Mariazell

Beiträge zum Thema Mariazell

Kirche hier und anderswo
Viele Wallfahrergruppen führte der Grazer Rudolf Graffy schon nach Mariazell – diesmal ging er selbst zum 150. Mal – beim Start begleitet vom SONNTAGSBLATT (oben). – Bild links: Von der Basilika Mariatrost startete die kleine Wallfahrergruppe um Rudolf Graffy (2. v. r.) pünktlich um 15 Uhr in Richtung Mariazell.
  3 Bilder

Fußwallfahrt nach Mariazell
Wenn der Weg zur Heimat wurde

Über das Wallfahren lässt sich am besten im Gehen reden – das SONNTAGSBLATT begleitete Rudolf Graffy und seine Pilgergruppe beim Start seiner 150. Fußwallfahrt nach Mariazell. Katharina Grager An einem Freitagnachmittag im Juli sind wir in Graz-Mariatrost vor der Basilika verabredet. Dort startet eine kleine Pilgergruppe ihre Fußwallfahrt nach Mariazell. So wie dieser Tage und in den letzten Wochen wohl schon viele Gruppen und Grüppchen – corona-bedingt auch eher kleiner als groß – an...

  • 22.07.20
Kirche hier und anderswo
  15 Bilder

Mariazell - Pilger
Dancing in the rain

Als Pilgerweg nach Mariazell gestalteten 24 Mitarbeitende des Bischöflichen Ordinariates ihre Besinnungstage. Etwaige Regentropfen wurden, wie hier vom Ehepaar Schinzel, schwungvoll durchtanzt. Am Ziel gab es einen Gottesdienst mit Generalvikar Erich Linhardt in der Basilika des steirischen Gnadenortes. Nicht verstummt Beim Stroßeggwirt wird aufgespielt. Das gehörte zur Erfahrung unzähliger Wallfahrergruppen auf ihrem Weg zum steirischen Gnadenort. Auch nachdem vor einiger Zeit Rudolf...

  • 25.06.20
Kirche, Feste, Feiern
Auf den Pilgerwegen sah man in den letzten Tagen und Wochen häufig kleine Pilgergruppen wie diese am Bild oben, die zur Coronakirche nach Leiben pilgerten.

Pilgerboom
Pilgern: Unterwegssein mit und zu Gott

Spätestens rund um das Pfingstfest startet alljährlich die Pilger- und Wallfahrtssaison. In der Diözese St. Pölten und darüber hinaus wurde in den vergangenen Jahren ein regelrechter „Pilgerboom“ wahrgenommen. Auch in Coronazeiten machen sich die Menschen auf dem Weg. Für viele Menschen gehört es zur „schönen Jahreszeit“ einfach dazu: Das Nötigste in den Rucksack packen, gutes Schuhwerk an die Füße und dann aufbrechen, den Alltag und die Hektik hinter sich lassen, den Ballast, der auf den...

  • 03.06.20
Kirche hier und anderswo
Die handbeschriebene Ansichtskarte, der altbewährte Klassiker, bleibt aktuell und geht zu Herzen.

Mariazell
Auf ein gesundes Wiedersehen

Mariazell versendet Grußkarten, um Kraft zu spenden. Analoge Grüße werden traditionell aus dem Urlaub verschickt. Da Verreisen aufgrund der Corona-Krise für viele nicht in Frage kommt, ist der Erhalt von Postkarten rar. Hier setzt die Tourismusaktion des Mariazellerlandes #aufeingsundsWiedersehn an und sendet Karten in die Ferne, an Stammgäste und Freunde von Mariazell. Eine Hommage an die Heimat. Persönlicher kann ein schriftlicher Gruß kaum sein. Initiiert wurde die Idee von der...

  • 06.05.20
Kirche hier und anderswo
Vor der Magna Mater Austriae...

Der Gottesmutter anvertraut
Mit Maria in die Zukunft

Vor der Magna Mater Austriae, der Gnadenmutter von Mariazell, betet Bischof Wilhelm Krautwaschl mit Superior P. Michael Staberl und vertraut Österreich in diesen Zeiten der Corona-Pandemie der Gottesmutter Maria an. Bei der via Livestream übertragenen Andacht verkündete Bischof Krautwaschl das Emmaus-Evangelium des Ostermontags. Regina Wessely und Veronika Glitzner trugen Gebetsanliegen vor. Der Bischof entzündete die Votivkerze und sprach jenes Gebet, das auch Papst Benedikt XVI. 2007 in...

  • 15.04.20
Kirche, Feste, Feiern
Maria wird in Mariazell als „Magna Mater Austriae“ (Große Mutter Österreichs), als „Magna Domina Hungarorum“ (Gro-ße Herrin der Ungarn) und „Alma Mater Gentium Slavorum“ (Gütige Mutter der slawischen Völker) verehrt.

Mariazell. Patroziniumsfest mit deutschem Alterzbischof Zollitsch.
Bruder des Erzbischofs Opfer

Das diesjährige Patroziniumsfest der Mariazeller Basilika am 8. September zeigt in besonderer Weise die Bedeutung des steirischen Wallfahrtsortes als europäischen Ort der Versöhnung der Völker. Die Festmesse um 10 Uhr leitet der Freiburger Alterzbischof und frühere Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Robert Zol-litsch. Er kommt mit rund 200 Wallfahrern bzw. Musikern der Diözese Freiburg, deren Chor- und Orgelwallfahrt dieses Jahr nach Mariazell führt. Inhaltlich wird beim...

  • 09.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ