andrassy (10) beim Basteln mit Jungschar-Leiterin Carina Gillhofer (16). �
7 Bilder

Gottesdienst für das Leben
Ein Tag im Zeichen der Lebensfreude

Das Leben zu feiern, darum geht es beim jährlichen „Gottesdienst für das Leben“. Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause war es nun endlich wieder soweit. von Lisa Maria Schweiger-Gensluckner Wenn von den Orgelemporen im Salzburger Dom riesige bunte Schwungtücher und Bilder hängen, im Mittelgang ein großer Teppich ausgelegt ist und es vor Kindern jeden Alters nur so wuselt, dann ist der Gottesdienst für das Leben. Mehrere hunderte Menschen kamen am vergangenen Sonntagnachmittag in...

  • 18.05.22
Kirche hier und anderswo
Am Podium präsentierten Simon Weyringer, Kerstin Altenberger, Erzbischof Franz Lackner, Birgit Bahtic-Kunrath, Markus Welte (v.l.) die Ergebnisse des Salzburger Synodalen Prozesses mit dem Fazit: Kirche solle vor Ort den Menschen Heimat bieten und Gott erfahrbar machen.

Synodaler Prozess
Damit Kirche Zukunft hat

Bei einer Pressekonferenz präsentierte Erzbischof Franz Lackner die Ergebnisse des Synodalen Prozesses in der Erzdiözese Salzburg. 3.2000 Menschen machten bei der Befragung mit, 160 Männer und Frauen trafen sich zur Vorsynodalen Versammlung um darüber zu diskutieren. Jetzt liegt das Abschlussdokument vor. von David C. Pernkopf „Wir allein können keine letztgültigen Antworten hervorbringen. Wir brauchen die Zusammenschau mit den anderen Diözesen, mit der Kirche auf der ganzen Welt“, sagte...

  • 13.04.22
Glaube
Es gibt keine Abkürzung, wir müssen den ganzen Weg gehen – wir sind dabei aber nicht allein.

Osterbotschaft von Erzbischof Franz Lackner
„Wir gehen nicht allein“

Christus ist auferstanden. Dieses Zeugnis, diesen Glauben braucht unsere Welt. Das macht Erzbischof Franz Lackner in seiner Osterbotschaft an die Leserinnen und Leser des Rupertusblatts deutlich und verweist darauf, dass Leiden unseren Blick verändere. „Dieser Blick hilft uns in jedem Menschen Christus zu sehen.“  Liebe Leserinnen und Leser! Christus ist auferstanden. Dieses Zeugnis, diesen Glauben braucht unsere Welt. Das macht Erzbischof Franz Lackner in seiner Osterbotschaft an die...

  • 13.04.22
Kirche hier und anderswo
Das freie Gespräch bringt alle zusammen.
21 Bilder

Synodaler Prozess
Eine Versammlung mit Heiligem Geist und Mitte

Im produktiven und spannungsreichen Ringen um Antworten fanden 160 Frauen und Männer ge-meinsam mit Erzbischof Franz Lackner wieder mehr zueinander und zur Erkenntnis: Kirche geht nur gemeinsam. von David Pernkopf Wenn Vertreterinnen und Vertreter der ganzen Erzdiözese mit ökumenischen Partnern und Menschen aus der Zivilgesellschaft zusammenkommen, dann gibt es notwendige Spannungen, unerwartete Überraschungen und bleibendes Gemeinschaftsgefühl. So geschehen bei der Vorsynodalen Versammlung am...

  • 30.03.22
Kirche hier und anderswo
Die Familie Geamanu begrüßt Erzbischof Franz Lackner. Er hat sich seit dem Start des Synodalen Prozesses mit vielen verschiedenen Gruppen getroffen. Die Begegnung mit den Roma führte ihn hinaus zu jenen Menschen, die nicht oft Gehör finden.
14 Bilder

Begegnung Erzbischof und Roma
Sie haben auch Träume

An die Ränder gehen – das fordert Papst Franziskus immer wieder von seiner Kirche. Erzbischof Franz Lackner begegnete vor kurzem obdachlosen Notreisenden in der Stadt Salzburg. Dabei tat er vor allem eines: Zuhören. Vier Generationen der Familie Geamanu erwarten an diesem Märzabend Erzbischof Franz Lackner. In ihrem Haus begrüßen können sie den Gast nicht. Sie haben kein Dach über dem Kopf. Das vom Projektteam BIWAK auf die Beine gestellte Treffen findet im Freien statt, nahe der...

  • 23.03.22
Sonderthemen
Kandidaten, Zettel, Urnen: PGR-­Referentin Klaudia Achleitner hat alle Informationen.
2 Bilder

Erzdiözese Salzburg
So wählt Salzburg bei der PGR-Wahl

Klaudia Achleitner, in der Erzdiözese Salzburg verantwortlich für die PGR-Wahl, informiert über den Wahlablauf und Erzbischof Franz Lackner lädt ein, am 20. März zur Wahl zu gehen. Die Kandidatinnen und ­Kandidaten stehen fest. ­Klaudia ­Achleitner, ­zuständig für die Pfarrgemeinde­räte in der Erzdiözese Salzburg ­sowie Sprecherin auf Österreich-­Ebene, weiß, wo die Stimmen gesammelt werden – und wo sie helfen, Pfarren zukunftsfit zu machen. Bereits drei Wochen vor der Wahl sind die Listen mit...

  • 08.03.22
Kirche hier und anderswo
Patriarch Bartholomaios I. und Erzbischof Franz Lackner.�
5 Bilder

Patriarch Bartholomaios I. in Salzburg
Ökumene prägte dieses Treffen

Erzbischof Franz Lackner empfing den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. in Salzburg. Es war ein privates Treffen, bei dem es aber auch um Themen ging, „die unsere Schwesterkirchen betreffen“ wie der Patriarch selbst im Gästebuch festhielt. „Dieses Haus ist mir nicht fremd – ich fühle mich zuhause“, sagte der Patriarch beim Empfang am Salzburger Kapitelplatz. Im Mittelpunkt der privaten Begegnung im Bischofshaus stand das Anliegen der Ökumene. Beide Seiten nannten das Treffen eine...

  • 23.02.22
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Franz Lackner im Rupertusblatt-Interview.
4 Bilder

Erzbischof Franz Lackner im Interview
Weniger Aufgeregtheit, mehr Vertrauen

Erzbischof Franz Lackner: „Was mir hilft mit Krisen umzugehen, sind das Gebet sowie Gespräche und Begegnungen.“ Im Rupertusblatt-Interview blickt er auf die Polarisierung im Land, auf Schmerzhaftes wie das Sterbeverfügungsgesetz und Hoffnungsvolles wie den Synodalen Prozess. Für 2022 verordnet er sich selbst eine Vertrauenskur: „Wir können einander etwas zutrauen.“ RB: Seit beinahe zwei Jahren bestimmt die Coronakrise unser Leben. Die Klimakrise schreitet voran. Davor hatten wir die Finanz- und...

  • 05.01.22
Glaube
Krippe aus Frankreich – derzeit zu sehen in der Krippenausstellung der Salzburger Bibelwelt.
3 Bilder

Botschaft von Erzbischof Franz Lackner
Die Weihnachtsfreude möchte neu Wirklichkeit werden

Liebe Leserinnen und Leser! Seit jenes, so einzigartige göttlich-menschliche Ereignis geschah, versuchen Menschen dem Geheimnis der Menschwerdung nachzuspüren. So wird von Anton Bruckner berichtet, dass er am Christtag früh morgens vom Mesner vor der Weihnachtskrippe kniend angetroffen wurde und auf dessen erstaunte Nachfrage, was er da tue, antwortete: „Nach der Christmette bin ich in der Kirche geblieben und habe die Krippe bis jetzt betrachtet. Ich bin noch nicht damit fertig geworden, dass...

  • 22.12.21
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Franz Lackner erlebte Papst Franziskus bereits als guten Zuhörer.

Bischofskonferenz
Bischöfe bereiten sich auf Besuch im Vatikan vor

Die österreichischen Bischöfe sind demnächst in Rom beim Papst. „Der Papst ist ein guter Zuhörer“: Diese Erfahrung aus einem früheren Ad-limina-Besuch wird sich laut dem Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner, auch bei der demnächst anstehenden Visite der österreichischen Bischöfe im Vatikan zeigen. Von 29. November bis 4. Dezember treffen sie mit Papst Franziskus sowie Vertretern der vatikanischen Kurienbehörden zusammen, um über die Situation der Kirche...

  • 18.11.21
Kirche hier und anderswo
Rektor Michael Max.
3 Bilder

Salzburger in der Anima
Ein glücklicher Rektor feiert

Der neue Rektor der „Anima“, Michael Max, ist zwar seit einem Jahr in Amt und Würden – die feierliche Einführung fand coronabedingt allerdings erst jetzt in Rom statt. Aus diesem Anlass reiste eine Delegation aus Salzburg und Oberösterreich (Max ist gebürtiger Gmundner) in die Ewige Stadt. Mit dabei waren etwa Erzbischof Franz Lackner, Erzabt Korbinian Birnbacher und die Schwester des Rektors des Päpstlichen Instituts Santa Maria dell‘Anima, Gabriele Max.Dem Rupertusblatt berichtete Michael...

  • 17.11.21
Glaube
Kerstin Altenberger, Erzbischof Franz Lackner, Olivia Keglevic und Diakon Dino Bachmaier (v. l.)
5 Bilder

Synodaler Prozess
Sie geben dem Glauben eine Stimme

Hinein ins Leben der Menschen möchte der Synodale Prozess. Die Einladung und Motivation zum Mittun braucht Einladerinnen und Einlader. Mit einem Beitrag im Dienste der Öffentlichkeit auf ORF 2 wollen Erzbischof Franz Lackner, Kerstin Altenberger, Olivia Keglevic und Dino Bachmaier auf die einmalige Befragung hinweisen. von David Pernkopf Ein Markenbotschafter oder eine Markenbotschafterin sind Menschen, die sich in der Öffentlichkeit für eine Sache aussprechen. Sie wollen eine Beziehung...

  • 03.11.21
Gesellschaft & Soziales

Dienst am Gemeinwohl

Erzbischof Lackner: Es braucht gründliche Gewissenserforschung aller politischen Akteure. Nach Beendigung der Regierungskrise braucht Österreich eine „gründliche Gewissenserforschung aller politischen Akteure und vor allem den uneigennützigen Dienst am Gemeinwohl“. Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner am 11. Oktober kurz nach der Angelobung von Alexander Schallenberg zum neuen Bundeskanzler durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen betont. Der Vorsitzende der Österreichischen...

  • 13.10.21
Kirche hier und anderswo
 Mit der SPÖ-Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner traf sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz Erzbischof Franz Lackner erstmals zum Gespräch.

Weltkirche
Kurznachrichten

Erzbischof Franz Lackner traf in seiner Funktion als Vorsitzender der Bischofskonferenz die SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner erstmals zu einem ausführlichen Gespräch. Der Austausch drehte sich um die Corona-Krise, Suizidbeihilfe und das Verhältnis von Staat und Kirche. Lackner sprach im Anschluss von einem „sehr offenen und wertschätzenden Gespräch“. Auch Rendi-Wagner wertete die persönliche Begegnung als „guten Austausch“. Weitere Kurznachrichten aus Österreich und der Welt(kirche)... ◗...

  • 28.07.21
Glaube & Spiritualität
Erzbischof Franz Lackner hat am 14. Juli sein 65. Lebensjahr vollendet und feierte am 23. Juni das Jubiläum 30 Jahre Priester. Zwölf Jahre lang war er Weihbischof in der Diözese Graz-Seckau. „Ich habe die Entscheidung, Priester zu werden, nie bereut“, so der gebürtige Südoststeirer – im Bild bei einem Gottesdienst in Mariazell.

Unter Menschen sein

Erzbischof Franz Lackner sprach mit dem „Rupertusblatt“ anlässlich seines 65. Geburtstags und seines 30-Jahr-Priesterjubiläums auch über Zukunftsfragen der Kirche. Zweifachen Grund zum Feiern hatte Erzbischof Franz Lackner dieser Tage. Zum 30-Jahr-Priesterjubiläum und 65. Geburtstag sprach der gebürtige Südoststeirer aus Risola in St. Anna am Aigen und jetzige Salzburger Erzbischof mit dem Rupertusblatt über seine Berufung, Herausforderungen wie den synodalen Prozess, die Relevanz der Kirche...

  • 21.07.21
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Franz Lackner hat am 14. Juli sein 65. Lebensjahr vollendet.
2 Bilder

Erzbischof-Interview
„Bin dankbar, dass ich meine Berufung leben darf“

Zweifachen Grund zum Feiern hatte Erzbischof Franz Lackner dieser Tage. Zum 30-Jahr-Priesterjubiläum und 65. Geburtstag spricht Salzburgs Oberhirte über seine Berufung, die Relevanz der Kirche, Herausforderungen wie den synodalen Prozess und seinen arbeitsintensiven Sommer mit Pausen. RB: Herr Erzbischof, Sie wurden vor 30 Jahren, am 23. Juni 1991, zum Priester geweiht. Wie haben Sie das Jubiläum gefeiert? Erzbischof Franz Lackner: Ich habe das Weihejubiläum sehr ruhig begangen – mit der...

  • 13.07.21
Kirche hier und anderswo
Schweizer Gardisten stemmten den schweren barocken Himmel. Erzbischof Franz Lackner trug als erster Salzburger Oberhirte und Primas Germaniae das Allerheiligste bei einer Fronleichnamsprozession durch Teile des Vatikans.
9 Bilder

Rombesuch
Erzbischof Franz Lackner zu Gast im „Salzburg des Südens“

Erzbischof Lackner besuchte Rom für kuriale Termine und feierte als erster Salzburger Erzbischof rund um den Petersdom eine Fronleichnamsprozession. Im deutschsprachigen Kolleg Santa Maria dell‘ Anima war Lackner nicht nur zu Gast, sondern spendete auch das Firmsakrament. Es herrscht geschäftiges Treiben in den Straßen rund um die Kirche der deutschsprachigen Gemeinde Santa Maria dell’Anima unweit der Piazza Navona in Rom. Noch sind es nicht die Touristen, sondern Jugendliche und...

  • 09.06.21
Glaube
Christus und die Emmausjünger von Maler Franz Weiss.
2 Bilder

Osterbotschaft
Wandlung durch das Kreuz

Das Ostergeheimnis wird zwischen den beiden Polen Dornenkrone und Eucharistie erfahrbar. Das macht Erzbischof Franz Lackner in seiner Osterbotschaft an die Leserinnen und Leser des Rupertusblatts deutlich. Liebe Leserinnen und Leser! Als um diese Zeit vor zwei Jahren die Kathedrale Notre-Dame du Paris in einem Flammenmeer zu versinken drohte, ereignete sich etwas Erschütterndes, Heroisches. Der Pries-ter und Feuerwehrkaplan Jean-Marc Fournier drang in die brennende Kathedrale ein und rettete...

  • 01.04.21
Kirche hier und anderswo
Zum Gesang der Allerheiligenlitanei warfen sich die sieben Weihekandidaten vor dem Volksaltar der Salzburger Kathedralkirche nieder – ein altes Zeichen der Hingabe und Demut.
3 Bilder

Diakonenweihe
Sie sind zur Verkündigung berufen

Sieben Männer hat Erzbischof Franz Lackner im Salzburger Dom zu Diakonen geweiht. In Zukunft werden sie in ihren Pfarren das Evangelium verkünden und vor allem für Arme und Kranke da sein. Es ist ein langer Weg, den die sieben neu geweihten Diakone der Erzdiözese Salzburg bestritten haben: Vier Jahre lang haben sie sich intensiv vorbereitet. Nun endlich haben sie am vergangenen Wochenende von Erzbischof Franz Lackner die Weihe zum Ständigen Diakonat empfangen.„Die Gruppe musste in den...

  • 24.03.21
Glaube
Erzbischof Franz Lackner
3 Bilder

Fastenhirtenbrief
„Bedenke Mensch …“ – eine Fastenbesinnung

Die Sterblichkeit des Menschen steht heuer im Mittelpunkt des Hirtenwortes von Erzbischof Franz Lackner zum Beginn der Fastenzeit. Liebe Schwestern und Brüder! Die Fastenzeit beginnt mit der Auflegung des Aschenkreuzes. Asche wird auf unser Haupt gestreut, dabei hören wir die mahnenden Worte: „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zu Staub zurückkehren wirst.“ Eine alljährliche liturgische Handlung. Wie kommen diese Worte jedoch bei uns an? Das Zeichen der Asche erinnert an eine...

  • 18.02.21
Kirche hier und anderswo
Der Salzburger Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Franz Lackner (links) und Caritas-Bischof Benno Elbs (2. von links) trafen sich zum Gespräch mit Vizekanzler Werner Kogler (vorne) und Grünen Klubchefin Sigrid Maurer (rechts).

Kirche und Politik
Spitzengespräch

Der Salzburger Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Franz Lackner (links) traf kürzlich mit Vizekanzler Werner Kogler (vorne) und der Grünen-Klubobfrau Sigi Maurer (rechts) zusammen. Nach einem ersten Arbeitsgespräch im Juli 2020 in Wien erfolgte der Gegenbesuch diesmal auf kirchlichem Boden in Salzburg. Der Feldkircher Bischof Benno Elbs (2. von links) nahm als Caritas-Bischof teil. Besprochen wurden Fragen der humanitären Nothilfe zur dramatischen Situation in...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Mit 447 Kerzen wurde in Innsbruck am Silvestertag der Corona-Toten Tirols gedacht. Der Gedenkakt mit Bischof Hermann Glettler (rechts), Landeshauptmann Günther Platter (links) und weiteren VertreterInnen von Religionsgemeinschaften und Institutionen stand unter dem Titel „Mit dem Licht der Zuversicht in das neue Jahr 2021“.

Zum Jahreswechsel
Licht der Zuversicht

Die österreichischen Bischöfe blicken in ihren Jahresschluss-Ansprachen auf 2020. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen die Predigten der österreichischen Bischöfe zum Jahreswechsel. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz und Salzburger Erzbischof Franz Lackner würdigte den Einsatz der Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“. Kardinal Christoph Schönborn feierte den Jahreswechsel im fast menschenleeren Wiener...

  • 06.01.21
Glaube
Die Kirche sei auch während der Pandemie den Menschen nahe. Deshalb werde auch die Sonntagsmesse niemals ausgesetzt: „Wir feiern sie, wenngleich im kleinen Rahmen, aber in Stellvertretung“, so der Erzbischof.

Zum Jahresabschluss
Danke für die Solidarität

Salzburgs Erzbischof Franz Lackner dankte in seiner Silvesterpredigt den „Heldinnen und Helden in den Spitälern und Altenheimen“. Und er forderte, „sich der Not von Flüchtenden nicht zu verweigern“. Den Einsatz der „Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“ hat der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz in seiner Silvesterpredigt hervorgehoben. Mit der Coronapandemie seien Unsicherheit, Einsamkeit, Überforderung...

  • 05.01.21
Kirche hier und anderswo
Sternsingen im Coronajahr im Bischofsgarten: Familie Wiesinger-Hartinger aus Salzburg-Mülln mit Erzbischof Franz Lackner.

Sternsinger
Segen für den Erzbischof

Trotz Coronapandemie war die Familie Wiesinger-Hartinger aus der Salzburger Stadtpfarre Mülln als Sternsinger unterwegs – freilich unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts. Ihre Sprüche trugen Vinzenz, Rosa, Martin, Mary, Elisabeth und Virgil sowie etliche Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Erzdiözese Salzburg im Freien vor. Wo keine Sternsingergruppen von Haus zu Haus gehen konnten, gelangte die Botschaft der Heiligen Drei Könige auf andere Weise zu den Menschen: per Videogrüßen...

  • 05.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ