Jugend

Beiträge zum Thema Jugend

Kirche hier und anderswo

Junge Kirche Kärntens
Ein Fastenkalender für die Jugendlichen

„Was habe ich in der letzten Zeit stark vernachlässigt? Wo habe ich mehr als sonst konsumiert?“ Solche und ähnliche Fragen sollen als Denkanstoß Jugendliche durch die Fastenzeit begleiten. Die Katholische Jugend Kärnten will, wie auch schon bei ihrem Online-Adventkalender, Jugendliche Tag für Tag mit kleinen Challenges für sich selbst und die Menschen um sie herum konfrontieren. Als wäre der momentane Alltag nicht ohnehin schon herausfordernd genug? „Genau die heurige Fastenzeit bietet eine...

  • 26.02.21
Kirche hier und anderswo

Jugendzentrum wieder geöffnet
Auf die Jugend nicht vergessen!

In Zeiten wie diesen ist Jugendarbeit herausfordernd, aber nicht unmöglich. „Wir, das Jugendzentrum Avalon in Wolfsberg, setzen uns zum Ziel, die Jugendarbeit nicht sausen zu lassen, sondern umso mehr zu fördern, auch wenn es temporär größtenteils nur digital möglich ist“, sagt Jugendleiterin Verena Graf. Besonders in dieser Zeit ist die Jugendarbeit noch wichtiger geworden, denn die Einschränkungen wirken sich auf die Psyche der jungen Menschen aus. Für viele Jugendliche ist die Balance...

  • 15.02.21
Gesellschaft & Soziales
Landjugend-Gottesdienst
3 Bilder

Vielfach Mitarbeit der LJ in den Pfarren
Die Landjugend – mit dem Glauben verbunden

Die Landjugend (LJ) mit ihren 20.000 Mitgliedern und die Kirche arbeiten vielerorts eng zusammen. Diese Kooperation reicht von zahlreichen Ortsgruppen bis hin zur Landesorganisation. Oftmals nehmen Pries-ter, Diakone oder Pastoralassistenten an den Jahreshauptversammlungen der Jugendorganisation teil. Gut in Erinnerung ist vielen Jugendlichen ein Gesprächsabend in Mank. Damals sprachen die Mitglieder der LJ mit Bischof Alois Schwarz über „brennende Fragen der Jugend zu den Themen Kirche,...

  • 27.01.21
Bewusst leben & Alltag
Keine Freunde treffen, möglichst keine sozialen Kontakte: 
Lernen von zu Hause.
2 Bilder

Psychische Gesundheit im Lockdown:
Tipps für Sonne in der Seele

Einsamkeit, private Probleme, existenzielle Sorgen – in Zeiten von Lockdowns mit dem Herunterfahren von Schulen, Geschäften und Gastronomie eine besondere Situation. Kinder lernen zu Hause, Eltern gelangen an ihre Belastungsgrenzen. Wie steht es um die Psyche und mit welchen Mitteln kann trotzdem Sonnenschein ins Herz gelangen? von Katja Schöffmann Lockdown über Lockdown – der Schutz des eigenen Körpers vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus hat Priorität. Dies lässt aber gleichzeitig das...

  • 20.01.21
Pfarrleben
Rorate im Zeichen der Jugend, Obdach

Rorate
Obdach

Ganz im Zeichen der Jugend stand die Rorate in Obdach. Die Ministranten brachten Stroh als Symbol der Wärme in die „noch kalte Krippe“. Die Firmlinge, die zu dieser Feier eingeladen waren, gestalteten die Lesung, die Fürbitten mit Lichtern und einen Meditationstext.

  • 21.12.20
Kirche hier und anderswo
Neuer KJ-Vorsitz: Fabian Amstler, Magdalena Hartl und Claudia Teufl.

Katholische Jugend der Diözese St. Pölten
Neuer KJ-Vorstand gewählt

Beim Herbstplenum der Katholischen Jugend (KJ) der Diözese St. Pölten, das coronabedingt im November online stattfand, wurden die Vorsitzenden neu gewählt und jetzt von Bischof Alois Schwarz in ihrer Funktion bestätigt. Magdalena Hartl (Steinakirchen am Forst, Laborantin, 24), Claudia Teufl (Purgstall, Büroangestellte, 23) und Fabian Amstler (Pöchlarn, Lehramtsstudent, 22) sind für die nächsten zwei Jahre die KJ-Vorsitzenden. Ihnen zur Seite stehen die ebenfalls beim Plenum gewählten...

  • 16.12.20
Kirche hier und anderswo
In Kapfenberg haben Jugendliche der Gruppe „Kaktus“ Nachbarschaftshilfe geleistet. Sie sind mit den Hunden spazieren gegangen und haben so deren BesitzerInnen entlastet.

Der Jugend folgen

Aktion. Soziales Engagement auch mit Abstand möglich. Im Zeitraum von 72 Tagen, 12. September bis 22. November, setzten hunderte Jugendliche und zahlreiche Schulklassen österreichweit mit der Aktion #Challenge9aus72 ein Zeichen für Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Teilnehmenden konnten aus 72 Aufgaben wählen und diese allein oder in Kleingruppen umsetzen. Jugendliche aus dem Grazer Ursulinen-Gymnasium zum Beispiel nähten Kleidungsstücke um, damit sie wieder getragen werden...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo
KJ-Jugendband Zeillern
2 Bilder

Aktive Katholische Jugend
Die KJ Zeillern stellt sich vor

Kirche bunt lädt katholische Jugendgruppen (KJ) der Diözese ein, sich vorzustellen. In dieser Woche präsentiert sich die KJ Zeillern. 20 Mitglieder Wir, die KJ Zeillern, bestehen aus etwa 20 Mitgliedern, die sich in „normalen Zeiten“ regelmäßig treffen und verschiedenste Aktivitäten zusammen unternehmen. Bei unserer alljährlichen Jahreshauptversammlung gestalten wir die heilige Messe mit und wählen danach in unserem Jugendraum im Pfarrheim Zeillern den neuen Vorstand. Zurzeit wird die KJ...

  • 25.11.20
Gesellschaft & Soziales

Anna Parr im Gespräch:
Die Caritas ist ein soziales Fieberthermometer

Seit 1. Oktober ist Anna Parr die erste Frau als Generalsekretärin der österreichischen Caritas. Ein Gespräch über Armut in Österreich, Pflegenotstand und darüber, wie politisch die Caritas sein muss. von Gerald Heschl Sie sind von einem großen sozialen Anbieter vor kurzem zur Caritas gewechselt. Was bedeutet Caritas für Sie? Parr: Die Caritas hat den Leitsatz „Not sehen und handeln“. Das hat mich in den vergangenen 20 Jahren beruflich im NGO-Bereich begleitet. Ich habe immer nach Möglichkeiten...

  • 11.11.20
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Sprechtag mit Bischof Josef Marketz in Wolfsberg
Begegnung und Begleitung

Miteinander ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen, Gedanken austauschen und anschließend gemeinsam Gottesdienst feiern. Auftakt zur Begegnung beim Sprechtag mit Bischof Josef Marketz. Die Stadtpfarre Wolfsberg war die erste Station. von Ingeborg Jakl Kaffeeduft schwebt durch den Flur des Pfarrhofes. Es ist früher Morgen in Wolfsberg. Aber es herrscht schon geschäftiges Treiben. Anmeldelisten werden verglichen, kleine Flaschen Mineralwasser und Gläser auf´s Tableau gestellt, um alles...

  • 05.11.20
Kommentare & Blogs

Auf ein Wort
Bin ich „lost“?

Das deutsche Jugendwort des Jahres 2020 ist „lost“. Das englische Wort ist das Partizip Perfekt von „to lose - verlieren“. „Lost“ wird in der deutschen Jugendsprache in verschiedenen Situationen verwendet. Ein Mensch, der lost ist, ist ahnungslos, verloren, hat keinen Plan und weiß nicht, was momentan passiert. Im Corona-Lockdown im Frühjahr haben sich Jugendliche tatsächlich oft verloren, eben „lost“, gefühlt. Durch Abstandsregeln und Versammlungsverbote brachen plötzlich die Kontakte zu...

  • 28.10.20
Kirche hier und anderswo
Die Schülerinnen und Schüler aus Seekirchen setzen sich für andere Kinder ein.
3 Bilder

Weltmissions-Sonntag
Mission trifft Schule

Im Oktober ist Naschen eine nachhaltige und missionarische Tat. Die Voraussetzung dafür schaffen tausende Mädchen und Buben in Österreich. Sie beteiligen sich an der Jugendaktion von Missio und Katholischer Jugend und bringen fair-gehandelte Schokopralinen und biologisch produzierte Fruchtgummitierchen unter die Leute. Der Erlös fließt in Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika und in ein Bildungsprogramm in Österreich. Besonders eifrig waren die Kinder am Bundesgymnasium Seekirchen. „Die...

  • 14.10.20
Kirche, Feste, Feiern
Diözesanjugendmesse in Ybbsitz

In Ybbsitz
Diözesanjugendmesse gefeiert

Jugendliche aus der ganzen Diözese nahmen am letzten Sonntag an der Diözesanjugendmesse in Ybbsitz teil. Neben den kreativen Ideen des Vorbereitungsteams und der liturgischen Leitung durch Abt Petrus Pilsinger bereicherte auch der Schacherhofchor Berg 11 mit wohlklingendem Gesang die Messe. Im Wissen, dass Gott jeden so nimmt wie er/sie ist und bedingungslos liebt, legten die Jugendlichen ihre Lasten in Beruf, Schule und Beziehungen ab. Für den anschließenden gemütlichen Ausklang sorgte die...

  • 14.10.20
Kirche hier und anderswo
Motiviert: Junge Leute in der Erzdiözese verkaufen in Pfarren und Schulen die fairen Schokopralinen und heuer erstmals vegane Fruchtgummis.

Weltmission
So gut schmeckt Hilfe für Kinder

Solidarität. Die Pandemie hält die ganze Welt in Atem. In den Ländern des Südens trifft Corona mit Armut zusammen. Die Päpstlichen Missionswerke (Missio) und die Katholische Jugend zeigen sich solidarisch – das geht im Oktober süß und fruchtig. Die Coronakrise beutelt Österreich ziemlich durch. Den Herausforderungen hierzulande ist sich der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich, Pater Karl Wallner, bewusst. Und doch appelliert er, „nicht auf die Länder des Südens zu...

  • 07.10.20
Kirche hier und anderswo

Fachbereichs „Kinder & Jugend“
Junge Kirche

Mit einigen neuen Gesichtern, unter ihnen der neue Kinder- und Jugendseelsorger der Diözese Graz-Seckau, Anton Nguyen (im grünen Messkleid), hat das Team des Fachbereichs „Kinder & Jugend“ am 17. September im Rahmen einer Messe in der Kapelle des Grazer Priesterseminars den Start ins neue Arbeitsjahr gefeiert.

  • 25.09.20
Gesellschaft & Soziales

aufZAQ-zertifizierte Lehrgang
Junge Kirche: Lehrgang

Jugendliche begleiten Ob Schulklasse oder Firmgruppe: Der aufZAQ-zertifizierte Lehrgang des Fachbereichs Kinder & Jugend liefert das Handwerkszeug, um junge Menschen in ihrem Lebens- und Glaubensweg zu bestärken. Inhalte u. a.: rechtliche Aspekte, Konfliktlösung, Gruppendynamik, geschlechtersensibles Arbeiten, Spiritualität. Info & Anmeldung bis 9. Oktober: kiju.graz-seckau.at/lehrgang

  • 17.09.20
Kirche, Feste, Feiern
Diözesanjugendmesse 2018

Die Katholische Jugend lädt ein
Diözesanjugendmesse am 11. Oktober in Ybbsitz

Die Katholische Jugend (KJ) der Diözese St. Pölten lädt am Sonntag, 11. Oktober, zur Diözesanjugendmesse nach Ybbsitz. Beginn ist um 15.30 Uhr in der Pfarrkirche. Das Motto des Gottesdienstes lautet: „Mach dich frei!“ Das passe gut zur derzeitigen Corona-Zeit, so Sara Daxberger von der KJ (Infos: Tel. 0676/826615363, E-Mail: stpoelten.kjweb.at). Der Gottesdienst ist für junge Leute ausgelegt und werde bestimmt stimmungsvoll werden, wirbt Daxberger zum Mitfeiern. Natürlich werde man strikt die...

  • 16.09.20
Gesellschaft & Soziales
Projektmarathon der Landjugend, Martinsberg
3 Bilder

Aus Liebe zur Tradition
Projektmarathon der Landjugend

Beim Projektmarathon der Landjugend wurden auch religiöse Werke geschaffen. U. a. renovierten die fleißigen Jugendlichen im Diözesangebiet eine Kapelle in Martinsberg, errichteten in Haag ein neues Friedhofsplatzerl mit Sitzgelegenheit oder reinigten in Scheibbs ein Marterl. Die Jugendlichen hatten dafür 42,195 Stunden – angelehnt an die Länge eines Marathons – Zeit für ein gemeinnütziges Projekt. Mit viel Idealismus beteiligten sich östereichweit von 28. bis 30. August mehr als 2.800...

  • 09.09.20
Menschen & Meinungen

Wir müssen zusammenhalten

Als Generalsekretärin ist Ines Stilling die Schnittstelle zwischen Rudi Anschober und dem Gesundheitsministerium. Als Übergangsministerin war sie für Frauen, Familie und Jugend zuständig. Eine Frau, die Herausforderungen annimmt und Chancen nützt. Ines Stilling, Sie sind seit drei Monaten Generalsekretärin des Gesundheitsministeriums. Diese Stelle ist normalerweise nicht im Rampenlicht. Was macht eine Ministerialgeneralsekretärin? Ines Stilling: Es ist die Schnittstelle zwischen der Politik,...

  • 09.09.20
Glaube & Spiritualität
Mit langen Haaren und Lederjacke wirkt Guy Gilbert eher wie ein Rockstar als wie ein Priester. In seinen zahlreichen Medienauftritten erzählte er von seinen „Underdogs“: Jugendliche, die auf der Straße oder im Gefängnis leben. Für sie setzt er sich ein.

„Rockerpriester“ Guy Gilbert
Lebe das Evangelium

Der „Rockerpriester“ Guy Gilbert ist 85. Mit Lederjacke war er beim Papst. Sein Einsatz gilt der Jugend. Die Kirche rede immer von der Liebe zu den Bedürftigen. „Aber wenn sie diese Liebe nicht lebt, dann soll sie die Klappe halten.“ Guy Gilbert liebt Kraftausdrücke. Liebt es, die Bigotten aufzuschrecken und die Kirchenfernen mit seinem Outfit zu verblüffen. Der da, ein katholischer Priester? Die langen grauen Haare, die abgewetzte Lederkutte, dicke Ringe am Finger. Ja, in seinen ewigen...

  • 09.09.20
Serien
Paul Grüneis

Brief an die Jugend - von Paul Grüneis
Warum ich bei der Kirche arbeite

Liebe junge Leserin, lieber junger Leser! Mein Name ist Paul Grüneis und ich bin in der Diözese St. Pölten als Jugendleiter in Ausbildung angestellt. Manche fragen sich vielleicht: Wieso arbeitet ein junger Mensch freiwillig bei der Kirche? Nun ja, dafür gibt es ein paar Gründe: Als Jugendleiter bin ich für junge Menschen in, um und außerhalb der Kirche da, so etwas wie ein kirchlicher Sozialarbeiter. Ich organisiere Veranstaltungen und versuche Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu begleiten...

  • 26.08.20
Gesellschaft & Soziales
Laut AMS-Statistik waren in Österreich Ende Juli 2020 41.750 Jugendliche arbeitssuchend – das sind um 52,4 Prozent mehr als im Juli 2019.

Jugend in der Coronakrise
Gesucht: Antworten auf die Jugendarbeitslosigkeit

Die Coronakrise belastete nicht nur den Schulalltag vieler Jugendlicher, sondern zeigt sich auch in einer steigenden Arbeitslosigkeit und im Lehrstellenmangel. Jugendarbeitslosigkeit ist eine soziale Sünde“, betonte Papst Franziskus im März 2018 bei einer Bischofssynode und bezog sich damit auf ein Problem, das auch gegenwärtig weltweit virulent ist. Wie treten Kirche und Gesellschaft dieser durch die Coronakrise noch stärker angewachsenden Erwerbslosigkeit junger Menschen entgegen? Und: Wie...

  • 05.08.20
Pfarrleben
Obdacherland

Jugend
OBDACHERLAND

Die Pfarrjugend des Obdacherlandes feierte mit Pfarrer Heimo Schäfmann ihre Abschlussmesse. Vertreterinnen und Vertreter der Jugendgruppe, Jungschar, Ministranten und Eltern-Kind-Gruppe gestalteten mit der Musikschule gemeinsam den Gottesdienst.

  • 13.07.20
Gesellschaft & Soziales
Beim Freiwilligen Sozialen Jahr soziale Arbeit kennen lernen.

Freiwilliges Soziales Jahr
Ein Jahr für dich und andere

Bewerbung beim „Freiwilligen Sozialen Jahr“. Das „Freiwillige Soziale Jahr“ (FSJ) bietet jungen Menschen zwischen 18 und 24 Jahren die Möglichkeit, ab Herbst zehn oder elf Monate lang die Arbeit im Sozialbereich kennen zu lernen. Die Einsatzbereiche sind vielfältig – bei Menschen mit physischer oder psychischer Beeinträchtigung, bei alten Menschen, bei Kindern oder Jugendlichen. Junge Menschen leisten dieses Freiwilligenjahr, weil sie sich sozial engagieren und ihre Fähigkeiten und Grenzen...

  • 01.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ