Pfarren

Beiträge zum Thema Pfarren

Kirche hier und anderswo
Berg/Drautal war bei den ersten Pfarren dabei, die am Synodalen Prozess teilnehmen ...
2 Bilder

Synodaler Prozess in den Pfarren
Synode – vom Drautal bis ins Lavanttal

In Berg im Drautal fanden sich 17 Interessierte zum Gespräch zusammen, vom innersten Kreis bis hin zu Ausgetretenen, leider ohne Jugendliche. Ob der Gesprächsprozess wohl etwas bewirke und ob wohl nicht gefiltert werde, sei für die Gekommenen ein starkes Anliegen gewesen, fasst Jakob Mokoru zusammen, der als Moderator angereist war. Immerhin gehe es um Themen, über die seit 30, 40 Jahren gesprochen werde – bewegt sich diesmal etwas? Z. B. die Rolle der Frau in der Kirche im umfassenden Sinn,...

  • 21.10.21
Kirche hier und anderswo
Johannes Holzinger ist 70 Jahre alt und seit 2005 Propst des Stiftes St. Florian mit 33 inkorporierten Pfarren.

Propst Johannes Holzinger
Neun Pfarren geschultert

Der Propst des Stiftes St. Florian, Johannes Holzinger, ist zusätzlich Pfarrer von neun Pfarrgemeinden. Wie er diese Mammut-Aufgabe bewältigen will, erklärt er im Gespräch mit der KirchenZeitung. Das hat es vermutlich seit Entstehung der derzeitigen Pfarrstruktur vor gut zweihundert Jahren noch nie gegeben – dass ein einziger Geistlicher neun Pfarren leitet. Warum machen Sie das? Propst Johannes Holzinger: Weil ich die Leute nicht allein lassen will. Weder wir vom Stift St. Florian noch die...

  • 19.08.21
Kirche hier und anderswo
Einen „guten Platz“ nannte Kardinal Christoph Schönborn den Stephansdom fürs Impfen. Es habe mit Nächstenliebe zu tun.

Corona
Impfen im Pfarrhof

Das Land Steiermark bittet die Pfarren um Hilfe beim Impfen. „Eine gute Sache“ nennt Bischof Wilhelm Krautwaschl die Impfkampagne in den steirischen Gemeinden „und auch in den Pfarren“. Im Sinne von Papst Franziskus „hilft sie, von Gott geschenktes Leben zu schützen – das eigene und das der anderen“. Pfarrhöfe und deren Begegnungsbereiche bieten sich für Impfkampagnen an. Möglichst „viele, niederschwellige Impfmöglichkeiten“ will das Land Steiermark anbieten. Landeshauptmann Hermann...

  • 18.08.21
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Gebet und Spende verändern die Welt
Missio tourte durch Diözese

Der Kontakt zu den Pfarren ist Missio Österreich ein besonderes Anliegen. Zwei Tage ging die Reise durch die Diözese St. Pölten, um die zehn Pfarren Altlengbach, Neulengbach, Asperhofen, Franziskanerpfarre in St. Pölten, St. Josef in St. Pölten, St. Martin am Ybbsfelde, Blindenmarkt, Purgstall und Fersch­nitz zu besuchen. Diözesandirektor Christian Poschenrieder, Missio-Referentin Sr. Marcellina Nickl und Dominique Piech, Missio-Nationaldirektion-Mitarbeiterin, wollten damit „danke sagen“ für...

  • 14.07.21
Kirche hier und anderswo
Akolythat-Beauftragungsfeier

Beauftragung zum Akolythat
Neun Kandidaten auf dem Weg zur Diakonenweihe

IIn der Kapelle des Bildungshauses St. Hippolyt in St. Pölten wurden neun angehende Ständige Diakone mit dem Akolythat beauftragt (siehe Bild oben). Der Akolythat ist eine Weihestufe für die Diakonenweihe, die die Kandidaten am 11. Juni 2022 im Stift Melk erhalten werden, wie die beiden Ausbildungsleiter Rupert Grill und Thomas Resch berichten. Weihbischof Anton Leichtfried hat ihnen bei der Feier zur Beauftragung folgenden Satz als Segenswunsch für das letzte Jahr der Weihevorbereitung...

  • 14.07.21
Kirche hier und anderswo
Mit den Pfarren im Vorderland erhöht sich die Zahl der Seelsorgeregionen im aktuellen Struktur- und Stellenplan von fünf auf sechs.

Sitzung von Priester- und Pastoralrat zu Strukturen und Stellen
Die Weichen stellen

Dass die Zukunft für die Pfarren - und die Kirche - viele Herausforderungen bringen wird, weiß man. Deshalb sorgt man in der Diözese Feldkirch vor - zum Beispiel mit dem Struktur- und Stellenplan 2030. Veronika Fehle Es tut sich was in der Katholischen Kirche Vorarlberg. Das heißt zum einen, dass der Priesterrat mit Rainer Büchel, Pfarrer von Götzis und Altach, einen neuen Vorsitzenden bekommen hat und das bedeutet zum anderen, dass mit dem Struktur- und Stellenplan 2030 ein wichtiges...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo
Kindersegnung in Mauer-Öhling

Vielfältiges Programm
45 Pfarren luden zur "Lange Nacht der Kirchen"

An der „Langen Nacht der Kirchen“, die österreichweit am 28. Mai stattfand und ökumenisch ausgerichtet ist, beteiligten sich in der Diözese St. Pölten 45 Pfarren. Viele notwendige Corona-Maßnahmen erschwerten die Organisation. U. a. waren keine Agapen möglich und für kulturelle Veranstaltungen galt es, geimpft, getestet oder genesen zu sein. Dennoch gab es hunderte Programmpunkte. Der Abend begann vielerorts mit Glockengeläut und in St. Pölten mit einer ökumenisch gefeierten orthodoxen Vesper....

  • 01.06.21
Kirche hier und anderswo
Auch heuer präsentieren sich die Pfarren bei der „Langen Nacht“ wieder vor interessierten Teilnehmern. Dieses Bild ist aus dem Archiv.

"Lange Nacht der Kirchen" am 28. Mai
"Heuer sicher anders"

Die 17. österreichweite ökumenische „Lange Nacht der Kirchen“ am Freitag, 28. Mai, biete die Chance, „Kirche aus anderen Blickwinkeln kennenzulernen, abseits des Gottesdienstes“, sagt Michael Scholz, diözesaner Projektkoordinator. Bischof Alois Schwarz und der niederösterreichische Superintendent Lars Müller-Marienburg werben im Vorfeld: „Entdecken wir die Wohltat dieser nächtlichen Auszeit vom Alltag, die uns und der Schöpfung eine notwendige Verschnaufpause verschafft.“ Trotz der...

  • 19.05.21
Kirche hier und anderswo
Bischof Ägidius J. Zsifkovics appelliert, die Kirchen weit aufzumachen, „damit die Menschen in ihnen daheim sein können und ahnen dürfen, dass Gott sich nicht einsperren und der Mensch nicht aussperren lässt.“

Reportage in burgenländischen Pfarren
Zwischen Sorge und Seelsorge

In Krisenzeiten werden Gotteshäuser zu Zufluchtsorten – viele Gläubige wollen ein Kerzerl anzünden oder ein Gebet sprechen. Doch offene Kirchentüren sind aus Sorge vor Vandalismus und Einbrüchen längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Wie bewältigen burgenländische Pfarren den Spagat zwischen Offenheit und Sicherheit? Gerald Gossmann Wenn Wirtshäuser und Boutiquen verschlossen bleiben, kommt Kirchen eine noch bedeutendere Rolle zu: Sie sind begehrte Zufluchtsorte in der Pandemie. Abzulesen...

  • 15.04.21
Gesellschaft & Soziales
5 Bilder

175.000 Stück in Pfarren verteilt
Diözesane Fastenaktion ruft die Fastenwürfel zurück

Mit dem Ende der Fastenzeit bittet die Fastenaktion der Diözese St. Pölten wieder, die Fastenwürfel in die Pfarren zurückzubringen. Karin Hintersteiner, Geschäftsführerin der Fastenaktion, ist froh über den starken Rückhalt in den Pfarren. Praktisch alle würden die diözesane Initiative unterstützen. Selbst im Vorjahr, als das Ende der Fastenaktion in den Corona-Lockdown fiel, hätten viele gespendet und die Würfel in die Kirchen zurückgebracht. Heuer wurden 175.000 Fastenwürfel verteilt,...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo
Der aktuelle Ausbildungskreis v. l.: Johann Kranzl (Pfarre Neustadtl), Fritz Eglseer (Pfarre Ernsthofen), Thomas Pfeiffer (Pfarre Schönberg/Kamp), Florian Krenstetter (Pfarre Eichgraben), Ausbildungsleiter Rupert Grill, Diakone-Referent Thomas Resch, Weihbischof Anton Leichtfried, Alois Deinhofer (Pfarre Amstetten-St. Marien), Christian Scheidl (Pfarre Etzen), Hannes Ziselsberger (Pfarre Herzogenburg), Ludwig Göbl (Pfarre Pyhra), Josef Gaas (Pfarre Hollenstein).

Angehende Diakone
Lektoratsbeauftragung gefeiert

Kürzlich wurde in der Amstettner Stadtpfarrkirche St. Stephan die Lektoratsbeauftragung der angehenden Ständigen Diakone gefeiert. Im Zuge des Ausbildungsmodules Homiletik (Predigtdienst der künftigen Diakone) durch Gerhard Reitzinger beauftragte Weihbischof Anton Leichtfried neun angehende Diakone zum Lektorendienst. Dabei versprechen diese, sich darum zu bemühen, dass die Heilige Schrift Grundlage ihres Lebens und künftigen Dienstes in der Kirche sei und sein werde. Neuer Ausbildungslehrgang...

  • 24.03.21
Kirche hier und anderswo
ie Pandemie hat unterschiedliche Folgewirkungen. Alte Menschen sind einsam, jungen fällt die Decke auf den Kopf. Ihre sozialen Kontakte, ihre Freizeitaktivitäten sind stark eingeschränkt – das wiegt gerade in dieser Lebensphase sehr schwer. Was heißt es, wenn das Leben kaum mehr „draußen“ und fast nur mehr in den eigenen vier Wänden stattfindet?
�
5 Bilder

Jugend in Coronazeiten
Für junge Leute steht die Welt fast still

Ein druckfrischer Jugendreport aus Salzburg zeigt die Situation von jungen Menschen zwischen Homeschooling, Coronastress und Erwachsenwerden, ihre Lebensinhalte und Sorgen, ihr Freizeitverhalten. Pfarren und Religionslehrerinnen und -lehrer halten trotz Pandemie Kontakt. Wie das geht, zeigt ein Blick in die Erzdiözese. Seit einem Jahr sind auch die sozialen Kontakte junger Menschen stark eingeschränkt: Kaum Freizeitaktivitäten, kein Fortgehen, unsichere Zukunftsperspektiven, keine Praktika. Die...

  • 10.03.21
Glaube
Kreuzwegstation in Ardagger-Stift
3 Bilder

Fastenzeit
Pfarren haben sich viel für ihre Kreuzwege überlegt

In der schwierigen Corona-Zeit be-mühen sich Pfarren, „coronataugliche Kreuzwegfeiern“ zu gestalten, mancherorts gibt es auch ganz neue Ideen. Die Religionslehrerinnen Maria Mag­net und Karin Weinreich aus der Pfarre Obritzberg haben sich etwas Besonderes überlegt: einen Mutmach-Weg. Es gibt seit 27. Februar verschiedene Stationen für Kinder und Erwachsene, bei denen es einiges zu entdecken gibt. Start ist am Kirchenplatz beim Kastanienbaum. Der Weg dient „zur persönlichen Stärkung“ und ist bis...

  • 03.03.21
Pfarrleben
In St. Valentin wird der Rohrberg zum Kreuzberg. Kreuze mit meditativen Texten, die per QR-Code lesbar sind, laden zur individuellen Andacht im Freien.
3 Bilder

Traditionelle Fastenzeitangebote
Wie in unseren Pfarren die Fastenzeit gestaltet wird

Coronabedingt ist es schwierig, die Vorbereitungen auf Ostern hin wie gewohnt zu gestalten. Viele Pfarren verzichten daher auf größere Veranstaltungen. Aber die traditionellen Fastenzeitangebote wie Kreuzwegandachten werden vielerorts angeboten und auch Neues hat man sich in der Pastoral einfallen lassen. Die Pfarren wollen in dieser schwierigen Corona-Zeit den Menschen pastorale Angebote machen. Für die Fastenzeit gibt es viele Ideen, wie ein „Kirche bunt“-Rundblick zeigt: sowohl virtuell als...

  • 17.02.21
Kirche, Feste, Feiern

Valentinstag
Pfarren feiern die Liebe

In manchen Pfarren gibt es anlässlich des Valentinstages am 14. Feb-ruar spezielle Angebote für die Liebenden. In verschiedenen Pfarren werden Segensfeiern für Liebespaare angeboten. So bietet u. a. die Pfarre Stattersdorf-Harland am Valentinstag nach dem 10.15 Uhr-Gottesdienst einen Einzelsegen für Liebende und für Menschen, die eine Freundschaft verbindet. Pfarrmoderator Pawel Przybysz sagt, man wolle die Liebe gerade auch in dieser herausfordernden Corona-Zeit stärken. In anderen Pfarren...

  • 10.02.21
  • 1
Pfarrleben
Neu im Job ist Birgit Palzer (l.) im Gasteinertal. Sie ist im ersten Jahr als pastorale Mitarbeiterin; ihr Kollege Florian Schwaiger (r.) ist bereits Pastoralassistent.

Seelsorge in der Pfarre
Ihr fehlt die Begegnung

Not beim Kennenlernen bereitet die Coronapandemie jenen, die neu sind an ihren Arbeitsplätzen. Auflagen, die das Virus mit sich bringt, sind hinderlich. Stichworte: Abstand oder ganz daheim bleiben, via Bildschirm statt von Angesicht zu Angesicht sprechen. Welchen Herausforderungen sich eine junge Seelsorgerin stellen muss. Birgit Palzer ist „die Neue“ zwischen Dorfgastein und Böckstein. 30 Jahre ist die studierte Religionspädagogin aus dem Bezirk Graz-Umgebung alt. Erfahrung mit Menschen,...

  • 04.02.21
Kirche hier und anderswo
7 Bilder

Dreikönigsaktion 2021
Sternsingen 2021

Die Dreikönigsaktion wird heuer in ganz unterschiedlichen Formen durchgeführt. Hier finden Sie einen Einblick in die vielfältige und kreative Welt der Sternsinger. Wie in Ebensee sind in vielen Pfarren der Diözese die Dreikönige von Haus zu Haus unterwegs. In Ausübung ihres wichtigen Ehrenamtes halten Caspar, Melchior und Balthasar natürlich die strengen Hygienebestimmungen ein. Sternsinger sind sie heuer nur im sprichwörtlichen Sinn, da sie aus Sicherheitsgründen nicht singen dürfen. Auch die...

  • 06.01.21
Kirche hier und anderswo
Ihre Pfarrgemeinderäte wählen Katholikinnen und Katholiken österreichweit das nächste Mal im Frühling 2022.

Pfarrgemeinderat
Erste Hinweise auf die PGR-Wahl

Pfarren in ganz Österreich wählen 2022 ihre neuen Pfarrgemeinderätinnen und -räte. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen, um möglichst viele Ehrenamtliche zu gewinnen. Was die Salzburger Gemeinde Saalfelden mit der bundesweiten Aktion zu tun hat. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Motto galt im vergangenen Coronajahr auch für den Ende Mai geplanten Pfarrgemeinderatskongress in der Pinzgauer Pfarre Saalfelden. Delegierte aus ganz Österreich sollten dort zum Kraftholen und zum...

  • 05.01.21
Menschen & Meinungen
Birgit Wechselberger sagt, sie ist in ihrer Rolle als PGR-Obfrau im Pfarrverband angekommen.   „Es braucht dabei ein Fundament, auf das wir uns in unserer Arbeit mit den Menschen verlassen können und das ist unser Glaube an Gott.“

Pfarrgemeinderat
„Ich bin angekommen“

Birgit Wechselberger übernahm 2018 das Amt der Pfarrgemeinderatsobfrau in der Pfarre Wald im Pinzgau: „Diese Aufgabe hat mich gefunden, ich habe in dieser Zeit einen anderen Zugang zum Glauben gefunden. Kirche, das sind die Menschen, das sind ,Ich und Du‘, die Gemeinschaft!“Christina Repolust Wald. Die Pfarre Wald im Pinzgau bildet mit den Pfarren Krimml und Neukirchen am Großvenediger einen Pfarrverband, in dem das Zusammenarbeiten funktioniert. Das freut Birgit Wechselberger sehr: „Meine...

  • 09.12.20
Gesellschaft & Soziales
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka mit dem aus St. Martin/Ybbsfeld stammenden Thomas Heine-Geldern, Präsident von Kirche in Not International, vor dem erleuchteten Parlament in der Hofburg.
6 Bilder

"Red Wednesday"
Verfolgte Christen: Pfarren beleuchteten Kirchen "blutrot"

Hunderte Kirchen, Monumente und Gebäude wurden weltweit am „Red Wednesday“ (18. 11.) rot angestrahlt, um auf das Schicksal der verfolgten Christen aufmerksam zu machen. In Österreich nahmen laut „Kirche in Not“ über 50 Kirchen und Pfarren – darunter mehrere aus der Diözese –, Klöster und Monumente teil.

  • 25.11.20
Bewusst leben & Alltag
Wir wollen als Pfarre, als Kirche da präsent sein. Die vergangenen Wochen und Monate hätten ihm überdeutlich gezeigt, dass die Menschen Trost, das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit brauchen, so Dariusz Schutzki
2 Bilder

Advent trotz Pandemie - Teil 3
Ihr Kinderlein kommet…

Adventkranzsegnung, Rorate-Messen, Adventmärkte, die Christmette, die Krippenspiele und vielleicht gemeinsames Weihnachtsliedersingen in der Kirche – gerade im Advent und zu Weihnachten ist das Pfarrleben besonders reich und stimmungsvoll. Aber wie wird das in diesem Jahr werden? Was planen Pfarren für Advent und Weihnachten? Was versuchen sie möglich zu machen? Und was ist ihnen bei all diesen Dingen besonders wichtig? Wir haben uns für Sie in einigen Pfarren der Erzdiözese Wien umgehört....

  • 12.11.20
Gesellschaft & Soziales
Kolosseum in Rom - blutrot beleuchtet
2 Bilder

„Red Wednesday“ am 18. Novembe
Pfarren erinnern an verfolgte Christen

Mit dem „Red Wednesday“ am 18. November und den bis 22. November dauernden Aktionstagen möchte das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ auf das Schicksal von Millionen verfolgten, unterdrückten und bedrohten Chris­ten weltweit aufmerksam machen. „Blutrote“ Gebäudebeleuchtung In vielen Ländern werden tausende berühmte Kathedralen, Kirchen, Monumente und öffentliche Gebäude blutrot angestrahlt. Bekannte Beispiele aus aus den letzten Jahren sind Westminster Abbey, das Kolosseum in...

  • 11.11.20
Kirche hier und anderswo
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober

Vorfreude in Pfarren auf 31. Oktober
"Nacht der 1000 Lichter"

Die „Nacht der 1000 Lichter“ am 31. Oktober, der Nacht vor Allerheiligen, wurde in den letzten Jahren in ganz Österreich immer populärer. Ausgehend von Tirol übernahmen auch Dutzende Pfarren der Diözese St. Pölten das Konzept, das besonders Jugendliche und auch kirchenferne Menschen anzieht. Dabei wird der Heiligen und der Verstorbenen gedacht und viele sagen, dass es eine unbeschreibliche Stimmung sei, in einer Kirche zu beten und zu meditieren, die nur von Kerzen erleuchtet ist. Aus...

  • 21.10.20
Pfarrleben

Gipfelkreuz
St. Oswald-Möderbrugg

Auf dem 2216 Meter hohen Lahneck segnete an einem nebeligen Tag im September Pfarrer Walter Obenaus von Seckau das Gipfelkreuz. Die Bergfreunde St. Oswald-Möderbrugg feierten, musikalisch begleitet vom Rosenkogelquintett, zahlreich mit.

  • 01.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ