Pfarren

Beiträge zum Thema Pfarren

Kirche hier und anderswo
ie Pandemie hat unterschiedliche Folgewirkungen. Alte Menschen sind einsam, jungen fällt die Decke auf den Kopf. Ihre sozialen Kontakte, ihre Freizeitaktivitäten sind stark eingeschränkt – das wiegt gerade in dieser Lebensphase sehr schwer. Was heißt es, wenn das Leben kaum mehr „draußen“ und fast nur mehr in den eigenen vier Wänden stattfindet?
�
5 Bilder

Jugend in Coronazeiten
Für junge Leute steht die Welt fast still

Ein druckfrischer Jugendreport aus Salzburg zeigt die Situation von jungen Menschen zwischen Homeschooling, Coronastress und Erwachsenwerden, ihre Lebensinhalte und Sorgen, ihr Freizeitverhalten. Pfarren und Religionslehrerinnen und -lehrer halten trotz Pandemie Kontakt. Wie das geht, zeigt ein Blick in die Erzdiözese. Seit einem Jahr sind auch die sozialen Kontakte junger Menschen stark eingeschränkt: Kaum Freizeitaktivitäten, kein Fortgehen, unsichere Zukunftsperspektiven, keine Praktika. Die...

  • 10.03.21
Pfarrleben
Neu im Job ist Birgit Palzer (l.) im Gasteinertal. Sie ist im ersten Jahr als pastorale Mitarbeiterin; ihr Kollege Florian Schwaiger (r.) ist bereits Pastoralassistent.

Seelsorge in der Pfarre
Ihr fehlt die Begegnung

Not beim Kennenlernen bereitet die Coronapandemie jenen, die neu sind an ihren Arbeitsplätzen. Auflagen, die das Virus mit sich bringt, sind hinderlich. Stichworte: Abstand oder ganz daheim bleiben, via Bildschirm statt von Angesicht zu Angesicht sprechen. Welchen Herausforderungen sich eine junge Seelsorgerin stellen muss. Birgit Palzer ist „die Neue“ zwischen Dorfgastein und Böckstein. 30 Jahre ist die studierte Religionspädagogin aus dem Bezirk Graz-Umgebung alt. Erfahrung mit Menschen,...

  • 04.02.21
Kirche hier und anderswo
Ihre Pfarrgemeinderäte wählen Katholikinnen und Katholiken österreichweit das nächste Mal im Frühling 2022.

Pfarrgemeinderat
Erste Hinweise auf die PGR-Wahl

Pfarren in ganz Österreich wählen 2022 ihre neuen Pfarrgemeinderätinnen und -räte. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen, um möglichst viele Ehrenamtliche zu gewinnen. Was die Salzburger Gemeinde Saalfelden mit der bundesweiten Aktion zu tun hat. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Motto galt im vergangenen Coronajahr auch für den Ende Mai geplanten Pfarrgemeinderatskongress in der Pinzgauer Pfarre Saalfelden. Delegierte aus ganz Österreich sollten dort zum Kraftholen und zum...

  • 05.01.21
Menschen & Meinungen
Birgit Wechselberger sagt, sie ist in ihrer Rolle als PGR-Obfrau im Pfarrverband angekommen.   „Es braucht dabei ein Fundament, auf das wir uns in unserer Arbeit mit den Menschen verlassen können und das ist unser Glaube an Gott.“

Pfarrgemeinderat
„Ich bin angekommen“

Birgit Wechselberger übernahm 2018 das Amt der Pfarrgemeinderatsobfrau in der Pfarre Wald im Pinzgau: „Diese Aufgabe hat mich gefunden, ich habe in dieser Zeit einen anderen Zugang zum Glauben gefunden. Kirche, das sind die Menschen, das sind ,Ich und Du‘, die Gemeinschaft!“Christina Repolust Wald. Die Pfarre Wald im Pinzgau bildet mit den Pfarren Krimml und Neukirchen am Großvenediger einen Pfarrverband, in dem das Zusammenarbeiten funktioniert. Das freut Birgit Wechselberger sehr: „Meine...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo
Markus Welte erhielt von Erzbischof Franz Lackner das Ernennungs-dekret zum „Referenten für den Bildungsbereich in der Erzdiözese Salzburg“.

Personelle Veränderungen in der Erzdiözese
Neue Aufgaben in der Seelsorge

Personelle Veränderungen in Pfarren und Einrichtungen der Erzdiözese sind mit Beginn des neuen Arbeitsjahr eingetreten. Erzbischof Franz Lackner hat Markus Welte zum neuen Referenten für Erwachsenenbildung in der Erzdiözese ernannt. Er ist damit für die Bildungszentren St. Virgil und Borromäum in der Stadt Salzburg und das Tagungshaus Wörgl im Tiroler Teil der Erzdiözese zuständig. Außerdem wird er sich um die Vernetzung der verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung kümmern. Welte...

  • 17.09.20
Kirche hier und anderswo
Ignaz Steinwender ist seit 2001 Pfarrer von Zell am Ziller und seit 2007 Dekan – im Bild vor der Statue des seligen Engelbert im Pfarrgarten.�
4 Bilder

Zell am Ziller
Ein Seliger prägt die Pfarre

In Zell am Ziller ist einiges los: ein neues Museum, der Umbau des Pfarrhofs, Fünf-Jahr-Jubiläum der Ewigen Anbetung – Dekan (Dechant) und Pfarrer Ignaz Steinwender gibt einen Einblick über das Pfarrleben. Seit 2019 steht im Pfarrgarten ein mehr als 300 Jahre altes Haus. Es wurde im Vorjahr von Rachau in der Steiermark nach Zell am Ziller transferiert. Der Grund: Es handelt sich dabei um das Wohnhaus der seinerzeit in die Steiermark ausgewanderten Eltern des Zillertaler seligen Engelbert...

  • 19.08.20
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Coronavirus
So gehen Pfarren damit um

Ausnahmezustand in der Erzdiözese und im gesamten Land: Während etwa der Dom zu Salzburg seine Messen in die Wohnzimmer der Gläubigen überträgt, gibt es auch in vielen Pfarren Ideen, um das Glaubensleben in diesen Tagen bunt zu halten. Viel läuft dabei über Smartphones und Homepages im Internet. Das Rupertusblatt hat sich umgehört. Zwei Minuten dauern sie maximal, die Handyvideos, die Diakon und Pfarr-assistent Albert Hötzer in seiner Pfarre Siezenheim gerade aufnimmt. An wen er sie über den...

  • 17.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ