Katholische Jungschar

Beiträge zum Thema Katholische Jungschar

Kirche hier und anderswo

Aktion der Katholische Jungschar
Ein Baum für Kinderrechte

„Kinderrechte wollen Wurzeln“ ist das Motto der heurigen Aktion der Katholischen Jungschar (KJS) im Vorfeld des Tages der Kinderrechte (20. November). Österreichweit sind Jungschargruppen dazu aufgerufen, Blumen, Bäume und Sträucher zu pflanzen und so symbolisch Kinderrechten Wurzeln zu geben. Im Rahmen der Aktion wurde gemeinsam mit Bischof Wilhelm Krautwaschl im Garten des Bischöflichen Ordinariats ein „Kinderrechtebaum“ gepflanzt. Der Bischof spricht seinen Dank für „diese im wahrsten Sinne...

  • 14.10.20
Gesellschaft & Soziales
Ministranten der Pfarre Bad Schallerbach bepflanzen den Pfarrgarten für einen Film über "Kinderrechte wollen Wurzeln".

Kinder
Klimaschutz-Aktion "Kinderrechte wollen Wurzeln"

Kinder haben das Recht, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen – das sagen sogar die Vereinten Nationen (UN) in ihrer Kinderrechte-Konvention! Zu einer intakten Umwelt gehören gesunde Nahrung, saubere Luft und Klimaschutz untrennbar dazu. Die Katholische Jungschar lädt deshalb bis zum 20. November, dem Tag der Kinderrechte, zum Mitmachen bei der Aktion „Kinderrechte wollen Wurzeln“ ein: Kinder und Jugendliche werden Blumen, Bäume und Sträucher pflanzen, um auf ihr Recht auf eine intakte Umwelt...

  • 30.09.20
Kirche hier und anderswo

Lager daheim

Auch die Katholische Jungschar Feldkirchen hat heuer – wie manch andere Pfarre – ihr Jungscharlager im eigenen Ort verbracht. Trotzdem fehlte es an nichts: ob Schnitzeljagd oder Lagerfeuer, Gottesdienst, Märchentheater oder sogar Ausflüge ins Museum und Schwimmbad – die Mädchen und Buben freuten sich, ihre Freunde wieder zu sehen und gemeinsam mit ihnen schöne Tage zu erleben. Das Labyrinth vor der Kirche bot den Kindern und Begleitern einen schönen Platz, um Lob und Dank zu sagen.

  • 03.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Martin Hohl, Katholische Jungschar

Er entwickelt verschiedenste Apps für Smartphones und steht im Masterstudium an der Technischen Universität (TU)Graz. Zudem erlebte Martin Hohl schon als Kind und Ministrant Gemeinschaft bei der Katholischen Jungschar. In seiner Pfarre Graz-St. Peter wurde er Gruppenleiter, er kam in die Diözesanleitung und den Bundesvorstand, und am 4. April wurde der Software-Entwickler zum Vorsitzenden der Katholischen Jungschar Österreichs gewählt. Deren Zukunft liege in „Herzensbildung“ und „gemeinsam...

  • 28.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ