Ausgabe 5 / 7.2.2021

Beiträge zum Thema Ausgabe 5 / 7.2.2021

Kirche hier und anderswo
Marienfigur vor der St.-Jakobs-Kirche in Medjugorje.

Medjugorje
Große Ausstrahlung

Medjugorje. Rege Teilnahme bei Online-Kongress zum 40. Jahrestag der ersten Erscheinungen. Der polnische Erzbischof Henryk Hoser, Apostolischer Visitator im herzegowinischen Wallfahrtsort Medjugorje, sieht die dortige Pilgerstätte als „eine Art Modell der Neuevangelisierung“. In vielen traditionell christlichen Ländern gebe es „eine massive Entchristlichung, einen stillen Abfall vom Glauben, und daher braucht es eine neue Evangelisierung Europas, Nordamerikas und der gesamten atlantischen...

  • 08.02.21
  • 1
Kirche hier und anderswo
Die Schöpfung ist ein Geschenk Gottes an uns, mit dem wir dankbar und liebevoll umgehen sollten. Der Diözesane Umweltpreis bildet einen zusätzlichen Anreiz, schöpfungsfreundlich Pfarre und Seelsorgeraum zu leben.

Diözesaner Umweltpreis
Pfarren als Öko-Vorreiter

Diözesaner Umweltpreis. 7000 Euro an schöpfungsfreundliche Pfarren und Seelsorgeräume. Die Broschüre „Pro Schöpfung. Handbuch für die schöpfungsfreundliche Pfarre“, die bereits jede Pfarre erhalten hat, bietet eine Fülle an guten und vor allem praktischen Ideen, wie man in den Pfarren und Seelsorgeräumen Schöpfungsverantwortung konkret wirksam machen kann. Anhand der Themenliste können Pfarren und Seelsorgeräume, die für den heurigen Diözesanen Umweltpreis einreichen wollen, angeben, in welchen...

  • 08.02.21
  • 1
Kirche hier und anderswo
Großeltern seien das Bindeglied zwischen den verschiedenen Generationen, so Papst Franziskus.

Welttag der Großeltern und älteren Menschen
Das Alter ist ein Geschenk

Ein neuer Welttag am vierten Sonntag im Juli ist Großeltern und älteren Menschen gewidmet. Papst Franziskus richtet für die katholische Kirche einen neuen „Welttag“ ein: Er soll „Großeltern und älteren Menschen“ gewidmet sein und jedes Jahr am vierten Sonntag im Juli begangen werden. Der Welttag ist mit dem liturgischen Gedenktag für Joachim und Anna, die Großeltern Jesu, verknüpft. „Der Heilige Geist weckt auch heutzutage in den alten Menschen Gedanken und Worte der Weisheit“, sagte der Papst...

  • 08.02.21
Serien
Video

Video - Fasten2021
Fastenserie "Schuld und Vergebung" mit Dr. Reinhard Haller

Reinhard Haller, bekannt als Gerichtspsychiater und Bestsellerautor, nähert sich dem Phänomen der Schuld aus psychologischer Sicht. Er geht den Wurzeln der Schuldgefühle auf den Grund und erkärt, wie man sie überwinden kann. Rache spielt im gewöhnlichen Leben eine viel größere Rolle als die meisten annehmen, sagt Bestsellerautor und Gerichtspsychiater Reinhard Haller. In der Fastenzeit schreibt er für die österreichischen Kirchenzeitungen eine Serie über Schuld und Vergebung....

  • 04.02.21
  • 1
Kirche hier und anderswo

Camp für Moria
Nicht im Stich lassen

Solidarische Aktionen. „Alle Menschen sind Geschöpfe Gottes, haben eine unverletzliche Würde und damit verbunden auch ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben mit der Chance, ihre Fähigkeiten und Talente zu entfalten“, erklärte Bischof Wilhelm Krautwaschl beim Besuch der Zeltstadt auf dem Grazer Freiheitsplatz, die für das Schicksal der Flüchtlinge in Lesbos und Bosnien sensibilisiert. Der Bischof plädierte für ein „Resettlement“, vor allem für die Aufnahme von Kindern und Familien. Nach seinem...

  • 04.02.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Pfarrhofkater Athos

Pfarrhofkater Athos hat es sich nicht nehmen lassen, zusammen mit Vikar Mario Brandstätter die Pfarrkirche St. Magdalena am Lemberg zu inspizieren. Es schien, als wollte Kater Athos seinem „Dosenöffner“ mitteilen, dass die Kirche jetzt mausfrei sei, schreibt uns Vikar Brandstätter zum Foto.

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Gottesdienste über die Medien

In dieser Zeit der Pandemie, in der es oft nicht erlaubt war, persönlich einen Gottesdienst mitzufeiern, gab es über die Medien die Möglichkeit, viele schöne und wertvolle heilige Messen zu erleben. Der weltumspannende Gottesdienst aus Hartberg am 6. Jänner war etwas ganz Besonderes. Herzlichen Dank an alle, die diesen Gottesdienst ermöglicht, vorbereitet und gestaltet haben, vor allem unserem menschenfreundlichen Bischof Wilhelm Krautwaschl. Ich bin froh, ein Mitglied der Katholischen Kirche...

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Akt der Unmenschlichkeit

Die Altkatholische Kirche Österreichs verurteilt die Abschiebung der in Wien geborenen Kinder scharf. Man kann nicht den Holocaustgedenktag begehen und anschließend Kinder auf diese Art und Weise in ein ihnen unbekanntes Land abschieben. altkath. Bischof Heinz Lederleitner, Wien

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Corona bringt auch Gutes?!

Es ist mir ein großes Anliegen, mich beim Seelsorgeteam Hartberg und Pfarrer Dr. Reisenhofer zu bedanken! In der Coronazeit habe ich die „Hartberger Gottesdienste“, die man als Internet-Livestream anschauen kann, entdeckt! Ich bin total begeistert – so ansprechend und lebendig! Die Freude ist rundum spürbar – „der Funke springt über“, sogar bis ins Ländle! Hiltrud Wild, Bregenzerwald

  • 03.02.21
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

DSG Steiermark
Ich in Bewegung

„Der Übergang vom Kindergarten in die Volksschule war ein harter für mich“, sagt Bernd Kindermann, Geschäftsführer der Diözesanen Sportgemeinschaft Steiermark. Es habe sich für ihn nicht nur die tägliche Spielzeit drastisch reduziert, auch das ruhige Sitzen sei eine ziemlich große Herausforderung gewesen. „An dieser Tatsache hat sich in den letzten 38 Jahren nicht allzu viel geändert, aber ganz ehrlich, das ruhige Sitzen ist ja auch nicht gerade eine natürliche Haltung für den menschlichen...

  • 03.02.21
  • 1
Glaube & Spiritualität
Muslimische und christliche Schüler könnten von den jeweiligen Religionslehrern gleichzeitig unterrichtet werden.

Christlich-islamischer Religionsunterricht
Begegnung im Tandem

Uni Graz startet Projekt zu christlich-islamischem Religionsunterricht. Wiener Kinder gehen auf die Straße, um die Abschiebung ihrer Klassenkollegin zu verhindern. Diese (gescheiterte) Aktion zeigt einmal mehr, wie wichtig Schulen als Orte der Begegnung von Menschen mit unterschiedlichen ethnischen, kulturellen und meist auch religiösen Hintergründen sind. „Es ist wichtig, hier anzusetzen und offen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu sprechen“, unterstreicht Wolfgang Weirer, katholischer...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Pensionistenverband

Nicht nur das erhöhte Gesundheitsrisiko bei Corona, sondern auch die psychische Belastung durch Alterseinsamkeit macht der älteren Generation zu schaffen. Der Steirische Pensionistenverband hofft, dass es nach der Durchimpfung wieder mehr soziale Kontakte gibt.

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Tag des geweihten Lebens

„Seid ihr echt?“ wurden Ordensfrauen gefragt, als sie an einem Tag des geweihten Lebens, 2. Februar, mit brennenden Kerzen durch Salzburg zogen, erzählte Sr. Eisl, OSB. Heuer fielen viele Feiern dazu aus. Dass Schwestern echte Lichtträgerinnen des Glaubens sind, bleibt.

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Institut für Familienberatung

Auf der neuen Homepage www.beratung-ifp.at kann nun das Institut für Familienberatung und Psychotherapie (IFP) besucht werden (Büro Kirchengasse 4 in Graz, Bild). Sehr hilfreich sind auch die Verlinkungen zu allen neun steirischen Beratungsstellen.

  • 03.02.21
Serien
„Es gibt viele Projekte, an denen mein Herz hängt, doch die Teilnahme an der österreichweiten Jugendsozialaktion ,72 h ohne Kompromiss‘ war immer etwas ganz Besonderes. Ich freue mich schon auf das nächste Mal!“
2 Bilder

Religion denken - Bildung gestalten. Werde Religionslehrer/in | Teil 2
Erfüllt mit großer Freude!

Was ist so spannend als Reli-Lehrerin? Wir fragen diesmal Astrid Wagner aus Graz. Wie geht es Ihnen als Religionslehrerin? Danke, sehr gut! Es mag vielleicht etwas kitschig klingen, doch wenn ich mit dem Rad in der Früh in die Schule fahre (oder derzeit meinen Laptop aufklappe), dann bin ich dankbar dafür, einen Beruf ausüben zu dürfen, der mich mit so großer Freude erfüllt! Wo haben Sie die Ausbildung zur Religionslehrerin gemacht? Was hat Sie dabei besonders angesprochen? Dazu muss ich etwas...

  • 03.02.21
  • 1
Pfarrleben
Die neue Orgel begleitet SängerInnen und InstrumentalistInnen und die singende Pfarrgemeinde.

Kirche Steiermark
Pfarre Graz-Herz Jesu

Neue Orgel für die Unterkirche. Die Begleitung des Gemeindegesanges und die Improvisation im Gottesdienst stellen die zwei Hauptaufgaben des neuen Instrumentes in der Unterkirche von Graz-Herz Jesu dar. Dass auch Literatur, vornehmlich aus der Barockzeit, adäquat musikalisch dargestellt werden kann, freut Kirchenmusiker Matthias Unterkofler zusätzlich. Die Orgel verfügt über 15 Register, verteilt auf 2 Manuale und Pedal. Ihr Klang füllt die Unterkirche optimal aus. Fündig wurde Matthias...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo
Besorgt zeigt sich der Katholische Familienverband über die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während der Covid-19-Pandemie. Er appelliert an Länder und Krankenkassen, das Angebot an Unterstützung auszubauen.

Katholischer Familienverband
Mehr Therapie

Katholischer Familienverband. Psychische Pandemie bekämpfen. Eine Studie der Donau-Universität Krems ergab, dass rund ein Viertel der Bevölkerung an depressiven Symptomen leidet, 18 Prozent Schlafstörungen und 23 Prozent Angstsymptome haben. Der Leiter der Kinderpsychiatrie des AKH Wien berichtet von acht- bis zwölfjährigen Kindern mit deutlicher depressiver Symptomatik, und die Telefonseelsorge verzeichnet eine steigende Anzahl von Anrufern. „Wir müssen alles daransetzen, dass die Corona-Krise...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo

Lichtermeer
Starkes Signal für Menschenwürde

„Um ein Lichtsignal für Menschenwürde und Kinderrechte zu geben und um unsere Stimme gegen unmenschliche und unsinnige Abschiebungen zu erheben“, wurde nach den Worten von Erich Hohl, dem Integrationsbeauftragten der Diözese Graz-Seckau, in Graz am 30. Jänner gegen die Abschiebungen protestiert. Ein Demonstrationszug hatte sich, ausgehend vom Grazer Griesplatz, am Hauptplatz zur Schlusskundgebung mit rund 650 Personen eingefunden. Mitorganisiert wurde diese Aktion von der Katholischen Aktion...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo
Hier werden Seelen gebrochen, klagt Doro Blancke. Es gebe im Lager Suizidversuche, weinende Mütter, psychosomatische Erkrankungen unter Kindern, die sich die Haut wund kratzen, nicht nur weil sie sich eingesperrt fühlen, sondern auch weil sie die Verzweiflung ihrer Eltern spüren.
2 Bilder

Interview
Kara Tepe sofort evakuieren!

Doro Blancke ist seit Herbst im Flüchtlingscamp Kara Tepe auf der Insel Lesbos im Einsatz. Im Telefonat mit dem Sonntagsblatt erzählt sie von erschütternden Zuständen. Seit zwei Wochen regnet es fast täglich, es hat auch geschneit, in der Nacht hat es Minus­grade. Das Camp versinkt im Schlamm, es ist kalt, und nichts trocknet auf. Wasser rinnt in die Zelte. Die Leute erwärmen sich einfach nicht mehr.“ Mit schockierenden Worten skizziert Doro Blancke die aktuelle Lage im Flüchtlingscamp auf der...

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Edith Wieser, Kirchenbeitrag

Im Sonntagsblatt las sie 1999, dass für die Kirchenbeitragsstelle Hartberg eine Mitarbeiterin gesucht werde. Seit 1. Jänner 2021 sind die Vorschreibungen („Beitragsinformationen“) an Katholikinnen und Katholiken in der ganzen Steiermark unterschrieben von „Edith Wieser MSc, Leiterin Kirchenbeitragsorganisation“. In einem behüteten Elternhaus in Kaindorf bei Hartberg wuchs sie mit viel Freiheit und Natur auf. Edith Wieser wurde am 24. September 1972 geboren, als jüngste von drei Schwestern. Der...

  • 03.02.21
Gesellschaft & Soziales
Die Nähe ist in der Tat ein kostbarer Balsam, der dem Leidenden in seiner Krankheit Stütze und Trost gibt, schreibt Papst Franziskus zum Weltkrankentag.
4 Bilder

Welttag der Kranken
Begegnungen auf heiligem Boden

Zum Welttag der Kranken am 11. Februar verbinden zwei Krankenhaus-SeelsorgerInnen ihre Erfahrungen mit Gedanken aus der Botschaft von Papst Franziskus zu diesem Gedenktag. Papst Franziskus meint zum Welttag der Kranken, dass es wichtig ist, sich auf die Bedürfnisse des Nächsten einzulassen. Wenn dem nicht so ist, dann fehle der Zusammenhang zwischen „dem Glaubensbekenntnis und dem wirklichen Leben“, so Franziskus. Wie sehen Sie das?Michaela Hirzer-Weiß: Wer an einen Gott glaubt, der sich ganz...

  • 03.02.21
  • 2
Menschen & Meinungen

Steirer mit Herz
Franz Salmhofer

Für den „neuen Geist nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil“ sei in der Pfarre Pöls Mag. Franz Salmhofer ein Wegbereiter. Mit Herz und Kompetenz habe er das Pfarrleben mitgestaltet. So lobt den Religionsprofessor die Pastoralreferentin im Seelsorgeraum Pölsental Gerlinde Mayerl. Einer der ersten Pfarrgemeinderäte der Steiermark wurde in Pöls ins Leben gerufen, und Franz Salmhofer war während vieler Perioden sein Vorsitzender. Der am 11. September 1945 geborene und in Rothenthurm in einer kleinen...

  • 03.02.21
Kommentare & Blogs

Aus meiner Sicht - CR Herbert Meßner
Ein Tag der Kranken, ein Tag der Liebenden

Brauchen wir einen eigenen Welttag der Kranken, wo ohnehin die ganze Welt von Krankheit bedroht ist? Wir brauchen ihn wohl gerade jetzt. Denn es drehen sich zwar die meisten Nachrichten um eine bestimmte Erkrankung. Aber oft geht es dabei um Zahlen und Maßnahmen, aber nicht um die Kranken selbst. Dabei kennen wir meist im eigenen Umfeld an Covid Erkrankte. Wir kennen aber auch andere, deren Krankheit nichts mit diesem Virus zu tun hat, die aber auch zusätzlich unter Isolierung und Einsamkeit...

  • 03.02.21
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ