Zukunftsbild

Beiträge zum Thema Zukunftsbild

Gesellschaft & Soziales
Die Tage der Utopie (26. April bis 1. Mai) fanden heuer coronakonform analog in Götzis sowie digital statt. Der deutsche Baukultur-Experte Reiner Nagel zeichnete in seinem Vortrag "KinderLandStadt" ein Bild von einer kindergerechten - und damit menschengerechten Stadt.

Tage der Utopie: Reiner Nagel über neue Perspektiven im öffentlichen Raum
Kinder an die Macht

Wie würde öffentlicher Raum am Land und in der Stadt aussehen, wenn wir ihn aus der Perspektive jener gestalten, die ihn am meisten nutzen? Nämlich aus Kindersicht? Architekt und Stadtplaner Reiner Nagel zeigte bei den Tagen der Utopie was bereits Realität ist - und was noch werden kann. Simone Rinner "Wir brauchen jetzt einen konsequenten Perspektivenwechsel für neues Wohnen, Arbeiten und gemeinschaftliches Zusammenleben", hält Nagel gleich zu Beginn seines Vortrags "KinderLandStadt" fest....

  • 06.05.21
Gesellschaft & Soziales
Lasse Rheingans ist nicht nur ein deutscher Unternehmer, sondern auch Idealist und wurde von manchem Kunden kurzzeitig für „einen totalen Spinner“ gehalten. Bis sie es ihm nachmachten.

Tage der Utopie: Lasse Rheingans zeigt, wie ein 5-Stunden-Tag funktionieren kann
Nur ein „blöder Idealist“?

„Wollt ihr weniger arbeiten und genauso viel verdienen?“ Diese Frage stellte der deutsche Unternehmer Lasse Rheingans 2017 seinen Mitarbeiter/innen. Was als Experiment begann, ist heute Realität - und Thema der Tage der Utopie. Simone Rinner Viel Arbeit, viel Stress und kaum Zeit für die Familie. Mit einem „so will ich nicht mehr leben“ beginnt 2017 die neue Unternehmenspolitik des damals 36-jährigen Lasse Rheingans. Er verkauft seine riesige Agentur, kauft dafür eine kleinere IT-Agentur und...

  • 29.04.21
Bewusst leben & Alltag
Wer ist klüger? „Wir verhalten uns kollektiv als Spezies nicht klüger als Hefezellen“, kritisiert Historiker, Philosoph und Bestseller-Autor Philipp Blom.

Gesellschaftspolitischer Stammtisch darüber, wie Corona unsere Zukunft verändert
Sind wir schlauer als Hefe?

„Die Pandemie hätte uns nicht erreicht, wenn wir nicht die Umstände dazu geschaffen hätten“, ließ Dr. Philipp Blom beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch Anfang dieser Woche aufhorchen. Und damit sind wir schon mitten im Thema und bei der Frage: Wie verändert Corona unsere Zukunft? Simone Rinner Er sei kein Prophet, sondern Historiker, hielt Blom gleich zu Beginn seines Vortrags fest. Wenn man es genau nimmt, ist der Wahlwiener zudem auch Philosoph und Bestseller-Autor. Die Frage, was nach...

  • 04.03.21
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 15
Qualität: Communio

Kirche ist Gemeinschaft und lebt aus der Gemeinschaft heraus. In ihr wirken unterschiedlichste Personen mit ihren jeweiligen Fähigkeiten und Gaben. Sie alle dienen einander. Auch die Leitung ist ein Dienst, der in besonderer Weise der Gemeinschaft zu Gute kommt. Sie gewährleistet eine Zusammenschau und Qualität. Eine Person allein wird das alles nicht bewerkstelligen können. Im Miteinander und unter Berücksichtigung der im Blick auf die Leitung benannten Aspekte im Zukunftsbild, wird Qualität...

  • 18.08.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 14
Qualität: Verkündigung

Verkündigung ist nicht nur Sache der Priester, Diakone und hauptamtlichen Laien. Verkündigung passiert in vielfältigen Kontexten und an unterschiedlichen Orten, etwa im Kindergarten, in der Schule, zu Hause und überall dort, wo Christen von ihrem Glauben erzählen und durch ihr Leben Zeugnis geben. Verkündigung geht uns alle an! Das heißt auch, dass wir uns mit unserem persönlichen Glauben aus­einandersetzen. FragenSetzen wir uns immer wieder mit unserem persönlichen Glauben auseinander? Gibt es...

  • 11.08.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 13
Qualität: Liturgie

Gemeinsames Feiern von Gottesdiensten verschiedenster Art, besonders der Eucharistie, ist Quelle und Höhepunkt kirchlichen Lebens. Wir finden darin Stärkung, kommen mit Gott und miteinander in Berührung, können ruhig werden und Wertvolles für unser Leben aus der Heiligen Schrift gewinnen. Wir feiern, dass Gott seit Beginn an mit uns Menschen unterwegs ist, wir betten uns ein in eine jahrhundertelange Gebetstradition. Liturgie war und ist immer lebendig. Sie ist gewachsen, hat sich verändert und...

  • 04.08.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 12
Qualität: Diakonie

Diakonie. Eine Figur trägt ein großes Herz in Händen und wendet sich zur zweiten hin. Diese liegt und stützt sich mit der einen Hand, während sie mit der anderen nach oben hin weist oder nach der ersten Figur greift, sie vielleicht begrüßt oder ihr etwas reicht. Es ist ein Geben und Nehmen, das diese Szene erfüllt – das Herz scheint sich daraus zu speisen. Die Darstellung wird von etwas Größerem umfangen. „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben und deinen Nächsten wie dich selbst.“ (Vgl....

  • 28.07.19
Serien

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 11
Qualität in allen Grundvollzügen

Kirche lebt aus ihren Grundvollzügen. In Nächstenliebe, Verkündigung, Gemeinschaft und Gottesdienst soll qualitätsvoll die Nähe Gottes erfahrbar werden. Verschiedenste Menschen können ihre Begabungen einbringen und werden gefördert. Kirchliches Engagement steht für verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Stärken und Schwächen und ist offen für kritische und konstruktive Rückmeldungen. Katholisch steht für Offenheit unterschiedlichen Spiritualitäten gegenüber, die an verschiedenen Orten...

  • 21.07.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 10
Vielfalt

Kirche ist ein Begegnungsort verschiedener Menschen, die aus unterschiedlichen Kontexten stammen und verschiedene Zugänge und Vorstellungen mitbringen. Dementsprechend brauchen die Menschen unterschiedliche Räume und Formen, um ihren Glauben leben und vertiefen zu können. Auch der Kontakt zur Pfarre findet in unterschiedlichen Regel- bzw. Unregel­mäßigkeiten statt. Daraus ergeben sich verschiedene Gruppen, die eine unterschied­liche Anzahl an Berührungspunkten zur Pfarre haben....

  • 14.07.19
Serien

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 09
Berufung

Berufung geht jeden Menschen an. Gott ruft uns beim Namen und schenkt uns in Taufe und Firmung seine göttliche Kraft. In und aus dieser Dynamik Gottes ist jeder Mensch dazu gerufen, in seinem persönlichen Umfeld Zeugnis für die Liebe Gottes zu geben. Auch hinter kirchlichen Handlungs- und Berufsfeldern steht der Ruf Gottes an den einzelnen Menschen. In gutem Miteinander ist Kirche dazu herausgerufen, mit Menschen Wege zu Gott zu suchen und sie darin zu begleiten. Dazu braucht es die passende...

  • 07.07.19
Serien

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 08
Loslassen, damit Neues entstehen kann

Von etwas Liebgewonnenem Abschied zu nehmen ist schwierig, aber Loslassen gehört zu unserem Leben dazu: berufliche Veränderungen, Ortswechsel durch Umzug, die Kinder, wenn sie erwachsen werden … Nur wer etwas loslässt, hat die Hände frei für etwas Neues. Im Loslassen steckt also eine große Chance, die oft übersehen wird. Wenn wir als Kirche in der Steiermark „bewusst in neuen Formen und Weisen leben“ sowie „neue Erfahrungsräume fördern“ (ZB 4) wollen, werden wir nicht darum herumkommen, manches...

  • 30.06.19
Serien

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 07
Neues wagen

Innovation ist zu einem vielzitierten Begriff geworden. Im Beruf, im privaten Umfeld und auch in der Kirche gilt es heutzutage, innovativ zu sein, neue Ideen zu haben und dadurch eine Art Erfolgsgeschichte zu schreiben. Aber steckt das alles wirklich hinter dem, was unser Zukunftsbild mit Innovation und Experimentierfreude sagen will? Bei Innovation geht es um das Ausprobieren und Erproben von Ideen, die, wenn sie Anklang bei den Menschen finden, als innovativ gelten. Dazu muss man neue Wege...

  • 23.06.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 06
Türen öffnen, geschlossene Räume verlassen

Wir haben uns daran gewöhnt, dass unsere Kirchen und Kapellen die „eigentlichen“ Versammlungsorte der Feiern unseres Glaubens sind. Und da „bespielen“ wir meist nur den Hauptraum. In Vergessenheit geraten sind Vor- und Nebenräume unserer Kirchen. Für manche Menschen reicht der Vorraum. Auch im übertragenen Sinn finden nicht alle im Hauptraum einen „Platz“. Weil sie vielleicht nicht getauft, aus der Kirche ausgetreten, geschieden und wiederverheiratet sind oder sich aus anderen Gründen nicht...

  • 19.06.19
Serien
2 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 05
Nachhaltig leben

Mit Papst Franziskus hat das Thema der ökologischen Verantwortung in der katholischen Kirche einen prominenten Fürsprecher bekommen. Engagement für unseren Planeten liegt nicht in der Verantwortung einiger IdealistInnen; die „Sorge um das gemeinsame Haus“ (Laudato si) betrifft alle Menschen. Als Kirche, die Gesellschaft aus dem Glauben mitgestalten will, kann das heißen, Gesprächssituationen zu initiieren. Wichtig ist auch, Menschen für das Thema zu sensibilisieren und selbst eine Vorbild­rolle...

  • 09.06.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 04
Netzwerken

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Viele Entwicklungen fordern, ja überfordern uns, sei es im Berufsleben, aber auch in der Freizeit. Spätestens seit dem II. Vatikanischen Konzil bringt sich Kirche verstärkt in die Gesellschaft ein und versucht, sich mit deren Entwicklungen und Themen differenziert auseinanderzusetzen. Aus dem Evangelium heraus versteht sich diese Auseinandersetzung im Einsatz für Menschen, denen es schlecht geht, auf die wenig gehört wird und die in einer sich stetig in...

  • 02.06.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 03
Armut begegnen

„Wenn einer das Evangelium liest, findet er eine ganz klare Ausrichtung: nicht so sehr die reichen Freunde und Nachbarn, sondern vor allem die Armen und die Kranken, diejenigen, die häufig verachtet und vergessen werden, die ‚es dir nicht vergelten können‘ (Lukas 14,14) […] Heute und immer gilt: ‚Die Armen sind die ersten Adressaten des Evangeliums.‘“ Papst Franziskus, Evangelii gaudium 48 Armut begegnet uns in unserem Leben auf vielfache Weise. Sie begegnet uns durch Menschen, die in...

  • 26.05.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 02
Mit den Menschen und nicht für sie

Auch unsere Räumlichkeiten sollten nach ihrem Einladungscharakter überprüft werden. Vielleicht machen wir zu viele Veranstaltungen FÜR die Menschen nach unseren Vorstellungen und fragen zu selten, wie Jesus den Blinden gefragt hat: „Was soll ich dir tun?“ (Lukas 18,41) oder „Was braucht ihr Kinder, Jugendliche, ihr Eltern, ihr Armen, ihr Arbeitslosen, ihr alleinerziehenden Mütter, ihr Geschiedenen, ihr Kranken, ihr ausgepowerten Menschen?“ FragenWie gelingt es uns in unserem Planen, die...

  • 19.05.19
Serien
3 Bilder

Zukunftsbild der steirischen Kirche | Teil 01
Gott kommt im heute entgegen

Es kann uns gar nicht stark genug bewusst sein, dass Gott ständig auf uns Menschen zugeht, dass er uns Menschen sucht. Jesus hat uns das in seinem Leben, in seinem Tun immer wieder vor Augen geführt. Jesus hat sich wenig in Synagogen und im Tempel aufgehalten. Er ist mit seinen Jüngern oft zu den Menschen gegangen und hat dort ihre Wünsche, Sehnsüchte, Fragen, Leiden und Nöte erfahren. Jesus hat sich dem ausgesetzt. Das ist eine ernsthafte Anfrage an uns als SeelsorgerInnen, als Gemeinschaft...

  • 12.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ