Ordensgemeinschaften

Beiträge zum Thema Ordensgemeinschaften

Kirche hier und anderswo

Treffen der Ordensjugend
„Ordenstag Young“

Mit dem „Ordenstag Young“ wurde die Herbsttagung der Ordensgemeinschaften, die unter dem Motto „Leidenschaftlich gegenwärtig“ stand, eröffnet: 50 junge Ordensleute trafen sich online zum Austausch. Hauptziel war der Austausch zwischen Ordensleuten, die sich in den ersten zehn Profess­jahren befinden. Trotz der ähnlichen Lebenssituation sehen sie sich mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert: Junge Ordensfrauen sind oft in Krankenhäusern tätig und kümmern sich um Krebskranke oder...

  • 01.12.21
Kirche hier und anderswo
Den „Ordenstag Young“ moderierte der Salesianer Michal Klucka. Bei diesem jährlichen Treffen zu Beginn der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreichs tauschen sich Ordensleute in den ersten zehn Professjahren miteinander aus – heuer wieder digital.

Herbsttagung der Orden
Für ein gutes Leben aller

Herbsttagung der Orden. Die österreichischen Orden betonen ihre Präsenz in der Gesellschaft. In Österreich gibt es derzeit 106 weibliche und 86 männliche Ordensgemeinschaften. Insgesamt rund 4900 Ordensfrauen und -männer wirken im Land. Von 22. bis 25. November fanden die traditionellen Herbsttagungen der heimischen Ordensgemeinschaften statt. Pandemie-bedingt wie auch schon im Vorjahr im Online-Format. Unter dem Generalthema „Leidenschaftlich gegenwärtig“ standen zahlreiche brisante und höchst...

  • 01.12.21
Kirche hier und anderswo
Die Buntheit der Weltkirche brachten die Steyler Missionare – P. Toni Ganthaler (rechts im Bild) war 30 Jahre Pfarrer von Laßnitzhöhe – durch ihr Wirken zum Leuchten. Die Diözese Graz-Seckau dankt den vier Priestern dieses Ordens, die nun ihren pastoralen Dienst in der Steiermark beenden.

Steyler Missionare
Abschied nach 90 Jahren missionarischer Seelsorge

Die Steyler Missionare verlassen die Steiermark. Fast ein Jahrhundert lang war die „Gesellschaft des Göttlichen Wortes“ in der Diözese Graz-Seckau beheimatet. Nun brechen die Steyler Missionare, wie die Priester dieser Ordensgemeinschaft genannt werden, ihre Zelte in der Steiermark ab. „Bei mir ist es das Alter“, sagt P. Toni Ganthaler, der nach 30 Jahren als Pfarrer in Laßnitzhöhe in den Ruhestand gehen wird. P. Stefan Üblackner, der mit ihm zusammen seit zehn Jahren den Pfarrverband...

  • 25.08.21
Menschen & Meinungen
Renate Magerl (35) ist Bereichsleiterin für Kommunikation und Medien der Ordensgemeinschaften Österreichs.

Meinung
Vom Arbeiten und Urlauben

Die Stadt wird ruhiger, der Verkehr nimmt ab, das Telefon läutet seltener und die Mails werden weniger… Es ist Urlaubszeit und viele Menschen unterbrechen das Arbeitsjahr für eine Auszeit vom Arbeitsleben. Das ist gut und wichtig. Selbst Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, die Urlaubszeit zu nutzen, um sich körperlich, aber auch seelisch zu erholen. 60-Stunden im Hamsterrad? Arbeit ist ein wesentlicher Teil unseres Lebens, sie gibt uns im besten Fall Sinn, Anerkennung, Wertschätzung,...

  • 04.08.21
Kirche hier und anderswo
Präsentieren die neue „Summa“, die jährlich einen Überblick über das Wirken der 192 Ordensgemeinschaften gibt: v. l. Pressereferent Robert Sonnleitner, Erzabt Korbinian Birnbacher, OSB., und Sr. Christine Rod, MC.

Ordensleute in Österreich
Wirkung und Ausstrahlung

Ordensleute in Österreich und wie sie wirken. Die Österreichische Ordenskonferenz präsentierte am 23. April das neu erschienene Jahrbuch SUMMA 2020 und die aktuelle Statistik der Orden. Sr. Christine Rod, Generalsekretärin der Österreichischen Ordenskonferenz, gab in ihren Ausführungen einen Überblick über die aktuellen Zahlen. Es gibt ziemlich genau 4500 Ordensleute in ganz Österreich, davon zwei Drittel Frauen, ein Drittel Männer. Mitglieder der Ordenskonferenz sind 106 Frauenorden und 86...

  • 28.04.21
Glaube
Gerade in der Einsamkeit des Lockdowns bemühten sich die Salzburger Franziskaner seelsorglich für die Menschen da zu sein.

Ordensgemeinschaften
Ein Zeugnis in unserer Zeit

Für Gott und die Menschen lebt Pater Thomas Hrastnik. Er erklärt warum ein Dasein als Ordensmann auch heute noch relevant ist. Ein Leben unter den Vorzeichen von Armut, Keuschheit und Gehorsam, das ist für die meisten Menschen in einer säkularisierten Welt nicht gerade anziehend. Trotzdem gibt es sie noch, die Gottgeweihten. Einer von ihnen ist der Franziskaner P. Thomas Hrastnik. Am 2. Februar wird er im kleinen coronakonformen Rahmen am Gottesdienst zum Tag des geweihten Lebens im Salzburger...

  • 28.01.21
Kirche hier und anderswo
Die Herbsttagungen der Österreichischen Ordensgemeinschaften - dieses Jahr im virtuellen Raum.

Herbsttagung der Ordensgemeinschaften
Nach Corona nicht zum Alten zurückkehren

Coronabedingt fand die diesjährige Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreichs online in Form von Videokonferenzen statt. Schon jetzt inmitten der Coronakrise sollten Überlegungen darüber angestellt werden, welche Strukturen und Abläufe der Gesellschaft nach der Pandemie besser gestaltet werden können als bisher: Dazu hat die Wiener Moraltheologin Sigrid Müller am 25. November bei der Herbsttagung der Orden aufgerufen. Der derzeitige Lockdown ermögliche jenen Abstand vom Alltag, der für...

  • 03.12.20
Kirche hier und anderswo
Am 07. September wurden Sr. Sonja Dolesch FIC und Abt Philipp Helm OCist zum neuen Leitungsteam der „Ordenskonferenz Graz-Seckau“ gewählt.

Ordensgemeinschaften
Vorsitzende der Ordenskonferenz Graz-Seckau gewählt

Am 07. September wurden Sr. Sonja Dolesch FIC und Abt Philipp Helm OCist zum neuen Leitungsteam der „Ordenskonferenz Graz-Seckau“ gewählt. Nach Salzburg ist es die zweite regionale Ordenskonferenz, die sich nach den neuen Statuten der Österreichischen Ordenskonferenz konstituiert hat. Die Wahl fand am Montag, 07. September 2020 unter der Leitung von Sr. Christine Rod MC, Generalsekretärin der Österreichischen Ordenskonferenz, bei den Elisabethinen in Graz statt. Neue Vorsitzende der diözesanen...

  • 13.09.20
Glaube & Spiritualität
Viele Ordensleute haben weltweit während der Coronakrise einen „bedeutenden Einsatz“ geleistet, „um das Leben anderer zu schützen und den Leidenden nahe zu sein“, würdigt der für das Ordensleben zuständige brasilianische Kurienkardinal João Braz de Aviz (Bild unten).
2 Bilder

Ordensgemeinschaften
Dankbar für das Zeugnis

Kurienkardinal Braz de Aviz ortet eine gestiegene Reformbereitschaft der Ordensgemeinschaften aufgrund der Coronakrise. Die Orden seien eine Inspiration für die Kirche. Die Coronavirus-Pandemie bewegt viele Ordensleute weltweit dazu, „den Kern des Charismas ihres Gründers oder ihrer Gründerin noch genauer zu bestimmen und dessen zeitlosen Gehalt zu suchen“. Dies hat der Präfekt der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und die Gesellschaften des apostolischen Lebens, Kardinal João...

  • 19.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ