Katholische Jungschar

Beiträge zum Thema Katholische Jungschar

Pfarrleben

Pfarrleben
Pfarre Gnas

Auf viele schmutzige Schuhe freuten sich die Mädchen und Buben der Katholischen Jungschar. Sie beschlossen, mit ihrer diesjährigen Schuhputzaktion den Menschen in der Ukraine zu helfen. Am 20. März putzten sie fleißig die Schuhe der Kirchenbesucher. Einige Eltern haben Muffins gebacken. Über 1600 Euro können sie nun an die Ukraine-Hilfe übergeben.

  • 23.03.22
Pfarrleben
Auf dem Foto rechts wärmen sich die Sternsinger in den Pfarren Angath und Angerberg für ihren Einsatz der Nächstenliebe auf.
5 Bilder

Dreikönigsaktion
Sternsinger unterwegs

Sie gehen für andere: Bei der Dreikönigsaktion der Katholischen Jung-schar gehen und singen Mädchen, Burschen und ihre Begleitpersonen. Sie bitten um Spenden für Projekte, etwa im brasilianischen Amazonasgebiet.

  • 05.01.22
Geschichtliches & Wissen
1953 empfängt Kardinal Theodor Innitzer die Sternsinger umringt  von hunderten Wienerinnen und Wienern vor dem Stephansdom.
Im Vordergrund als Herold der vierjährige Klaus Pollheimer, der seine Brüder erstmals begleitet.
6 Bilder

Die ersten Wiener Sternsinger 1947
Die Großväter der Sternsingeraktion

Im Jänner 1947 – also vor genau 75 Jahren – haben die Brüder Winfried und Franz Pollheimer auf Anregung ihrer Eltern den alten Brauch des Sternsingens hier wieder aufleben lassen. Zusammen mit Bernhard Hinterwirth zogen sie erst durch die Josefstadt, später durch Wien und sammelten dabei Spenden für einen guten Zweck. Die Ursprünge des Sternsingens reichen weit bis ins 16. Jahrhundert zurück und entstanden vermutlich aus der Fortführung der traditionellen Krippenspiele, bei denen die...

  • 02.01.22
Kirche hier und anderswo

Katholische Jungschar
Recht auf Spiel

In der Mitte stehen die Kinder. Als „Lobby für Kinder“ versteht sich die Katholische Jungschar. Sie engagiert sich für eine kinderfreundliche Gesellschaft, bringt die Lebensbedingungen von Kindern zur Sprache und setzt sich für eine an den Bedürfnissen der Kinder orientierte Politik ein. In diesem Sinne macht die Katholische Jungschar rund um den Tag der Kinderrechte am 20. November mit einer „Kinderrechteaktion“ auf die in der UN-Kinderrechtskonvention verbrieften Kinderrechte aufmerksam. Für...

  • 17.11.21
Kirche hier und anderswo
Nach der Premiere im Diesel-Kino Lieboch steht der Film „Mini-Movie“ aus dem Seelsorgeraum Kaiserwald allen Pfarren und Interessierten zur Verfügung, um die Begeisterung für das Ministrieren zu stärken.
2 Bilder

Ministrieren macht Freude

Mini Movie. Ein Film aus dem Seelsorgeraum Kaiserwald macht Lust auf den Dienst am Altar. In einem Kurzfilm zeigen Minstrantinnen und Ministranten aus dem Seelsorgeraum Kaiserwald, wie viel Freude es macht, gemeinsam zu ministrieren. Rund 100 Gäste waren am 29. Oktober bei der Premiere des „Mini Movie“ im Dieselkino Lieboch dabei. Gemeinschaft, Zusammenhalt und Freundschaft spielen eine zentrale Rolle in „Mini Movie – Gemeinsam ministrieren“. Ministrantinnen und Ministranten geben in dem Film...

  • 03.11.21
Kirche hier und anderswo
Das NGO-Bündnis fordert in seinem „Manifest zur Erhaltung der Biodiversität“ einen Kurswechsel im Umgang des Menschen mit der Natur – weltweit sterben täglich 150 Tier- und Pflanzenarten aus.

Klimakrise
Im Sinne der Kinder

Die Klimakrise ist auch eine Kinderrechtskrise ist die Katholische Jungschar Österreich überzeugt. Der Verlust der Biodiversität gefährdet Zukunftsperspektiven und Rechte von Kindern und den nachfolgenden Generationen. Damit ist die Klimakrise auch eine Kinderrechtskrise“, so Sigrid Kickingereder, Bundesgeschäftsführerin der Katholischen Jungschar (KJS), bei einem Pressegespräch in Wien. Zu diesem eingeladen hatte ein NGO-Bündnis, dem außer der KJS auch Greenpeace, Attac, Fridays for Future und...

  • 20.10.21
Kirche hier und anderswo

Jungscharforum 2021

Die erste Live-Veranstaltung der Katholischen Jungschar seit dem Lockdown ist am 29. Mai erfolgreich über die Bühne gegangen: Beim Jungscharforum 2021 in der Pfarre Graz-Andritz waren 34 Jugendliche aus elf Pfarren und der Diözesanleitung der Jungschar live dabei. Ein buntes Programm gab den Jungschar-Gruppenleiterinnen und -Leitern Einblicke in verschiedene Themen. So erfuhren sie mehr über die Initiative „Kinderarbeit stoppen!“ und wurden Teil der Mitmachaktion „Hände hoch gegen Kinderarbeit“...

  • 02.06.21
Kirche hier und anderswo

Kirche für Kinder
Erstmaliger Jungscharpreis

Zum ersten Mal werden heuer besondere Aktionen mit und für Kinder mit dem Jungscharpreis ausgezeichnet. Vor allem in Corona-Zeiten ist es noch spannender zu sehen, wie kreativ die Pfarren sind: Sei es ein spannendes Minilager, ein besonderer Gottesdienst, eine tolle Jungscharstunde – alles kann eingereicht werden, was nach dem Jänner 2019 im kirchlichen Rahmen mit Kindern stattgefunden hat. Mitmachen können alle Jungschar-, Ministranten- und Sternsingergruppen der Diözese St. Pölten. Einen...

  • 21.04.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Catharina Hofman, Katholische Jungschar

Zu Fuß vom Bahnhof Judenburg zur Lagerwoche in der urigen Hütte im Hölltal: Das war mit neun Jahren der erste prägende Jungschareindruck für Catharina Hofmann. Einige Jahre fuhr sie dann vom heimatlichen St. Marein bei Graz zu den Gruppenstunden in der Pfarre Graz-Süd; ihr Onkel leitete dort die Katholische Jungschar. Catharina wurde kürzlich als eine der ehrenamtlichen Vorsitzenden der Katholischen Jungschar Steiermark gewählt. Sonderschullehrerin ist die Mutter der am 13. August 1994...

  • 10.03.21
Kirche hier und anderswo
Bildungsangebote. Benedikt Schönhuber, Erster Vorsitzender der Katholischen Jungschar Steiermark, mit den neuen Bildungsfoldern.

Bildungsangebote
Steig ein, leg los

Neue Angebote für Jungschar und MinistrantInnen. Für die Katholische Jungschar ist Bildung ein Austauschprozess über Wissen und eigene Erfahrungen. Durch Bildung soll die Arbeit im Interesse und zum Wohle von Kindern weiterentwickelt werden. Deshalb hat es sich die Jungschar Steiermark zur Aufgabe gemacht, ihre Bildungsangebote zu überarbeiten und an aktuelle gesellschaftliche Themen und Bedürfnisse anzupassen. Mit den neuen Bildungsangeboten werden, vom Leben der Menschen ausgehend,...

  • 24.02.21
Menschen & Meinungen

Steirer mit Herz
Jakob Almer

Wie er der jüngste Imker von Stallhofen im Bezirk Voitsberg wurde? „Papa, mir schmeckt der Honig so gut“, strahlte Jakob Almer mit zehn Jahren. Gemeinsam absolvierten sie die Imkerschulung. Heute ist der „Jakobhonig“ des bald 18-Jährigen mit etwa einem Dutzend Bienenstöcken beliebt. Besonders ergötzen sich seine Bienen am riesigen, über 200 Jahre alten Lindenbaum beim Heimathaus. Wie eine zweite Familie empfindet der Jugendliche die Katholische Jungschar. So war es passend, dass der Ministrant...

  • 23.02.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Benedikt Schöngruber, Katholische Jungschar

Astronaut habe er als Kind werden wollen, erinnert sich DI Benedikt Schönhuber. Etwas Neues entdecken und „den Radius erweitern“ habe er spannend gefunden. Seit Ende 2020 ist er ehrenamtlich Erster Vorsitzender der Katholischen Jungschar Steiermark, in einem dreiköpfigen Führungsteam. „Den Radius erweitern“ bedeutet für den Grazer, auf die Jungschar übertragen, „das Verständnis von Kirche und die Möglichkeiten in ihr erweitern“. Die Richtung laute: „Die Tür ist offen, da ist jeder willkommen.“...

  • 10.02.21
  • 1
Kirche hier und anderswo

Jungscharforum
Wir bleiben in Kontakt

Jungscharforum. Ideen für Jung- schargruppen, Minis, Sternsingen. Erstmals in der Geschichte der Katholischen Jungschar Steiermark fand die Jahreshauptversammlung, das Jungscharforum, online statt. Am 24. November waren 39 Teilnehmende aus insgesamt 18 Pfarren live mit dabei – darunter auch Bischof Wilhelm Krautwaschl. Auf dem Programm standen bei diesem besonderen Jungscharforum die Wahl der ehrenamtlichen Vorsitzenden sowie diverse Austauschtreffen. Herzlich bedankt wurden Martin Hohl,...

  • 03.12.20
Gesellschaft & Soziales
Die Kinder der Stadtpfarre Wolfsberg in Kärnten freuten sich an ihren selbstgebastelten Kresseköpfen – Anleitung siehe Infokasten. Damit kann man frisches, gesundes Grün einfach und in fröhlicher Form in die eigenen vier Wände bringen.

Kinder haben Rechte

Tag der Kinderrechte. Die Katholische Jungschar setzt weltweit sichtbare, ökologische Zeichen. Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes wurde am 20. November 1989 von den Vereinten Nationen verabschiedet und ist schnell zu dem weltweit gültigen Grundgesetz der Kinderrechte geworden. Kinderrechte sind ein besonderer Teilbereich der Menschenrechte, die für alle Kinder und Jugendlichen von 0 bis 18 Jahren gelten. Die Katholische Jungschar als „Lobby für Kinder“ leistet mit ihren alljährlichen...

  • 17.11.20
Kirche hier und anderswo

Aktion der Katholische Jungschar
Ein Baum für Kinderrechte

„Kinderrechte wollen Wurzeln“ ist das Motto der heurigen Aktion der Katholischen Jungschar (KJS) im Vorfeld des Tages der Kinderrechte (20. November). Österreichweit sind Jungschargruppen dazu aufgerufen, Blumen, Bäume und Sträucher zu pflanzen und so symbolisch Kinderrechten Wurzeln zu geben. Im Rahmen der Aktion wurde gemeinsam mit Bischof Wilhelm Krautwaschl im Garten des Bischöflichen Ordinariats ein „Kinderrechtebaum“ gepflanzt. Der Bischof spricht seinen Dank für „diese im wahrsten Sinne...

  • 14.10.20
Gesellschaft & Soziales
Ministranten der Pfarre Bad Schallerbach bepflanzen den Pfarrgarten für einen Film über "Kinderrechte wollen Wurzeln".

Kinder
Klimaschutz-Aktion "Kinderrechte wollen Wurzeln"

Kinder haben das Recht, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen – das sagen sogar die Vereinten Nationen (UN) in ihrer Kinderrechte-Konvention! Zu einer intakten Umwelt gehören gesunde Nahrung, saubere Luft und Klimaschutz untrennbar dazu. Die Katholische Jungschar lädt deshalb bis zum 20. November, dem Tag der Kinderrechte, zum Mitmachen bei der Aktion „Kinderrechte wollen Wurzeln“ ein: Kinder und Jugendliche werden Blumen, Bäume und Sträucher pflanzen, um auf ihr Recht auf eine intakte Umwelt...

  • 30.09.20
Kirche hier und anderswo

Lager daheim

Auch die Katholische Jungschar Feldkirchen hat heuer – wie manch andere Pfarre – ihr Jungscharlager im eigenen Ort verbracht. Trotzdem fehlte es an nichts: ob Schnitzeljagd oder Lagerfeuer, Gottesdienst, Märchentheater oder sogar Ausflüge ins Museum und Schwimmbad – die Mädchen und Buben freuten sich, ihre Freunde wieder zu sehen und gemeinsam mit ihnen schöne Tage zu erleben. Das Labyrinth vor der Kirche bot den Kindern und Begleitern einen schönen Platz, um Lob und Dank zu sagen.

  • 03.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Martin Hohl, Katholische Jungschar

Er entwickelt verschiedenste Apps für Smartphones und steht im Masterstudium an der Technischen Universität (TU) Graz. Zudem erlebte Martin Hohl schon als Kind und Ministrant Gemeinschaft bei der Katholischen Jungschar. In seiner Pfarre Graz-St. Peter wurde er Gruppenleiter, er kam in die Diözesanleitung und den Bundesvorstand, und am 4. April wurde der Software-Entwickler zum Vorsitzenden der Katholischen Jungschar Österreichs gewählt. Deren Zukunft liege in „Herzensbildung“ und „gemeinsam...

  • 28.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ