Jugend

Beiträge zum Thema Jugend

Kirche hier und anderswo
Engagiert: Pfarrer Günther Kroiss (Obmann des Vereins „2getthere“) mit Projekt-Mitarbeiterin Lisa Ollram, Projektkoordinator Julian Hochstätter und LH Hans Peter Doskozil.

Neues Jugendprojekt
„2getthere Pate“ präsentiert

Der Verein „2getthere“, der seit seiner Gründung vor 21 Jahren vom Land Burgenland unterstützt wird, startet das Jugendprojekt „2getthere Pate“.Über ein Patenschaftsmodell sollen Kinder und Jugendliche aus schwierigen familiären Verhältnissen gefördert und betreut werden. „Die Patinnen und Paten kommen von außerhalb der Familie und unterstützen die Kinder in schulischen, familiären und später dann auch in beruflichen Angelegenheiten. Ziel des Vorzeigeprojektes ist es, sie emotional zu stärken,...

  • 22.07.21
Kirche hier und anderswo
Bunte Kirche. Die Diözesanjugendmesse „FeelTheDome“ machte in Rohrbach b. M. Station. Knapp hundert Jugendliche durften aufgrund der Covid19-Bestimmungen daran teilnehmen. Am Foto: Jugendseelsorger Norbert Filipitsch (li.) und der evangelische Diözesanjugendreferent Oliver Könitz.

Jugendgottesdienst
Ökumene als Normalität

Einen Hoffnungsschimmer in Zeiten der Pandemie bot „FeelTheDome“ in der Pfarre Rohrbach bei Mattersburg. In Corona-Zeiten begibt sich das beliebte Jugendgottesdienst-Format auf Tournee. Firmlinge aus Rohrbach und (evangelische) Konfirmanden aus Loipersbach feierten miteinander in ökumenischem Geiste. Im Zentrum stand die Frage: Was hat die Pandemie mit uns gemacht? Die nächste Jugendmesse soll im Herbst in Pinkafeld stattfinden.

  • 01.06.21
Kirche hier und anderswo
Am Foto: Lena Jandrisics, Romeo Fürst, Jonas Herczeg und Miriam Jandrisics (v.l.) vor einer Kreuzweg-Station.

Pfarre Güttenbach
Jugendliches Engagement

In Güttenbach haben Jugendliche einen Kreuzweg geschaffen – um Gläubigen auch in der Pandemie-Zeit die Möglichkeit dazu zu geben. Normalerweise wäre der Kreuzweg der Katholischen Jugend in der Karwoche ein Fixpunkt gewesen. Dieser musste heuer entfallen, doch die Jugendlichen der Pfarre wurden kreativ. Sie installierten entlang der Hauptstraße einen Kreuzweg. An jeder der zwölf Stationen befanden sich Texte und Bibelstellen in kroatischer und deutscher Sprache. So konnte vor Ostern jeder...

  • 07.04.21
Menschen & Meinungen

Wir müssen zusammenhalten

Als Generalsekretärin ist Ines Stilling die Schnittstelle zwischen Rudi Anschober und dem Gesundheitsministerium. Als Übergangsministerin war sie für Frauen, Familie und Jugend zuständig. Eine Frau, die Herausforderungen annimmt und Chancen nützt. Ines Stilling, Sie sind seit drei Monaten Generalsekretärin des Gesundheitsministeriums. Diese Stelle ist normalerweise nicht im Rampenlicht. Was macht eine Ministerialgeneralsekretärin? Ines Stilling: Es ist die Schnittstelle zwischen der Politik,...

  • 09.09.20
Kirche hier und anderswo
Weil sie eine christliche Schule besuchen dürfen strahlen diese Mädchen aus dem Heiligen Land Glück und Zuversicht aus.
6 Bilder

Grabesritter bitten um Spenden für Menschen in Not in Palästina
Helfen dort, wo Jesus lebte

Die Schulen der katholischen Kirche sind ein Licht der Hoffnung im oft bedrückenden Alltag von Christen in Israel sowie den Gebieten der Palästinenser. Dort, wo Jesus selber eine glückliche Kindheit bei Josef und Maria verbringen durfte, bemühen sich heute die Mitglieder im „Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem“ um tatkräftige Hilfe. Damit Sie diese Unterstützung verstärken können haben wir dieser Ausgabe einen Zahlschein beigelegt. Für alle online-Spender: Österreichischen Gemeinschaft...

  • 24.03.20
Kirche hier und anderswo
Die 17-Jährige Lena Roth aus Deutsch Jahrndorf möchte bei der nächsten Wahl  erneut als Pfarrgemeinderätin kandidieren.
2 Bilder

Lena Roth (17) aus Deutsch Jahrndorf
Die Pfarre ist goldrichtig!

Die 17-Jährige Lena Roth fühlt sich in ihrer Pfarre pudelwohl; seit zwei Jahren ist sie als Jugendpfarrgemeinderätin aktiv und erklärt im Gespräch mit dem „martinus“: „Ich bin mit Gott aufgewachsen“. Lena Roth öffnet das Seitentor der Pfarrkirche in Deutsch Jahrndorf. Langsam geht sie hinein. Ihre Augen wandern herum und bleiben an goldverzierten Statuen und am Altar immer wieder hängen. „Die Schönheit des Innenraums beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue“, sagt sie voller Begeisterung. „Ich gehe...

  • 19.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ