Ausgabe 7 / 20.02.2022

Beiträge zum Thema Ausgabe 7 / 20.02.2022

Kirche hier und anderswo
12 Bilder

Diplomfeier
Beraten und begleiten

Ihr Zeugnis erhielten aus den Händen von Bischof Wilhelm Krautwaschl Absolventinnen und Absolventen der Lehranstalt für Ehe- und Familienberatung der Diözese Graz-Seckau, hier Mag. Hannes Hamilton MA aus Ottendorf, der am Gymnasium in Hartberg Religion unterrichtet. Astrid Polz-Watzenig, Leiterin der Lehranstalt für Ehe- und Familienberatung, überreichte allen Diplomierten ein Kräuterstöckerl. 17 Absolventinnen und Absolventen der Lehranstalt aus der Steiermark und Oberösterreich (einer von...

  • 21.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-St.Veit

„Ein unvergessliches Lichterlebnis für viele Menschen – eine Berührung ohne gesprochene Worte“, „ Und siehe, es ist gut – sehr gut, wenn Menschen für andere Menschen so etwas Schönes machen“ ... Dankesworte von Besuchenden spiegelten am 12. Februar die „Nacht der 1000 Lichter“ in und rund um die Kirche Graz-St. Veit wider. Ein Pfad mit Symbolen und Texten zur Entstehung der Schöpfung lud zum Nachdenken und zum Gebet ein.

  • 17.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Eibiswald

Auf die letzten zwei turbulenten Jahre blickten die Mitglieder der Eibiswalder Veranstaltungsinitiative EVI bei ihrer Jahreshauptversammlung am 30. Jänner zurück. Dabei erinnerten sie u. a. an die Buswallfahrt nach Maria Lussari, bei der eine Gedenktafel für den verstorbenen Pfarrer Siegfried Gödl am Platz hinter der Wallfahrtskirche aufgestellt worden war.

  • 17.02.22
Menschen & Meinungen
2 Bilder

Leserbriefe
Besuch zum Geburtstag

Zum 85. Geburtstag besuchte Sonntagsblatt-Fotograf Gerd Neuhold den am 10. Februar verstorbenen Priester und Religionspädagogen Albert Höfer  Zu Füßen einer beeindruckenden Darstellung des Gekreuzigten stand eine kunstvolle Buddhastatue.  „Dort gehört er auch hin“, erklärte der Theologe. Die kleine Figur in Buddhas Armen – ein Geschenk – solle Höfer selbst darstellen.

  • 16.02.22
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Frust und Hoffnung

Zu „Mit dem Herzen hören“, Nr. 6. Frauen stehen an erster Stelle bei den Ausgrenzungen in der Kirche. Das erzeugt viel Frust. Der Papst macht aber Hoffnung: In seinem Amazonien-Schreiben 2020 ermutigte er die Bischöfe, neue Dienstämter für Männer und Frauen in den Pfarren zu schaffen. Das heißt: Jeder Bischof kann morgen schon GemeindeleiterInnen in den Pfarren einsetzen. Die Diözesen Marburg, Linz u. a. machen das bereits. Diese „Frau Pfarrer“ darf alles in der Kirche machen bis auf die...

  • 16.02.22
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Ein Fastenvorschlag

Das Übel aller Übel ist die Lüge – in der Kirche nicht weniger als sonst wo. Familien, Betriebe, Dorfgemeinschaften u. a. nehmen sich vor, die Wahrheit zu leben, und für jede Lüge kommt ein Euro in eine Sammelkasse. Der Preis ist mehr Lebensqualität und Nähe Pfarrer em. Hermann Trunk, Bad Gleichenberg

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-Mariatrost

Bürgermeisterin Elke Kahr (4. v. l.) und ihre Mitarbeiterin Christina Barwick erhielten eine Führung durch die Basilika Mariatrost von Pfarrer Dietmar Grünwald (Mitte), Franz Küberl („Freunde und Förderer der Basilika“, re.) sowie Unternehmensberater Franz Pojer (li.).

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Militärseelsorge

Mit einem schönen Barockengel gratulierte der Bischofsvikar für Kunst und Kultur Christian Thomas Rachlé (rechts) Oberst Peter Paul Pergler (links) zu dessen 70. Geburtstag und dankte dem vielseitig Engagierten für 50 Jahre Mitarbeit in der katholischen Militärseelsorge.

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Oberhaag

Biblische Figuren haben die Frauen der kfb Oberhaag hergestellt und Religionslehrerin Ingrid Hafner übergeben. Die Schülerinnen der Volksschule haben die biblischen Figuren zur „Bergpredigt“ in der Kirche aufgestellt und verwenden sie auch sehr gerne im Religionsunterricht.

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Niederwölz

Die Pfarrgemeinderäte der Pfarren St. Lorenzen, Scheifling, Niederwölz und Teufenbach gratulierten ihrem Pfarrer Ciprian Sascau (hinten rechts) zu seinem 40. Geburtstag. Der Jubilar feierte mit einem Priesterkollegen aus Bukarest den Festgottesdienst.

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Großlobming

Seinen 80. Geburtstag feierte im Rahmen eines Gottesdienstes am 13. Februar Pfarrer Alfred Robnik. Der Leiter des Seelsorgeraumes Knittelfeld Pfarrer Rudolf Rappel zelebrierte gemeinsam mit dem Jubilar die Messe. Die hohe Wertschätzung für Pfarrer Robnik wurde von Irmtraud Pichler vom PGR (Bild) und Vertretern der Vereine zum Ausdruck gebracht. Bürgermeister Christian Wolf dankte mit der Überreichung des Ehrenrings.

  • 16.02.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Kogelhof

Herzlich gratulierten am 13. Februar Vertreter der Gemeinde Birkfeld, Repräsentanten der Polizei, Militär, Feuerwehr, ÖKB-Ortsverbände und die Gottesdienstgemeinde Pfarrer Peter Weberhofer zu seinem 80. Geburtstag. Bischofsvikar Msgr. Franz Auer, Pfarrer Johann Schreiner und Militärdekan i. R. Anton Schneidhofer feierten mit dem Jubilar, der sich u. a. als Reiseleiter immer wieder mit Reisegruppen auf Spurensuche in die Länder der Bibel begibt, der als Polizeiseelsorger und in seiner...

  • 16.02.22
Kirche hier und anderswo
Die Ostukraine lebt seit sieben Jahren im Kriegszustand. Besonders betroffen sind die Kinder, so Caritas-Europa-Präsident Michael Landau. Bei seinem Besuch 2017 zeigte die Direktorin der „Luhanske Comprehensive School“ ein Einschussloch im Fenster einer Klasse.
2 Bilder

Ukraine
Beunruhigende Nachrichten

Angesichts eines drohenden Krieges wird zu Gebet um Frieden aufgerufen. Die humanitäre Lage ist dramatisch, so Caritas-Europa-Präsident Michael Landau. Angesichts eines drohenden Krieges mit Russland ruft die Orthodoxe Kirche der Ukraine zu Friedensgebeten auf. Die eigenständige (autokephale) Kirche veröffentlichte einen Gebetstext ihres Oberhaupts Metropolit Epiphanij Dumenko „für die Ukraine, unsere Soldaten, den Sieg der Wahrheit und den gerechten Frieden“. Epiphanij warnte in einer Predigt...

  • 16.02.22
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Selma Etareri, Lehmkünstlerin

Über die Coronazeit haben sie „oft nur Süßigkeiten gerettet“, lacht die in Graz lebende Keramikkünstlerin Selma Etareri. Fasten halte sie „für etwas sehr Sinnvolles“. Wer den Verzicht durchhalte, könne sich auf sich selber verlassen und bekomme Respekt vor sich selbst. Für die Aktion „Gerecht leben – Fleisch fasten“ von Welthaus und Katholischer Kirche Steiermark hat die Keramikerin die „Fastenschale 2022“ geschaffen (siehe Seite 17). Selma Etareri wurde am 31. Jänner 1968 geboren und wuchs in...

  • 16.02.22
Menschen & Meinungen

Steirer mit Herz
Anton Gölles

Ein besonderes Datum für besondere Menschen: Andere heiraten am 22. 2. 22, der Theologe Dr. Anton Gölles feiert seinen 80. Geburtstag. Wie an beinahe jedem anderen Tag wird da sein Telefon läuten, und jemand wird fragen: „Toni, wann fährst du wieder owi?“ Hinunter nach Medjugorje treibt viele Menschen die Sehnsucht, die Anton Gölles bei früheren Pilgerreisen in den bosnischen Wallfahrtsort in ihnen geweckt hat. Gut 300 Wallfahrten an den Erscheinungsort leitete er in den letzten 40 Jahren....

  • 16.02.22
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Segnung
Mobile Intensivstation

Segen für österreichweit einzigartiges Fahrzeug. „Zum Welttag der Kranken dürfen wir uns über dieses neue Fahrzeug zum Krankentransport freuen. Es soll segensreich für die PatientInnen zum Einsatz kommen“, erklärte Bischof Wilhelm Krautwaschl am 10. Februar bei der Segnung der neuen Mobilen Intensivstation (MI), mit der nun intensivmedizinisch betreute PatientInnen noch sicherer und schonender transportiert werden können. Den feierlichen Akt nahm er gemeinsam mit Superintendent Wolfgang Rehner...

  • 16.02.22
Kommentare & Blogs

Aus meiner Sicht - CR Herbert Meßner
In immer neuen Farben sehen

Als ich die Nachricht vom Tod von Prof. Albert Höfer hörte, ist eine Erinnerung in mir hochgekommen. Bei einer Begräbnismesse war Albert Höfer, damals schon erblindet, in den Altarraum geführt worden. Er sang auswendig den Anfang des Johannesevangeliums. Und dann hielt er eine tief beeindruckende Predigt über Farben. Ich könnte heute nicht mehr wiedergeben, was er gesagt hat. Aber bleibend ist der Eindruck eines Menschen, der mit dem Herzen sehen konnte. Die Bilder, die er noch sehenden Auges...

  • 16.02.22
Pfarrleben

Schladming
„Gelobt bist du, mein Gott“-Kalender

Bunt und vielfältig. Minis gestalteten Monatskalender. Diesmal waren es die Ministrantinnen und Ministranten der Pfarren Schladming und Haus, die Diakon Hannes Stickler bei seinem Kalenderprojekt unterstützten. Die Mädchen und Buben haben, angeleitet von Pastoralreferentin Rut Sattinger, ihre Interpretation des Sonnengesangs von Franz von Assisi „schön“ geschrieben. Jeder und jede hat ein Wort beigesteuert, und somit sind die Vielfalt der Talente der Minis zu Tage gekommen. So bunt und...

  • 16.02.22
Kirche hier und anderswo

Synodaler Prozess
Hoffnung und Frust

Viel Interesse am synodalen Prozess Die Ergebnisse der vorsynodalen Versammlung präsentierten Stefanie Schwarzl-Ranz vom diözesanen Synodenteam und Bereichsleiterin für Seelsorge der Diözese Graz-Seckau, Bischof Wilhelm Krautwaschl und Diözesanratsvorsitzende Gerlinde Paar bei einer Pressekonferenz am 9. Februar – was auf reges Medieninteresse stieß. Die Diözese Graz-Seckau lud als erste Diözese Österreichs in dem von Papst Franziskus 2021 gestarteten synodalen Prozess zu einer Versammlung. Die...

  • 16.02.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Rolf Spiegel
Die Caritas bildet aus

Welche Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten gibt es bei der Caritas? In den Caritas-Schulen geben wir Menschen aller Altersgruppen ab 14 Jahren die Möglichkeit, einen Bildungsabschluss zu erreichen. Besonders wichtig sind uns dabei gerade jene Menschen, die auf ihrem Bildungsweg schwierige Rahmenbedingungen vorfinden. Wir sensibilisieren Menschen für soziale Fragen und geben Wissen und Fertigkeiten weiter, mit diesen verantwortungsvoll umgehen zu können. Dies zeigt sich in unseren HLWs, unseren...

  • 16.02.22
Glaube & Spiritualität
Dorothea Erbele-Küster stellte in ihrem Impulsvortrag Zeitkonzeptionen in biblischen Texten vor und zeigte auf, welche Krisenbewältigungsmodelle diese enthalten.

Diözesaner Bibeltag
Trotzdem vertrauen

„Es gibt eine Hoffnung“ – Diözesaner Bibeltag zeigt biblische Formen von Krisenbewältigung auf. Bereits zum zweiten Mal fand am 11. Februar der Diözesane Bibeltag online im digitalen Raum statt. Die Zusage aus dem Jeremiabuch „Es gibt eine Hoffnung für deine Zukunft“ (Jer 31,17) stand dabei im Mittelpunkt. Durch die exegetischen Ausführungen der evangelischen Professorin für Altes Testament in Mainz, Dr. Dorothea Erbele-Küster, konnten etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Zugänge zum...

  • 16.02.22
Kommentare & Blogs

Positionen - Monika Prettenthaler
Macht und Autorität

Der Begriff Macht bezeichnet die Fähigkeit von Personen oder Gruppen, auf das Denken und Verhalten anderer so einwirken zu können, dass diese sich ihren Ansichten unterordnen und entsprechend verhalten. Im Lexikon findet sich auch der Hinweis, dass Macht in allen Formen menschlicher Interaktion eine Rolle spielt. Wie Macht konkret erlebt wird, hängt mit den Handlungsmöglichkeiten und deren Umsetzung zusammen. Macht ist nicht von vornherein negativ, sondern kann auch positiv wirken. Schon in der...

  • 16.02.22
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ