Steiermark | SONNTAGSBLATT - Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Eine Welt

Per Videokonferenz trafen sich die österreichischen Bischöfe von 9. bis 12. November zur Vollversammlung. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner (im Bild) hat diese erstmals in seinem Amt als Vorsitzender eröffnet. „Aufgrund des Lockdowns haben sich die Bischöfe bewusst entschieden, sich dieses Mal digital zu treffen“, betont Lackner. Die gemeinsame Videokonferenz sei „Ausdruck eines verantwortungsvollen Umgangs mit der aktuellen Corona-Lage“. Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie standen...

  • 11.11.20
Joe Biden (l.) und Kamala Harris (r.) werden die neue US-Führungsspitze.

Katholik Joe Biden: „Dies ist die Zeit zum Heilen!“

Nach J. F. Kennedy wird wieder ein Katholik US-Präsident. Kamala Harris wird erste Frau als Vize. In der Nacht seines Erfolgs zitiert Joe Biden (77) aus der Bibel. Es gebe für alles eine Zeit, sagt der regelmäßige Kirchgänger mit Bezug auf eine Passage aus dem Alten Testament. Und weiter: „Dies ist die Zeit zum Heilen.“ Außerdem trage er stets einen Rosenkranz bei sich. Sein Großvater habe ihm ans Herz gelegt, seinem Glauben treu zu bleiben. „Die katholische Kirche in den USA ist...

  • 11.11.20
Beim ersten Lockdown in diesem Frühjahr gestaltete die Jungschar Unzmarkt-Frauenburg eine Fotocollage mit einer starken Botschaft: „Wir bleiben gerne für die Gesundheit aller unserer Mitmenschen zu Hause.“
2 Bilder

Mut tut (wieder) gut

Zuversicht und Ermutigung sind besonders in Zeiten wie diesen viel wert. Darum sammelt die Online-Redaktion der Diözese Graz-Seckau wieder Mutbotschaften. Beim ersten Lockdown im Frühjahr dieses Jahres saßen von heute auf morgen viele Menschen zu Hause. Die Corona-Pandemie hatte Österreich erreicht. Vieles war unklar und unsicher. Langfristig planen war nicht möglich. Wir hatten mehr Fragen als Antworten und manches Mal mehr Sorgen als Zuversicht. Da kam Katrin Leinfellner, Redakteurin für...

  • 11.11.20

KunstWerkKirche
Kirchenräume erschließen

Anlass für die Gründung eines Ausbildungslehrganges für ehrenamtliche Kirchenführerinnen und Kirchenführer in der Steiermark (KunstWerkKirche, KWK) war die Landesausstellung in Bruck. Diese brachte verstärkt BesucherInnen in die Region, die auf ihren Tagesausflügen Kirchen als kulturelle Besuchspunkte erleben sollten. KWK-Ziel war es damals und ist es heute, interessierte Menschen zu befähigen, ihre Heimatkirchen anderen Interessierten vorzustellen und näherzubringen. Im Bild der...

  • 05.11.20

Ehrenring des Landes Steiermark
Land Steiermark ehrt Waltraut Klasnic

Mit dem Ehrenring des Landes Steiermark wurde am 28. Oktober in einem Festakt in der Grazer Burg Frau Landeshauptmann a. D. Waltraud Klasnic ausgezeichnet. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang würdigten die großen Verdienste der nun mit der höchsten Landesauszeichnung Geehrten, die von 1996 bis 2005 als erste Frau an der Spitze eines österreichischen Bundeslandes stand. Klasnic habe sich immer hilfsbereit und zuhörbereit der menschlichen Schicksale...

  • 05.11.20
Führungsteam. V. l. Stadtpfarrer Alois Schlemmer, Gerhard Weber (Handlungsbevollmächtigter für die Pastoral) und Michael Gruber (Handlungsbevollmächtigter für die Verwaltung) erhielten die Dekrete von Generalvikar Erich Linhardt.

Seelsorgeraum Thermenland
Startfest und viele Ideen

Seelsorgeraum Thermenland will neue Kirchorte schaffen. Mit einem Startfest in der Stadthalle Fürstenfeld stellte sich am 16. Oktober der Seelsorgeraum Thermenland vor. Altenmarkt, Bad Loipersdorf, Fürstenfeld, Söchau, Bad Blumau, Bad Waltersdorf, Burgau, Großwilfersdorf, Hainersdorf, Ilz und Ottendorf sind die Pfarren, die der neue Seelsorgeraum umfasst. Stadtpfarrer und Seelsorgeraum-Leiter Alois Schlemmer freute sich, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen. Wie man sich die Zusammenarbeit...

  • 05.11.20

Gemeinsame Winterhilfe

Für Menschen in Not sorgen Caritas und VinziWerke mit dem Land Steiermark und der Stadt Graz. In der Diözese Graz-Seckau haben sich die Caritas, die VinziWerke, das Land Steiermark und die Stadt Graz zusammengetan, um Menschen ohne festen Wohnsitz in der kalten Jahreszeit zu helfen. „In der kalten Jahreszeit ist rasche, wirksame Hilfe für Menschen in Not oft überlebenswichtig“, meinte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck in einer Aussendung. Die Corona-Pandemie habe vor Augen geführt, „wie...

  • 05.11.20

Corona-Regelung für Gottesdienste ist rechtskonform

Zur Kritik von laizistischen und atheistischen Kreisen an den auch während des Lockdowns erlaubten Gottesdiensten hat sich der Religionsrechtsexperte Prof. Andreas Kowatsch geäußert. In Österreich bestehe Trennung von Kirche und Staat bei gleichzeitiger Kooperation zwischen dem Staat und den Religionsgemeinschaften. Die Ausnahme für die Gottesdienste entspreche voll der bestehenden Rechtsordnung. Sie sei kein Privileg der Religionsgemeinschaften. Die Religionsausübung, sowohl öffentlich als...

  • 05.11.20
Sternsingen 2021 zur Sicherheit mit Mund-Nasen-Schutz – SuperheldInnen sind schließlich auch meistens maskiert.
3 Bilder

Dreikönigsaktion 21
Sternsingen – mit Sicherheit

Die Sternsingeraktion 2021wird durch Corona-Maßnahmen anders, als wir es gewohnt sind. Ideen aus drei Pfarren möchten ermutigen und inspirieren. Eines ist klar: Auch unter diesen erschwerten Bedingungen sollte die Dreikönigsaktion nicht einfach ausfallen. Geht es doch darum, Spenden für die Ärmsten zu sammeln und gerade in Zeiten wie diesen die frohe Botschaft der Geburt Jesu unter die Leute zu bringen. Die Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind herausfordernd. Wie also...

  • 04.11.20
Hauptreferent Prof. Andreas Heller ist Theologe und Pflegewissenschafter in der Abteilung für Palliative Care und Organisationsethik am Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie an der Uni Graz.

Sorgende Gemeinden

Dialogveranstaltung im Stadtsaal Fürstenfeld. Wie kann es gelingen, in einer leistungsorientierten Gesellschaft füreinander Sorge zu tragen? Das „Team Nächstenliebe“ und die Caritas Oststeiermark luden am 27. Oktober zur Dialogveranstaltung „Caring Communities – Sorgende Gemeinden in einer Leistungsgesellschaft“ in den Stadtsaal Fürstenfeld ein. Impulse dazu kamen von Hauptreferent Prof. Andreas Heller, selbst Theologe, Philosoph, Soziologe und Pflegewissenschaftler. Er stellte das Konzept...

  • 04.11.20
Über die Auszeichnung freuen sich (v. l.) Patrick Palz, Barbara Auer, Yvonne Puchleitner, Bettina Straßer-Gonzales und Pfarrer Lukasz Wojtyczka

Gesundheit im Kindergarten

Pfarrkindergarten Lind erhielt Gütesiegel. Gesunde Pädagoginnen und Betreuerinnen, gesunde Kinder und Eltern – diese Erfolgsformel wird für immer mehr steirische Kindergärten zum Markenzeichen. Auch das Team des Pfarrkindergartens Lind (Spielberg) entschied sich vor vier Jahren dazu, im Rahmen des Programmes „Gesunder Kindergarten – gemeinsam wachsen“ (Österreichische Gesundheitskasse und Kooperationspartner Styria vitalis) Gesundheitsförderung im Kindergarten noch stärker zu verankern. Nun...

  • 04.11.20

NACHT DER 1000 LICHTER

Die Jugend der Pfarre Krieglach stimmte sich am Abend des 31. Oktober in besonderer Atmosphäre auf das Allerheiligen-Fest ein. Mit mehr als 300 Kerzen schrieben sie ihre Botschaften rund um die Kirche Krieglach. Die Aktion Nacht der 1000 Lichter will zu Allerheiligen nicht nur der bekannten Heiligen gedenken, sondern auch der „Alltags-Heiligen“: jener, die im Verborgenen Gutes tun und so die Welt heller machen. Foto: Wagner

  • 04.11.20
„Unseren Hass bekommt ihr nicht“, unterstreicht Kardinal Schönborn sein Statement zum Terror in Wien.
2 Bilder

Terroranschlag in Wien
Anti-menschlicher Akt

Nach dem Terroranschlag in Wien am Abend des Allerseelentages, bei dem mehrere Menschen starben, melden sich Religionsvertreter und Politik zu Wort. Tief betroffen und entsetzt reagierten die österreichische Bischöfe und Religionsvertreter auf den Terror-Akt, der am Abend des 2. November die Wiener Innenstadt erschütterte und fünf Tote sowie zahlreiche Verletzte forderte. Ein Täter ist unter den Toten; er wurde mittlerweile identifiziert als Anhänger der radikalislamischen Terrormiliz...

  • 04.11.20
Sorgengrotte. Im heiligen Sebastian brannte die Sorge für seine verfolgten Mitchristen.

Ein „Abladeort“ für Kummer und Sorgen

St. Magdalena am Lemberg. Segnung einer Sorgengrotte. Ein unscheinbarer, wenn auch vergoldeter Pfeil am Altar war Kern der Predigt von Vikar Mario Brandstätter beim Festgottesdienst zu Allerheiligen in St. Magdalena am Lemberg. Betroffen durch Gespräche mit Pfarrangehörigen, deren Eltern in Krankenhäusern isoliert sind, kam die Idee zu einem „Abladeort“ für Kummer und Sorgen. So segnete Vikar Brandstätter die errichtete Sorgengrotte in der Pfarrkirche. Sorgen, Kummer, Schmerz können wie...

  • 04.11.20
Msgr. Johann Leopold

Abschied
Msgr. Johann Leopold: Für eine bunte Kirche

Der bunte Kirchturm in Feldbach mag eine Visitenkarte von Msgr. Johann Leopold sein, der als Seelsorger die Zeichen der Zeit verstand und Wegbereiter einer Kirche mit Zukunft war. Im 91. Lebensjahr starb am 11. Oktober der langjährige Pfarrer und Dechant von Feldbach, zuletzt Seelsorger in Loipersdorf. Der gebürtige Nestelbacher Johann Leopold wurde 1961 zum Priester geweiht. Als Kaplan wirkte er in Weißkirchen, Fernitz und Graz-St. Leonhard. Von 1972 bis 2007 war er Pfarrer in Feldbach, von...

  • 04.11.20
Die Philippinen liegen in einem von Naturkatastrophen besonders betroffenen Gebiet.

Philippinen
Inselrepublik verwüstet

Bischof fordert nach Taifun Stopp von Abholzungen. Auf den Philippinen ist die Verwüstung nach dem Taifun Goni groß. Eine durch den Wirbelsturm ausgelöste Schlammlawine am Vulkan Mayon verschüttete mehr als 300 Häuser. Der Taifun war am 1. November über den Süden der philippinischen Hauptinsel Luzon hinweggefegt und hatte schwere Schäden an Gebäuden, Infrastruktur und Landwirtschaft hinterlassen. Mindestens 16 Menschen kamen ums Leben, 390.000 Menschen flohen aus ihren Häusern und Dörfern....

  • 04.11.20
Immer wieder protestieren Uiguren weltweit (hier 2009 in Berlin) gegen die staatlichen Repressionen gegenüber ihrer Volksgruppe, die großteils im Gebiet des ehemaligen Turkestan, das heute zu China gehört, leben.

Religionsfreiheit
Zunehmend bedroht

Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht. Ein neuer weltweiter Bericht zeigt Tendenzen auf. Weltweit lässt sich laut einem neuen Bericht der deutschen Bundesregierung ein Trend zu stärkeren Einschränkungen des Menschenrechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit erkennen. Dabei sind Christen als größte Glaubensgemeinschaft besonders betroffen, aber auch Angehörige anderer Religionen wie Muslime, Juden oder Jesiden. „Religionsfreiheit ist ein fundamentales Menschenrecht“, hält Markus...

  • 04.11.20
Muslimische Jugend Österreich

Wien
Miteinander gegen Hass

Jugendliche randalierten Ende Oktober in der Antonskirche in Wien-Favoriten. Der anwesende Pfarrer verständigte die Polizei, doch die Jugendlichen mit mutmaßlich türkischem Migrationshintergrund entfernten sich, bevor die Beamten eintrafen. Es kam zu keinen Beschädigungen, und niemand wurde verletzt. Die Muslimische Jugend Österreich postete daraufhin dieses Foto vor der Antonskirche auf ihrer Facebook-Seite mit folgenden Worten: „Wir haben sofort reagiert und unsere Hilfe angeboten, um...

  • 04.11.20

In der Pandemie müssen alle an einem Strang ziehen

Zum zweiten Lockdown in Österreich melden sich Katholische Aktion und Caritas zu Wort. Die Katholische Aktion Österreich (KAÖ) hat angesichts der aktuell notwendig gewordenen Verschärfung der Anti-Corona-Maßnahmen die Menschen in Österreich dazu aufgerufen, ihre eigene Verantwortung in der Krise wahrzunehmen. „Der stete Anstieg der Covid-19-Infektionen ist offensichtlich unter anderem darauf zurückzuführen, dass ein kleinerer Teil der Bevölkerung meint, die schon bisher geltenden...

  • 04.11.20

Weltkirche
Eine Welt

Die Christus-Statue in Rio de Janeiro wird nächstes Jahr 90 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird sie restauriert. Besonders Blitzeinschläge verursachen immer wieder Schäden an der Statue. Die aus Stahlbeton und Speckstein errichtete Figur weist Beschädigungen am Mittelfinger der rechten Hand, am Kopf und an der linken Körperseite auf. Nun soll ein Experten-Team, darunter Bergsteiger, die Schäden beheben. Der Christus mit den ausgebreiteten Armen zählt zum Weltkulturerbe und lockt jedes Jahr rund...

  • 04.11.20
Der Italiener Pizzaballa wirkt schon viele Jahre im Heiligen Land.

Neuen Lateinischer Patriarch
Mut für die Menschen im Nahen Osten

Jerusalem. Papst ernennt Erzbischof Pierbattista Pizzaballa zum neuen Lateinischen Patriarchen. Papst Franziskus hat den Italiener Pierbattista Pizzaballa zum neuen Lateinischen Patriarchen von Jerusalem ernannt. Das gab der Vatikan am 24. Oktober bekannt. Der 55-jährige Franziskaner wird damit Nachfolger des Jordaniers Fouad Twal, der das Amt von 2008 bis zu seiner Emeritierung 2016 innehatte. Pizzaballa verwaltete das Patriarchat, das neben Israel und den Palästinensergebieten auch...

  • 02.11.20
Papst Franziskus nimmt im neuen Dokumentarfilm „Francesco“ zu aktuellen Themen Stellung.

In einer Familie leben

Zivile Partnerschaft, aber keine Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. So der Papst in einem Film. Papst Franziskus befürwortet eingetragene zivile Partnerschaften für gleichgeschlechtliche Paare, aber keine Ehe. In einer Szene im Dokumentarfilm „Francesco“ kommentiert der Papst Äußerungen eines homosexuellen Paares mit der Angst, in ihrer Pfarre in Rom nicht akzeptiert zu werden. „Homosexuelle haben das Recht, in einer Familie zu leben“, sagt der Papst. „Was wir benötigen, ist ein Gesetz,...

  • 02.11.20
Einer der 13 neuen Kardinäle wird Raniero Cantalamessa (86), Kapuzinerpater und Prediger des Papstes. Der vielseitig beschlagene Professor für Alte Kirchengeschichte und Patristik sieht die Frage nach Gott angesichts der Corona-Pandemie als eines der schwersten Themen seiner 40-jährigen Predigertätigkeit im päpstlichen Haus.

Neue Kardinäle
Baldige Ernennung

Neue Kardinäle. Der päpstliche Hausprediger, ein Caritas-Direktor, Ordensmänner gehören dazu. Papst Franziskus will Ende November 13 Geistliche in den Kardinalsstand erheben. Unter den Nominierten sind hohe Kurienmitarbeiter und einige Ortsbischöfe, aber auch Nicht-Bischöfe. Hier die künftigen Kardinäle im Kurzporträt: Mario Grech (63), Bischof in Malta, zeigte sich nach dem Sinn des Papstes: Er stellte sich hinter die deutschen Seenotretter von Sea-Watch, seine Empfehlungen zum Umgang mit...

  • 02.11.20

Beiträge zu Kirche hier und anderswo aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.