Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Gesellschaft & Soziales
Werde Teil des #TeamNächstenliebe!

Solidarität in Corona-Zeiten
Caritas: Immer mehr Freiwillige helfen

Caritas-Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner ersucht um weitere Spenden von Geld oder aber Zeit, um Notlagen rasch und unbürokratisch begegnen zu können. Seit Tagen häufen sich Anrufe verzweifelter Menschen bei der Caritas, die wegen Mangels an Geld oder an Personen, die für sie einkaufen gehen, in Notlagen kommen und auf Hilfe angewiesen sind“, berichtet Caritas-Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner in einem „Kathpress“-Interview. Zuletzt hätten sich alleine in Wien 2.700 meist junge Leute...

  • 25.03.20
Glaube & Spiritualität
4 Bilder

Corona-Krise
Das Gotteslob kommt ins Wohnzimmer

Das Gotteslob, das Katholische Gesangs- und Gebetbuch, hat bereits seit 2013 in seiner neuen und völlig überarbeiteten Ausgabe in den österreichischen Pfarren erfolgreich Einzug gehalten. Die meisten Exemplare liegen als Ausgabe „Eigentum der Kirche“ in Kirchen und Pfarrgemeinden für die gemeinsame Verwendung auf. Parallel dazu gibt es die Ausgabe „für den eigenen Gebrauch“, die sich lediglich in der Ausstattung von den kircheneigenen Ausgaben unterscheidet und im Buchhandel erhältlich ist....

  • 25.03.20
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Gegen das Corona-Virus
Wiener beten wieder vor Wiener Pestsäule

Die Menschen in Wien haben die Pestsäule am Wiener Graben wieder „reaktiviert“. SONNTAG-Leser Gerold Rauscher hat uns diese Fotos geschickt, die sein Sohn Johannes Rauscher am Abend des 24. März 2020 geschossen hat. Die Pestsäule ist ab sofort offensichtlich nicht mehr nur ein Kulturgut, an dem man vorübergeht, sondern viele Wiener kommen dort seit ein paar Tagen wieder zum Beten hin. Dabei entzünden sie auch Kerzen am Sockel, hängen Kinderzeichnungen mit Gebeten und Kreuzen auf. Es...

  • 25.03.20
Menschen & Meinungen
Jan-Heiner Tück: „Wir haben Tendenzen, in Kirche und Liturgie die Dimension der Klage herunterzufahren.“

Klage in der Corona-Krise
Warum beendet Gott das Leiden nicht?

Ein Grund zur Klage, auch vieler Gottsuchender, ist oft der Umstand, dass Gott scheinbar nicht eingreift, um das Leiden zu beenden. Wenn er doch allmächtig ist und es könnte. Oder kann er es nicht, wie manche meinen?  In Zeiten der Corona-Viren antwortet der Wiener Dogmatik-Professor Jan-Heiner Tück auf einige der schwierigsten Fragen der Theologie. Noch vor Ausbruch der großen Corona-Krise auch in Österreich hat der SONNTAG mit dem Wiener Dogmatik-Professor Jan-Heiner Tück Anfang März das...

  • 24.03.20
Bewusst leben & Alltag
Hausunterricht
2 Bilder

Und dann kam Corona
Schule zuhause

Plötzlich ist bei uns Zuhause alles anders. Denn unser Küchentisch ist nun ein Schultisch, unser Wohnraum das Schulgebäude und ich die Lehrerin meiner beiden Kinder. Das andere KlassenzimmerEin Erfahrungsbericht nach zwei Wochen Hausschule. Manchmal haben mein Mann und ich damit kokettiert, unsere beiden Kinder Felix (11 Jahre alt) und Veronika (9 Jahre alt) selbst zu unterrichten und uns irgendwohin für einige Monate abzusetzen. Sehnsuchtsorte gab es genug, Nizza, La Gomera, Susak....

  • 24.03.20
Kirche hier und anderswo
Erlacher Madonna; Skulptur; um 1320-1330; Lindenholz, polychromiert

Kultur in der Corona-Krise
Kirchliche Museen laden zu virtuellen Besuchen

Multimedia-Guide des "Dom Museum Wien" führt durch Sonderausstellung "Family Matters" - "DomQuartier" Salzburg bietet Online-Info über seine Ausstellungen und Museen, ebenso kirchliche Museen in Graz und Stiftsmuseen Die kirchlichen Museen in Österreich verlagern ihre Schauräume und Ausstellungen immer mehr ins Internet. Nach dem Diözesanmuseum Graz und dem Kulturzentrum bei den Minoriten lädt nun auch das "Dom Museum Wien" zu virtuellen Besuchen. Und auch das "DomQuartier Salzburg" bietet...

  • 24.03.20
Kirche hier und anderswo
"Bibel - Hören.Lesen.Leben"

Tagesimpulse und Jugendwettbewerb
Lust auf Bibel

"Sprichwörding"-Projekt der Katholische Jugend lädt ein zum Übersetzen von Bibelzitaten in Jugendsprache - Kurzvideos des Bibelwerks präsentieren biblische Texte als Trost in Krisenzeiten "Gerade in Zeiten der Krise kann die Bibel eine inspirierende und tröstliche Begleiterin sein": Mit diesem Gedanken hat das Katholische Bibelwerk eine Reihe täglicher Kurzvideos mit biblischen Impulsen gestartet. Unter dem Motto "Lust auf Bibel" stellt die Theologin und Bibelwerks-Direktorin Elisabeth...

  • 24.03.20
Glaube & Spiritualität
Video

Corona-Krise
Beten – für sich und andere

In diesen Wochen können fast alle keine Gottesdienste in unseren Kirchen mitfeiern (außer im Radio, TV und Online). Alle sind jetzt eingeladen, nicht nur für sich zu beten. „Sondern auch für jene, die jetzt besonders gefordert sind in den Gesundheitsberufen usw. und Gott zu bitten, dass er die Epidemie eindämme und stoppe“, sagt die Leiterin des „Referats für Spiritualität“ im Pastoralamt der Erzdiözese Wien, Beate Mayerhofer-Schöpf, zum SONNTAG. Denn: „Ich glaube, wir sollten Gott mehr...

  • 23.03.20
Bewusst leben & Alltag
Da es im Internet gibt es kaum christliche Motive als Vorlagen zum Ausdrucken gibt, stellen wir hier welche zur Verfügung.
22 Bilder

Ostervorbereitung trotz Corona
Malvorlage für Kinder

In Zeiten von Corona, ist man als Eltern manchmal sehr froh, wenn die Kinder Bilder zum Ausmalen haben. Vor allem Kindergarten- und Volkschulkinder lieben das! Doch im Internet gibt es kaum christliche Motive als Vorlagen zum Ausdrucken. Deshalb bietet Ihnen der SONNTAG in Kooperation mit dem Stift Heiligenkreuz Ausmal-Motive mit schönen Kreuzweg-Motiven zum Gratis-Download. Einfach anklicken, downloaden und ausdrucken. Und schon haben Ihre Kinder etwas Schönes zum Ausmalen und...

  • 23.03.20
Kirche hier und anderswo
»Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!« (Phil 4,6).
2 Bilder

Trotz Corona
Mutbotschaft von Bischofsvikar P. Gerwin Komma SJ

Die Ordensgemeinschaften Österreich haben Ordensleute eingeladen von ihren Quellen neuen Mut zu schöpfen zu erzählen. Der Jesuit P. Gerwin Komma nimmt seinen Ausgangspunkt im gerade jetzt provokativ erscheinenden Pauluswort "Sorgt euch um nichts". Liebe Schwestern und Brüder! »Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!« (Phil 4,6). Wir kennen wohl alle diesen Vers, der sonst als christliche Grundhaltung von Paulus gut in das...

  • 23.03.20
Kirche hier und anderswo
Aufmerksam bleiben für die Menschen, auch wenn wir ihnen nicht körperlich nahe sein können, Kontakt via Telefon und Medien halten und für einander beten.

Und wenn Sie jemanden zum Reden brauchen: Sie erreichen die Telefonseelsorge von 0-24 Uhr unter der Rufnummer 142. Weiters steht Ihnen von 8:30 bis 20:00 Uhr das Anliegentelefon der Erzdiözese Wien zur Verfügung: 01 515 52 6120

Corona und die Folgen
Weihbischof Turnovszky zur aktuellen Lage

Unser aller Leben hat sich schlagartig verändert. Jetzt ist die Gestaltung jedes Tages für mich eine Herausforderung. Auch ich erlebe das Schwanken zwischen aufsteigender Angst und Zuversicht. Ich muss meine Gewohnheiten ändern. Mir hilft eine feste Tagesstrukur. Mein Wecker läutet unverändert um 5:50 Uhr, ich kleide mich wie gewohnt, ich halte Gebetszeiten und Arbeitszeiten am Computer ein, auch Zeiten für Spaziergänge, bei denen ich viel telefoniere. Und ich informiere mich laufend, am...

  • 23.03.20
Glaube & Spiritualität

Corona-Krise
Tipps fürs Beten in der Isolation

Marianne Schlosser, Professorin für Theologie der Spiritualität an der Universität Wien, gibt uns Tipps für Gebete für diese Zeit, in der wir nicht zu gemeinsamen Gottesdiensten zusammenkommen können. Das Hochgebet meditierenEin Pater, der vom IS verschleppt worden war und monatelang keine Möglichkeit zur Feier der hl. Messe hatte, berichtete nach seiner Freilassung: Er habe jeden Tag „die hl. Messe gebetet“ – freilich ohne Brot und Wein. Aber das habe ihn aufrecht gehalten. Er konnte die...

  • 22.03.20
Texte zum Sonntag
Das größte Glück ist bereits erfüllt. Wir gehören zu Jesus, zu Gott, zu Ihm, der alles, dich und mich, erschaffen hat.
2 Bilder

Gedanken zum Evangelium: 4. Fastensonntag
Freude einüben, Leben schöpfen

Halbzeit auf dem Weg nach Ostern. Zwischenstopp: Laetare-Sonntag. Zeit der Freude abseits der Umstände. Zeit zur Reflexion: Bin ich (noch) gut unterwegs? Gehe ich Ostern bewusst entgegen? Oder besser: Nehme ich schon bewusster wahr, dass Ostern auf mich zukommt? Dass die Fülle der Freude, das volle Leben kommt und schon da ist? Darin üben wir uns ein. Wer kennt sie nicht, die Sehnsucht nach Frieden, Freude und Gemeinschaft? Danach, angenommen, verstanden und geliebt zu sein, dazuzugehören?...

  • 22.03.20
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus: "Aus dieser Situation können wir nur alle gemeinsam herauskommen."

Papst über die Corona-Krise
"Als Menschen sitzen wir alle im selben Boot"

Papst Franziskus sieht die augenblickliche Pandemie als Bewährungsprobe der gesamten Menschheit und als Herausforderung für den Glauben. Im Interview der italienischen Tageszeitung "La Stampa" (Ausgabe Freitag, 20. März 2020) spricht der Papst über die Corona-Krise. Die Nachrichtenagentur "Kathpress" dokumentiert das Gespräch in einer eigenen Übersetzung: La Stampa: Heiligkeit, uns steht ein Osterfest "bei geschlossenen Türen" bevor - mit Feiern ausschließlich über Internet, TV und Radio....

  • 20.03.20
Kunst & Kultur
Kabarettist Georg Bauernfeind

Überleben in der Corona-Krise
Warum Humor gerade jetzt wichtig ist

„Wenn die Welt untergeht, bleib ich ganz gelassen, des schau ich mir im Fernsehen an, des möcht ich nicht verpassen…“, heißt es im aktuellen Bühnenkabarett „Ehrenamtlich“ von Georg Bauernfeind. Dem SONNTAG sagte der Kabarettist auch, wie uns eine humorvolle Weltsicht in der aktuellen Krise hilft. Georg Bauernfeind spiegelt in seinen Kabarettprogrammen wie kein anderer seines Faches das katholische Milieu, so auch in seinem aktuellen Bühnenerfolg „Ehrenamtlich“. Er weiß, wovon er...

  • 18.03.20
Menschen & Meinungen
4 Bilder

Gefahren-Erkennungssystem
Tipps gegen die Corona-Angst

Der Coronavirus hat unser Alltagsleben grundlegend geändert. Viele Menschen haben jetzt Angst um ihre Gesundheit, um ihre Arbeit und Existenz. Doch unsere größte Angst liegt heutzutage ganz woanders, sagt Joachim Bauer, Neurowissenschaftler, Arzt und Psychotherapeut: „Unsere größte und wichtigste Angst ist  heute der drohende oder tatsächlich eingetretene Verlust sozialer Verbundenheit.“ Aber gegen diese Angst kann man etwas tun. Wie im Übrigen auch gegen alle anderen Ängste. Der...

  • 17.03.20
Kirche hier und anderswo
Schließen Sie sich dem Gebet der Kirche an durch die Mitfeier der hl. Messe via Medien oder durch das persönliche Gebet, während Ihr Pfarrer die hl. Messe feiert.
2 Bilder

Corona-Krise: Botschaft von Weihbischof Turnovszky
Das Kreuz und die Auferstehung

Liebe Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in unserem Vikariat!So schnell wird es so ernst…. Ich sage öfters, dass unser Glaube „ernst-froh“ ist, denn er vereint beide Seiten des Lebens: das Kreuz und die Auferstehung. Heuer werden wir alle einen Kreuzweg der anderen Art zu beschreiten haben. Möge er uns durch Jesus Christus zum Jubel des Osterfest führen. Ich danke Ihnen allen, die sich in welcher Form auch immer für die Menschen in unseren Pfarren einsetzen! Die...

  • 16.03.20
Kirche hier und anderswo
Video

Coronavirus-Pandemie
Videobotschaft von Kardinal Schönborn zur Corona-Krise

Kardinal Christoph Schönborn: "Liebe Gläubige! Wir alle erleben eine Situation, die es in dieser Form zu unseren Lebzeiten noch nicht gegeben hat. Ganz Europa, ja die ganze Welt ist davon betroffen. Die WHO spricht von einer Pandemie, also einer Epidemie, die die ganze Welt betrifft. Die gute Nachricht: Sie kann besiegt werden. Aber sie kann es nur, wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen. Die Bundesregierung handelt verantwortungsbewusst, zu unserer aller Schutz. Was ist die wichtigste...

  • 14.03.20
Kirche hier und anderswo
Video

Coronavirus-Pandemie
Erzdiözese Wien verschärft Maßnahmen

Kardinal Christoph Schönborn hat in seiner Funktion als Erzbischof von Wien für die Erzdiözese Wien am Donnerstagnachmittag, 12. März 2020, konsequente Maßnahmen angeordnet, die dazu beitragen sollen, die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. U.a. werden die Gottesdienste ab Montag, 16. März 2020, ohne physische Anwesenheit der Gläubigen stattfinden. "Versammlungen aller Art (in geschlossenen Räumen und im Freien) bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres abzusagen", heißt es...

  • 12.03.20
Kirche hier und anderswo
Risiko-Minimierung: Welche Maßnahmen gelten, damit unsere Kirchen weiterhin sichere Ort bleiben
2 Bilder

Corona-Epidemie und die Kirche
Menschen schützen ist das Ziel

Die einschneidenden Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung des Corona-Virus nehmen die Kirche in die Pflicht. Die Teilnehmer-Höchstgrenze von 100 Personen gilt auch für Messen. Jedenfalls zu diesem Zeitpunkt überraschend kam am Dienstagmittag, 10. März 2020, die Nachricht der Bundesregierung: Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in Gebäuden und 500 unter freiem Himmel sind bis Anfang April untersagt! Das hat in allen Diözesen Österreichs zu eilig einberufenen Krisensitzungen...

  • 10.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ