Indien

Beiträge zum Thema Indien

Kirche hier und anderswo
Sr. M. Johanna Brandstätter, umgeben von indischen Mitschwestern

Kreuzschwester M. Johanna Brandstätter wird 100
„Pionierin“ von Beruf

Was die Kreuzschwester M. Johanna Brandstätter aus Grünburg seit 1955 als Missionarin in Indien aufgebaut hat, füllt ein Buch. Ihre Mitschwestern überreichten ihr auch zum 100. Geburtstag am 21. Februar 2022 ein Buch, das sie aus den Lebenserinnerungen von Sr. Johanna gestaltet haben. Körperlich eingeschränkt, aber voller Lebensfreude und geistiger Frische, hat die Jubilarin in der indischen Stadt Bangalore, ihrem Alterswohnsitz, gefeiert. Bereits Tage vor dem großen Festtag herrschte im...

  • 24.02.22
Kirche hier und anderswo
Für die Frauen und ihre Familien sind die Ziegen ein Lichtblick. Corona hat vor allem die Ärmsten in Indien schwer getroffen.
2 Bilder

Solidarität
Das Glück liegt auf den Rücken der Ziegen

Seit 50 Jahren ist der Arbeitskreis der Pfarre Hallein „Wir in der EINEN Welt“ aktiv. Zum runden Geburtstag sind Hühner und Ziegen Chancenbringerinnen in Indien. In einem halben Jahrhundert ist einiges geschehen, denn Stillstand war beim Arbeitskreis rund um den Initiator Roman Anlanger nie angesagt. Der Schwerpunkt lag in Bolivien und Indien. Heute können die Tennengauer Engagierten sagen: Wir haben eine Schule in Indien. 2019 war der Ausbau abgeschlossen. 1.200 junge Menschen drücken heute im...

  • 19.01.22
Glaube
Anthony Raj Thomas ist neuer Seelsorger in der Universitätspfarre Innsbruck.

Neuer Seelsorger in der Universitätspfarre Innsbruck
Ein frohes Herz

„Langsam“ war das erste deutsche Wort, das Anthony Raj Thomas, gerade im Innsbrucker Servitenkloster angekommen, lernte. Das war 2016. Doch langsam geht es Anthony nicht an. Ganz im Gegenteil. Er ist spontan, herzlich und manchmal recht unkonventionell. Die Kirchenbesucher des Seelsorgeraumes „Westliches Mittelgebirge“ haben sich in den vergangenen zwei Jahren daran gewöhnt, dass in der Kirche auch gelacht und geklatscht werden darf. Für Kooperator Anthony ist die Kirche ein Ort der Freude. „Wo...

  • 16.09.21
Gesellschaft & Soziales
4 Bilder

Ein Projektbeispiel in Indien
Sternsinger ermöglichen Zukunft

Mit den Sternsinger-Spenden werden notleidende Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, finanziert und begleitet jährlich rund 500 Hilfsprojekte. „Youth for Action“ ist eines dieser Projekte, das Bauernfamilien in Südindien dabei unterstützt ,durch biologischen Anbau ihre Nahrung zu sichern. Jeder Mensch braucht zum Leben ausreichend Essen und Trinken. In Telangana (Süd-Indien) ist dieses Menschenrecht auf Nahrung...

  • 04.01.21
Gesellschaft & Soziales
2 Bilder

Aktion zum Familienfasttag
"Es muss nicht immer nur Suppe sein!"

„Teilen spendet Zukunft!“ – Unter diesem Motto sollte im März die Aktion „Familienfasttag“ durchgeführt werden. In vielen Pfarren des Landes lud die Katholische Frauenbewegung zu den traditionellen Fastensuppenessen, und auch im Diözesanhaus fand eine Benefizveranstaltung statt. Der gesamte Erlös aus diesen Veranstaltungen sollte in ein Frauenprojekt in Indien fließen. Corona machte diesem Engagement ein jähes Ende. Massiver Spendeneinbruch Zahlreiche „Fastensuppenessen“ und die von engagierten...

  • 09.07.20
Kirche hier und anderswo
Ägidius J. Zsifkovics, Jose Pulickal

Sorge und Gebet aus Partner-Diözese
Indischer Bischof teilt Corona-Sorgen der Österreicher

Der neue Bischof der burgenländischen Partnerdiözese in Südindien wandte sich in einem E-Mail an den Bischof von Eisenstadt, Ägidius J. Zsifkovics. Jose Pulickal, Bischof von Kanjirapally (Kerala) schreibt darin: Im Gebet gestärkt entbiete ich Ihnen Grüße aus der Diözese Kanjirapally! Ich sende Ihnen diese wenigen Zeilen um Ihnen zu versichern, dass wir Ihnen im Gebet nahe sind – jetzt, wo sich die Bedrohung durch COVID-19 in Europa und den USA ausbreitet. Dies erfüllt uns mit Sorge über unsere...

  • 24.03.20
Kirche hier und anderswo
Laut Verfassung ist Indien eine säkulare und plurale Demokratie. Rund 80 Prozent der 1,3 Milliarden Inder sind Hindus, etwa 13 Prozent sind Muslime und jeweils zwei Prozent Christen und Sikhs. Auf dem Foto: Christen demonstrierten am 20. Jänner gegen das neue Staatsbürgerrecht.

Protesten gegen das neue Staatsbürgerrecht überschatteten Feierlichkeiten
Indien: Proteste gegen religiöse Spaltung am Nationalfeiertag

Anlass der Proteste ist das neue Staatsbürgerrecht (CAA) sowie die geplante Ausweitung des bislang nur in Assam geltenden „Nationalen Bürgerregisters“ (NRC). Um darin aufgenommen zu werden, müssen die Menschen in einem aufwendigen bürokratischen Verfahren nachweisen, dass sie Inder sind. In Assam bestanden 1,9 Millionen der rund 30 Millionen Einwohner den Bürgerschaftstest nicht. Die meisten davon gehören nicht-hinduistischen religiösen und ethnischen Minderheiten an. Das neue Staatsbürgerrecht...

  • 29.01.20
Glaube & Spiritualität
Dr. Reiner Steinweg ist Friedens- und Konfliktforscher und Initiator des Gandhi-Symposiums zum Thema „Aktive Gewaltfreiheit“.
2 Bilder

Gandhis 150. Geburtstag
Gewaltverzicht ist Stärke

Zu Gandhis 150. Geburtstag initiierte Dr. Reiner Steinweg ein Symposium in Linz. Wolfgang Weilharter hat den Friedens- und Konfliktforscher dazu interviewt. Wie würden Sie die Leistung Gandhis jemandem kurz beschreiben, der nur wenig über Gandhi weiß? Er hat sein ganzes persönliches Leben in den Dienst an der Entwicklung politischer Gewaltfreiheit gestellt und sich selbst dabei ständig weiterentwickelt. Martin Luther King, Nelson Mandela und viele andere wären ohne Gandhis starke Impulse nicht...

  • 10.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ