Ausgabe 21 / 29.05.2022

Beiträge zum Thema Ausgabe 21 / 29.05.2022

Glaube & Spiritualität

Pfingsten
Erfülle uns, Heiliger Geist, mit deiner Kraft

Das Geburtstagsfest der Kirche: PFINGSTEN Bilder des Heiligen Geistes Der Wind kann aus allen Richtungen kommen, man sieht ihn nicht, aber seine Wirkungen sind sichtbar und spürbar. So gehören Sturm, Wind und Atem zu den ältesten Symbolen für das geheimnisvolle Wirken des Heiligen Geistes. Die Bibel verwendet für „Wind“ und „Geist“ dasselbe Wort. Im Johannesevangelium sagt Jesus vom Heiligen Geist: „Er weht, wo er will“ (Joh 3,8) Der Heilige Geist ist einer, der etwas in Bewegung setzt – ein...

  • 25.05.22
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Spannende Einblicke

Spannende Einblicke hat unser SONNTAGSBLATT-Fotograf Gerd Neuhold in der Stiftsbibliothek Admont gewonnen. Frei nach dem 1. Korintherbrief „Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse.“ (1 Kor 13,12)

  • 24.05.22
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Eine wichtige Ergänzung

Zu „Viel tägliche Liebe“, Nr. 19. Es freut mich und es ist richtig und wichtig, dass der (neue) Hl. Titus Brandsma erwähnt wurde. Was ungenau ist, dass er nur als „katholischer Journalist“ bezeichnet wird. Er war an erster Stelle ordentlicher Universitätsprofessor an der Katholischen Universität zu Nimwegen. Sein Lehrauftrag: Philosophie und Geschichte der Frömmigkeit, insbesondere der niederländischen Mystik. Außerdem war er Rektor seiner Uni, die auch meine Uni war, wo ich studierte,...

  • 24.05.22
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Dankbar für das Da-Sein

Zu „Erleichtert, wehmütig und neugierig“, Nr. 19. Für das spannende Interview dankend, sind mir die Worte von Mag. Beiglböck wertvoll: „Da-Sein ist eine Grunddimension von Gottesoffenbarung.“ Für die offenen Kirchen mit dem gegenwärtigen Jesus im Tabernakel kann nicht genug gedankt werden. Der Rat Mutter Teresas an ihre Schwestern, wenn die Arbeit überhand nimmt, die Zeit für die Anbetung zu verdoppeln, erschließt sich jedem Menschen beim ersten Versuch. Gebhard Blesl, Graz

  • 24.05.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Gnas

Das in die Jahre gekommene Berg-rannerlkreuz am Hügelkamm in Burgfried wurde durch ein neues ersetzt. Familien Hütter und Obendrauf gestalteten den Platz, Günter Janisch fertigte das Wegkreuz an. Hermann Niederl schnitzte den Herrgott. Kan. Franz Neumüller segnete das Kreuz.

  • 24.05.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-Herz Jesu

Im Zuge seines Abschiedes von der Pfarre stellte sich Univ.-Prof. Walter Schaupp (re.) einem fiktiven Gespräch mit Bischof Johannes Zwerger, verkörpert durch P. Willibald Hopfgartner u. a. zum Thema Moral. Früher versah man Moral mit festgeschriebenen Regeln, heute versuche die Ethik Orientierung zu geben.

  • 24.05.22
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Graz-Andritz

Konsistorialrat Alois Strohmaier (Bild) erinnerte bei einem Gedenkgottesdienst für Johann Weber in der Pfarrkirche An-dritz an den „Bischof der Herzen“, der mit dem Steirischen Katholikentag einen bleibenden Auftrag für das Miteinander von „Progressiv“ und „Konservativ“ im Kirchenvolk hinterließ.

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
In der Ukraine betreuen Steyler Missionare und Missionarinnen in einem Erholungsheim geflüchtete Frauen mit ihren Familien.

Ukrainehilfe -Steyler Missionare
Die Traurigkeit ist größer als der Hunger

Steyler Missionare betreuen geflüchtete Menschen in der Ukraine. „Es ist uns nicht einmal in den Sinn gekommen, zu gehen. Wir haben nur daran gedacht, was wir tun können, um den Menschen zu helfen“ sagt Pater Zòlty SVD, Pfarrer in Verboviec, Region Vinnica. Er ist gemeinsam mit seinem Mitbruder im westlichen Teil der Ukraine geblieben. Das Dorf liegt nahe der Grenze zu Moldawien, die Situation ist angespannt aber stabil. In diesem Gebiet ist es relativ ruhig, es gibt keine militärische oder...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Bei der Pro-Oriente-Tagung berieten Teilnehmende aus der katholischen Kirche und den orientalisch-orthodoxen Kirchen über die Rezeption der Ergebnisse des offiziellen Dialogs zwischen ihren Kirchen.

Ökumene
Aktive Beteiligung

Pro Oriente-Kommission verabschiedete nach einer Tagung in Wien Empfehlungen für bessere Rezeption ökumenischer Dialoge. Die Stiftung Pro Oriente setzt neue Impulse für den ökumenischen Dialog. Bei der jüngsten Tagung der „Pro Oriente“-Kommission für den Dialog zwischen der katholischen und den orientalisch-orthodoxen Kirchen wurden als Ergebnis zahlreiche Empfehlungen verabschiedet, wie die Ökumene stärker in den einzelnen Kirchen Fuß fassen kann. Die Tagungsteilnehmer aus der katholischen...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Bundesministerin Susanne Raab (3. v. r.) empfingt Kirchen und Religionsgemeinschaften.

Politik und Kirchen
Empfang im Bundeskanzleramt

Auf Einladung von Bundesministerin Susanne Raab (3. v. r.) fand am 19. Mai erstmals ein „Empfang zur Osterzeit“ mit zahlreichen Vertretern der Kirchen statt. Thema waren besonders die Pandemie und der Krieg Russlands gegen die Ukraine. Seitens der Katholischen Kirche waren – in der ersten Reihe stehend – neben dem Salzburger Erzbischof Franz Lackner (2. v. r.) unter anderem auch Kardinal Christoph Schönborn (3. v. l.) und der Apostolische Nuntius in Österreich, Erzbischof Pedro Lopez Quintana...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Ein Fragebogen zu Bischofskandidaten kam an die Öffentlichkeit - Rom nimmt potentielle Bischöfe scheints genauer unter die Lupe.

Vatikan
Bischofskandidaten werden unter die Lupe genommen

Bischofsernennungen. Vatikan-Fragebogen wurde öffentlich. Das Thema Missbrauch spielt bei der Ernennung neuer Bischöfe für den Vatikan offenbar eine größere Rolle als vor 20 Jahren. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ veröffentlichte kürzlich einen Fragebogen, mit dem der Botschafter des Papstes in Deutschland, Nuntius Erzbischof Nikola Eterovic, Informationen über mögliche Bischofskandidaten einholen kann. Demnach sollen die Befragten Auskunft geben, ob der Kandidat mit Fällen von Kindesmissbrauch...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Der burgenländische Bildhauer Thomas Resetarits ist tot.

Eine Welt
Kurzmeldungen aus aller Welt

Bildhauer Thomas Resetarits starb am 18. Mai nach längerer Krankheit im Alter von 82 Jahren. Der burgenländische Künstler stammte aus Stinatz. In seinen Werken beschäftigte er sich immer wieder mit dem Glauben und dem Menschsein. Er gestaltete viele Kunstwerke für Kirchen im Burgenland, darunter das Portal des St. Martin-Doms in Eisenstadt. Er war auch in der Steiermark tätig. Werke von ihm finden sich unter anderem im Haus der Stille in Heiligenkreuz am Waasen und in den Pfarrkirchen Neudau...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
„Sag mir, dass dieser Ort hier sicher ist“ – ein bester Wunsch für alle: für die Schule, die ihr 10. Jahrzehnt beginnt, für die Kinder und Jugendlichen, die hier einen Ort des Lernens „mit Kopf, Hand und Herz“ finden. Und für den Planeten, der noch lange vielen Geschöpfen Lebensraum und Heimat bieten möge. Direktor Wilhelm Pichler: „Man sieht, wenn wir zusammenhelfen, können wir die Erde halten.“
25 Bilder

Abteigymnasium Seckau
Happy B-Earth-Day!

Abteigymnasium Seckau feierte 90 Jahre und den Earth Day – seinem Leitbild gemäß „mit Kopf, Hand und Herz“. Mit einem großen Fest verband das Abteigymnasium Seckau am 20. Mai die Freude über seinen 90. Geburtstag mit dem Earth Day, dem Tag der Erde. Auf dem Festprogramm standen „das Gestern, das Heute und das Morgen“ der Schule im ersten Teil; den zweiten Teil gestalteten Schüler und Schülerinnen des Unterrichtsfachs „Netzwerk Kunst“ mit einer Jubiläumsausstellung. Kreativ wurde vieles zum...

  • 24.05.22
Pfarrleben
Ausstellung. V. l. Pfarrer Markus Lehr, Künstler Vinzenz Pichler, Anja Senekowitsch und Veronika Spari von Kunst & Kultur in der Pfarre Wies.

Pfarre Wies
Das Gelbe von der Kunst

Ausstellung „700 bis 800 Zeichen und Gelb“ Aktuelle Arbeiten von Vinzenz Pichler, in denen Gelb die hervorstechende Farbe ist, sind bis 5. Juni in der Galerie im Pfarrzentrum Wies zu sehen. Die Ausstellung ist Teil der Kunst.Kultur.Tage „schillern“. 20 regionale Kulturinitiativen bringen bei diesem Festival das Schilcherland bis 5. Juni zum „Schillern“. Vinzenz Pichler, seit 2013 Mitglied der Künstlergruppe „77“, lässt es in seinen abstra-hierten Bildern – vorwiegend Aquarelle auf Papier und...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Blitzlichter
Diözesansportgemeinschaft

Die letzten Jahre waren auch für einen kirchlichen Sportverein kein Honiglecken. Bei der DSG-Hauptversammlung im Styria Center in Graz wurden alle bisherigen Aktivitäten und Sparten evaluiert, neue Ideen gesammelt und eine Zukunftsstrategie entwickelt. Verstärken will die DSG die pastorale, spirituelle und soziale Dimension von Sport.Im Bild der neue DSG-Vorstand: v. l. Anna Hollwöger (Leiterin des Ressorts Seelsorge & Gesellschaft der Diözese), Obmann Georg Plank, Stellvertreterin...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Music4Ukraine
Jugend

Die Evangelische und die Katholische Jugend Steiermark konnten an Diakonie und Caritas einen Scheck im Wert von 4500 Euro übergeben. So viel ist bei Music4Ukraine – dem Benefizkonzert am 6. April in der Grazer Kreuzkirche – hereingekommen. Das Geld wird für die Hilfe direkt vor Ort zum Einsatz kommen. Über 200 Besucherinnen und Besucher hatten sich über einen tollen Musikabend gefreut.

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Blitzlichter
Elisabethinen

Am 19. Mai konnten sich Studierende der Gesundheitsberufe aus den USA am Standort II des Krankenhauses der Elisabethinen in Graz-Eggenberg über die Dienste und Leistungen in der Akutversorgung, der Hospizbetreuung und der Altersmedizin informieren.

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Antrittsbesuch

Der neue Vorstand der „Berufsgemeinschaft der Laien im pastoralen Dienst“ wurde am 18. Mai von Bischof Wilhelm Krautwaschl (Bildmitte) empfangen. V. l. Mag. Gerhard Weber (Seelsorgeraum Thermenland) als Vorsitzender; als stellvertretende Vorsitzende Borka Simunic (Seelsorgeraum Bruck), Silke Brunner (Seelsorgeraum Knittelfeld) und Mag. Maximilian Tödtling (Krankenhausseelsorge in Graz). Ordentliche Mitglieder der Berufsgemeinschaft sind Laien und Ordensangehörige, die zum pastoralen Dienst...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo

Karfreitag statt Ostermontag

Karfreitagsregelung. Evangelische begrüßen Schützenhöfer-Vorschlag. Die Evangelische Kirche in Österreich unterstützt den Vorstoß von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer nach einer neuen Karfreitagsregelung. Schützenhöfer hatte bei der Landeshauptleutekonferenz vorgeschlagen, den Karfreitag als gesetzlichen Feiertag für alle im Tausch mit dem Ostermontag einzuführen. Schützenhöfer habe sich schon seit der umstrittenen Regelung mit dem persönlichen Feiertag dafür eingesetzt, dass es „auch zu...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
KAB und KFB informierten am 20. Mai in der Grazer Herrengasse über die Forderungen und Visionen für ein gutes Leben für alle. 
Im Bild (v. l.): Martin Hochegger und Lydia Lieskonig

Herzstück der Wirtschaft

Mehr für Care. Mehr Zeit, Geld und Wertschätzung für Sorge-Arbeit. Die Initiative „Mehr für Care“ lud am 20. Mai zum österreichweiten Aktionstag ein, um „Care“-, also „Sorge“-Arbeit als „Herzstück der Wirtschaft“ ins öffentliche und politische Bewusstsein zu heben. „Mehr Zeit, mehr Geld und mehr Wertschätzung für Care-Leistungen“ fordert das aus zahlreichen Organisationen und Einzelpersonen bestehende Bündnis. Die Corona-Krise hat es sichtbar gemacht: eine Gesellschaft steht und fällt damit,...

  • 24.05.22
Kunst & Kultur
„Was Kommunikation gut und wahrhaft menschlich macht ist gerade das Hören auf den, der vor uns steht, von Angesicht zu Angesicht, das Hören auf den anderen, auf den wir mit echter, vertrauensvoller und ehrlicher Offenheit zugehen.” Papst Franziskus
2 Bilder

Mediensonntag
Mehr zuhören

Zum Mediensonntag. „Man kommuniziert nicht, wenn man nicht zuerst zuhört“, ermuntert Papst Franziskus. Für mehr gegenseitiges Zuhören in Gesellschaft, Kirche und Medien plädiert Papst Franziskus. Die Menschen verlören immer mehr die Fähigkeit, „demjenigen zuzuhören, der vor uns steht, sowohl im normalen Verlauf der tagtäglichen Beziehungen als auch in den Debatten über die wichtigsten Themen des gemeinsamen Zusammenlebens“, beklagt der Papst in seiner Botschaft zum diesjährigen katholischen...

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Die Caritas Steiermark zog bei der Präsentation ihres Wirkungsberichtes nicht nur Bilanz über das Jahr 2021, sondern blickte auch in die Zukunft. 
Im Bild (v. l.): Designierter Vizedirektor Erich Hohl, künftige Caritasdirektorin Nora Tödtling-Musenbichler und Vizedirektorin Petra Prattes.
2 Bilder

Wirkungsbericht
Wie die Caritas wirkt

Caritas. Hoffnung auf Normalität und dann doch ein Jahr der Krisen: In ihrem Wirkungsbericht blickt die Caritas Steiermark auf ein herausforderndes Jahr 2021 zurück. Zu Beginn des Jahres 2021 hatten alle die Hoffnung auf mehr Normalität. Tatsächlich war das Jahr mindestens genauso herausfordernd wie 2020. Corona hat den Alltag noch immer stark geprägt, trotzdem konnte sich auch viel Gutes sowie Neues entwickeln und entfalten. Darüber, wie die Caritas Steiermark das Jahr 2021 gemeistert hat,...

  • 24.05.22
Kunst & Kultur
Die Kirchenmusikerin Andrea Fournier verlässt nach 24 Jahren Graz in Richtung Salzburg und übernimmt dort als erste Frau die Stelle der Domkapellmeisterin.

Interview mit Andrea Fournier
Ein cooles Gloria

Andrea Fournier wird Domkapellmeisterin in Salzburg. Ein Rückblick auf 24 Jahre Kirchenmusik in Graz. Sie waren 24 Jahre in der Grazer Stadtpfarre für die Kirchenmusik zuständig. Worauf blicken Sie zurück? Was war herausfordernd und was ist gelungen? Auf 24 Mal Weihnachten, Karwoche und Osternacht. (lacht) Und natürlich auch auf viele tolle Konzerte und Aufführungen. Herausfordernd war sicher, dass ich sehr jung, direkt vom Studium und in Graz noch unbekannt in diese Arbeit gestartet bin. Zudem...

  • 24.05.22
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ