Steiermark | SONNTAGSBLATT - Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

2 Bilder

Frauenpilgertag, 16. Oktober 2021
9 steirische Routen

„Zeit zu leben“ Mit diesem Motto werden sich am 16. Oktober 96 Pilgergruppen, darunter neun aus der Steiermark, auf den Weg machen. Die Katholische Frauenbewegung lädt zu diesem ersten österreichweiten „Frauenpilgertag“ ein, der 2019 in Oberösterreich viele Frauen anzog (Anmeldung und Streckenverläufe unter www.frauenpilgertag.at). Motiv: kfb

  • 18.08.21
3 Bilder

Roma-Wallfahrt
Der Muttergottes danken

Spiritualität, Erinnerung, Gemeinschaft: Zum 25. Mal pilgerten heuer Angehörige aus der Volksgruppe der Roma nach Mariazell. Oliver ist ganz schön mutig: Das Mikrofon fest in seiner Rechten, liest der Zwölfjährige in der bis auf den letzten Platz gefüllten Mariazeller Basilika die Fürbitte, die er für seine in Ungarn lebenden Großeltern geschrieben hat. „Bitte gib, dass unsere Familien alles haben, was sie zum Leben brauchen. Damit jeder von ihnen in Würde leben kann.“ Als junger Rom gehört...

  • 18.08.21

Eine Welt
Kurznachrichten

◗ ERZBISCHOF HOSER GESTORBEN  Erzbischof Hoser gestorben. Bis 2017 war er in seiner Geburtsstadt Erzbischof von Warschau-Praga, jetzt Apostolischer Visitator mit Sonderstatus für die bosnische Wallfahrtspfarre Medjugorje: Am 13. August starb Erzbischof Henryk Hoser mit 78 Jahren an den Folgen einer Covid-19-Infektion in Warschau. Der Pallottiner wirkte unter anderem in Ruanda, Frankreich, Belgien und als Präsident der Päpstlichen Missionswerke in Rom.Foto: KNA ◗ MIT MUNDSCHUTZ Für das...

  • 18.08.21

Aktuelle Spendenaktion
Helfen Sie Helfen in Haiti

Es hat eines der ärmsten Ländern der Welt getroffen! „Die Katastrophe der letzten Tage trifft Haiti in einer Zeit des politischen Chaos und starker Armut. Bewaffnete Überfälle, Entführungen und Bandenkriminalität stehen an der Tagesordnung. Die Menschen sind in dieser unsicheren Lage umso dringender auf Hilfe von außen angewiesen“, so unterstreicht Caritaspräsident Michael Landau seinen dringlichen Spendenaufruf. Angesichts des schweren Erdbebens auf Haiti mit rund 1300 Toten und tausenden...

  • 18.08.21
Afghanistan heißt für viele jetzt nur: Flucht. Manche fliehen innerhalb des Landes vor den radikalislamistischen Taliban, viele nach Pakistan.

Caritas mahnt zum Handeln
Afghanistan: Beten

Nach der Eroberung der Macht in Afghanistan durch die Taliban hoffen manche auf eine friedliche Lösung. Die Angst ist größer. Die radikalislamischen Taliban „rücken mit raschem Tempo vor und nehmen Städte und Regionen ein, auch die Hauptstadt Kabul steht demnach vor dem Fall“. Derweil „arbeiten zahlreiche Länder unter Hochdruck daran, ihre Staatsbürger aus Afghanistan auszufliegen“. So meldete Kathpress am 15. August. Titel war, nach dem Angelusgebet in Rom: „Papst dringt auf Waffenruhe und...

  • 18.08.21
Einen „guten Platz“ nannte Kardinal Christoph Schönborn den Stephansdom fürs Impfen. Es habe mit Nächstenliebe zu tun.

Corona
Impfen im Pfarrhof

Das Land Steiermark bittet die Pfarren um Hilfe beim Impfen. „Eine gute Sache“ nennt Bischof Wilhelm Krautwaschl die Impfkampagne in den steirischen Gemeinden „und auch in den Pfarren“. Im Sinne von Papst Franziskus „hilft sie, von Gott geschenktes Leben zu schützen – das eigene und das der anderen“. Pfarrhöfe und deren Begegnungsbereiche bieten sich für Impfkampagnen an. Möglichst „viele, niederschwellige Impfmöglichkeiten“ will das Land Steiermark anbieten. Landeshauptmann Hermann...

  • 18.08.21
Als Oberhaupt der Weltorthodoxie ist Bartholomaios I. ein weltweit angesehener Gesprächspartner. Zugleich muss er innerhalb seiner Kirche seine Stellung behaupten, die nicht nur in Moskau in Frage gestellt wird.

Orthodoxe Kirche
Nachfolger von Andreas

Vor 60 Jahren, am 13. August 1961, wurde der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. zum Diakon geweiht und damit Geistlicher in der orthodoxen Kirche. Dieses 60-Jahr-Jubiläum beging der Patriarch auf seiner türkischen Heimatinsel Imbros. Zu den Feierlichkeiten demonstrativ angereist waren auch Patriarch Theodoros II. von Alexandrien und Metropolit Epifanij, Oberhaupt der Orthodoxen Kirche der Ukraine. Im internen orthodoxen Kirchenstreit mit dem Patriarchat von Moskau stärken die beiden...

  • 18.08.21

Abschied
P. Martin Vock

P. Martin Vock wurde in Seckau beerdigt. Im Marienheim Gablitz im Wienerwald, wo er viele Jahre lang Seelsorger war, lebte P. Martin Vock auch nach seiner Pensionierung vor zwei Jahren und wurde in seinem hohen Alter dort liebevoll betreut. Am 3. August starb er im Klinikum Tulln. In dem Pensionisten- und Pflegeheim engagierte er sich mit großer Hingabe für die alten Menschen und für die dortige Gemeinschaft der Schwestern vom göttlichen Erlöser. P. Martin stammte aus dem Waldviertel. Er trat...

  • 18.08.21
Sonne in die Herzen der Menschen zu bringen gelang Otto Wagner in vielen Begegnungen mit Kranken und Gesunden.

Abschied
Seelsorger Otto Wagner

Der Tod ist das Echo des Lebens Otto Wagner, langjähriger Seelsorger im Geriatrischen Krankenhaus der Stadt Graz, starb in Gnas. In seinem geistlichen Testament schrieb Otto Wagner über den Zeitpunkt des Sterbens: „Mir ist jede Stunde recht. Es möge nur eine sein, in der ich der Auferstehung würdig bin.“ Bei der Begräbnisfeier in Gnas, wo der Verstorbene seit 2012 seinen Ruhestand verbrachte, zitierte Pfarrer Johannes Freitag in seiner Predigt diese Passage und fügte hinzu, dass Otto Wagner...

  • 18.08.21
Als einfühlsamer, offenherziger Seelsorger hat Alois Schreiber bei vielen Menschen geistliche Spuren hinterlassen.

Abschied
Alois Schreiber, Lazarist

Abschied von einem vielseitigen Seelsorger. Alois Schreiber, Priester der Kongregation der Lazaristen, ist im 84. Lebensjahr in Graz gestorben. Schreiber wurde in St. Margarethen an der Raab geboren. Nach der Schulzeit im Knabenseminar der Lazaristen trat er 1958 in die Kongregation der Mission vom hl. Vinzenz von Paul ein und wurde 1964 zum Priester geweiht. Er wirkte als Kaplan in der Marienpfarre und in Graz-St. Vinzenz, dazwischen als Präfekt im Leopoldinum. 17 Jahre lang war er Pfarrer der...

  • 18.08.21
Ehrenamt jede Woche. Sehnsüchtig erwartet waren in strengen Pandemiezeiten Menschen, die wie selbstverständlich 52 Mal im Jahr das Sonntagsblatt bringen.

Umfrage zum Thema Ehrenamt
Freiwillige vor den Spiegel!

Paul M. Zulehner wünscht: „Bitte erzählen Sie es herum!“ Von „Meine Mitarbeit ist letztlich für die Katz“ bis „Ehrenamtliche sind keine Lückenbüßer: Gott selbst hat sie berufen“ können ehrenamtlich Mitarbeitende ihren grünen Punkt setzen und fein abstufen. „Das trifft voll und ganz zu“ würde „1“ bedeuten, dagegen steht „5“ für „das trifft überhaupt nicht zu“. In der ganz rechten Spalte sollte man den Stimmungspunkt nicht lassen, denn Prof. Paul Michael Zulehner bittet: „Verwenden Sie nur im...

  • 18.08.21
Gerade nach Corona brauchen junge Menschen weltweit Hilfe.

Perspektiven für Jugend

Jugend Eine Welt ist für Jugendliche weltweit da. „Die Corona-Krise hat vielen jungen Menschen ihre Perspektive genommen – gerade auch in den ärmeren Regionen der Welt“, erklärt Reinhard Heiserer, der Geschäftsführer der österreichischen Hilfsorganisation Jugend Eine Welt. „Neben der Nothilfe muss nun auch größtes Augenmerk auf die weiterführende Schul- und Berufsausbildung gelegt werden, damit die Jugendlichen nicht in eine Abwärtsspirale geraten, die sie weiter in die Armut bringt.“ „Unsere...

  • 11.08.21
Für pastorale Aufgaben, wie zum Beispiel die Sakramentenvorbereitung – zu sehen ist auf dem Foto die Feier der Erstkommunion 2020 in Rein –, Bautätigkeit und Personalkosten in den Pfarren, wird der überwiegende Anteil der Mittel (rund 60 %) verwendet.
4 Bilder

Jahresbilanz
Katholische Kirche Steiermark Ergebnis 2020: leicht negativ

Der Rechenschaftsbericht 2020 der Katholischen Kirche Steiermark ist aufgrund der Coronakrise negativ ausgefallen. 2021 hofft man wieder auf Stabilisierung. Das Jahr 2020 war auch für die katholische Kirche Steiermark in wirtschaftlicher Hinsicht ein Ausnahmejahr. Lockdowns, Homeoffice, Einschränkung der Gottesdienste, Begräbnisse und Hochzeiten, Ausfall der Jungscharlager und Bildungsveranstaltungen usw. gingen nicht spurlos vorüber. Zusätzlich führte die gesellschaftliche Breitenwirkung der...

  • 11.08.21
ELEVATE-Festival

ELEVATE-Festival
Klangerlebnis

MOMENTUM – Es ist Zeit, zu reden & zu handeln. Unter diesem Motto stand das ELEVATE-Festival, in dessen Rahmen am 5. August ein dreiteiliges Konzert im Grazer Dom stattfand. Zum Auftakt bot die Komponistin und Musikerin Maria W. Horn gemeinsam mit Mats Erlandsson Stücke für Orgel und Elektronik. Der Wiener Komponist und Cellist Lukas Lauermann stellte seinen Beitrag als Verbindung zu den beiden Orgelkonzerten mit seiner eindrucksvollen Musik in den von Lichteffekten untermalten Kirchenraum...

  • 11.08.21
Bei der Verleihung der akademischen Grade der Katholisch-Theologischen Fakultät Graz waren: 1. Reihe 
v. l.: Melissa Schmitzberger, Eva Kupplent, Johanna Walcher, Raphaela Christian, Sarah Csacsinovits, Sandra Klinger-Puchmann, Lisa Mauerkirchner. – 2. Reihe v. l.: Theresia Heimerl (Studiendekanin), Eva Klug, Elisabeth Adam, Margarita Heinrich, Bibiana Hubmann-Fellner, Andra Stadleriene, Hannes Neumann, Martin Reiter, Sandra Buchbauer. – 3. Reihe v. l.: Pablo Argárate (Forschungsdekan), Jürgen Brand, Thomas Gremsl, Erwin Schlemmer, Christoph Heil (Dekan).

Fußball, Medizin und Friede

Studienabschlüsse an der Theologischen Fakultät Graz. Zum Ende des Sommersemesters lud die Katholisch-Theologische Fakultät Graz zur feierlichen Verleihung der akademischen Grade. Univ.-Prof. Christoph Heil betonte in seinem Grußwort, dass die Studierenden nicht nur von den Lehrenden gelernt haben, sondern diese auch hinterfragten und mit ihren Positionen konfrontierten, sodass ein Austausch von Sichtweisen möglich wurde. Die wissenschaftlichen Arbeiten befassten sich u. a. mit ethischen Themen...

  • 11.08.21
Vizeleutnant Thomas Astecker (Bildmitte) mit hoher Bundesauszeichnung. Links Bischofsvikar Christian Th. Rachlé, rechts Militärkommandant Brig. Zöllner.

Im Dienst von Sport und Seelsorge

Republik Österreich ehrt Vizeleutnant Thomas Astecker. Sport und Seelsorge sind Schwerpunkte der Tätigkeit von Vizeleutnant Thomas Astecker im Militärkommando Steiermark. Für seinen großen Einsatz wurde er nun von Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet. Der 54-Jährige, in Fürstenfeld geboren und in Feldkirchen bei Graz wohnhaft, wirkt seit 37 Jahren im Militärkommando Steiermark. Er wirkt im Team der Militärseelsorge und...

  • 11.08.21

Abschied
Er half, die Kirche zu lieben

Msgr. Dr. Peter Schleicher. An seinen Wirkungsorten verabschiedet, in seiner Heimat beigesetzt. Bei seiner Priesterweihe hat Peter Schleicher zum Ruf Gottes Ja gesagt. So ein Ruf Gottes traf ihn auch im Tod, wo Gott seinen treuen Diener abberufen und zu sich genommen hat. So deutete Bischofsvikar Heinrich Schnuderl in der Predigt beim von Generalvikar Erich Linhardt geleiteten Requiem in Stainach den plötzlichen Tod des vielseitigen Priesters, den er als Vorbild und Zeuge der Wahrheit würdigte....

  • 11.08.21

Abschied von P. Martin Vock

Im 91. Lebensjahr starb am 3. August P. Martin Vock, der der Benediktinerabtei Seckau angehörte. Der Niederösterreicher, 1959 zum Priester geweiht, war in Seckau Präfekt am Abteigymnasium, Aushilfsseelsorger, Kantor und Prokurator. 1989 ging er in die Erzdiözese Wien und war dort in Pfarren und lange Zeit im Marienheim Gablitz tätig. Über das Begräbnis am 13. August in Seckau berichten wir noch.

  • 11.08.21

Abschied
P. Bernhard Klapsch in Rein beigesetzt

Am 3. August legte der Kapitelsenior des Zisterzienserstiftes Rein, Geist. Rat P. Bernhard Klapsch, im 85. Lebensjahr sein Leben in Gottes Hand zurück. Er wurde in Leibnitz geboren, legte 1962 in Rein die Profess ab und wurde 1964 in Graz zum Priester geweiht. Nach dem ersten Kaplansposten in Gratwein führte ihn sein Weg nach Semriach, ab 1967 als Kaplan und von 1971 bis 2010 als Pfarrer. Der geschätzte Seelsorger förderte die würdige Feier der Liturgie und ihre Dienste. Er führte den...

  • 11.08.21

Steirisches Kammermusik Festival
Zugunsten der Hospize

Alles Tango! So lautete das Motto des Eröffnungskonzertes des Steirischen Kammermusik Festivals auf den Grazer Kasematten. Der Akkordeonist Christian Bakanic bot verschiedenste Interpretationen der Tangomusik mit seinen Gruppen Mala Junta und dem Trio Infernal dar. Der Reinerlös des Eröffnungskonzertes wurde an die Hospize der Elisabethinen gespendet. Diese betreuen Menschen mit einer unheilbaren Erkrankung an ihrem Lebensende. Ein Teil davon steht wohnungslosen oder nicht versicherten Menschen...

  • 11.08.21

Grabesritter“: Spendenrekord für das Heilige Land

Der weltweite päpstliche „Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem“, dem in Österreich rund 550 Mitglieder angehören, unterstützt das Lateinische Patriarchat von Jerusalem und die Caritas Jerusalem bei deren sozialen und schulischen Aktivitäten in Israel, Palästina und Jordanien. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurden vor allem Corona-Nothilfeprojekte unterstützt. Mit einem Spendenrekord. In Summe brachte der Ritterorden im Jahr 2020 701.000 Euro auf. 581.000 Euro wurden ins Heilige...

  • 11.08.21

Klimabewegung
Laudato-si-Movement

Neuer Name. Die Katholische Klimabewegung „Catholic Climate Movement“ erweitert Ziele. Unter dem neuen Titel „Laudato-si-Movement“ vernetzen sich rund 800 lokale Mitglieds- organisationen des „Global Catholic Climate Movement“. Die Bewegung mit dem Ziel der Klimagerechtigkeit wurde 2015 gegründet, nachdem Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato si“ die „Sorge um das gemeinsame Haus“ ausdrückte. Die Waldbrände in Sardinien machten die Dringlichkeit der Bewegung erneut deutlich, sagte Tomas...

  • 11.08.21
Bei den Salzburger Hochschulwochen wurde P. Klaus Mertes (Mitte) für sein theologisches Lebenswerk geehrt. Von links: Abt der Benediktinerabtei St. Stephan in Augsburg Theodor Hausmann, Kardinal Reinhard Marx, Rektor der Universität Salzburg Hendrik Lehnert, P. Klaus Mertes, Obmann der Salzburger Hochschulwochen Prof. Martin Dürnberger, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken Thomas Sternberg und Erzbischof Franz Lackner.

Salzburger Hochschulwochen
Was hält zusammen?

90-Jahr-Jubiläum mit der Frage, was uns (noch) zusammenhält. Für Zusammenhalt braucht es Empathie, den Fokus auf das Gemeinsame sowie Kooperation und Solidarität authentischer Menschen. Davon ist Martin Dürnberger, Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, überzeugt. Sich ansprechen zu lassen „von dem, was einen anderen betrifft“, sei eine „Schlüsselfähigkeit“, für die man von sich selbst und von...

  • 11.08.21

Medjugorje
Zeugnis Jugendliche

Das Internationale Jugendtreffen in Medjugorje ging am 5. August mit einer Sendungsfeier und einer Bergmesse zu Ende. Die Kirche benötige heute dringender denn je das Zeugnis Jugendlicher, „um zu erkennen, was der Heilige Geist wünscht“, sagte dabei in seiner Predigt der Apostolische Nuntius für Bosnien und Herzegowina, Erzbischof Luigi Pezzuto. Zu der knapp einwöchigen Glaubensveranstaltung waren über zehntausend Jugendliche aus 54 Ländern, darunter mehrere hundert aus Österreich, in den...

  • 11.08.21

Beiträge zu Kirche hier und anderswo aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.