Krippen

Beiträge zum Thema Krippen

Kirche, Feste, FeiernPremium
Zu sehen: Die Geißelung Christi (Mitte) sowie der Kreuzweg (rechts)
4 Bilder

Der Leidensweg Jesu
Eine Krippe zu Ostern?

Wenn man das Wort Krippe hört, kommt den meisten zuerst die Weihnachtskrippe in den Sinn. Nicht so bekannt sind Krippen zu Ostern. Diese sogenannten Fastenkrippen zeigen den Leidensweg sowie die Auferstehung Jesu Christi. von Carina Müller Heute schon beinahe in Vergessenheit geraten, haben Fastenkrippen eine lange Tradition und waren im 18. und 19. Jhdt. noch weit verbreitet. Damals veranschaulichte man vor allem Menschen, die weder schrei- ben noch lesen konnten, so die Passion, das Leiden...

  • 20.04.22
Kirche hier und anderswo
Kleine Kunstwerke. In dem großen Figurensatz gleicht keine Figur der anderen: Salzburger Wachs- und barocke Schnitzfiguren aus dem 18. Jahrhundert und Nazarener Holzfiguren des 19. Jahrhunderts.
2 Bilder

Krippenleben
Betlehem ist im Flachgau

In der Neumarkter Filialkirche können Interessierte eine einzigartige Landschaftskrippe entdecken.Neumarkt/Wallersee. „Es ist schon erstaunlich, dass nicht nur Kathedralen und Pfarrkirchen mit großartigen Kunstschätzen ausgestattet sind, sondern auch kleine Filialkirchen wie hier in Pfongau kulturhistorische Glanzstücke wie die Krippe besitzen“, sagt Franz Paul Enzinger, Kultur- und Brauchtumsexperte in Neumarkt am Wallersee. Für das Katholische Bildungswerk öffnet er Tür und Tor der...

  • 05.01.22
Leserreporter
7 Bilder

Weihnachten in Rom
So sieht die Krippe auf dem Petersplatz aus

Schnappschuss vom Petersplatz Unser Leserreporter, Johannes Fürnkranz, leitet in der Römischen Glaubenskongregation die Sektion für Eheangelegenheiten. Der Arbeitsweg des Wiener Diözesanpriesters führt ihn dabei täglich über den Petersplatz. Seit 10. Dezember ist dort bereits die diesjährige vatikanische Krippe aufgebaut. Wie diese Foto zeigen nehmen auch Bischöfe und Ordensfrauen mittels Smartphone ein Erinnerungsfoto auf. Die Krippenfiguren stammen heuer von der indigenen Chopcca-Gemeinde in...

  • 26.12.21
Menschen & Meinungen
Elisabeth Kandler-Mayr
2 Bilder

Interview
„Ich wünsche mir Gelassenheit“

Weihnachtspost, Musik und das Aufstellen der Krippe – all das gehört für Elisabeth Kandler-Mayr zu den Festtagen selbstverständlich dazu. Dem Rupertusblatt erzählt die Salzburger Ordinariatskanzlerin, wie sie kleine Oasen der Besinnung schafft und was sie sich vom neuen Jahr erhofft. von Alexandra Hogan RB: Wie würden Sie jemandem das Weihnachtsfest erklären, der noch nie davon gehört hat? Kandler-Mayr: Zu Weihnachten geht es um das Ankommen Gottes in der Welt – er kommt so schutzlos wie ein...

  • 22.12.21
Glaube
7 Bilder

Bis zu 70 cm große Krippenfiguren
Die Kirchenkrippe von Umhausen

In den vergangenen Jahren wurde die Kirchenkrippe von Umhausen unter Mithilfe der Restauratorin Hemma Kundratitz rundum erneuert. Ein kurzer Einblick in Bildern. Die Figuren der Umhauser Kirchenkrippe entstanden im 19. Jahrhundert und stammen wohl aus der Werkstatt von Josef Bachlechner d. Älteren in Hall i. T. Ursprünglich am Hochaltar aufgestellt, sind die 65 bis 70 cm großen Figuren im Stile der Neugotik geschnitzt. Der Kirchenmaler Ludwig Sturm fasste sie 1946 neu. Ein Jahr später wurde die...

  • 22.12.21
Kirche hier und anderswo
Krippe aus Afrika. Die Menschwerdung Gottes kann in jeder Kultur stattfinden.

Krippenausstellung in Eisenstadt
Das Jesukind beim Wickeln, ohne Finger und aus Playmobil

Rund um die Bergkirche ist erstmals ein Pfad entstanden, der Krippen aus aller Welt zeigt. Propsteipfarrer Alexander M. Wessely stellt Werke aus seinem persönlichen Fundus aus – die überraschend spannende Geschichten erzählen. Gerald Gossmann Beim Vorbeifahren ist sie nicht zu übersehen: die lebensgroße Krippe auf dem Kalvarienbergplatz. Sie bildet den einladenden „Hingucker“ des heuer erstmals stattfindenden „Bergler Krippenpfades“, der von adventlich dekorierten Pettenläden über eine urige...

  • 17.12.21
Kirche hier und anderswo

Weihnachtsstimmung
Über Böcksteins Krippe strahlt es

600 Sterne baumeln von der Decke in der idyllischen Böcksteiner Kirche im Gasteiner Tal. Sie verändern die Stimmung im Raum, wirken mystisch, leuchten und deuten auf Jesu Geburt hin. Gebastelt, gefaltet und bemalt haben sie viele Hände. „Die Sterne vom Vorjahr haben wir aufbehalten. Schüler und genauso ältere Leute, aus dem Kirchenchor zum Beispiel, haben sie im vergangenen Dezember im Lockdown vorbeigebracht“ – Pastoralassistentin Birgit Palzer (M.) hat sie wieder aufgehängt und damit das...

  • 16.12.21
Pfarrleben
Eine der vielen Krippen im Pfarrgebiet von Wildon und St. Georgen an der Stiefing steht bei der Dorfkapelle in Weitendorf.

Kripperlroas
Weihnachtsspaziergang zu Kripperln

Wildon und St. Georgen. Eine Kripperlroas durch zwei Pfarren. Vom 4. Adventsonntag bis zum 10. Jänner sind in den Pfarren Wildon und St. Georgen an der Stiefing an vielen Stationen (Kapellen, Kirchen, Schaufenster) Kripperl aufgestellt. Sie laden Familien ein, einen Spaziergang dorthin zu unternehmen und sich so mit der Geburt von Jesus zu befassen. Heuer kann man auch auf einem rund sechs Kilometer langen Rundweg, der durch die beiden Pfarren führt, sieben dieser Kripperl anschauen. Die...

  • 15.12.21
Bewusst leben & Alltag
In der Krippenwerkstatt wurde fleißig gebaut und bemalt – auch der Spaß fehlte nie.
3 Bilder

Das Katholische Familienwerk lädt ein: Zusammen als Familie Weihnachten gestalten
Selbstgemacht durch den Advent – Krippenbau und Weihnachtsfilzen

Der Advent steht vor der Tür – die ersten Kekse werden gebacken, die warm leuchtenden Lichterketten aufgehängt und rundum kann man schon die ersten Weihnachtslieder hören. Jetzt fehlt nur noch eines: die bunte Dekoration, die unser Zuhause auf die Weihnachtszeit einstimmt. Das Katholische Familienwerk lädt jedes Jahr zum gemeinsamen Werken ein. von Carina Müller Advent bedeutet Ankunft und ist die Zeit der Erwartung und der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, das Fest der Geburt von Jesus...

  • 11.11.21
Geschichtliches & Wissen
Eine spezielle Krippe in der Sammlung stammt aus dem afrikanischen Uganda. Eine Art Kugel zum Auseinandernehmen zeigt das Geschehen zu Bethlehem.
5 Bilder

Krippen-Schatz
Die Krippe steht für Verkündigung

In alten Gemäuern im Weinviertel befindet sich ein weihnachtlicher Schatz. In Sitzendorf an der Schmida hat Familie Schreiber über 1.000 Krippen aus der ganzen Welt gesammelt. Das Haus atmet Geschichte. Ein ehemaliges Refektorium aus dem 12. Jahrhundert wurde zum Refugium von Hiltigund und Gerhard Schreiber. Hiltigund war jahrelang Diözesankonservatorin der Erzdiözese Wien und leitete das Referat für kirchliche Kunst und Denkmalpflege. Das Ehepaar hat über Jahrzehnte Krippen in allen möglichen...

  • 28.12.20
Kirche hier und anderswo
Lange verscholllen, vor einigen Jahren liebevoll und in unzähligen Stunden restauriert sowie ergänzt, ist die Stummer Krippe aus dem 19. Jahrhundert wieder zu sehen. Alle zwei Jahre ist dieser besondere Schatz in der Pfarrkirche aufgestellt – heuer ist es wieder so weit.
8 Bilder

Weihnachten
Stummer Krippenschatz

Alle zwei Jahre ist die „Schnitzer-Krippe“ aus dem 19. Jahrhundert in Stumm in ihrer vollen Pracht zu bewundern. Heuer schmückt der Krippenschatz auch die Titelseite der Rupertusblatt-Weihnachtsausgabe. 1876 schlug ein Blitz vom Turm bis zur Sakristei in die Pfarrkirche Stumm ein und zerstörte die Weihnachtskrippe. Eine junge Frau wurde beauftragt, eine neue Krippe anzufertigen. Die 25-jährige Sabina Schweinberger, aufgrund ihres Talents und ihrer Ausbildung als „Schnitzer Sabina“ bekannt,...

  • 23.12.20
Pfarrleben

Weihnachtsspaziergang einmal anders
Krippenpfad durch Villachs Kirchen

Die frohe Botschaft von Weihnachten vermitteln am anschaulichsten wohl die Weihnachtskrippen. Auch wenn heuer coronabedingt mehrere traditionelle Krippenausstellungen nicht stattfinden können, gibt es in einigen Pfarren doch die Möglichkeit, während der Advent- und Weihnachtszeit Krippen zu besichtigen. Durch die Villacher Innenstadt führt heuer erstmals ein „Krippenpfad“. Dieser zeigt bis 6. Jänner in insgesamt 19 Geschäftsauslagen und Schaufenstern Krippen, von orientalisch bis modern. Die...

  • 22.12.20
Kunst & Kultur

Einer, der den Menschen nachgeht

Zu einer Pilgerfahrt ins heilige Land gehört der Besuch der „Hirtenfelder“. In Bethlehem befindet sich die Geburtskirche mit der Geburtsgrotte Jesu, im Nachbardorf Bet Sahúr stößt man auf zwei von einer Mauer umgebene Parkanlagen mit jeweils kleiner Kirche, einigen Felshöhlen und Resten archäologischer Ausgrabungen: Eines ist das Hirtenfeld der Franziskaner und das andere besitzt die griechisch-orthodoxe Kirche. Adventserie Krippenfiguren/ Teil 4

  • 11.12.20
Kunst & Kultur

Die Boten Gottes in der Welt

Eine, die mithilft, dass Hirten, Schafe und Ziegen ihren Platz in der Domkrippe finden, ist die Dommesnerin Regina Fürlinger. Sie erzählt von ihrer spannenden Arbeit im Mariendom. Seit fünf Jahren ist Regina Fürlinger Dommesnerin im Linzer Mariendom. Von den Glasfenstern bis zu den Heiligenfiguren gibt es jeden Tag „unendlich viel zu entdecken“, erzählt sie. Das macht die Arbeit in diesem Gotteshaus für sie besonders spannend. Ein Schatz, der bald wieder öffentlich gezeigt wird, ist für sie die...

  • 27.11.20
Kunst & Kultur
Der Verein Altenstadt zeigt die Geburtsszene vor dem Dominikanerinnenkloster Altenstadt.
2 Bilder

Neues Buch über Vorarlberger Krippen erschienen. Entsprechende Ausstellung im vorarlberg museum verschoben.
Viele neue Weihnachtskrippen

Der Lockdown hat die Krippenausstellung im vorarlberg museum mit 19 Krippen von 19 Krippenvereinen verunmöglicht (Stand Dienstag 24. November). Wer sich dennoch an der Vorarlberger Krippenbaukunst erfreuen will, kann nun das ursprünglich zur Ausstellung erscheinende Buch zur Hand nehmen. Wolfgang Ölz Wir schreiben das Jahr 2220. Das vorarlberg museum zeigt eine Ausstellung mit 19 Krippen, die im Jahr 2020, am Zenit der Krippenbaukunst, entstanden sind. Die Menschen staunen, wie handwerklich...

  • 25.11.20
Kunst & Kultur
5 Bilder

Im Tiroler Sonntag-Gespräch teilt der leidenschaftliche Krippenbauer Bruno Scharler aus Kappl im Paznaun Ideen und Erinnerungen rund um seine Krippe.
Der Weg durch die Wüste

Text, Bilder: Alexandra Kleinheinz Bruno Scharler ist Mitglied und Schriftführer des Kappler Krippenvereins, der nächstes Jahr sein 25jähriges Bestehen feiert. Wenn man die Scharler-Stube betritt, wird einem ganz warm ums Herz. Bruno hat seine riesengroße Krippe aus dem Keller geholt und bläst gerade vertieft durch einen Strohhalm: „Ih muass die Wegla im Sond suacha“, lacht er dazwischen und werkelt weiter. Danach stellt er die Zypressen auf, die er aus „Moosbart“ gebastelt hat. „Meistens...

  • 02.01.20
Kirche hier und anderswo

Mein Hobby: Pater Martin Mayrhofer
„Krippen zeigen uns, dass Gott Mensch wurde“

„Die Winter sind lange und hart. Du musst schauen, dass du ein Hobby hast, wenn du eingeschneit bist“, prägte man früher den jungen Pries-tern der Seitenstettner Stiftspfarren ein. Der eine widmete sich also der Musik oder der Geschichte, Pater Martin Mayrhofer lernte die Schnitzerei. Einst habe seinen Abt eine Statue des heiligen Benedikt sehr beeindruckt. Da sein Talent recht rasch auffiel, wurde ihm eine akademische Ausbildung in Linz ermöglicht. Beim Besuch von „Kirche bunt“ arbeitet er...

  • 27.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ