Erzbischof Franz Lackner

Beiträge zum Thema Erzbischof Franz Lackner

Kirche hier und anderswo
 Mit der SPÖ-Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner traf sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz Erzbischof Franz Lackner erstmals zum Gespräch.

Weltkirche
Kurznachrichten

Erzbischof Franz Lackner traf in seiner Funktion als Vorsitzender der Bischofskonferenz die SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner erstmals zu einem ausführlichen Gespräch. Der Austausch drehte sich um die Corona-Krise, Suizidbeihilfe und das Verhältnis von Staat und Kirche. Lackner sprach im Anschluss von einem „sehr offenen und wertschätzenden Gespräch“. Auch Rendi-Wagner wertete die persönliche Begegnung als „guten Austausch“. Weitere Kurznachrichten aus Österreich und der Welt(kirche)... ◗...

  • 28.07.21
Glaube & Spiritualität
Erzbischof Franz Lackner hat am 14. Juli sein 65. Lebensjahr vollendet und feierte am 23. Juni das Jubiläum 30 Jahre Priester. Zwölf Jahre lang war er Weihbischof in der Diözese Graz-Seckau. „Ich habe die Entscheidung, Priester zu werden, nie bereut“, so der gebürtige Südoststeirer – im Bild bei einem Gottesdienst in Mariazell.

Unter Menschen sein

Erzbischof Franz Lackner sprach mit dem „Rupertusblatt“ anlässlich seines 65. Geburtstags und seines 30-Jahr-Priesterjubiläums auch über Zukunftsfragen der Kirche. Zweifachen Grund zum Feiern hatte Erzbischof Franz Lackner dieser Tage. Zum 30-Jahr-Priesterjubiläum und 65. Geburtstag sprach der gebürtige Südoststeirer aus Risola in St. Anna am Aigen und jetzige Salzburger Erzbischof mit dem Rupertusblatt über seine Berufung, Herausforderungen wie den synodalen Prozess, die Relevanz der Kirche...

  • 21.07.21
Kirche hier und anderswo
Der Salzburger Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Franz Lackner (links) und Caritas-Bischof Benno Elbs (2. von links) trafen sich zum Gespräch mit Vizekanzler Werner Kogler (vorne) und Grünen Klubchefin Sigrid Maurer (rechts).

Kirche und Politik
Spitzengespräch

Der Salzburger Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Franz Lackner (links) traf kürzlich mit Vizekanzler Werner Kogler (vorne) und der Grünen-Klubobfrau Sigi Maurer (rechts) zusammen. Nach einem ersten Arbeitsgespräch im Juli 2020 in Wien erfolgte der Gegenbesuch diesmal auf kirchlichem Boden in Salzburg. Der Feldkircher Bischof Benno Elbs (2. von links) nahm als Caritas-Bischof teil. Besprochen wurden Fragen der humanitären Nothilfe zur dramatischen Situation in...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Mit 447 Kerzen wurde in Innsbruck am Silvestertag der Corona-Toten Tirols gedacht. Der Gedenkakt mit Bischof Hermann Glettler (rechts), Landeshauptmann Günther Platter (links) und weiteren VertreterInnen von Religionsgemeinschaften und Institutionen stand unter dem Titel „Mit dem Licht der Zuversicht in das neue Jahr 2021“.

Zum Jahreswechsel
Licht der Zuversicht

Die österreichischen Bischöfe blicken in ihren Jahresschluss-Ansprachen auf 2020. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen die Predigten der österreichischen Bischöfe zum Jahreswechsel. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz und Salzburger Erzbischof Franz Lackner würdigte den Einsatz der Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“. Kardinal Christoph Schönborn feierte den Jahreswechsel im fast menschenleeren Wiener...

  • 06.01.21
Gesellschaft & Soziales
„Ich will sterben“ heißt nicht, „töte mich“, fasst die Ethikerin Susanne Kummer die Spannung zwischen Sterbewunsch und Sterbehilfe bei einer Tagung in Salzburg drastisch in Worte. Wie es mit dem Sterbehilfegesetz in Österreich weitergeht, berät derzeit der Verfassungsgerichtshof.
2 Bilder

Sterbehilfe
Die Würde am Lebensende

Über Sterbehilfe tagten Ethiker, Ärzte, Politik und Kirche in Salzburg. Wie Sterben heute gesehen wird und was wir von den Niederlanden lernen können. Sterbehilfe in Österreich Der Verfassungsgerichtshof vertagte die mit Spannung erwartete Entscheidung, ob das Verbot der Sterbehilfe in Österreich weiterbestehen soll. Die Beratungen werden vorraussichtlich ab 23. November fortgesetzt. Der „Gegebenheitscharakter des Lebens“ gerät aus dem Blick, wenn Medizin den fälschlichen Eindruck erweckt,...

  • 14.10.20
Kirche hier und anderswo

Sterbehilfe
An der Hand, nicht durch die Hand von Menschen sterben

Gesetz zur Sterbehilfe in Österreich in Diskussion. Auch Erzbischof Franz Lackner meldet sich zu Wort. In Hinblick auf die öffentliche Verhandlung über Suizidbeihilfe beim Österreichischen Verfassungsgerichtshof (VfGH) am 24. September mehren sich die Stimmen, die vor einer Lockerung des geltenden Verbots warnen. „Töten ist keine Therapieoption. Steht diese Möglichkeit erst einmal offen, wächst der Druck auf Kranke, ihrer Umgebung das alles zu ersparen“, betonte die Ethikerin Susanne Kummer....

  • 23.09.20
Glaube & Spiritualität
Erzbischof Franz Lackner plädierte bei der Maria-Namen-Feier im Stephansdom für eine „theologische Nachhaltigkeit“, die auch ein Lernen und eine Glaubensweitergabe von Generation zu Generation fördern sollte.

Maria-Namen-Feier
Maria, ein Vorbild

Maria-Namen-Feier. Erzbischof Lackner und Kardinal Schönborn sprachen zum diesjährigen Motto „Unterwegs zu Jesus“ im Wiener Stephansdom. Das Motto der diesjährigen Maria-Namen-Feier, die von der Rosenkranz-Sühnekreuzzug-Gebetsgemeinschaft bereits seit Jahrzehnten in Wien veranstaltet wird und in Verbindung mit dem kirchlichen Maria-Namen-Fest (12. September) an die Befreiung Wiens von der osmanischen Belagerung (12. September 1683) erinnert, hieß heuer „Unterwegs zu Jesus“. Statt den sonst...

  • 16.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ