Bücher

Beiträge zum Thema Bücher

Bewusst leben & Alltag
Herbstzeit – drinnen und draußen kann das Lesen für Kinder und Erwachsene zum Erlebnis werden.

Kinderbücher für den Herbst
Von Seite zu Seite

Der Herbst ist da – in der Auseinandersetzung mit dem Fest des heiligen Martin kann auch das Lesen eine Rolle spielen. Dafür haben wir Buchtipps zusammengestellt. von David C. Pernkopf Kinder brauchen viel Liebe, Süßigkeiten und ab und zu ein gutes Buch, lautet ein Motto in der Auslage einer Salzburger Buchhandlung. Die atmosphärische Herbstzeit bietet Kindern und jungen Familien wieder mehr Zeit und Möglichkeit, Bücher zu lesen und über Gelesenes ins Gespräch zu kommen. Damit das Buch zu einem...

  • 04.11.21
Menschen & Meinungen
Autorin Andrea Schwarz war Anfang Oktober zu Gast in unserer Diözese.

Interview mit Andrea Schwarz
Der Sehnsucht folgen

Ihr Buch „Ich mag Gänseblümchen“ gibt der Herder Verlag mittlerweile in 36. Auflage heraus: Andrea Schwarz zählt zu den meistgelesenen christlichen Schriftstellern deutscher Sprache. Im Interview mit „Kirche bunt“ spricht sie über ihre Texte, die Gottesmutter Maria, die Kraft einer Vision und warum es wichtig ist, auf die Sehnsucht im Herzen zu achten. Ihr erster großer Erfolg war das 1985 erschienene Buch „Ich mag Gänseblümchen“. Können Sie heute mit den darin enthaltenen Gedanken noch etwas...

  • 15.10.21
Menschen & Meinungen

Christian Stefaner im Gespräch mit Christine Weeber
Märchen: „Hinter diesen Geschichten liegt ein weites Land“

Der „Sonntag“ im Gespräch mit dem Märchenerzähler Christian Stefaner aus dem Lesachtal über die Kunst des guten Ausdrucks und warum Märchen an sich immer ein „Happy End“ haben.  von Christine Weeber Herr Stefaner, wie wird man Märchenerzähler? Was steckt dahinter? Stefaner: Vielleicht ist eine gewisse Veranlagung für die Liebe zu Geschichten schon vorhanden gewesen. Der zweite Teil war einfach, dass ich auf Menschen gestoßen bin, die ein Vorbild gewesen sind. Es gibt nicht viele aus dieser...

  • 08.09.21
Gesellschaft & Soziales
Mit dem Flohrad kommt Lesenwertes an den Mann und die Frau.

Flohrad und Bücherstand versorgen mit Sommerlektüre
Lesen und lesen lassen

Wer in diesen Sommertagen auf der Suche ist nach guter Lektüre, wird nicht nur in Vorarlbergs Bibliotheken und im Buchhandel fündig, sondern mitunter an ganz ungewöhnlichen Orten. Möglich macht das ein ganz besonderes Fahrrad... Charlotte Schrimpff „Ich brauche Nachschub!“ Ferialerin Isabella Grünwald bremst ihr Rad vor der Marktkirche in Dornbirn. Ein ungewöhnliches Rad. Weniger wegen der Luftballons, die an einer aufragenden Antenne befestigt sind, sondern vor allem wegen seines bunten...

  • 29.07.21
Kommentare & Blogs

Argumente für den Diskurs anbieten statt Stimmungen verbreiten

Zum Artikel: Keine Ohren für den Klang des Papierklaviers Sehr geehrte Damen und Herren, 1.) Es ist mir äußerst unverständlich, wie die "Kirchenzeitung" - also "Der SONNTAG" die Entscheidung der deutschen Bischofskonfer enz kritisiert. In einer Zeit, wo sich Jungendliche mit ihrer Identitätsfindung ohnedies schwertun, wo es viel Verwirrung über sexuelle Identität gibt (wird doch ein homosexueller und transgender Lebensstil immer mehr propagiert), wollen es die deutschen Bischöfe den...

  • 14.06.21
Kunst & Kultur
Ölbergkapelle in St. Florian. Über 30.000 Klein- und Flurdenkmäler gibt es in Oberösterreich. Sie sollen nun in einer Datenbank erfasst werden und für jedermann zugänglich sein.

Online: Bibliotheken, Museen, Denkmäler

Die Kulturszene befindet sich im corona-bedingten Winterschlaf. Nicht ganz: Im Profi-Bereich wird geprobt. Bibliotheken und Museen öffnen ab 8. Februar, bieten aber schon jetzt online ihre Dienste an: Bücher können bestellt und selbst abgeholt, Ausstellungen online besichtigt werden. Eine neue Datenbank für Flur- und Kleindenkmäler ist kürzlich online gegangen. „Click & Collect“ lautet seit 25. Jänner die Devise in den öffentlichen Bibliotheken. Leser/innen können gewünschte Medien im...

  • 05.02.21
  • 1
Gesellschaft & Soziales
Raum um das Buch können digitale Medien schaffen. Buch und Tablet haben ihre Bedeutung. Am Anfang steht das Vorlesen und auch das Bilderbuch, wo sich nicht sofort alles bewegt.

Leserziehung
Tablet oder Buch?

Kinderbuchexpertin plädiert für Ergänzung statt für Konkurrenz. Und für das Vorlesen. Die digitalen Medien und die Welt der Bücher müssen bei der Leseerziehung nicht einander ausschließende Konkurrenten sein, sie könnten einander vielmehr ergänzen. Darauf hat die Kinder- und Jugendbuchexpertin Heidi Lexe vor dem Hintergrund der Debatte über den Einsatz von Tablets im Schulbetrieb hingewiesen. Es gebe viele Möglichkeiten, mobile Computer zu nutzen und damit die Lesemotivation der jungen Menschen...

  • 12.08.20
Gesellschaft & Soziales
Die Bibliotheken ließen sich während der Corona-Krise viel einfallen, um mit den Menschen in Kontakt zu bleiben. In Satteins etwa gab es „Lesungen ohne Publikum.
4 Bilder

Ein-, Rück- und Ausblick von der Bibliotheksreferentin der Katholischen Kirche Vorarlberg
Leseland Vorarlberg

Die Besuchs- und Entlehnzahlen der Bibliotheken im Land sind sehr hoch. Viele Büchereien sind in Mitträgerschaft von Pfarren, weswegen es eine diözesane Bibliotheken-Fachstelle gibt. Deren Leiterin, Silvia Freudenthaler, ist nun 100 Tage im Amt - sie berichtet über die Arbeit der Bibliotheken, wie sie auf Corona reagiert haben und was für die Zukunft wünschenswert ist. Elisabeth willi In Vorarlberg gibt es 81 öffentliche Bibliotheken - rund 70 davon sind in Träger- oder Mitträgerschaft der...

  • 08.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ