Kreuzschwestern
Diamantene Profess

29Bilder

Bei der Feier am 17. Oktober in der Klosterkirche in der Grazer Kreuzgasse dankten fünf Kreuzschwestern für 60 Jahre Leben und Dienst in ihrer Ordensgemeinschaft. Im Bild die Jubilarinnen mit Oberinnen und dem Zelebranten des Festgottesdienstes (von links): Provinzassistentin Sr. Petra Car, Sr. Frieda Trummer, Sr. Raphaela Kaaser, Provinzoberin Sr. Magdalena Walcher, Sr. Sibylla Haberl, Sr. Perpetua Kistsenich, P. Alfred Eichmann, OSB., vom Stift St. Lambrecht und Sr. Rosaris Dullnig. Vor dem Festtag waren die Jubilarinnen von
P. Alfred Eichmann in Exerzitien begleitet worden. „Gott ist mit euch durch alle Höhen und Tiefen gegangen“, erinnerte Provinzoberin Sr. Magdalena Walcher (Provinz Europa-Mitte) an die Treue Gottes.

Zeichen, dass es sich lohnt

Für 60 Jahre Ordensleben dankten Kreuzschwestern mit der Erneuerung ihrer Gelübde.

„Unsere Jubilarinnen sind für uns ein Zeichen dafür, dass es sich lohnt und glücklich macht, sich ganz auf Gott einzulassen.“ So eröffnete Provinzoberin Sr. Magdalena Walcher am
17. Oktober die Feier der Diamantenen Profess in der Klosterkirche der Kreuzschwestern. In Zeiten der Freude und der Herausforderung, des Umbruchs und auch der Krankheit haben sie ihre Kräfte, Talente und ihre Liebe an vielen Wirkungsorten in den Dienst des Gekreuzigten und Auferstandenen gestellt.

Fünf Schwestern blickten an diesem Tag auf 60 Jahre Ordensleben zurück: Sr. Frieda Trummeraus Heimschuh bei Leibnitz, Sr. Perpetua Kistsenich aus Afritz/Kärnten, Sr. Raphaela Kaaser aus Millstatt am See, Sr. Rosaris Dullnig aus Eisentratten/Kärnten und Sr. Sibylla Haberl aus Fladnitz an der Teichalpe. Im Festgottesdienst mit dem St. Lambrechter Benediktiner P. Alfred Eichmann erneuerten sie ihre Ordensgelübde. Für jede Jubilarin wurde eine Kerze entzündet. Das Lob Gottes unterstützten Franz Karl Praßl an der Orgel, Br.Sebastian Chavez von den Franziskanern mit der Trompete und Severin Praßl-Wisiak mit Gesang.
Schon im September hatten einige andere Schwestern mit dem Admonter Benediktiner P. Egon Homann Exerzitien gehalten und ihre Diamantene Profess begangen: Sr. Theophilis Knapp, Sr. Carmela Zavec, Sr. Edigna Selic und Sr. Silveria Grad.
Insgesamt feiert heuer die Gemeinschaft der Kreuzschwestern 150 Jahre Wirken in der Steiermark und in Kärnten.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen